Festivals United

Festival: Sichtbehinderung durch Mischpultaufbau!

eröffnet von Maui1305 am 10.06.2015 14:30 Uhr - letzter Kommentar von RaRFan92



  • Maui1305 Maui1305 10.06.2015 14:30 Uhr

    Hallo!

    Also ich ärgere mich jedes Mal, wenn durch den Aufbau eines zentralen Mischpultes, oder durch zwei versetzte Aufbauten, der gesamte Raum dahinter "unbraubar" wird. Gerade die zentrierten Tower zerstören eine Menge des begehrten zentralen Zuschauer-Raums.

    Eine Lösung wäre, den / die Tower ( da in der Regel) eh auf Stelzen augebaut, nicht mit einer Plane zu versehn, dann könnte man "durchschauen" .

6 Kommentare


  • stubi stubi 10.06.2015 14:34 Uhr
    man könnte es an eine Drohne hängen

  • AllerersteSahne AllerersteSahne 10.06.2015 14:42 Uhr
    Finde das beim RaR schon ziemlich gut weil die Aufbauten etwas schräg plaziert sind links und rechts..

    Das Hurricane und viele ander Festicals plazieren den Turm ja immer Zentral vor der Bühne was mich schon häufig genervt hat - zumal die Crowd im TV dadurch auch kleiner und längst nicht so spektakulär aussieht.

  • 10.06.2015 14:49 Uhr

    Maui1305 schrieb:
    Hallo!
    Also ich ärgere mich jedes Mal, wenn durch den Aufbau eines zentralen Mischpultes, oder durch zwei versetzte Aufbauten, der gesamte Raum dahinter "unbraubar" wird. Gerade die zentrierten Tower zerstören eine Menge des begehrten zentralen Zuschauer-Raums.

    Eine Lösung wäre, den / die Tower ( da in der Regel) eh auf Stelzen augebaut, nicht mit einer Plane zu versehn, dann könnte man "durchschauen" .



    Gute Idee. Und dann regnet es und die Technik gibt den Geist auf, weil sie nass geworden ist. Dann sieht man zwar alles, aber mit dem Hören wird es schwierig.

    Zu dem Punkt, dass die Menge dann nicht so groß aussieht:
    Macht ihr euch da ernsthaft Gedanken drüber?


  • Maui1305 Maui1305 10.06.2015 14:55 Uhr

    SammyJankis schrieb:

    Maui1305 schrieb:
    Hallo!
    Also ich ärgere mich jedes Mal, wenn durch den Aufbau eines zentralen Mischpultes, oder durch zwei versetzte Aufbauten, der gesamte Raum dahinter "unbraubar" wird. Gerade die zentrierten Tower zerstören eine Menge des begehrten zentralen Zuschauer-Raums.

    Eine Lösung wäre, den / die Tower ( da in der Regel) eh auf Stelzen augebaut, nicht mit einer Plane zu versehn, dann könnte man "durchschauen" .



    Gute Idee. Und dann regnet es und die Technik gibt den Geist auf, weil sie nass geworden ist. Dann sieht man zwar alles, aber mit dem Hören wird es schwierig.

    Zu dem Punkt, dass die Menge dann nicht so groß aussieht:
    Macht ihr euch da ernsthaft Gedanken drüber?


    Natürlich könnte eine Plane bis ca. 2 Meter heruntergezogen werden. Veranstaltungstechnikbetriebe könnten sich mit Technikern und Designern zusammensetzten und etwas "entwicklen" :
    Z.B. Transparentes Material.!

  • AllerersteSahne AllerersteSahne 10.06.2015 14:56 Uhr

    SammyJankis schrieb:

    Zu dem Punkt, dass die Menge dann nicht so groß aussieht:
    Macht ihr euch da ernsthaft Gedanken drüber?


    Ist ne Tatsache die ich nur noch beiläufig dazugeschieben habe.

    Da ich meistens in der Crowd stehe sind mir die Fernsehbilder nicht wichtig. Ring sieht einfach viel krasser aus Als das Hurricanne die letzten jahre und das liegt auch aber nicht allein an 15.000 Leuten

  • RaRFan92 RaRFan92 11.06.2015 01:10 Uhr

    AllerersteSahne schrieb:

    SammyJankis schrieb:

    Zu dem Punkt, dass die Menge dann nicht so groß aussieht:
    Macht ihr euch da ernsthaft Gedanken drüber?


    Ist ne Tatsache die ich nur noch beiläufig dazugeschieben habe.

    Da ich meistens in der Crowd stehe sind mir die Fernsehbilder nicht wichtig. Ring sieht einfach viel krasser aus Als das Hurricanne die letzten jahre und das liegt auch aber nicht allein an 15.000 Leuten


    Nein, das liegt daran, dass es a) eher 25.000 Besucher Differenz sind und b) sicherlich auch an der Gestaltung der Wellenbrecher und der Bühnengröße/breite.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben