Rock am Ring 2015

Festival Forum: Diskussion zu Rock am Ring 2015 (u.a. mit Die Toten Hosen, Foo Fighters, Slipknot)

eröffnet von festivalsunited am 18.09.2014 13:35 Uhr
4.839 Kommentare - zuletzt von DerGraf


Zeckchen und weitere Nutzer sprechen darüber

4.839 Kommentare
« Seite 192 von 194 »
Topf
Topf
11.06.2015 12:03


foreverfree schrieb:
so wie ich das verstanden habe wollte mlk,kein risiko eingehen und hat deshalb die designs,dieses jahr so gestaltet das ihm keiner ans bein pinkeln kann!

Zitat anzeigen



allein schon weil wegen der Sicherheit!

madsteven
11.06.2015 12:05

Vielleicht gibt es ja nach Ablauf der Widerspruchsfrist online entsprechende Motive

Spaddel
11.06.2015 12:22


Neonpink schrieb:


alex-der-grosse schrieb:


Spaddel schrieb:
Hier noch eine, wie ich finde, ganz interessante Info: mein Handy sagt mir dass ich am Wochenende knapp 30km zurückgelegt habe. Das finde ich schon ganz beeindruckend, wenn man bedenkt dass wir direkt vorm Haupteingang geparkt haben und zwischen Turm 5 und Infield gecampt haben - die Laufwege waren also eigentlich wirklich in Ordnung.

Zitat anzeigen



Wir haben auch nah dran geparkt es ergaben sich trotzdem folgende Werte:
MI: 11 KM
DO: 1 KM
FR: 15 KM
SA: 11 KM
SO: 18 KM

Zitat anzeigen



Hab auch grad mal nachgeguckt:

DO: 17, 6 km (wobei man da noch ca. 1,5 km abziehen muss. Die bin ich nachts vorher noch aus der Stadt heimgelaufen)
FR: 3,7 km
SA: 6 km
SO: 12,2 km

macht knapp 38 km. Hab ich vermutlich selten in 4 Tagen zu Fuß zurückgelegt. Aber jeder Gang mach ja schlank

Zitat anzeigen


Ok ok, ich nehme alles zurück. Da sind meine 30km ja grad mal ein müder Spaziergang gegen

Teceo
11.06.2015 12:59


foreverfree schrieb:
so ungefähr ist es,er hat die rechte zugesprochen bekommen,aber aufgrund der einspruchsfrist und anderen behördlichen schläferein,wird erst um den 20.6 rum alles endgültig bestätigtt
so wie ich das verstanden habe wollte mlk,kein risiko eingehen und hat deshalb die designs,dieses jahr so gestaltet das ihm keiner ans bein pinkeln kann!

Zitat anzeigen



Das DPMA prüft vor einer Eintragung nicht, ob ein anderer ältere Rechte besitzt, sondern trägt die Marke einfach ein.
Und auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist kann eine Marke grundsätzlich noch durch Klage gelöscht werden.

Absolute Sicherheit gibt es da also noch nicht. Der Namensstreit wird MLK und den Nürburgring noch eine Zeit beschäftigen, sofern die sich nicht gütlich einigen.

Adlertreu4ever
Adlertreu4ever
11.06.2015 13:08


Teceo schrieb:


foreverfree schrieb:
so ungefähr ist es,er hat die rechte zugesprochen bekommen,aber aufgrund der einspruchsfrist und anderen behördlichen schläferein,wird erst um den 20.6 rum alles endgültig bestätigtt
so wie ich das verstanden habe wollte mlk,kein risiko eingehen und hat deshalb die designs,dieses jahr so gestaltet das ihm keiner ans bein pinkeln kann!

Zitat anzeigen



Das DPMA prüft vor einer Eintragung nicht, ob ein anderer ältere Rechte besitzt, sondern trägt die Marke einfach ein.
Und auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist kann eine Marke grundsätzlich noch durch Klage gelöscht werden.

Absolute Sicherheit gibt es da also noch nicht. Der Namensstreit wird MLK und den Nürburgring noch eine Zeit beschäftigen, sofern die sich nicht gütlich einigen.

Zitat anzeigen



ist da nicht inzwischen wieder friede freude eierkuchen?

Teceo
11.06.2015 13:25


Adlertreu4ever schrieb:


Teceo schrieb:


foreverfree schrieb:
so ungefähr ist es,er hat die rechte zugesprochen bekommen,aber aufgrund der einspruchsfrist und anderen behördlichen schläferein,wird erst um den 20.6 rum alles endgültig bestätigtt
so wie ich das verstanden habe wollte mlk,kein risiko eingehen und hat deshalb die designs,dieses jahr so gestaltet das ihm keiner ans bein pinkeln kann!

Zitat anzeigen



Das DPMA prüft vor einer Eintragung nicht, ob ein anderer ältere Rechte besitzt, sondern trägt die Marke einfach ein.
Und auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist kann eine Marke grundsätzlich noch durch Klage gelöscht werden.

Absolute Sicherheit gibt es da also noch nicht. Der Namensstreit wird MLK und den Nürburgring noch eine Zeit beschäftigen, sofern die sich nicht gütlich einigen.

Zitat anzeigen



ist da nicht inzwischen wieder friede freude eierkuchen?

Zitat anzeigen



Es gab wohl Verhandlungen mit der NR Holding, bei denen Marek wohl für eine Zusammenhang die Beilegung des Streits gefordert hatte. Die Sachverwalter der Nürburgring GmbH, welche den Streit führen, fanden die Idee aber nicht so gut.

CoolProphet
11.06.2015 15:51

Erste Bilanz nach dem ersten Mal in Mending. 400k € Minus

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2423124/Rock-am-Ring%22-vs-%22Rock-im-Revier%22#/beitrag/video/2423124/Rock-am-Ring-vs.-Rock-im-Revier

87000 Zuschauer begrüsste Rock am Ring letztes Jahr am Nürburgring und erwirtschaftete mit diesen laut Florian Zerfaß von der WirtschaftsWoche rund 2,5 Million Euro Gewinn.
Nach dem Umzug nach Mendig kamen 90000, doch er war auch mit Planungs- und Infrastrukturkosten verbunden. Auch der ungeplante Zukauf von Campinggelände während des Festivals dürfte die Bilanz verhageln. Mit einem Gewinn im ersten Jahr war aber ohnehin nicht wirklich zu rechnen.

Heute nennt Marek Lieberberg gegenüber Heute Plus erstmals eine Hausnummer. So stünden zum jetzigen Zeitpunkt 18,5 Million Euro Einnahmen, Ausgaben in Höhe von 18,9 Million Euro gegenüber.
Die finale Abrechnung steht noch aus. Deshalb sind die 400000 Euro Verlust womöglich noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Zitat anzeigen

PastorOfMuppets
PastorOfMuppets
11.06.2015 15:55Supporter

Keine Überraschung. Der Umzug wird sich erst irgendwann in den kommenden Jahren auszahlen und der extrem hohe Planungsaufwand Schritt für Schritt kleiner ausfallen.

runnerdo
runnerdo
11.06.2015 15:58Supporter

Die 87.000 sind soweit ich weiß von 2013 und nicht 2014 aber das nur so nebenher.

Es werden wohl eher noch ein paar mehr Kosten werden als die 400.000 Minus. Trotzdem ein sehr gutes Ergebnis fürs erste mal.

Da kann man nächstes Jahr schon mit ins Plus kommen wenn die Planungskosten usw kleiner werden..

MuffPotter87
11.06.2015 16:03


PastorOfMuppets schrieb:
Keine Überraschung. Der Umzug wird sich erst irgendwann in den kommenden Jahren auszahlen und der extrem hohe Planungsaufwand Schritt für Schritt kleiner ausfallen.

Zitat anzeigen



So sieht es aus. Das war abzusehen.

CoolProphet
11.06.2015 16:10

Zumal es ja noch RiP gibt. Dieses Jahr am FR/SA mit neuem Rekordbesuch > 75.000 3-Tages-Karten + je 4500 Tagestickets!

weatherman
11.06.2015 16:56

Ich denke, die Bauern werden sich Ihre Zusatzflächen gut bezahlen haben lassen. So ist das halt wenn man am falschen Ende, also hier der Campingfläche, spart. Dann zahlt man hinterher meistens drauf. Ich möchte auch mal wissen, auf welchen Erfahrungswerten diese 5qm beruhen sollen. Auf jeden Fall denen von jemandem der seit 15 Jahren nicht auf einem Campingplatz am Ring war. Das fällt dann wohl unter Lehrgeld.

Rated-R
11.06.2015 16:59

Die 400.000€ werden MLK schon verkraften können. Das sind doch nur Peanuts im Vergleich zum Verlust der DEAG durch Rock im Revier und Rockavaria

Borisland
11.06.2015 17:01

Zumal - wie schon angemerkt wurde - RiP ja wohl auch ein deutliches Plus eingefahren haben dürfte, sodass ich davon ausgehe, dass beide Festivals zusammengenommen auf ein Plus kommen.

MisterCrac
11.06.2015 17:05


Borisland schrieb:
Zumal - wie schon angemerkt wurde - RiP ja wohl auch ein deutliches Plus eingefahren haben dürfte, sodass ich davon ausgehe, dass beide Festivals zusammengenommen auf ein Plus kommen.

Zitat anzeigen



Davon würd ich auch mal ausgehen. Macht auch nicht so richtig viel Sinn die beiden Festivals finanziell getrennt voneinander zu betrachten, wenn die Bookings eh für beide zusammen erfolgen.

Cody
11.06.2015 17:50

Die Bauern, deren Felder kurzfristig genutzt wurden, werden natürlich ordentlich die Hand aufgehalten haben. Da hatte Lieberberg aber auch keine andere Möglichkeit, da diese Flächen eben gebraucht wurden.

Michel666
11.06.2015 18:08


Cody schrieb:
Die Bauern, deren Felder kurzfristig genutzt wurden, werden natürlich ordentlich die Hand aufgehalten haben. Da hatte Lieberberg aber auch keine andere Möglichkeit, da diese Flächen eben gebraucht wurden.

Zitat anzeigen



Im Dorf munkelte man was von einem Euro pro m², wären schon mal 300.000€
Hat bestimmt bald der ein oder andere Bauer nächstes Jahr einen neuen Trekker[addsig]

alex-der-grosse
11.06.2015 18:49

Dasselbe (nagut etwas weniger) wird in Wacken auch bezahlt, (8000/ha). Zusätzlich kann der Bauer in der restlichen Zeit des Jahres den Ertrag/ha steigern. Auf der anderen Seite wird der Boden natürlich auch nachhaltig geschädigt.

ElConne
ElConne
11.06.2015 22:54


alex-der-grosse schrieb:
Dasselbe (nagut etwas weniger) wird in Wacken auch bezahlt, (8000/ha). Zusätzlich kann der Bauer in der restlichen Zeit des Jahres den Ertrag/ha steigern. Auf der anderen Seite wird der Boden natürlich auch nachhaltig geschädigt.

Zitat anzeigen


Moin Ali