Festivals United

Sziget Festival 2015 (HU)

10.08.2015 - 17.08.2015, Budapest  Ungarn
Kasabian, Kings of Leon, Robbie WilliamsUVM

281 Kommentare


  • johnnycash666 johnnycash666 21.09.2014 18:13 Uhr
    Hey Leute, hat jemand nen Link zu den Ticketpreisen für Sziget 2015?
    Fand jetzt nichts auf die Schnelle..

  • johnnycash666 johnnycash666 21.09.2014 20:24 Uhr

    johnnycash666 schrieb:
    Hey Leute, hat jemand nen Link zu den Ticketpreisen für Sziget 2015?
    Fand jetzt nichts auf die Schnelle..


    Stell ich mich gerade blöd an, oder gibt's darüber noch keine Infos? Wie war's denn dieses Jahr?

  • Pandamann Pandamann 21.09.2014 23:20 Uhr
    Gibt mehrere Preisstufen, je nachdem wann du bestellst und wie lange du hinwillst.

    Tageskarte: 50€
    5 Tage: 230€
    7 Tage: 250€

    Das waren die Preise am Ende.
    Davor war 7 Tage 230€ und ich glaube davor 200 €. Ich denke ganz am Anfang waren es um die 180€.


  • johnnycash666 johnnycash666 22.09.2014 15:26 Uhr
    Danke Finde ich Fair.
    Im Oktober geht's los mit dem VVK,

  • T-J T-J 15.10.2014 18:58 Uhr
    Aloha,

    bin grad mit ein paar Leuten in der "Planungsphase" und wollen dort nächstes Jahr mal (unser Zelt?) aufschlagen. Wäre für uns alle das erste mal und ehrlich gesagt, sind wir hier und da noch etwas planlos... Deswegen hoffe ich von euch mal wieder mit guten Tipps versorgt zu werden.
    Vorab, ich habe viel auf diversen Blogs, Berichten, Inet-Seiten etc gelesen, aber so recht weiss ich immer noch net was das beste is...

    Erste Frage an die die schon mal dort waren. Habt ihr wirklich dort gecampt? Tendieren nämlich eher da hin ne Wohnung oder ähnliches zu mieten. Habe über das campen dort leider net viel gutes gelesen. Stimmung und Flair sollen zwar top sein aber Anreise, Organisation wäre net so toll!?

    Laut den Berichten die ich gelesen habe, wäre es ein Albtraum mit dem Auto zum Festival zu reisen!? Keine offiziellen Parkplätze und WENN man einen findet muss man extrem weit laufen und sicher wäre es zudem auch nicht. Stimmt das?
    Mit nem WoMo wäre die Sache angeblich etwas entspannter, leider hat aber niemand von uns eins...
    Mit dem Flugzeug hin und campen, fällt wohl auch aus, da man ja für extra Gepäckstücke natürlich noch mehr Kosten hat... Auch bei ner Busfahrt wird man einiges an Extrakosten rechnen müssen.

    Weiterhin soll man auch quasi nichts an Lebensmitteln auf den Campingplatz mitnehmen dürfen!? Etwas Wasser und Kleinigkeiten wären noch ok, aber bei mehr wirds auch schon kritisch. Die Eingänge kontrolliert die Armee (!? !?) und die würden alles durchsuchen und auch viel selbst einstecken!? Ich weiss nicht ob der ein oder andere in seinem Bericht etwas übertrieben hat...?

    Bei diesen ganzen Infos ist unser "Favorit" Flug mit Wohnung. Hat bzgl Wohnung evtl jemand Tipps? Wohin am besten, welche Ecken meiden etc?

    Wie ihr schon lesen könnt, hab ich hier und da wohl zuviel Input bekommen...
    Hoffe ihr könnt mir bzw uns ein paar Tipps und/oder Infos geben und evtl auch das ein oder andere Gerücht ausräumen oder auch bestätigen...

    Vielen Dank im Voraus!

  • HandInHand HandInHand 15.10.2014 19:31 Uhr
    Als Wohnungstipp wäre airbnb zu nennen.

  • Janine195 Janine195 16.10.2014 14:16 Uhr
    Wir sind nächstes Jahr auch das erste mal da, campen mit Zelt werden wir definitiv nicht. Also so ganz festgelegt haben wir uns noch nicht - entweder Hostel oder doch irgendwie die befestigten Hütten auf der Insel nutzen...


  • Emperor Emperor 16.10.2014 14:34 Uhr

    T-J schrieb:
    Aloha,

    bin grad mit ein paar Leuten in der "Planungsphase" und wollen dort nächstes Jahr mal (unser Zelt?) aufschlagen. Wäre für uns alle das erste mal und ehrlich gesagt, sind wir hier und da noch etwas planlos... Deswegen hoffe ich von euch mal wieder mit guten Tipps versorgt zu werden.
    Vorab, ich habe viel auf diversen Blogs, Berichten, Inet-Seiten etc gelesen, aber so recht weiss ich immer noch net was das beste is...

    Erste Frage an die die schon mal dort waren. Habt ihr wirklich dort gecampt? Tendieren nämlich eher da hin ne Wohnung oder ähnliches zu mieten. Habe über das campen dort leider net viel gutes gelesen. Stimmung und Flair sollen zwar top sein aber Anreise, Organisation wäre net so toll!?

    Laut den Berichten die ich gelesen habe, wäre es ein Albtraum mit dem Auto zum Festival zu reisen!? Keine offiziellen Parkplätze und WENN man einen findet muss man extrem weit laufen und sicher wäre es zudem auch nicht. Stimmt das?

    Mit nem WoMo wäre die Sache angeblich etwas entspannter, leider hat aber niemand von uns eins...

    Mit dem Flugzeug hin und campen, fällt wohl auch aus, da man ja für extra Gepäckstücke natürlich noch mehr Kosten hat... Auch bei ner Busfahrt wird man einiges an Extrakosten rechnen müssen.

    Weiterhin soll man auch quasi nichts an Lebensmitteln auf den Campingplatz mitnehmen dürfen!? Etwas Wasser und Kleinigkeiten wären noch ok, aber bei mehr wirds auch schon kritisch. Die Eingänge kontrolliert die Armee (!? !?) und die würden alles durchsuchen und auch viel selbst einstecken!? Ich weiss nicht ob der ein oder andere in seinem Bericht etwas übertrieben hat...?

    Bei diesen ganzen Infos ist unser "Favorit" Flug mit Wohnung. Hat bzgl Wohnung evtl jemand Tipps? Wohin am besten, welche Ecken meiden etc?

    Wie ihr schon lesen könnt, hab ich hier und da wohl zuviel Input bekommen...
    Hoffe ihr könnt mir bzw uns ein paar Tipps und/oder Infos geben und evtl auch das ein oder andere Gerücht ausräumen oder auch bestätigen...

    Vielen Dank im Voraus!


    Also ich war 2010 das letzte mal dort, deswegen ist vielleicht nicht ganz aktuell. Wir sind damals geflogen und haben mit minimalgepäck gecampt. War total entspannt und ging total klar.

    Kontrollen auf Getränke waren an den Eingängen vorhanden und auch ganz ordentlich. Essen konnten wir mit rein nehmen wie wir wollten. Allerdings sind selbst Campingkocher verboten, das Angebot auf der Insel ist aber sehr reichhaltig und auch gut. Ich denke mit deutsch und englisch wird man da auch einigermaßen gut durchgekommen. Getränkepreise waren damals noch top, sollen aber extrem angezogen haben, wie ich gehört habe.

  • runnerdo runnerdo 16.10.2014 16:32 Uhr SUPPORTER
    Werden uns wohl auch eine Wohnung dort nehmen. Tipp noch Flug möglichst früh buchen. Grade wir aus dem Ruhrgebiet hatten letztes mal das Prob das die Flugpreise gegen Ende doch sehr hoch waren, was uns dann auch vom Sziget abgebracht hat.

  • T-J T-J 16.10.2014 21:18 Uhr

    Emperor schrieb:

    T-J schrieb:
    Aloha,

    bin grad mit ein paar Leuten in der "Planungsphase" und wollen dort nächstes Jahr mal (unser Zelt?) aufschlagen. Wäre für uns alle das erste mal und ehrlich gesagt, sind wir hier und da noch etwas planlos... Deswegen hoffe ich von euch mal wieder mit guten Tipps versorgt zu werden.
    Vorab, ich habe viel auf diversen Blogs, Berichten, Inet-Seiten etc gelesen, aber so recht weiss ich immer noch net was das beste is...

    Erste Frage an die die schon mal dort waren. Habt ihr wirklich dort gecampt? Tendieren nämlich eher da hin ne Wohnung oder ähnliches zu mieten. Habe über das campen dort leider net viel gutes gelesen. Stimmung und Flair sollen zwar top sein aber Anreise, Organisation wäre net so toll!?

    Laut den Berichten die ich gelesen habe, wäre es ein Albtraum mit dem Auto zum Festival zu reisen!? Keine offiziellen Parkplätze und WENN man einen findet muss man extrem weit laufen und sicher wäre es zudem auch nicht. Stimmt das?

    Mit nem WoMo wäre die Sache angeblich etwas entspannter, leider hat aber niemand von uns eins...

    Mit dem Flugzeug hin und campen, fällt wohl auch aus, da man ja für extra Gepäckstücke natürlich noch mehr Kosten hat... Auch bei ner Busfahrt wird man einiges an Extrakosten rechnen müssen.

    Weiterhin soll man auch quasi nichts an Lebensmitteln auf den Campingplatz mitnehmen dürfen!? Etwas Wasser und Kleinigkeiten wären noch ok, aber bei mehr wirds auch schon kritisch. Die Eingänge kontrolliert die Armee (!? !?) und die würden alles durchsuchen und auch viel selbst einstecken!? Ich weiss nicht ob der ein oder andere in seinem Bericht etwas übertrieben hat...?

    Bei diesen ganzen Infos ist unser "Favorit" Flug mit Wohnung. Hat bzgl Wohnung evtl jemand Tipps? Wohin am besten, welche Ecken meiden etc?

    Wie ihr schon lesen könnt, hab ich hier und da wohl zuviel Input bekommen...
    Hoffe ihr könnt mir bzw uns ein paar Tipps und/oder Infos geben und evtl auch das ein oder andere Gerücht ausräumen oder auch bestätigen...

    Vielen Dank im Voraus!


    Also ich war 2010 das letzte mal dort, deswegen ist vielleicht nicht ganz aktuell. Wir sind damals geflogen und haben mit minimalgepäck gecampt. War total entspannt und ging total klar.

    Kontrollen auf Getränke waren an den Eingängen vorhanden und auch ganz ordentlich. Essen konnten wir mit rein nehmen wie wir wollten. Allerdings sind selbst Campingkocher verboten, das Angebot auf der Insel ist aber sehr reichhaltig und auch gut. Ich denke mit deutsch und englisch wird man da auch einigermaßen gut durchgekommen. Getränkepreise waren damals noch top, sollen aber extrem angezogen haben, wie ich gehört habe.


    Flug und Camping stell ich mir extrem schwierig vor. Gut, ich nehm persönlich immer zu viel mit... Aber wie habt ihr euer Minimalgepäck denn transportiert? Zelt, Schlafsack und Klamotten etc. Habt ihr das dann in einen Koffer gesteckt und seid damit dann zum Festival?
    Is ja auch kein "normales" Festival was nur drei Tage geht..

    Wie sind denn so die Getränke- und Essens-Preise da?

    Wenn ich auf den Plänen und durch die Berichte durchgeblickt habe, gibt es dort auch keine klassische Aufteilung bzw Trennung des Festivalgeländes und der Campingplätze? Die Bühnen sind weit verstreut und zwischendrin liegen immer ma wieder ein paar Campingplätze..?

    Wir wollen eigentlich auch die komplette Woche mitnehmen, evtl noch ein zwei Tage vorne oder hinten dran hängen um vielleicht nochma ein bisschen was "normales" zu sehn.
    Auch deswegen werden wir uns, egal ob Camping oder nicht, Dauerkarten inklusive Camping kaufen.
    Denn wenn ich das jetz richtig gesehn hab (so muss es anscheinend dieses Jahr gewesen sein), gilt die Dauerkarte ohne Camping nur für 5 Tage!? Bei der Camp-Dauerkarte sind die ersten beiden Tage allerdings mit drin (Tag -1 und 0) und an den beiden Tagen spielten dieses Jahr schon auch ziemlich gute Bands (nach unserem Geschmack).
    Finde das schon ziemlich merkwürdig...Ist das jedes Jahr so?

    Airbnb, war auch unser erster Gedanke! Haben da schon viele gute Erfahrungen mit gemacht.

  • johnnycash666 johnnycash666 16.10.2014 21:20 Uhr

    runnerdo schrieb:
    Werden uns wohl auch eine Wohnung dort nehmen. Tipp noch Flug möglichst früh buchen. Grade wir aus dem Ruhrgebiet hatten letztes mal das Prob das die Flugpreise gegen Ende doch sehr hoch waren, was uns dann auch vom Sziget abgebracht hat.


    Bus mieten? Ringrocker Camp?


  • Emperor Emperor 17.10.2014 09:11 Uhr

    T-J schrieb:

    Emperor schrieb:

    T-J schrieb:
    Aloha,

    bin grad mit ein paar Leuten in der "Planungsphase" und wollen dort nächstes Jahr mal (unser Zelt?) aufschlagen. Wäre für uns alle das erste mal und ehrlich gesagt, sind wir hier und da noch etwas planlos... Deswegen hoffe ich von euch mal wieder mit guten Tipps versorgt zu werden.
    Vorab, ich habe viel auf diversen Blogs, Berichten, Inet-Seiten etc gelesen, aber so recht weiss ich immer noch net was das beste is...

    Erste Frage an die die schon mal dort waren. Habt ihr wirklich dort gecampt? Tendieren nämlich eher da hin ne Wohnung oder ähnliches zu mieten. Habe über das campen dort leider net viel gutes gelesen. Stimmung und Flair sollen zwar top sein aber Anreise, Organisation wäre net so toll!?

    Laut den Berichten die ich gelesen habe, wäre es ein Albtraum mit dem Auto zum Festival zu reisen!? Keine offiziellen Parkplätze und WENN man einen findet muss man extrem weit laufen und sicher wäre es zudem auch nicht. Stimmt das?

    Mit nem WoMo wäre die Sache angeblich etwas entspannter, leider hat aber niemand von uns eins...

    Mit dem Flugzeug hin und campen, fällt wohl auch aus, da man ja für extra Gepäckstücke natürlich noch mehr Kosten hat... Auch bei ner Busfahrt wird man einiges an Extrakosten rechnen müssen.

    Weiterhin soll man auch quasi nichts an Lebensmitteln auf den Campingplatz mitnehmen dürfen!? Etwas Wasser und Kleinigkeiten wären noch ok, aber bei mehr wirds auch schon kritisch. Die Eingänge kontrolliert die Armee (!? !?) und die würden alles durchsuchen und auch viel selbst einstecken!? Ich weiss nicht ob der ein oder andere in seinem Bericht etwas übertrieben hat...?

    Bei diesen ganzen Infos ist unser "Favorit" Flug mit Wohnung. Hat bzgl Wohnung evtl jemand Tipps? Wohin am besten, welche Ecken meiden etc?

    Wie ihr schon lesen könnt, hab ich hier und da wohl zuviel Input bekommen...
    Hoffe ihr könnt mir bzw uns ein paar Tipps und/oder Infos geben und evtl auch das ein oder andere Gerücht ausräumen oder auch bestätigen...

    Vielen Dank im Voraus!


    Also ich war 2010 das letzte mal dort, deswegen ist vielleicht nicht ganz aktuell. Wir sind damals geflogen und haben mit minimalgepäck gecampt. War total entspannt und ging total klar.

    Kontrollen auf Getränke waren an den Eingängen vorhanden und auch ganz ordentlich. Essen konnten wir mit rein nehmen wie wir wollten. Allerdings sind selbst Campingkocher verboten, das Angebot auf der Insel ist aber sehr reichhaltig und auch gut. Ich denke mit deutsch und englisch wird man da auch einigermaßen gut durchgekommen. Getränkepreise waren damals noch top, sollen aber extrem angezogen haben, wie ich gehört habe.


    Flug und Camping stell ich mir extrem schwierig vor. Gut, ich nehm persönlich immer zu viel mit... Aber wie habt ihr euer Minimalgepäck denn transportiert? Zelt, Schlafsack und Klamotten etc. Habt ihr das dann in einen Koffer gesteckt und seid damit dann zum Festival?
    Is ja auch kein "normales" Festival was nur drei Tage geht..

    Wie sind denn so die Getränke- und Essens-Preise da?

    Wenn ich auf den Plänen und durch die Berichte durchgeblickt habe, gibt es dort auch keine klassische Aufteilung bzw Trennung des Festivalgeländes und der Campingplätze? Die Bühnen sind weit verstreut und zwischendrin liegen immer ma wieder ein paar Campingplätze..?

    Wir wollen eigentlich auch die komplette Woche mitnehmen, evtl noch ein zwei Tage vorne oder hinten dran hängen um vielleicht nochma ein bisschen was "normales" zu sehn.
    Auch deswegen werden wir uns, egal ob Camping oder nicht, Dauerkarten inklusive Camping kaufen.
    Denn wenn ich das jetz richtig gesehn hab (so muss es anscheinend dieses Jahr gewesen sein), gilt die Dauerkarte ohne Camping nur für 5 Tage!? Bei der Camp-Dauerkarte sind die ersten beiden Tage allerdings mit drin (Tag -1 und 0) und an den beiden Tagen spielten dieses Jahr schon auch ziemlich gute Bands (nach unserem Geschmack).
    Finde das schon ziemlich merkwürdig...Ist das jedes Jahr so?

    Airbnb, war auch unser erster Gedanke! Haben da schon viele gute Erfahrungen mit gemacht.


    Also wir waren nur zu zweit und haben zwei Backpacks mit, da hat alles reingepasst. Ganz in der Nähe von der Insel ist auch ein riesiger Supermarkt, wo man zur Not auch noch Stühle etc bekommen kann.

    Bier hat damals für 0,5l umgerechnet 1,75 gekostet, wie gesagt wir das jetzt deutlich mehr sein. Essen zahlt man auf dem Gelände in der Regel nach Gewicht. Also gibt es keine einheitlichen Portionen, sondern du zahlst genau so viel wie du haben willst. Also sind da preisauskünfte schwer, aber Preise sind auf jeden Fall human und nichts ist teurer als auf hiesigen Festivals, allerdings ist es jetzt auch nicht so, dass es supergünstig ist.

    Camping und Bühnen sind tatsächlich kaum getrennt, wir haben damals in einem Wald genau neben der World Music Stage gecampt, die Wege sind eigentlich alle nicht sonderlich weit, campen kann ich da absolut empfehlen, war ein totales Erlebnis, allerdings solltet ihr falls ihr euch doch dafür entscheiden solltet gucken, dass ihr euch immer den höchsten Punkt in der Umgebung für euer Zelt aussucht, weil wenn es einmal regnet, dann auch richtig. Das haben die ganzen Holländer um uns herum falsch gemacht

    Wir haben damals auch das komplette Festival mitgenommen, also inklusive day -1 und 0 weil für uns da auch attraktive Bands dabei waren.

    Wir haben insgesamt auch 13 Tage Budapest gemacht damals, lohnt sich auf jeden Fall, wunderschöne Stadt, gerade im Sommer ist es großartig da. Ihr solltet dann nur gucken, dass ihr euch am besten ein wenig abseits der Uferpromenade bewegt, weil da alles wirklich dreist teuer ist. Wenn ihr ein wenig stadteinwärts unterwegs seid, kostet alles nur einen Bruchteil und das Essen ist in der Regel auch besser und landestypischer. Kann aber ohne magyarkenntnisse auch ein bisschen schwer werden teilweise, also am besten zumindest die grundvokabeln lernen, damit ihr euch irgendwie verständigen könnt, da freuen sich die Leute dann auch. Wenn sie deutsch können, werden sie euch dann auch eh auf deutsch antworten

  • T-J T-J 17.10.2014 17:04 Uhr
    Danke für die Infos!

    Schaun mer ma, was so passiert. Haben heut ein grosses Treffen mit allen "Interessenten". Vielleicht hat auch die/der ein/e oder andere noch ein paar andere Tipps und Vorschläge..

  • runnerdo runnerdo 14.11.2014 12:15 Uhr SUPPORTER
    Gab es nicht letztes Jahr auch noch Wochentickets ohne Camping ?

  • runnerdo runnerdo 18.12.2014 08:42 Uhr SUPPORTER
    So heute dann irgendwann die ersten Bands

    Edith:

    + Florence and the Machine ★ Alt-J ★ The Subways ★ AWOLNATION ★ Babylon Circus ★ Blasterjaxx ★ Jamie Woon ★ Kadebostany ★ Jose Gonzalez ★ FAUVE

  • LiamGallagher LiamGallagher 18.12.2014 14:16 Uhr
    Auf das Paket Florence + alt-j scheint der europäische Festivalmarkt 2015 große Hoffnungen zu setzen.

  • Schmiddie Schmiddie 18.12.2014 14:20 Uhr
    Awolnation

    Damit wohl auch sicher bei HuSo oder RaR


  • 18.12.2014 14:21 Uhr
    Sicher?
    Das Festival ist zwei Monate später. Das sagt eigentlich gar nichts.

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 18.12.2014 14:22 Uhr SUPPORTER
    ...wenn sie so lange in Europa bleiben. Aber von mir aus gerne wieder.

  • runnerdo runnerdo 18.12.2014 14:58 Uhr SUPPORTER
    Also awolnation spielen mit neuem Album im frühjar schon ein paar kleine Konzerte unter MLK. Ich glaube die wird man bei Rar oder HuSo.

    Wenn ich das richtige sehen ist FatM Dienstagshead oder ? Steht zwar nichts von Headliner aber bei ihr wird der Tag schon mit angegeben und was anderes kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Zeigt auch das nicht nur die HuSo-Macher Florence so hoch sehen.

    Ich find das ist ein guter start

  • zell zell 31.01.2015 06:50 Uhr
    Am Montag gibt es einen neuen Namen.

    Thanks to all of you, in 2011 and 2014 Sziget was awarded as the best major festival in Europe! And this won’t change in 2015either, so expect the best week of your year coming up!"


  • Pandamann Pandamann 01.02.2015 20:13 Uhr

  • runnerdo runnerdo 01.02.2015 21:14 Uhr SUPPORTER

  • runnerdo runnerdo 02.02.2015 11:04 Uhr SUPPORTER
    +Robbie Williams




    Nächste woche gibts weitere Bestätigungen

  • MuffPotter87 MuffPotter87 02.02.2015 18:24 Uhr
    Schade, dass man ihn nicht auf einem deutschen Festival sehen kann. Hätte ich nach wie vor gut gefunden.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben