Festivals United

Fußball EM 2016 in Frankreich

eröffnet von MightyDuck am 10.06.2015 12:46 Uhr - letzter Kommentar von styx90126

552 Kommentare (Seite 21)


  • snookdog snookdog 02.07.2016 17:45 Uhr

    FBG schrieb:
    Hast du FCN-Tickets? Falls ja bitte umgehend nach Abholung die Tribünen-Farbe posten

    Hab mal so einen mit drölf Fanclub Fahnen im Rucksack angesprochen. Die Gruppe verteilt sich von Eingang A bis I. Also wäre ich doch richtig.

  • snookdog snookdog 03.07.2016 02:13 Uhr Edited
    Schön, dass es hier einen Thread für mein Reisetagebuch gibt. Da der Sonderzug mit 15 30(?) 45 Minuten Verspätung abfährt, der Speisewagen mit Getränken geschlossen ist (was zur Hölle) und ich diese Woche wahrscheinlich nicht mehr schlafen kann mal ein paar Eindrücke des Tages.

    - viele viele Fans in der Stadt, die vielen Bars und Cafés waren eigentlich alle in deutscher Hand
    - Schwarzmarkt eher kleiner als erwartet, ein Verkäufer hatte einzelne Tickets in Kategorie 2 für 200 EUR angeboten, was bei 135 Originalpreis überraschend human ist.
    - Die Stadt ist wunderschön. Die gesamte Innenstadt besteht nur aus historischen Häusern und Bauwerken, es gibt absolut nichts was auch nur irgendwie aus der Reihe tanzen würde. Dazu wie erwähnt jede Menge Cafés auf großen schönen Plätzen
    - Die Fahrt zum Spiel mit der italienisch deutsch gemischten Straßenbahn hat schon mega Lust auf die Stimmung im Stadion gemacht. Die Stimmung vor Ort war auch ziemlich gut, geht aber besser.
    - Das Stadion ist absoluter Wahnsinn. Von außen wie von innen einfach super schön mit den bisher bequemsten Stadionsitzen meines Lebens Die Anreise geht auch ziemlich locker von der Hand.

    - Das Spiel... Das Spiel... Mir fehlen die Worte. Ich kann das Gefühl beim Elfmeterschießen auch gar nicht beschreiben. Zittern war dabei, jubeln konnte ich erst nach dem legendären Hector Elfer. Ich war bin einfach nur völlig fertig.

    - Die Abreise: Leider eine Niete. Keine Ordner an den Trams, dadurch völlig überfüllt. Das war absolut keine geordnete Abreise und hat für uns auch 90 statt 20 Minuten gedauert. Deshalb steht jetzt auch der TGV still und wartet auf weitere Fans. Die Ankunft in Paris verzögert sich jetzt wohl auf 6:30

    Das kann ich aber alles mit einem Lächeln im Gesicht schreiben. Was für ein außerordentliches Erlebnis, was für Emotionen, was für ein Spiel. Marseille wartet

    Achja: Die Ansagen im EM Sonder-TGV sind natürlich alle nur französisch. Keine Ahnung warum wir uns jedes mal "Sänk ju forrrr trevellling wiss Deutsche Bahn" anhören müssen während alle anderen sogar im Sonderzug für größtenteils ausländische Gäste gepflegt darauf scheißen

  • blubb0r blubb0r 03.07.2016 03:26 Uhr
    Respekt Jogi.

    Dreierkette, ich bin sehr zufrieden


  • FBG FBG 03.07.2016 09:21 Uhr SUPPORTER

    blubb0r schrieb:
    Respekt Jogi.

    Dreierkette, ich bin sehr zufrieden

    Das scheint die Pfeife von Scholl ja anders zu sehen...

  • Nico11 Nico11 03.07.2016 11:26 Uhr
    Von Mehmet Scholl erwartet man ja inzwischen wirklich gar nichts mehr. Aber gestern hat er wirklich den Vogel komplett abgeschossen:



    Populismus at its best. Vielleicht kann Scholl ja mal im spanischen Trainerstab nachfragen, was passiert, wenn man sich nicht an den Gegner anpasst und komplett auf das eigene Spiel konzentriert. Oh, sind schon zu Hause, na dann...
    Wo genau man sich 2008 und 2010 großartig angepasst hat, soll er doch auch bitte noch einmal erklären. Und für diese Aussagen erntet er im Internet auch noch großen Jubel.
    Die Umstellung auf Dreierkette war gestern ein absolutes Muss und der Wegbereiter zum Sieg.

    Vorschau zum Spiel:
    Zum ersten Mal bei dieser Europameisterschaft könnte Löw auf eine Dreierabwehrreihe setzen. Gegen ein mögliches hohes Pressing der Italiener befände sich sein Team mit den drei Verteidigern sowie Manuel Neuer und Toni Kroos im Spielaufbau in Überzahl.

    Gehen die Italiener hingegen mit vielen Spielern früh drauf, opfern sie die Kompaktheit im Restfeld, was dann wiederum von Kroos und dessen Kollegen mit schnellen Zuspielen durch die Mitte ausgenutzt werden könnte.


    www.sport1.de

    Die taktische Umstellung war sowohl theoretisch als auch praktisch absolut sinnvoll, hat zweifellos gefruchtet und war imo Wegbereiter für den Erfolg. Italiens Erfolgsrezept aus dem Spiel gegen Spanien, Ballgewinne im Zentrum, starke Offensive nach Fehlern des Gegners, kam kaum zur Geltung. Stattdessen war GER über weite Strecken kontrolliert, hatte klares Chancenplus.
    Das ÖR hat einen Bildungsauftrag und diesen sollte man auch im Sport berücksichtigen. Scholl trägt zur Polarisierung und folglich der Kritikunfähigkeit des Sports bei, verhindert eine rational, objektiv ansprechende Auseinandersetzung. Untragbar.


    twitter.com

    Schon erstaunlich, dass Trainer wie Guardiola oder Tuchel in jedem Spiel erfolgreich sich auf den Gegner einstellen und Scholl trotzdem in jeder Sendung mit seinem "Taktik ist doof, früher war alles besser, Laptop"-Mimimi daherkommt.

  • Tusum Tusum 03.07.2016 11:49 Uhr

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 03.07.2016 12:34 Uhr SUPPORTER
    Der hat der Ewald mal sowas von recht mit der Aussage!

  • blubb0r blubb0r 03.07.2016 13:32 Uhr

    Nico11 schrieb:
    Von Mehmet Scholl erwartet man ja inzwischen wirklich gar nichts mehr. Aber gestern hat er wirklich den Vogel komplett abgeschossen:



    Populismus at its best. Vielleicht kann Scholl ja mal im spanischen Trainerstab nachfragen, was passiert, wenn man sich nicht an den Gegner anpasst und komplett auf das eigene Spiel konzentriert. Oh, sind schon zu Hause, na dann...
    Wo genau man sich 2008 und 2010 großartig angepasst hat, soll er doch auch bitte noch einmal erklären. Und für diese Aussagen erntet er im Internet auch noch großen Jubel.
    Die Umstellung auf Dreierkette war gestern ein absolutes Muss und der Wegbereiter zum Sieg.

    Vorschau zum Spiel:
    Zum ersten Mal bei dieser Europameisterschaft könnte Löw auf eine Dreierabwehrreihe setzen. Gegen ein mögliches hohes Pressing der Italiener befände sich sein Team mit den drei Verteidigern sowie Manuel Neuer und Toni Kroos im Spielaufbau in Überzahl.

    Gehen die Italiener hingegen mit vielen Spielern früh drauf, opfern sie die Kompaktheit im Restfeld, was dann wiederum von Kroos und dessen Kollegen mit schnellen Zuspielen durch die Mitte ausgenutzt werden könnte.


    www.sport1.de

    Die taktische Umstellung war sowohl theoretisch als auch praktisch absolut sinnvoll, hat zweifellos gefruchtet und war imo Wegbereiter für den Erfolg. Italiens Erfolgsrezept aus dem Spiel gegen Spanien, Ballgewinne im Zentrum, starke Offensive nach Fehlern des Gegners, kam kaum zur Geltung. Stattdessen war GER über weite Strecken kontrolliert, hatte klares Chancenplus.
    Das ÖR hat einen Bildungsauftrag und diesen sollte man auch im Sport berücksichtigen. Scholl trägt zur Polarisierung und folglich der Kritikunfähigkeit des Sports bei, verhindert eine rational, objektiv ansprechende Auseinandersetzung. Untragbar.


    twitter.com

    Schon erstaunlich, dass Trainer wie Guardiola oder Tuchel in jedem Spiel erfolgreich sich auf den Gegner einstellen und Scholl trotzdem in jeder Sendung mit seinem "Taktik ist doof, früher war alles besser, Laptop"-Mimimi daherkommt.

    Und der wird von dem Vollidiotenpack bei facebook auch noch gefeiert.

    Wahnsinn.

  • Stebbard Stebbard 03.07.2016 13:58 Uhr Edited
    ... und gewinnen die Italiener, nehmen sie ihn alle wieder wieder Löw aufgrund der Umstellung auseinander. Der Grat ist da manchmal ein äußerst schmaler. Scholl hat halt eine andere Auffassung, darf er die nicht haben?

    Tatsächlich sah die DFB-Elf gerade in der ersten Halbzeit lange Zeit auch nicht so sattelfest aus, da boten sich gerade auf den Außen das eine oder andere mal größere Räume und es lag an den Italienern, dass sie diese nicht haben nutzen können.

  • blubb0r blubb0r 03.07.2016 15:12 Uhr

    Stebbard schrieb:
    ... und gewinnen die Italiener, nehmen sie ihn alle wieder wieder Löw aufgrund der Umstellung auseinander. Der Grat ist da manchmal ein äußerst schmaler. Scholl hat halt eine andere Auffassung, darf er die nicht haben?

    Tatsächlich sah die DFB-Elf gerade in der ersten Halbzeit lange Zeit auch nicht so sattelfest aus, da boten sich gerade auf den Außen das eine oder andere mal größere Räume und es lag an den Italienern, dass sie diese nicht haben nutzen können.

    Wir waren nicht sattelfest, weil Kimmich den ein oder anderen Bock drin hatte. Aber eleganterweise hatte Löw ja genau sowas bedacht und die Abwehr durch einen zusätzlichen IV gestärkt. Dazu wurde die Mitte verengt (hohe Bälle auf Pelle waren keine Option mehr) und das ital. Aufbauspiel so unmöglich gemacht.

    Das war der Wahnsinn und hat exzellent funktioniert. Italien hatte keinen Spielaufbau und wir haben die Überlegenheit in der Mitte gut genutzt.


    Dass hat Scholl einfach nicht gesehen.

    Scholls Wissen passt zu Matthäus Image. Und umgekehrt. Leider.

  • schlafmuetze schlafmuetze 03.07.2016 15:27 Uhr Edited

    blubb0r schrieb:

    Stebbard schrieb:
    ... und gewinnen die Italiener, nehmen sie ihn alle wieder wieder Löw aufgrund der Umstellung auseinander. Der Grat ist da manchmal ein äußerst schmaler. Scholl hat halt eine andere Auffassung, darf er die nicht haben?

    Tatsächlich sah die DFB-Elf gerade in der ersten Halbzeit lange Zeit auch nicht so sattelfest aus, da boten sich gerade auf den Außen das eine oder andere mal größere Räume und es lag an den Italienern, dass sie diese nicht haben nutzen können.

    Wir waren nicht sattelfest, weil Kimmich den ein oder anderen Bock drin hatte. Aber eleganterweise hatte Löw ja genau sowas bedacht und die Abwehr durch einen zusätzlichen IV gestärkt. Dazu wurde die Mitte verengt (hohe Bälle auf Pelle waren keine Option mehr) und das ital. Aufbauspiel so unmöglich gemacht.

    Das war der Wahnsinn und hat exzellent funktioniert. Italien hatte keinen Spielaufbau und wir haben die Überlegenheit in der Mitte gut genutzt.


    Dass hat Scholl einfach nicht gesehen.

    Scholls Wissen passt zu Matthäus Image. Und umgekehrt. Leider.

    So wie stebbie sagt, ich hätte dich gerne gehört, wenn die Italiener einen Elfer mehr reingemacht hätten...

    Auch wenn man es so eigentlich nicht schreiben darf, denke, das beste was passieren konnte, war die Verletzung gleich zu Beginn...


  • Nikrox Nikrox 03.07.2016 16:22 Uhr Edited
    Khedira fällt wohl für die restliche EM aus. Auch wenn es für ihn natürlich schade ist, hätte es schlimmer kommen können. Schweini hat ja gestern gezeigt, dass er die Power hat, 90 Minuten zu überstehen. Auch wenn es dann nicht mehr für nen verwandelten Elfer gereicht hat
    Da ist ein Ausfall von Hummels schon deutlich schlimmer. Somit wird aber wohl Mustafi wieder in die IV rücken. Gomez wohl auch angeschlagen. Wird hoffentlich wieder fit für Donnerstag. Seine Präsenz ist schon enorm wichtig vorne drin.
    Jetzt erstmal gespannt wie sich Frankreich heute zeigt und ob Island noch einmal den Favoriten überraschen kann

  • blubb0r blubb0r 03.07.2016 17:02 Uhr Edited

    schlafmuetze schrieb:

    blubb0r schrieb:

    Stebbard schrieb:
    ... und gewinnen die Italiener, nehmen sie ihn alle wieder wieder Löw aufgrund der Umstellung auseinander. Der Grat ist da manchmal ein äußerst schmaler. Scholl hat halt eine andere Auffassung, darf er die nicht haben?

    Tatsächlich sah die DFB-Elf gerade in der ersten Halbzeit lange Zeit auch nicht so sattelfest aus, da boten sich gerade auf den Außen das eine oder andere mal größere Räume und es lag an den Italienern, dass sie diese nicht haben nutzen können.

    Wir waren nicht sattelfest, weil Kimmich den ein oder anderen Bock drin hatte. Aber eleganterweise hatte Löw ja genau sowas bedacht und die Abwehr durch einen zusätzlichen IV gestärkt. Dazu wurde die Mitte verengt (hohe Bälle auf Pelle waren keine Option mehr) und das ital. Aufbauspiel so unmöglich gemacht.

    Das war der Wahnsinn und hat exzellent funktioniert. Italien hatte keinen Spielaufbau und wir haben die Überlegenheit in der Mitte gut genutzt.


    Dass hat Scholl einfach nicht gesehen.

    Scholls Wissen passt zu Matthäus Image. Und umgekehrt. Leider.

    So wie stebbie sagt, ich hätte dich gerne gehört, wenn die Italiener einen Elfer mehr reingemacht hätten...

    Auch wenn man es so eigentlich nicht schreiben darf, denke, das beste was passieren konnte, war die Verletzung gleich zu Beginn...

    Dann hätte ich Löw trotzdem gelobt. Denn die Umstellung war richtig und wichtig (nicht wie diese Kroos Geschichte 2012, die war großer Schwachsinn).

    Ich habe von Anfang genau dieses taktische System gefordert, da kannst du genügend ringrocker fragen. Wie man als Ballbesitzmaschine mit unserem normalen 4-2-3-1 System gegen Italien untergeht (trotz bockstarkem Spielermaterial), hat man am Beispiel Spanien eindrucksvoll gesehen. Die haben ihre Taktik nicht geändert und sind gescheitert.

    Italien hatte aus dem Spiel heraus vielleicht 2 Torchancen, die resultierten aus direkten individuellen Fehlern und waren nicht herausgespielt. Dass das Tor nach einem Standard (Handelfer nach Flanke nach Freitstoß) gefallen ist, ist dafür bezeichnend.


    Pep hatte 2014 die wohl mit beste Mannschaft der Welt im Pokalfinale zur Verfügung und stellt überraschend für alle auf Dreierkette um.
    Tuchel wechselt die Formationen jede Woche.
    Die werden gefeiert. Das Argument "Ja, die trainieren das ja auch jede Woche und sind viel eingespielter" lasse ich nur bedingt gelten. Denn jeder Gegner stellt sich auf Deutschland im 4-2-3-1 ein, also sind die im Verteidigen auch nicht so "eingespielt" auf ein anderes System.




    edit:
    Was ich noch viel unsäglicher finde, ist Steffen Simon. Jämmerlich, wie er kommentiert hat. "Das kann man pfeifen" nach Schweinsteigers Foul vor seinem Tor - Nein, das muss (!) man pfeifen! Die deutschen Fans hetzen gegen Italien, Simon sagt "Tolle Stimmung im deutschen Block". Generell das Gehetze gegen Kasai, der solide gepfiffen hat und bei allen wichtigen Szenen (Hummels' Gelbe ausgenommen).
    Dieser Mann ist eine Schande für das ÖR Fernsehen, er ist einfach jämmerlich.

  • Kaan Kaan 03.07.2016 18:11 Uhr SUPPORTER ADMIN
    +++ BREAKING +++
    EM-Aus für Mario Gomez. Er zog sich gegen Italien einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu


    SSNHD auf Twitter

  • IndieCaro IndieCaro 03.07.2016 18:32 Uhr
    Na dann gibt's wenigstens genug Entschuldigungen für das verlorene Halbfinale gegen Island.

  • FBG FBG 03.07.2016 18:33 Uhr SUPPORTER

    Kaan schrieb:
    +++ BREAKING +++
    EM-Aus für Mario Gomez. Er zog sich gegen Italien einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu


    SSNHD auf Twitter

    Nicht gut

  • Kaan Kaan 03.07.2016 18:37 Uhr SUPPORTER ADMIN


  • Erthos Erthos 03.07.2016 18:39 Uhr
    Dann kann der Weigl auch endlich mal spielen

  • Nikrox Nikrox 03.07.2016 18:41 Uhr
    Ah dann wurde das EM Aus für Khedira wohl doch etwas zu früh gemeldet.
    Und Schweini spielt ein Spiel und direkt wieder angeschlagen
    Naja Hauptsache einer kann spielen
    Sonst halt Can/Weigl

  • FBG FBG 03.07.2016 18:44 Uhr SUPPORTER
    wie stebbie sagt, ich hätte dich gerne gehört, wenn die Italiener einen Elfer mehr reingemacht hätten...


    Dann wäre sicherlich nicht die Defensive dran schuld gewesen. Neuer hat nach wie vor kein Tor aus dem Spiel raus bekommen

    Der khedira Ausfall ist nicht gut. Auch wenn wir schweinsteiger haben, ist er mmn noch nicht bei 100% und besonders viel habe ich gestern von ihm nicht gesehen. Aber gut, dann muss er es eben bis Donnerstag werden.

    Hummels im HF nicht dabei, Gomez auch nicht. Keine guten Vorraussetzungen aber da muss Die Mannschaft nun durch. Bin gespannt ob Götze dann mal wieder spielen darf

  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut 03.07.2016 19:13 Uhr
    Geb dann auch mal noch meinen Senf zu gestern...
    Gehöre dann ja wohl zum genannten "Vollidiotenpack", ich teile nämlich Scholls Ansicht in der Kernaussage.
    Hab ja vorm Spiel schon geschrieben, dass mir die Umstellung gar nicht passt.
    Deutschland hat die bessere Spielanlage, die höhere individuelle Klasse, die Umstellung war in meinen Augen absolut unnötig, ich hätte lediglich Schweinsteiger für Khedira als defensiv etwas stärkeren 6er gebracht.
    Die Formation hat Angsthasenfußball versprochen - und das wars auch lange Zeit. Wenn ich so gut wie kein Risiko gehe, komme ich auch nicht zwingend zum Abschluss. Gerade gegen Italien hätte es mehr Druck über die Außen gebraucht, stattdessen versuchte man sich durchs Zentrum - zum Scheitern verurteilt gegen Italien. Das 1:0 lief... natürlich über Außen... wie auch sonst? Leider so ziemlich die einzige Aktion.
    Defensiv spielt man das ganze Turnier schon stark, warum also so wenig Vertrauen und ein zusätzlicher Abräumer?
    Mal abgesehen davon, dass diese defensive Stärke nicht mathematisch von der Anzahl der Verteidiger abhängt, sondern vom mannschaftlichen Zusammenspiel. Es liegt auch ganz stark an Özil, Müller und Co., dass defensiv bislang kaum was anbrennt. Man mag über Özil meckern wie man will - ich seh ihn bei dieser EM eigentlich stärker als bei der WM - der Kerl ist gestern so oft im höchsten Tempo mit zurück gewetzt, das war top.
    Das einzig positive an der Formation war, dass Italien nicht stattgefunden hat - "wir" aber leider auch nicht.
    Folgerichtig - und das war nach 20 Minuten schon abzusehen... - gings nach 120 Minuten in die Lotterie.
    Und mit dem Elfmeterschießen haben "wir" den Italienern die einzige Chance gegeben, wie sie hätten gewinnen können!
    Mit 3 verschossenen Elfern dann noch weiter... gabs das mal? Nervlich jedenfalls kaum auszuhalten...

    Das Argument "Spanien hat ja den Fehler gemacht nur ihr Spiel zu machen" finde ich am Thema vorbei! Nach allem was man gesehen und gelesen hat, waren die Spanier ein gespaltener, zerstrittener Haufen, in der der gestandene Kicker für den Neuen und umgekehrt nicht laufen wollte - davon ist das deutsche Team offensichtlich meilenwert entfernt.

    Es ging nochmal gut, aber am Ende der Veranstaltung nur durch pures, dummes Glück - und nicht wegen der eigenen Überlegenheit, die nunmal da war und auf die man viel zu wenig gesetzt hat.

    Immerhin hat die Gemeinde Kleinblittersdorf jedenfalls einen neuen Helden: Jonas Hector Fußballgott!

  • blubb0r blubb0r 03.07.2016 19:17 Uhr Edited
    @LustigerAstronaut:
    Ich glaube nicht, dass du undifferenziert auf facebook pöbeltst. Das ist dann ein signifikanter Unterschied zwischen dem von mir betitelten "Vollidiotenpack" und dir.
    Solltest du allerdings undifferenziert pöbeln, dann. . . you know

    Dass wir offensiv nicht stattgefunden haben, lag imho im Übrigen an Özil. Der war noch weniger ins Offensivspiel eingebunden als sonst. Und ich fand auch nicht, dass wir nicht offensiv stattgefunden haben. Wenn Buffon nicht so unmenschlich gegen Gomez reagiert, steht es Mitte 2. Halbzeit 2:0 und der Drops ist gelutscht.

    Ist auch egal, wir sind verdient weiter gekommen. Ohne Gomez und Khedira (und Hummels) wird es dann in der nächsten Runde gegen (wahrscheinlich) Frankreich sowieso unfassbar schwer. Da muss dann von Löw wirklich was kommen. Und ich hoffe nicht, dass es wieder Götze als falsche Neun sein wird.

  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut 03.07.2016 19:20 Uhr

    blubb0r schrieb:
    @LustigerAstronaut:
    Ich glaube nicht, dass du undifferenziert auf facebook pöbeltst. Das ist dann ein signifikanter Unterschied zwischen dem von mir betitelten "Vollidiotenpack" und dir.
    Solltest du allerdings undifferenziert pöbeln, dann. . . you know

    Dass wir offensiv nicht stattgefunden haben, lag imho im Übrigen an Özil. Der war noch weniger ins Offensivspiel eingebunden als sonst. Und ich fand auch nicht, dass wir nicht offensiv stattgefunden haben. Wenn Buffon nicht so unmenschlich gegen Gomez reagiert, steht es Mitte 2. Halbzeit 2:0 und der Drops ist gelutscht.

    Ist auch egal, wir sind verdient weiter gekommen. Ohne Gomez und Khedira (und Hummels) wird es dann in der nächsten Runde gegen (wahrscheinlich) Frankreich sowieso unfassbar schwer. Da muss dann von Löw wirklich was kommen. Und ich hoffe nicht, dass es wieder Götze als falsche Neun sein wird.


    War ein schöner Aufhänger für mich, fühl mich nicht beleidigt, alles gut.

  • blubb0r blubb0r 03.07.2016 19:26 Uhr
    Dachte ich mir auch - wollte es aber trotzdem klar stellen

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 03.07.2016 20:47 Uhr Edited
    EM Aus sowohl für Gomez als auch für Khedira.

    Bei Schweinsteiger ist ein Halbfinaleinsatz auch noch nicht sicher.

    btw. bin ich da auch ganz bei Scholl. Die erste Halbzeit hat man die Systemumstellung ganz klar gemerkt, die Umstellung war aber eigentlich nicht notwendig.

    Solche Umstellungen gab es in der Vergangenheit auch und diese sind eigentlich nie gut ausgegangen (Em Finale 2008, WM 2010, EM 2012).

    Gestern ist es glücklicherweise mal gut gegangen, allerdings hat man es sich so nur schwerer gemacht. Ohne den dusseligen Elfmeter hätte Italien wohl nicht mehr den Ausgleich erzielt, aber nach vorne hätte man stärker agieren können, wenn man auf eine Viererkette gesetzt hätte.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben