Festivals United

Tinderbox Festival 2015 (DK)

26.06.2015 - 28.06.2015, Odense  Dänemark
Faithless, Robbie Williams, The ProdigyUVM

72 Kommentare


  • Stebbard Stebbard 19.09.2014 13:04 Uhr
    Neues FKP-Festival in Odense auf Fynen, das als Zwillingfestival zum Braavalla in Schweden angelegt wird, aber zugleich ohne ein Campingangebot stattfinden wird.

    Pressemitteilung der Stadt Odense

    Mit dem Northside bei Aarhus in Nörrejylland hat man ja schon ein ähnlich großes Festival zwei Wochen vorher. Kann mir nicht so wirklich vorstellen, dass die zu Beginn beide parallel so profitabel und gut laufen - will man offensiv das Roskilde Festival vom Markt drängen?

  • axelgreis axelgreis 19.09.2014 13:34 Uhr

    Stebbard schrieb:
    Neues FKP-Festival in Odense auf Fynen, das als Zwillingfestival zum Braavalla in Schweden angelegt wird, aber zugleich ohne ein Campingangebot stattfinden wird.

    Pressemitteilung der Stadt Odense

    Mit dem Northside bei Aarhus in Nörrejylland hat man ja schon ein ähnlich großes Festival zwei Wochen vorher. Kann mir nicht so wirklich vorstellen, dass die zu Beginn beide parallel so profitabel und gut laufen - will man offensiv das Roskilde Festival vom Markt drängen?


    In Odense gab es lange zeit ein großes 4-tägigen Festival mit bis zu 60.000 Besuchern - und das hat teilweise sogar zeitgleich mit roskilde stattgefunden. Roskilde sagt immer: Qualität setzt sich durch!
    Aber das zeigt auch das der festivalmarkt sehr umkämpft ist- Skorpio wird die Bands exklusiv für ihre Festivals einkaufen, für Hurricane, Dänemark, Schweden, Niederlande -von den Heads darf keiner auf einem anderen Festival spielen.

  • Stebbard Stebbard 19.09.2014 13:43 Uhr
    Du meinst das Midtfyns Festival? Das fand ja nur bis 2003 statt und hatte um 1990 einmal 60.000 Besucher, kämpfte aber zuletzt doch arg mit Zuschauerzahlen und kam kaum noch auf 10.00 Besucher.

    Der heutige Festivalmarkt ist da doch ein sehr anderer, glaube ich.

    Aber grundsätzlich denke ich auch, dass es schwer wird, den Namen und Klang des Roskilde Festival anzugreifen. Aber manchmal reichen ja schon 1-2 nicht so gut verkaufte Jahre, um in Schieflage zu kommen.


  • StonedHammer StonedHammer 19.09.2014 14:49 Uhr ADMIN

    Stebbard schrieb:


    Mit dem Northside bei Aarhus in Nörrejylland hat man ja schon ein ähnlich großes Festival zwei Wochen vorher. Kann mir nicht so wirklich vorstellen, dass die zu Beginn beide parallel so profitabel und gut laufen - will man offensiv das Roskilde Festival vom Markt drängen?


    Wenn das mal nicht mit der Hintergedanke von FKP ist! Aufkaufen, Schlucken, Ausbluten und/oder doch sonst nur "vernichten"! Hat schon ein bissel was von Weltherrschaft 2.0

  • axelgreis axelgreis 19.09.2014 15:21 Uhr

    Stebbard schrieb:
    Du meinst das Midtfyns Festival? Das fand ja nur bis 2003 statt und hatte um 1990 einmal 60.000 Besucher, kämpfte aber zuletzt doch arg mit Zuschauerzahlen und kam kaum noch auf 10.00 Besucher.

    Der heutige Festivalmarkt ist da doch ein sehr anderer, glaube ich.

    Aber grundsätzlich denke ich auch, dass es schwer wird, den Namen und Klang des Roskilde Festival anzugreifen. Aber manchmal reichen ja schon 1-2 nicht so gut verkaufte Jahre, um in Schieflage zu kommen.

    Klar kann jedes Festival schnell auch in Schieflage geraten- roskilde ist aber Mehr als nur ein Rockfestival- es ist ein Gefühl, und das Wissen die Besucher und die Bands. Und die Besucher von roskilde sind lange nicht so Headliner- orientiert wie auf Festivals in Deutschland. Ich kann mir hier kein Festival vorstellen mit Headliner wie u.a. M.I.A., Mastodon und PJ Harvey .....und es kommen 75.000.

  • RichardHarrow RichardHarrow 03.11.2014 18:00 Uhr
    Nicht nur in Deutschland gibt es einen Veranstalterkampf:

    HOVE FESTIVAL WILL NOT TAKE PLACE IN 2015

    It is with a great deal of regret that Festival Republic have announced that Hove Festival will not happen in 2015.

    The Scandinavian market has always been busy and the recent addition of Tinderbox Festival with a significant public subsidiary will make what was a tough event economically into an almost impossible one without similar level of support from the public institutions.

    We hope that the discussions in 2015 will lead to Hove making a return.

  • Stebbard Stebbard 21.11.2014 08:36 Uhr



  • TheDrummer1993 TheDrummer1993 21.11.2014 08:49 Uhr
    Montag? Welche acts darf man da erwarten, spielen sicher auch welche ne rolle für HuSo

  • Stebbard Stebbard 22.11.2014 11:59 Uhr



    Tippe mal auf einen alten FKP-Liebling: Kashmir


    Brian Nielsen, FKPs Partner in Dänemark, hat übrigens einen Tweet weitergeleitet, in dem der Bürgermeister von Odense einem Fan, der auf die Foo Fighters hofft, gesagt hat, dass sie sich freuen dürfe.



  • JackD JackD 22.11.2014 12:40 Uhr
    Tinderbox statt Roskilde und Glastonbury? Das wäre krass.

    Kann mir nicht vorstellen, dass die FF noch 2 Termine in das Wochenende drücken. Damit müsste es so laufen. Möchte gar nicht wissen, was FKP sich das hat kosten lassen.

  • Stebbard Stebbard 22.11.2014 12:58 Uhr
    Roskilde wäre ja eh ein Wochenende zu spät.

    Werchter spielen sie am 25., also den Donnerstag. Demnach wären für Glastonbury und Tinderbox immer noch das komplette Wochenende frei.

    25. Rock Werchter
    26. Glastonbury
    28. Tinderbox

    Würde doch passen. Oder übersehe ich ein Datum?



  • LiamGallagher LiamGallagher 22.11.2014 13:02 Uhr

    JackD schrieb:
    Tinderbox statt Roskilde und Glastonbury? Das wäre krass.

    Kann mir nicht vorstellen, dass die FF noch 2 Termine in das Wochenende drücken. Damit müsste es so laufen. Möchte gar nicht wissen, was FKP sich das hat kosten lassen.


    Jo, Die Foo Fighters sind weg am Roskilde-WE, deswegen auch Werchter mit der Verlegung. Die wollen ja ein 50.000+ Festival aus dem Tinderbox machen, da brauch man bei der Premiere ein Line-Up, das reinhaut.

  • axelgreis axelgreis 22.11.2014 13:13 Uhr
    Die Foos könnten schon noch am Mittwoch den 1. Juli auf dem Roskilde spielen. Wird aber wohl nicht so sein, da sie für eine astronomische Summe exklusiv auf einem andern Festival in Dänemark spielen .

  • JackD JackD 22.11.2014 13:51 Uhr
    2 Termine hintereinander mit Ortswechsel hätte ich halt nicht erwartet. Aber kann schon sein. Roskilde hab ich nur gesehen, dass es schon am 28.06. startet. Das wäre gegangen, aber da spielen noch keine Bands oder?

  • axelgreis axelgreis 22.11.2014 14:03 Uhr

    JackD schrieb:
    2 Termine hintereinander mit Ortswechsel hätte ich halt nicht erwartet. Aber kann schon sein. Roskilde hab ich nur gesehen, dass es schon am 28.06. startet. Das wäre gegangen, aber da spielen noch keine Bands oder?


    Es finden schon Konzerte statt- aber eher noch etwas unbekanntere Bands- und nur auf einer Bühne. Das Musikprogramm auf den Hauptbühnen beginnt am Mittwoch den 1. Juli. Vorher sind halt alle möglichen Aktivitäten- Das Festival lohnt sich aber schon von Anfang an- das wissen eigentlich auch alle und daher sind am ersten Tag auch schon ca. 60.000 dort!

    Edit: In den ersten Tagen wird den kleineren , meist skandinavischen Bands, die Möglichkeit gegeben erstmals vor größerem Publikum zu spielen.

  • LiamGallagher LiamGallagher 22.11.2014 15:21 Uhr
    Der Booker dort hat auch geschrieben, dass einer der ersten Acts einer sein wird, der viele UK und Europa Ticketverkaufsrekorde gebrochen hat. Sollen das die Foo Fighters sein? Einen anderen Tweet mit U2 hat er retweetet.

    Mein Tipp: U2 - Foo Fighters - Taylor Swift

  • Stebbard Stebbard 23.11.2014 10:48 Uhr
    Ein wenig Forums-Ping-Pong: Beim Hurricane wurde der Gedanke noch einmal aufgegriffen, den ich hier auch noch einmal zurückspielen wollte:

    Bei der Formulierung ist mir gleich aufgefallen, dass der Act in den Staaten wohl nicht so erfolgreich ist. U2 wie beim Ringrocker vermutet also eher nicht. Dann sind mir die Gerüchte zum Pinkpop eingefallen und natürlich ist gleich der Name Robbie Williams hängengeblieben.

    Aber jetzt ernsthaft, da gibt es ja wirklich nur den Robbie wenn man von einem Act ausgeht, der im UK + Europa Rekorde bricht und in den USA/Rest der Welt nicht. Coldplay, One Direction, U2 etc. ... die Rekorde brechen sind eigentlich alle weltweit vorne.


    User CommonFeelTheNoize via Hurricane Forum


    Siehe dazu auch noch ein Post etwas später


  • 7Dup 7Dup 23.11.2014 11:04 Uhr
    Und das ist wohl gar nicht mal so weit weg von der Wahrheit.

    Naja, müsste man mal nach Kalifornien fahren und nachfragen

  • Meisti Meisti 24.11.2014 09:36 Uhr SUPPORTER
    + Robbie Williams
    + Calvin Harris
    + MO
    + The Cardigans
    + D-A-D

  • fipsi fipsi 24.11.2014 09:38 Uhr

  • RedForman RedForman 24.11.2014 10:18 Uhr
    Gerade erst gesehen, dass das ein direkter Glasto-Konkurrent ist - ich hoffe, dass haben die Glasto-Booker im Blick!


  • JackD JackD 24.11.2014 11:11 Uhr
    Und wieder zu viel erwartet. Calvin Harris ist sogar Headliner.

  • Stebbard Stebbard 24.11.2014 11:13 Uhr
    ... am Wochenende noch überlegt, ob es eine Option werden würde, hat sich das nun erledigt.

    Dass Calvin Harris Headliner ist, wundert mich nicht sonderlich - der ist im UK oder in Nordamerika schon eine ziemlich große Nummer, sowas spiegelt sich dann auch andernorts wider.

  • zell zell 16.12.2014 02:42 Uhr
    Am Donnerstag gibt es neue Namen

  • Stebbard Stebbard 18.12.2014 10:03 Uhr
    Kent
    All TIme Low
    The Gaslight Anthem
    Eagles of Death Metal
    Spids Nøgenhat

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben