Festivals United

Hurricane/Southside Festival 2016

24.06.2016 - 26.06.2016, Scheeßel  Deutschland
Mumford & Sons, Rammstein, The ProdigyUVM

1.668 Kommentare (Seite 66)


  • gregor1 gregor1 27.06.2016 14:48 Uhr Edited
    Dass auf dem Campingplatz Anarchie herrscht ist klar


    Ist zum Glück aber nicht bei allen Festivals so.

  • MisterCrac MisterCrac 27.06.2016 16:09 Uhr

    gregor1 schrieb:
    Dass auf dem Campingplatz Anarchie herrscht ist klar


    Ist zum Glück aber nicht bei allen Festivals so.

    Machen wir doch ne Blacklist mit "Camping? No Way!" Festivals.

  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 27.06.2016 16:16 Uhr
    So, nach einem turbolenten Festival-Wochenende werde ich auch mal meine Erfahrungen vom Hurricane 2016 hier vertextlichen. Anreise erfolgte Donnerstag erstmalig mit Zug. Die schweren Klamotten (Zelt, Pavillon, etc.) haben wir unseren Kumpels im Auto anvertraut. Dementsprechend entspannt war die Zugfahrt. Die Anbindung zum Festival ist ja ziemlich perfekt, deshalb nächstes Mal gerne wieder.

    Bändchenausgabe war auch kein großes Problem, Stündchen angestanden, aber alles noch im erträglichen Rahmen. Dann weiter zum Campingplatz. Die Autofahrer hatten es da etwas mühsamer und mussten ziemlich lange bei der Gepäckkontrolle warten. Die haben dies Jahr wohl, zumindestens am Anfang noch, ziemlich genau kontrolliert.

    Der restliche Donnerstag wurde dann mit aufbauen und Bierchen trinken verbracht, bis um zwei Uhr nachts dann die Welt hereinbrach. Unsere Pavillons hats ziemlich schnell zerfetzt. Am Freitag wurde dann aus 3 mach 1, welcher schlussendlich sogar bis Samstag Abend gehalten hat. Freitag war dann erst Zebrahead und Royal Republic angesagt, die ordentlich Laune gemacht haben. Die Stimmung wurde durch die annähernde Gewitterfront dann allerdings schnell wieder getrübt. Erleichterung dann als es mit den Hives weiterging und der Tag mit Rammstein doch noch ein fulminantes Ende gefunden hatte.

    Samstag dann der nächste Tiefschlag mit weniger erfreulichem Ende. Auch wenn ich Offspring, Anti-Flag & Co. schon öfters sehen durfte, war es doch schade um das grandiose Line Up an diesem Tag. Wir sind dann früh schlafen gegangen und wurden am Sonntag dann endlich auch mal mit ordentlichem Festivalwetter belohnt. Nach Fußball und Deichkind, dann noch Mumford & Sons gegeben. Auch wenns nicht meine Musik ist, muss ich sagen, ein würdiger Festivalabschluss.

    Was meine Stimmung allerdings ein wenig getrübt hat, war (wie ein paar Post weiter oben bereits geschrieben) die erschreckend hohe Rate an assozialen Fans. War das erste Mal beim Hurricane und davor schon auf unzähligen anderen Festivals, u.a. auch Ring, aber sowas hab ich noch nicht erlebt. An dem Wochenende ist uns eine Kühltruhe, ein Campingtisch und ne Sackkarre abhanden gekommen. Alles was nicht hieb und nagelfest ist, wird dort mitgenommen. Betrifft wahrscheinlich nur einen geringen Teil aller Besucher (nebenbei bemerkt, auch selten so nette Nachbarn gehabt), trotzdem find ich so ein Verhalten einfach nur erbärmlich.

    Was ich wiederum erstaunlich gut fand, war die Kommunikation auf dem Festival. Der Abbruch am Freitag ging richtig sittlich ab, keine Panik, nichts. Man war immer gut informiert und die Leute haben alles gegeben, damit die Bands weiterspielen konnten. Daumen hoch dafür. Allerdings muss man sich im Hinblick auf den Samstag und das Southside (oder RaR) auch fragen, wie es jetzt weitergeht. Kann mich nicht an solche Absagewellen in den letzten Jahren auf irgendwelchen Festivals erinnern. Besonders bei stetig steigenden Eintrittspreisen sind die Besucher irgendwann auch nicht mehr gewillt, solche Unsicherheiten, vor allem finanziell, mitzutragen. Wenn da nicht schleunigst etwas passiert, rechne ich mit einem merklichen Rückgang im Festivalgeschäft in den kommenden Jahren.

    Wenn ich nun eine Top/Flop-3 aufstellen müsste, würds dann so aussehen:

    Top:
    - Organisatoren und Helfer
    - Anreise mit dem Zug
    - Rammstein

    Flop:
    - Wetter
    - der Samstag
    - hohe Rate an Langfingern


  • kato91 kato91 27.06.2016 16:58 Uhr
    Ist natürlich die Frage, was man wegen dem Wetter machen soll...

    Dass da so viel geklaut wurde ist natürlich heftig -.-

  • MuffPotter87 MuffPotter87 27.06.2016 19:31 Uhr
    Mir hat es wieder gefallen, auch wenn ich extrem Viel verpasst habe, Die Kommunikation war sehr gut seitens Veranstalter. Die Absage am Samstag konnte ich nachvollziehen. Gesehen leider nur Großstadtgeflüster,Romano,Turbostaat,Feine Sahne,Rammstein,KIZ,Zugezogen Maskulin,Wanda,the Wombats,Fraktus,Bloc Party.

    Zum ersten mal Green Camping genutzt. Gute Sache. Nachts Ruhe auf dem Zeltplatz, tagsüber wird genauso gut gefiert wie woanders, allerdings weniger assig.
    Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 27.06.2016 21:19 Uhr
    Hurricane Festival
    48 Minuten ·

    Eigentlich wollten wir heute wie üblich den Vorverkauf für das ?#?hurricane17? mit einem Kontingent an Wildcards eröffnen. Das werden wir jedoch noch ein wenig verschieben müssen, weil wir zum ersten aktuell erheblich mehr als in den Vorjahren mit den Aufräumarbeiten beschäftigt sind. Zum zweiten möchten wir uns etwas für Euch überlegen, um Euch für den Programm-Ausfall am vergangenen Wochenende entgegenzukommen. Dafür benötigen wir aber noch ein wenig Zeit.

    Ihr alle habt jedoch ab sofort die Möglichkeit, Euch für den Vorverkauf 2017 zu registrieren.

    Damit wir unsere Hurricane Gäste aus 2016 bezüglich der Entscheidung in Sachen Programm-Ausfall informieren können, bitten wir sie bei der Registrierung ihre Ticketnummer von 2016 anzugeben, sofern sie ihr Festivalticket noch haben. Solltet Ihr Euer Ticket von 2016 nicht mehr haben, meldet Euch trotzdem an und wendet Euch anschließend an unser Serviceteam ([email protected]).

    Wir werden sicherlich ein paar Wochen benötigen, um alles zu sortieren. Dann kommen wir mit allen weiteren Infos auf Euch zu.

  • 7Dup 7Dup 27.06.2016 21:56 Uhr
    Direkt mal ne #refund Gruppe gründen


  • FBG FBG 27.06.2016 22:01 Uhr SUPPORTER
    Braucht man dank der guten Kommunikation gar nicht

  • ralf321 ralf321 27.06.2016 22:05 Uhr
    Ebenso registriert für Southside möglich.

  • martau89 martau89 27.06.2016 22:32 Uhr
    Mal zu MLK rüberschiel......

    SO geht man mit seinen Kunden um!

  • JestersTear JestersTear 28.06.2016 00:39 Uhr SUPPORTER

    martau89 schrieb:
    Mal zu MLK rüberschiel......

    SO geht man mit seinen Kunden um!

    Naja bei MLK gab es Dienstag drauf statt Montag ne Meldung mit Ausnahme der Registrierung für Early Bird Tickets. Also sooo viel besser ist die Kommunikation hier jetzt auch nicht.


  • Alexos555 Alexos555 28.06.2016 00:53 Uhr

    martau89 schrieb:
    Mal zu MLK rüberschiel......

    SO geht man mit seinen Kunden um!

    Habe gerade mlk mal ne Mail geschickt ob die nun was für die enttäuschten Fans als wider gutmachung überlegen und mal komunieziren sollten. Ob man Black Sabbath nicht für einen kurzen 4 Tag noch dazu Bucht oder man den 2016 Besucher ein Rabat gewährt.... Oder sowas. Mit ahang die hurricane Text ^^ wie man mit den Besuchern umgeht.

  • Meisti Meisti 28.06.2016 02:45 Uhr SUPPORTER
    Black Sabbath spielt die letzte DE Show in Köln Anfang 2017, die kommen nicht mehr an den Ring

  • runnerdo runnerdo 28.06.2016 09:45 Uhr SUPPORTER
    SChön das man MLK damit direkt etwas unter Druck setzt. Das sieht ja stark nach einem Rabatt aus. Ich denke aber auch das das bei MLK genauso kommen wird und auch ohne FKP so gekommen wäre.

    Das man vor MLK liegt ja daran das man ja im Regelfall auch direkt nach dem Festival den VVK der Wildcards beginnt oder habe ich das falsch in Errinnerung ?

  • Jathen Jathen 28.06.2016 10:04 Uhr

  • Janine195 Janine195 28.06.2016 10:36 Uhr

    Pandamann schrieb:
    Einen der bemerkenswertesten Unterschiede in der Kommunikation finde ich, dass bei Rock am Ring immer gesagt wurde: "Bleibt in der Nähe eurer Zelte und geht bei Gewitter ins Zelt und setzt euch in der Mitte auf eure Isomatte", während beim Hurricane/Southside ausdrücklich gesagt wird, dass Zelte eben überhaupt nicht sicher sind und man sich in die Autos begeben soll.

    Halte das letztere auch auf jeden Fall für deutlich sinnvoller, wenn ein Blitz in ein Zelt einschlägt, braucht man glaub ich schon ziemliches Glück, um das vollkommen unbeschadet zu überstehen.

    Kann ich so nicht bestätigen, auch am Ring wurde durchgesagt, dass man sich in sein Fahrzeug begeben soll.
    Langsam nervt mich dieser ständige Vergleich welcher Veranstalter der bessere ist.

    Zum Hurricane Wochenende: es war schade, aber verständlich, dass am Samstag alle Auftritte abgesagt wurden. Wetter kann man nicht ändern, man muss eben das Beste daraus machen. Für mich war es ein super Wochenende, bin mit meinen Gedanken noch gar nicht wieder im Alltag angekommen.

    Wir wurden auch beklaut, es ist einfach zum Kotzen in fremde Zelte zu gehen und sich zu bedienen. Einem Kumpel wurden alle Pulli's und Jacken geklaut, seine Herztabletten und noch einiges mehr, was man auch nicht einfach wieder ersetzen kann, da es Unikate waren.

  • Gizmo953 Gizmo953 28.06.2016 11:18 Uhr Edited SUPPORTER

    Janine195 schrieb:

    Pandamann schrieb:
    Einen der bemerkenswertesten Unterschiede in der Kommunikation finde ich, dass bei Rock am Ring immer gesagt wurde: "Bleibt in der Nähe eurer Zelte und geht bei Gewitter ins Zelt und setzt euch in der Mitte auf eure Isomatte", während beim Hurricane/Southside ausdrücklich gesagt wird, dass Zelte eben überhaupt nicht sicher sind und man sich in die Autos begeben soll.

    Halte das letztere auch auf jeden Fall für deutlich sinnvoller, wenn ein Blitz in ein Zelt einschlägt, braucht man glaub ich schon ziemliches Glück, um das vollkommen unbeschadet zu überstehen.

    Kann ich so nicht bestätigen, auch am Ring wurde durchgesagt, dass man sich in sein Fahrzeug begeben soll.
    Langsam nervt mich dieser ständige Vergleich welcher Veranstalter der bessere ist.

    Zum Hurricane Wochenende: es war schade, aber verständlich, dass am Samstag alle Auftritte abgesagt wurden. Wetter kann man nicht ändern, man muss eben das Beste daraus machen. Für mich war es ein super Wochenende, bin mit meinen Gedanken noch gar nicht wieder im Alltag angekommen.

    Wir wurden auch beklaut, es ist einfach zum Kotzen in fremde Zelte zu gehen und sich zu bedienen. Einem Kumpel wurden alle Pulli's und Jacken geklaut, seine Herztabletten und noch einiges mehr, was man auch nicht einfach wieder ersetzen kann, da es Unikate waren.

    Ich frag mich ja, was das für Leute sind die sowas klauen

    Ich war bisher 6 mal bei Rock am Ring und einmal beim Serengeti Festival zum Campen und mir wurde bisher noch nie etwas geklaut.


  • GuitarPunk94 GuitarPunk94 28.06.2016 13:26 Uhr Edited
    das Hu/So überzeugt mich immer mehr .. die meldung über 2017/die absage ist klasse .. mal schauen obs vll nächstes jahr mal zum ersten mal nicht zum ring geht ^^

  • Campi1995 Campi1995 28.06.2016 13:53 Uhr

    GuitarPunk94 schrieb:
    das Hu/So überzeugt mich immer mehr .. die meldung über 2017/die absage ist klasse .. mal schauen obs vll nächstes jahr mal zum ersten mal nicht zum ring geht ^^

    Genau DAS habe ich mir gestern auch gedacht. Diese mangelnde Kommunikation und der Text vom Hurricane/Southside haben mich gestern wirklich auf den Gedanken gebracht, mal nicht zum Ring und stattdessen nach Scheeßel zu fahren. Ich weiß, dass ich es sowieso nicht tun werde, aber immerhin war der Gedanke gestern ernst .

  • sadfad sadfad 30.06.2016 11:04 Uhr SUPPORTER
    So bei RaR gibt es also 40% zurück. Jetzt bin ich mal aufs Southside gespannt. Wenn es nach den gespielten Bands geht müssten es ja 80% werden ^^ Naja mal abwarten. Als betroffener bei beiden Festivals bin ich über die 40% zumindest schon ein Mal sehr froh.

  • Domme95 Domme95 30.06.2016 11:23 Uhr

    sadfad schrieb:
    So bei RaR gibt es also 40% zurück. Jetzt bin ich mal aufs Southside gespannt. Wenn es nach den gespielten Bands geht müssten es ja 80% werden ^^ Naja mal abwarten. Als betroffener bei beiden Festivals bin ich über die 40% zumindest schon ein Mal sehr froh.

    Ja hoffe darauf das es beim Southside so hoch wird das Problem was ich sehe MLK stand unter Druck und das Southside wird gelobt hat null durck und die Verbraucherzentrale ist noch so lustig und meint hier habt ihr keinen Anspruch bei RaR schon.
    Und deshalb hab ich die Vermutung das FKP einfach vergünstigte Tickets raushauen wird.


  • sadfad sadfad 30.06.2016 11:27 Uhr SUPPORTER
    Also wenn sie wirklich rechtlich dazu gezwungen werden was zurück zu zahlen, dann werden denke ich verbilligte Tickets nicht reichen.
    Mir würde es auch absolut nichts bringen, da ich nächstes Jahr nicht hingehen werden. Der Weg von uns ist einfach zu weit dafür. Dieses Jahr sind wir eigentlich nur wegen Rammstein hin und weil ich schon immer mal dahin wollte. Aber einmal reicht mir auch. Abgesehen davon bekommt bestimmt nicht jeder nächstes Jahr Urlaub und kann überhaupt teilnehmen.

  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 30.06.2016 19:57 Uhr
    Wie realistisch ist eigentlich eine teilweise Ticketrückerstattung beim Hurricane? Ich mein, dort ist ja auch ein kompletter Tag ausgefallen. Für viele war das vielleicht nicht so ausschlaggebend wie beim Ring oder Southside, aber wenn mans objektiv betrachtet, sind das dieselben Umstände gewesen. Ich persönlich würde jetzt nicht auf Teufelkommraus unbedingt Geld zurück verlangen wollen, aber 20 bis 30 Prozent des Ticketpreises halte ich schon für fair. Es kann ja durchaus Leute geben, die hauptsächlich wegen Prodigy oder Offspring oder so hingefahren sind.

  • GraveDog GraveDog 30.06.2016 22:34 Uhr
    Am Fr interessierten mich 2,3 Bands, am Sonntag 1 und am Samstag der ganze Tag.
    Hab mich schon massiv geärgert, dass es genau den Tag getroffen hat

    Ich warte erstmal ab was die so kommunizieren....

  • runnerdo runnerdo 01.07.2016 07:15 Uhr SUPPORTER
    Kleine zusammenfassung von 2 Interviews mit Stephan Thanscheidt und Folkert Koopmans

    Parken und Campen. Halte ich zumindest für das komplette Publikum für unrealistisch. Glaube nicht das man das umsetzen kann.

    festivalisten.de

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben