Hurricane/Southside Festival 2015

Festival Forum: Diskussion zu Hurricane Festival 2015 (u.a. mit Florence + The Machine, Marteria, Placebo)

eröffnet von Nikrox am 21.06.2014 19:54 Uhr
4.190 Kommentare - zuletzt von fcfreak91


Stiflers_Mom und weitere Nutzer sprechen darüber

4.190 Kommentare
« Seite 107 von 168 »
roxar
roxar
09.02.2015 19:56

Ob die Möglichkeit bestand bleibt abzuwarten. Wenn sie noch ein Festival in Amerika nach den Bonnaroo bestätigen, dann wohl eher nicht.

SlotsBeer
09.02.2015 19:57


roxar schrieb:


FRWRKS schrieb:
v.a. auch im Hinblick darauf, dass man einen riesen Batzen Geld übrig haben sollte beim bisherigen LineUp....

Zitat anzeigen


Ob das wirklich so ist weiß man auch nicht. Das HuSo hat jedenfalls eine ziemlich breite Spitze...

Zitat anzeigen



Also ich hab natürlich kein Plan was die Bands in Wirklichkeit kosten. Aber vom Gefühl her würde ich sagen, dass man dieses Jahr (bisher) ziemlich günstig fährt!!

MuffPotter87
09.02.2015 19:58


roxar schrieb:
Ob die Möglichkeit bestand bleibt abzuwarten. Wenn sie noch ein Festival in Amerika nach den Bonnaroo bestätigen, dann wohl eher nicht.

Zitat anzeigen



Das ist klar

FRWRKS
09.02.2015 20:06


SlotsBeer schrieb:


roxar schrieb:


FRWRKS schrieb:
v.a. auch im Hinblick darauf, dass man einen riesen Batzen Geld übrig haben sollte beim bisherigen LineUp....

Zitat anzeigen


Ob das wirklich so ist weiß man auch nicht. Das HuSo hat jedenfalls eine ziemlich breite Spitze...

Zitat anzeigen



Also ich hab natürlich kein Plan was die Bands in Wirklichkeit kosten. Aber vom Gefühl her würde ich sagen, dass man dieses Jahr (bisher) ziemlich günstig fährt!!

Zitat anzeigen



Jo, das ist auch mein Gefühl, Wissen kann man's natürlich nicht.

otto4
09.02.2015 20:44

Also zum Vergleich.
Das Deichbrand soll für Sein lineup letztes Jahr ca. 1,6 mio ausgegeben haben.
(Bei einem geschäztem Budge von 4,5 mio.)
Ich finde die Spitzen der beiden Lineups kann man aktuell auch als fast gleichwertig ansehen.
(Ich weiß das ich für dieses Satz einiges an Kontra kriegen werde.)
Setzt man das Hurricanebudge (geschätzt 10-12 mio) in Relation dürfte das Line-up dieses Jahr wirklich ziemlich günstig sein.


09.02.2015 20:49


otto4 schrieb:
Also zum Vergleich.
Das Deichbrand soll für Sein lineup letztes Jahr ca. 1,6 mio ausgegeben haben.
(Bei einem geschäztem Budge von 4,5 mio.)
Ich finde die Spitzen der beiden Lineups kann man aktuell auch als fast gleichwertig ansehen.
(Ich weiß das ich für dieses Satz einiges an Kontra kriegen werde.)
Setzt man das Hurricanebudge (geschätzt 10-12 mio) in Relation dürfte das Line-up dieses Jahr wirklich ziemlich günstig sein.

Zitat anzeigen



Sehr viel Schätzen bzw Gerüchte.
Hast du für die Aussage mit dem Deichbrand eine Quelle?

Ansonsten lese ich nur heraus, dass du auch nicht mehr weißt als wir und das weiterhin reine Spekulation ist. Nicht böse gemeint, aber es sind einfahc nur Unterstellungen, die nicht bewiesen werden können.

otto4
09.02.2015 21:01

Geschätzt heißt Überschlagsrechnung.
Deichbrand 40.000-45.000 Leute mal 100-112€ macht ca 4,5 mio.
Hurricane 73.000 Leute mal 140€ macht 10,2 mio.

Die 1,6 Mio Budge wurden vom Veranstalter selbst in einem Interview mit der Nordseezeitung erwähnt. Das war allerdings im Nov./Dez. 2013 und ist nicht mehr verfügbar.


09.02.2015 21:04

War das dann wirklich auf das Jahr 2014 bezogen oder auf das 2013er Jahr. Das Deichbrand ist in den letzten jahren doch auch stark gewachsen. Das könnte sich auch in diesen Zahlen wiederspiegeln.

otto4
09.02.2015 21:08

Das war auf 2014 Bezogen. In dem Interview sagte er auch, dass Bands wie Rise Against, Placebo oder Thees Uhlmann ich verfügbar waren, obwohl man sie gerne gehabt hätte.
Zudem wollte man aufgrund des Jubiläums etwas mehr als ohnehin schon investieren. (deshalb die 1,6 mio.)

Schmiddie
Schmiddie
10.02.2015 08:27


otto4 schrieb:
Geschätzt heißt Überschlagsrechnung.
Deichbrand 40.000-45.000 Leute mal 100-112€ macht ca 4,5 mio.
Hurricane 73.000 Leute mal 140€ macht 10,2 mio.

Die 1,6 Mio Budge wurden vom Veranstalter selbst in einem Interview mit der Nordseezeitung erwähnt. Das war allerdings im Nov./Dez. 2013 und ist nicht mehr verfügbar.

Zitat anzeigen



Das ist eine so genannte "milchmädchen-rechnung". Eine kleine Liste, was alles ignoriert wird:

Fixkosten / stückkosten (aalso kosten pro Zuschauer)
Sponsorengelder
Personalkosten
Einnahmen durch Standmieten / Essen / trinken
einnahmen durch merchandise
Vorverkaufskosten
Miete/PPacht
Bühnen Aufbau, Leihgebühr, Rowdies
Müllpfand/ Müll kosten
und nicht zuletzt die gewünschte oder für den Veranstalter benötigte Gewinnmarge

Also vom Kartenverkauf auf das "bBudget' zu schließen ist ziemlich blind...

Matia
10.02.2015 08:46

Deine Auflistung trifft aber auch nur zum Teil zu. Er schreibt ja nicht, dass alles, was eingenommen wird in die Bands fliessen und der Rest Gewinn ist, er vergleicht die Relationen.

Er vergisst aber wirklich auch einen sicherlich nicht unwesentlichen Teil der Einnahmen (siehe deine Liste), wobei das für die Grössenverhältnisse nicht mal einen sooo grossen Unterschied machen dürfte.

FBG
10.02.2015 08:58Supporter

es fängt bei euren rechnungen schon damit an, dass ihr mit den brutto-preisen rechnet .... [addsig]

Yertle-the-Turtle
10.02.2015 09:26


Schmiddie schrieb:


otto4 schrieb:
Geschätzt heißt Überschlagsrechnung.
Deichbrand 40.000-45.000 Leute mal 100-112€ macht ca 4,5 mio.
Hurricane 73.000 Leute mal 140€ macht 10,2 mio.

Die 1,6 Mio Budge wurden vom Veranstalter selbst in einem Interview mit der Nordseezeitung erwähnt. Das war allerdings im Nov./Dez. 2013 und ist nicht mehr verfügbar.

Zitat anzeigen



Das ist eine so genannte "milchmädchen-rechnung". Eine kleine Liste, was alles ignoriert wird:

Fixkosten / stückkosten (aalso kosten pro Zuschauer)
Sponsorengelder
Personalkosten
Einnahmen durch Standmieten / Essen / trinken
einnahmen durch merchandise
Vorverkaufskosten
Miete/PPacht
Bühnen Aufbau, Leihgebühr, Rowdies
Müllpfand/ Müll kosten
und nicht zuletzt die gewünschte oder für den Veranstalter benötigte Gewinnmarge

Also vom Kartenverkauf auf das "bBudget' zu schließen ist ziemlich blind...

Zitat anzeigen



Steh ich grad auf dem Schlauch, oder spricht ein Großteil deiner Auflistung eher dafür, dass das Hu/So abgesehen vom Ticketpreis noch größere Einnahmen bei Merchandise, Standgebühren und Sponsorengeldern hat als das Deichbrand?

Davon abgesehen ist ein sehr großer Kosten(einsparungs)faktor sicherlich, dass FKP die Bands mittlerweile für zig Festivals über 2 Festivalssaisons buchen kann. Highfield und die Saison drauf Hu/So und die ganzen europäischen Ableger.

Früher gab es dem Anschein nach auf dem Hu/So mehr Bands die wirklich nur für ein Festival (und eine Tour) gebucht wurden. Heute kann FKP allein durch die Anzahl der eigenen Festivals eine Band den halben Sommer auslasten.

slowdive
10.02.2015 09:30


Yertle-the-Turtle schrieb:
Steh ich grad auf dem Schlauch, oder spricht ein Großteil deiner Auflistung eher dafür, dass das Hu/So abgesehen vom Ticketpreis noch größere Einnahmen bei Merchandise, Standgebühren und Sponsorengeldern hat als das Deichbrand?

Zitat anzeigen


Klar, sind doch auch wesentlich mehr Besucher dort und das ganze ist dementsprechend größer organisiert.

Stebbard
10.02.2015 09:55

Ein großer Teil der Kosten und Einnahmen dürfte sich aber proportional zu den Besucherzahlen verhalten. Mehr Besucher bedeutet zwar mehr Sponsoringeinnahmen, jedoch auch ein größeres Gelände, mehr sanitäre Anlagen, mehr Security, ggf. mehr Bühnen etc. pp.

Ich würde mal annehmen, dass sowohl das Hurricane als auch das Deichbrand in aller Regel eine relativ ähnliche Gewinnspanne haben.

Davon abgesehen ist ein sehr großer Kosten(einsparungs)faktor sicherlich, dass FKP die Bands mittlerweile für zig Festivals über 2 Festivalssaisons buchen kann. Highfield und die Saison drauf Hu/So und die ganzen europäischen Ableger.

Zitat anzeigen



Spielt aber für die Frage Deichbrand Hurricane/Southside keine Rolle, da hinter beiden ja u.a. FKP steht.

alex-der-grosse
10.02.2015 10:25


Stebbard schrieb:
Ein großer Teil der Kosten und Einnahmen dürfte sich aber proportional zu den Besucherzahlen verhalten. Mehr Besucher bedeutet zwar mehr Sponsoringeinnahmen, jedoch auch ein größeres Gelände, mehr sanitäre Anlagen, mehr Security, ggf. mehr Bühnen etc. pp.

Ich würde mal annehmen, dass sowohl das Hurricane als auch das Deichbrand in aller Regel eine relativ ähnliche Gewinnspanne haben.


Zitat anzeigen


Ich denke das man prozentual evtl. das selbe Ziel anpeilt, aber man bei größeren Festivals durch die Skaleneffekte bei ansonsten gleichen Rahmenbedingungen höhere Gewinne einfahren wird, sowohl prozentual als auch in der Höhe. Es würde sich ansonsten ja gar nicht lohnen die Größe eines Festivals immer weiter zu steigern.

mehlsack
10.02.2015 10:25


TheDrummer1993 schrieb:
Hiess es nicht von Folkert, man sei schon jetzt an einem grossen exklusiven act für nächstes jahr in verhandlungen?

Zitat anzeigen



Ja, das kann ich bestätigen. Es handelt sich um Sigur Ros

otto4
10.02.2015 10:33


Stebbard schrieb:
Spielt aber für die Frage Deichbrand Hurricane/Southside keine Rolle, da hinter beiden ja u.a. FKP steht.

Zitat anzeigen



Das interressiert mich auch auch schon lange, in wie weit FKP beim Deichbrand beteiligt ist. Ich habe auch schon des öfteren gehört, dass das Deichbrand trotz der Übernahme 2009 weitestgehend alleinständig arbeitet.

Hat da zufällig jemand Infos dazu, in welchen Bereichen FKP bei ihnen Einflüsse hat?

schlafmuetze
schlafmuetze
10.02.2015 10:49


otto4 schrieb:


Stebbard schrieb:
Spielt aber für die Frage Deichbrand Hurricane/Southside keine Rolle, da hinter beiden ja u.a. FKP steht.

Zitat anzeigen



Das interressiert mich auch auch schon lange, in wie weit FKP beim Deichbrand beteiligt ist.
Ich habe auch schon des öfteren gehört, dass das Deichbrand trotz der Übernahme 2009 weitestgehend alleinständig arbeitet.
Hat da zufällig jemand Infos dazu, in welchen Bereichen FKP bei ihnen Einflüsse hat?

Zitat anzeigen



Einer der Geschäftsführer von ESK Events & Promotion GmbH ist Folkert Koopmans.

otto4
10.02.2015 11:39

Das Einzige was ich dazu finden lässt, ist ein Artikel aus dem jahr 2011 in den Cuxhavener- Nachrichten.

Das operative Geschäft bleibt in den Händen der langjährigen Geschäftsführer Daniel Schneider (Leitung Marketing und Programm) und Marc Engelke (Leitung Organisation und Controlling). Mitgründer Berend Koll zeichnet weiterhin verantwortlich für die Bereiche Infrastruktur und Logistik. Folkert Koopmans unterstützt die drei Cuxhavener ab sofort zusammen mit seiner in Hamburg-Altona ansässigen Festivalabteilung der FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH - ebenfalls als Geschäftsführer.

Zitat anzeigen

NoelGallagher
11.02.2015 10:42Supporter

Bei all den Festivals, die die Fantastischen Vier spielen, ist es unverständlich, dass sich FKP auch die hat durch Lappen gehen lassen. Die sind doch ein toller "Konsens"-Act, auf den sich Rocker, Popper, Hipster einigermaßen einigen können. Ein besserer Head als FURT noch dazu.

AllerersteSahne
11.02.2015 10:49


NoelGallagher schrieb:
Bei all den Festivals, die die Fantastischen Vier spielen, ist es unverständlich, dass sich FKP auch die hat durch Lappen gehen lassen. Die sind doch ein toller "Konsens"-Act, auf den sich Rocker, Popper, Hipster einigermaßen einigen können. Ein besserer Head als FURT noch dazu.

Zitat anzeigen



Sehe ich anders.. zudem bin ich mir nicht sicher ob man sich die "durch die Lappen gehen lässt".

Wäre glaub ich kein großes Ding die auch jetzt noch zu buchen.

Hardbreaker141
11.02.2015 10:49


NoelGallagher schrieb:
Bei all den Festivals, die die Fantastischen Vier spielen, ist es unverständlich, dass sich FKP auch die hat durch Lappen gehen lassen. Die sind doch ein toller "Konsens"-Act, auf den sich Rocker, Popper, Hipster einigermaßen einigen können. Ein besserer Head als FURT noch dazu.

Zitat anzeigen


Naja, FKP hat sie halt lieber für den Hamburger Kultursommer gebucht.

SpiderJ
11.02.2015 10:59

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die in der letzten Welle bestätigt werden. Zum einen läuft die Rekord-Tour noch und gerade in Süddeutschland stehen noch ein paar Konzerte an (ua. Bad Mergentheim, Ulm), da möchte das Management bestimmt nicht dass Zuschauer abgezogen werden und erst noch Karten dafür verkauft werden. Zudem hätte man nochmal ein Zugpferd für die letzte Welle....also die Hoffnung (noch) nicht aufgeben

MuffPotter87
11.02.2015 11:01

die spielen aber zeitnah zum Hurricane auch noch in Hannover. Die sind raus. Zudem sicher nicht eine Band um das Line Up zu retten...