Rock im Revier 2015

Festival Forum: Diskussion zu Rock im Revier 2015 (u.a. mit KISS, Metallica, Muse)

eröffnet von AurelieDaughter am 02.04.2015 08:09 Uhr
1.591 Kommentare - zuletzt von FBG


jay68 und weitere Nutzer sprechen darüber

1.591 Kommentare
« Seite 2 von 64 »
JackD
JackD
02.04.2015 08:59

Von 80.000 Tickets sind 7.500 Tickets für GHR-Ticket-Besitzer reserviert. Von denen gibt die Hälfte zurück oder tauscht um. Oha. Das wird eng. Hoffentlich ist das nicht in Sekunden ausverkauft.

Bitte, bitte. Fliegt damit auf die Fresse.

Und für so eine Scheiße wurde der ganze Festivalmarkt durchgeschüttelt.

Hosenfreak
02.04.2015 09:00

"Das frühere Festival „Rock am Ring” zieht in die Veltins-Arena auf Schalke – die „Grüne Hölle” wird zur „Blauen Hölle”!"

Damit versucht man dann nochmal 100 Tickets von völlig verpeilten abzugreifen


02.04.2015 09:04

Danke DEAG, DANKE!!! So viel Spaß habe ich lange nicht mehr beim lesen einer Pressemitteilung gehabt. Wen wollen die eigentlich damit verarschen?!?



Adlertreu4ever
Adlertreu4ever
02.04.2015 09:05


Koana schrieb:
Danke DEAG, DANKE!!! So viel Spaß habe ich lange nicht mehr beim lesen einer Pressemitteilung gehabt. Wen wollen die eigentlich damit verarschen?!?


Zitat anzeigen



die zahlreichen rockfans die sich eines der "heißesten festivals" anschauen möchten

masterofdisaster666
02.04.2015 09:20

Prof. Peter Schwenkow, Vorstandsvorsitzender der DEAG, freut sich: „Die neue Lösung ist eine großartige Win-Win Situation: Die Fans, die sich seit Monaten auf „Der Ring - Grüne Hölle Rock“, eines der heißesten Festivals in Europa, freuen, haben mit ROCK IM REVIER nun die Chance ein ultimatives Rock-Spektakel mitten im Ruhrgebiet zu erleben. Und alle, die jetzt erst richtig Lust auf einen riesigen Rock-Event direkt vor der Haustür bekommen haben, sollten sich schnell Tickets sichern. Das Ruhrgebiet rockt!“

Zitat anzeigen



Erthos
02.04.2015 09:22

meine kollegin kauft sich ein ticket für metallica. 2 tickets werden sie also auf jeden fall verkaufen

Hosenfreak
02.04.2015 09:27

Unabhängig von der lächerlichen Entwicklung finde ich die Verlegung in ein Stadion für viele nicht unpraktisch. Alles baut jetzt auf Tagestickets auf und ein Stadionkonzert von einem der Headliner mit gutem support, vorallem in quantitativer Hinsicht, finde ich für einen vernünftigen Preis sehr interessant. Die Gemütlichkeit einer überdachten location dürfte doch noch ein paar mehr Tickets verkaufen

wsk253
wsk253
02.04.2015 09:29

Naja, wenn ich in der Ecke wohnen würde, würde ich mir das auch überlegen.

Das war sicherlich auch die Denkweise von DEAG. Nach dem Motto: "wenn die Leute nicht zu uns kommen, kommen wir zu den Leuten" ...und ab ins größte Ballungsgebiet Deutschlands nachdem die Sache mit der Tradition nicht den erhofften Effekt hatte.

Edit: die ganze Promo ist natürlich mega lächerlich

Marx
02.04.2015 09:33

Moin, ich möchte auch mal mitlachen

Der Nürburgring schafft sich ab. Geht ja alles in die Hose bei denen.

Ich finde das Lineup ja schon sehr gut und wenn ich mir überlege, dass jetzt "Rock im Revier" vielleicht noch auf 20000 Besucher bekommt, könnte es ja richtig angenehm werden.

Mal sehen, wie sich die Webseite nun so entwickelt und ob die Ticketpreise sich noch ändern. Auf einen Geländeplan warte ich auch gespannt. Platz wäre auf Schalke ja ohne Ende. Vielleicht ne Bühne in der Arena, eine im Parkstadion und noch eine auf em Trainingsgelände.

Ist ja noch viel Zeit , um sich das zu überlegen

aralala
02.04.2015 09:39

Ich habe soeben schon mit der Tickemaster Agentur gesprochen wegen Rückgabe von 8 Festivaltickets und 11 Nordschleifenkarten.

O-Ton: "Sie sind leider nicht der erste, der heute anruft und ich kann Ihnen leider auch keine positiven Nachrichten geben, denn wir wissen derzeit leider noch nicht, wie die Rückabwicklung ablaufen soll. Ich bitte Sie hierzu noch bis nächste Woche abzuwarten und uns dann nochmal zu kontaktieren, bis dahin haben wir das geklärt."

Wahnsinn, der Laden...

hoschi05
02.04.2015 09:41

Rentnerin Regina Holz: „Es wird aber auch Zeit, dass Gelsenkirchen mal wieder so richtig aufgerüttelt

MyChemGD1234
02.04.2015 09:55

Wie sieht das aus? Ich wollte Samstag Bomaparte, Arcane Roots und Muse sehen. Ich kann davon ausgehen, dass Arcane Roots und Bonaparte nicht spielen, ne?

roxar
roxar
02.04.2015 09:56

Bei der DEAG sollte man inzwischen immer vom schlimmsten ausgehen... Aber warte es besser ab

hermes81
02.04.2015 09:58

Bei aller verständlichen Schadenfreude ob der Entwicklung - hier gibts nur Verlierer.

Das sie ins Stadion gehen, macht wirtschaftlich Sinn. Schätze sie werden damit auch mehr (Tages)karten verkaufen und den Verlust dadurch auch etwas minimieren können. Woebi der Verlust schon exorbitant sein wird.

Nä. Jahr wird dann vermutlich nur noch Rockavaria stattfinden. Und im Süden juckt die Leute die Verlegung der Location hier ja 0. Von daher war das Ding für die DEAG hier wohl schon länger abgehakt (anders kann ich mir das nicht erklären).

Für mich viel spannender: Welcher VA wird nochmals an den Ring gehen?

Capricorn scheint ja auch ein großer Saftladen zu sein. Die haben sich jetzt halt zweimal negativ in die Schlagzeilen gebracht. NUR an den VA wirds auch nicht liegen. Für die Region am Ring tuts mir sehr Leid. Immer blöd wenn man unter der Inkompetenz von Entscheidungsträgern zu leiden hat.

GordonALFShumway
02.04.2015 09:59

Wahrscheinlich kann man noch garnichts sagen...und ob die DEAG schon weiß, wie das jetzt genau abläuft, möchte ich auch mal vorsichtig infrage stellen

Eigentlich dürfte man schon aus Prinzip nicht zu dieser Retorten-veranstaltung fahren (ehrlich gesagt würde mich Muse schon reizen - da habe ich bei FKP noch ein Konzert gut).

Also abwarten und auf einen Ticketschnapper hoffen.

Gruß

Gordo

Yertle-the-Turtle
02.04.2015 10:10

Ich sehe das mal wieder etwas differenziert. Bei einem derartig inhomogenen Line Up auf Tagesbesucher zu setzen macht Sinn. Und das man in einer Stadt mit guter Verkehrsanbindung mehr Tagesbesucher anzieht als auf dem Ring ist auch einleuchtend.

Timing und Orga von DEAG sind peinlich, aber der große Buhmann hier ist doch Capricorn. Innerhalb von einem Jahr mit DEAG, MLK und der Formel 1 verkracht. Der Laden kann dichtmachen.

DEAG hätte von Anfang an auf die Städte setzen sollen mit fairen Tageskartenpreisen zum Festivaldebüt. Ich bin mir sicher, man hätte dann je nach Tag eine halbwegs volle Hütte gehabt.

Zu diesem Zeitpunkt ist es nahezu unmöglich eine Zuschauerprognose abzugeben. 8 Wochen sind wenig Vorlaufzeit und viele Leute haben sich bereits für andere Festivals/Konzerte entschieden. Ich denke, am Ende könnten es schon 30.000 werden bei Metallica und co. Alles darüber hinaus ist nur mit lukrativen Angeboten zu erreichen.

Sind wir mal ehrlich, hier kann noch jeder 10x die DEAG und das Festival verfluchen, am Ende würde aber jeder hinrennen wenn es Karten unter 50€ gibt.