Festival Community

Der Bahnfahrer, Fernbus und Carsharing-Thread

eröffnet von FBG am 09.01.2014 12:36 Uhr - letzter Kommentar von FBG

79 Kommentare (Seite 3)


  • MoonLine MoonLine 07.01.2015 11:43 Uhr
    MeinFernbus & Flixbus haben sich zusammen geschlossen

    Quelle: Flixbus-Seite auf FB

  • FBG FBG 07.01.2015 12:42 Uhr
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/flixbus-und-meinfernbus-fusionieren-a-1011637.html

    Der Markt für Fernbusse in Deutschland wird übersichtlicher. Die beiden größten Anbieter Flixbus und MeinFernbus wollen sich zusammenschließen.
    ...
    MeinFernbus hatte im vergangenen Jahr 7,2 Millionen Fahrgäste befördert, FlixBus 3,5 Millionen. Gemessen an den Fahrgastzahlen dürften sie damit etwa die Hälfte des Fernbusmarktes abdecken. Diesen schätzte das Berliner Iges-Institut für 2014 auf etwa 20 Millionen Fahrgäste.
    ...



    mal schauen was draus wird. ein besser getaktestes, flächendeckendes netz wäre natürlich vorteilhaft. die preise dürften allerdings anziehen - was aber abzusehen war

  • Stebbard Stebbard 09.01.2015 09:25 Uhr
    [b]Nächster Halt Straßenrand

    [...] Wie in Köln-Deutz sieht es in vielen Großstädten aus: Provisorien haben sich zu Knotenpunkten entwickelt - zulasten der Anwohner und der Verkehrssicherheit. Die Liberalisierung des Fernbusverkehrs vor zwei Jahren hat viele Entscheidungsträger kalt erwischt. Im ersten Jahr seit Freigabe kletterte die Zahl der Fahrgäste sprunghaft von 3,0 Millionen auf 8,2 Millionen. Im Jahr 2014 hat sie sich noch einmal verdoppelt, schätzt der Bundesverband deutscher Omnibusunternehmer (BDO). Offizielle Zahlen gibt es erst im Februar. Nur ist die Infrastruktur vielerorts nicht mitgewachsen. Immer mehr Busbahnhöfe sind überlastet.

    via Sueddeutsche


    Frankfurt kenne ich auch selber, das ist ja wirklich kein Zustand, vor allem im Vergleich zu der doch guten Situation in Berlin und der sehr guten in Hamburg.


  • KLL KLL 09.01.2015 09:53 Uhr
    In Berlin gibt's aber bedeutend länger als in Frankfurt ein nicht unerhebliches Bus-Aufkommen, da der IOB nicht erst seit zwei Jahren von vielen Unternehmen (v.a. aus Osteuropa, Bekannte aus Belarus landen da seit über 10 Jahren regelmäßig) angefahren wird. Daher ist es ja auch kein Wunder, dass die Infrastruktur der Hauptstadt der in Frankfurt weit voraus ist.
    Wobei ich die Situation in Frankfurt bisher nicht als unzumutbar empfunden habe Da gibt's wesentlich schlimmere Haltestellen, die u.a. sehr weit von den Stadtzentren entfernt sind. Verbessern kann man aber sicherlich einiges da, indem man zB auf dem großen Parkplatz direkt daneben Bus-Steige baut. Aber das ist für die gelinde gesagt suboptimale Parksituation am Bahnhof sicherlich nicht förderlich.

  • alex-der-grosse alex-der-grosse 09.01.2015 09:56 Uhr
    Berlin kann man ohnehin nicht vergleichen, da es hierher aus historischen Gründen schon immer Fernbusse gab, Berlin war ja auch schon vor der Liberalisierung in alle Richtungen gut angebunden.

  • FBG FBG 09.01.2015 11:51 Uhr
    jaja die Terminals. "mein" Bus köln -> Saarbrücken fährt gott sei dank noch am HBF ab, der ankunftspunkt in Saabrücken wurde allerdings geändert.
    glaube bis september hielt man auf einem (fast nicht genutzten) Q-Park-Parkplatz. Platz war da genug, anbindung an die Autobahn auch, die beiden wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt (Ludwigskirche und Schloss) waren fußläufig in 5 bzw. 15 min zu erreichen. Zudem hatte es für mich den Vorteil, dass ein Kumpel direkt ums Eck wohnt. Anbindung in die Innenstadt war allerdings eher mau - was aber größtenteils an dem klasse Saarbahn-Netz liegen dürfte.

    dann wurde das ganze auf die andere Saar-Seite zu einem neu gebauten busbahnhof verlegt. Optisch schöner als der alte Platz, aber mit schlechterer Autobahnanbindung und die Innenstadt sit genauso mittelprächtig zu erreichen. Als Bonbon steigt man auch direkt neben dem Drogenhilfszentrum aus - ein klasse Anblick für Touristen

    eine verlegung der Terminals nach außerhalb, wie z.b. in köln an den flughafen, ist natürlich schwachsinn bzw. fast schon ne sauerei. einerseits beschweren sich die städt über zuviele autos in der stadt, gibt es dann aber etwas, was dies minimieren würde, legt man ihnen steine in den weg.

    und ich bin auch der meinung, dass die städt dafür verantwortlich sind - und die unternehmen dann "halteentgelte" o.ä. entrichten müssen.

    von der infrastruktur, wie ich sie in brasilien (und andere wohl auch in australien, usa etc) erlebt haben, sind wir noch lichtjahre entfernt

    Nachricht geändert von FBG am 09.01.2015 11:52 Uhr

  • FBG FBG 03.08.2016 16:28 Uhr
    Flixbus übernimmt Postbus: www.sueddeutsche.de

    Seit der Verlegung vom Kölner HBF an den Leverkusener HBF ist der Fernbus für mich nach Saarbrücken eh keine Alternative mehr: zuerst darf ich 30min nach LEV fahren um dann eine Stunde nach Abfahrt des Busses wieder dort vorbeizukommen, wo meine Reise begann

    Aber da das ganze die Bahn zwingt, billigere Preise anzubieten, hat es ja doch etwas gutes.

    Apropo Bahn: Hat jemand eine Ahnung daon, wie das mit dem Ermäßigungs-Nachweis bei der Bahncard25 läuft?

  • FBG FBG 28.09.2017 10:38 Uhr
    25 Jahre Bahncard: 1 Jahr BC25 für 25 www.deutschebahn.com

  • Stebbard Stebbard 28.09.2017 10:43 Uhr
    Yay, und gerade vorgestern ist meine neue BC25 gekommen

  • gregor1 gregor1 28.09.2017 11:26 Uhr
    Meine läuft im Nov aus, passt dann recht gut.

  • rockimpott2012 rockimpott2012 28.09.2017 11:52 Uhr
    Noch ein kleiner Tipp: Als Fernbus-Vielfahrer (und zusätzlich Bahncard-Besitzer) finde ich es durchaus nicht verkehrt, sich bei shoop.de zu registrieren. Da gibt es für jede Flixbus-Fahrt
    5 Prozent Cashback, hab da - durch die Menge an Fahrten - schon einige Euro mit gespart.

  • rockimpott2012 rockimpott2012 19.10.2017 15:21 Uhr
    Falls jemand gerade noch einen nicht benötigten Toffifee-Bahn-Rabattcode hat, würde ich mich darüber sehr freuen (Privatnachricht).

  • FBG FBG 20.10.2017 09:41 Uhr
    cleverer push, wollte meinen hier schon mal anbieten, habe es zu hause aber immer vergessen
    kannst meinen haben, werde den bis zum 9.12. nicht mehr einlösen können

  • rockimpott2012 rockimpott2012 11.02.2018 14:02 Uhr Edited
    Tipp: Bei der aktuellen Duplo-Bahn-Aktion liegt der Mindestfahrkartenpreis nur bei 39 Euro. Bei Toffifee waren es 49. Da die mindestens 39 Euro nicht der Preis einer einzigen Fahrkarte sein müssen, kommt man mit gleichzeitiger Buchung einer jeweils günstigen Hin- und Rückfahrt durchaus auf den Mindestbetrag. Ich bin somit zum Beispiel schon mehrmals für ca. 34 statt 44 Euro (inkl. Bahncard 25) innerhalb Deutschland gereist, auch im ICE. Das ist schon fast Fernbus-Preisniveau. Lohnt sich also!

  • gregor1 gregor1 11.02.2018 22:46 Uhr

    rockimpott2012 schrieb:
    Tipp: Bei der aktuellen Duplo-Bahn-Aktion liegt der Mindestfahrkartenpreis nur bei 39 Euro. Bei Toffifee waren es 49. Da die mindestens 39 Euro nicht der Preis einer einzigen Fahrkarte sein müssen, kommt man mit gleichzeitiger Buchung einer jeweils günstigen Hin- und Rückfahrt durchaus auf den Mindestbetrag. Ich bin somit zum Beispiel schon mehrmals für ca. 34 statt 44 Euro (inkl. Bahncard 25) innerhalb Deutschland gereist, auch im ICE. Das ist schon fast Fernbus-Preisniveau. Lohnt sich also!

    Sind sogar nur 29 Euro.

  • FBG FBG 31.07.2018 14:01 Uhr
    benötigt jemand für kommenden Samstag, 04.08., ein SchönerTagNRW Ticket für (bis zu) 5 Personen?
    Kostet normal 45 €, ich würde es für 35€ abgeben

  • RingPenis RingPenis 01.12.2018 15:43 Uhr
    Ich bin regelmäßiger Bahnfahrer und natürlich auch Bahncard (25). Ich bin dieses Wochenende von Erfurt nach Berlin gefahren. Sitze gerade auf der Rückfahrt. Mein Sparpreisticket wird kontrolliert und meine BC wird eingezogen, da ich die neue Karte noch nicht bezahlt hatte. (Selbst schuld). Ich solle nun die Differenz von 25 soll ich bezahlen. Ich dachte, ja logisch ist ok. Jedoch waren das dann auf einmal 60 Euro, Flexpreis + Gebühr von onboard Buchung. Da ich nur eine Prepaidkreditkarte bei mir und 30 Euro Bargeld hatte, musste ich dann meinen Persogeben und nun auf einmal 150!! Euro bezahlen.
    EInfach nicht mein Tag!. Der Kontrolleur meinte, ich soll mich an die DB-Wenden. Was denkt ihr, hat da jemand Erfahrungen? Ich werde auf jeden Fall, die DB kontaktieren. Finde das nicht fair.
    Und das nur weil meine BC 4 Wochen nicht bezahlt wurde..



  • AcidX AcidX 01.12.2018 15:58 Uhr
    Aber du hattest die neue und gültige BC25 vorliegen und vorgezeigt?
    Mir war nicht bewusst, dass die das im System bei der Kontrolle sehen können... und wundert sich sehr, dass diese dann bei Überfälligkeit der Zahlung direkt eingezogen wird...
    Weird.
    Und warum dann 150 statt 60? Pfand o.ä.?

    Kontaktieren ja sicher, aber Aussicht auf Erfolg? Weiß ich nicht.

  • rockimpott2012 rockimpott2012 01.12.2018 16:02 Uhr Edited
    Gut, dass du mich erinnerst. Muss meine neue Bahncard ja auch noch bezahlen...

    Es wurde in deinem Fall wohl so gehandelt, als wärest du nicht im Besitz einer Bahncard? Wenn die Regelung so ist, dass die Karte nur nach rechtzeitiger Bezahlung gültig ist, dann wirst du wohl den Aufschlag zahlen müssen.

    Demnach wäre es korrekt, wenn du die eigentlich eingesparten 25 Prozent jetzt nachzahlen müsstest. Also ein Drittel des auf deinem Ticket angegebenen Preises jetzt nochmal nachzahlen. Dass zusätzlich die Servicegebühr für das Zahlen im Zug drauf kommt, finde ich auch noch nachvollziehbar.

    edit: Wenn jetzt ein anderer Preis (Flexpreis) als Grundlage herangezogen wurde, dann wird es schon schwieriger, zu entscheiden, ob das so korrekt ist. Auf der einen Seite hast du das Ticket vielleicht zu einem anderen, günstigeren Preis bestellt, zu einem früheren Zeitraum. Wenn man das jetzt allerdings so auslegt, dass der Kauf zu diesem Preis nicht korrekt von dir abgewickelt wurde (da nicht nach dem Kaufvorgang rechtzeitig vollständig bezahlt), dann wäre es wiederum korrekt, dir jetzt den Flexpreis ("Kauf im Zug") zu berechnen. Mit den 150 Euro wegen Personalausweis usw. ist dann nochmal eine andere Sache. Ich denke, vermutlich bist du jetzt rein auf Kulanz der Bahn angewiesen.

  • rockimpott2012 rockimpott2012 01.12.2018 16:09 Uhr
    Aber hätte mir auch passieren können mit der versehentlich noch nicht bezahlten Bahncard...
    Ich wäre jetzt, ohne Kleingedrucktes gelesen zu haben, davon ausgegangen, dass sie gültig wäre, wenn auch noch nicht bezahlt, und dass einfach für das Nichtbezahlen dann irgendwann eine Mahngebühr erhoben worden wäre.

  • RingPenis RingPenis 01.12.2018 16:25 Uhr

    AcidX schrieb:
    Aber du hattest die neue und gültige BC25 vorliegen und vorgezeigt?
    Mir war nicht bewusst, dass die das im System bei der Kontrolle sehen können... und wundert sich sehr, dass diese dann bei Überfälligkeit der Zahlung direkt eingezogen wird...
    Weird.
    Und warum dann 150 statt 60? Pfand o.ä.?

    Kontaktieren ja sicher, aber Aussicht auf Erfolg? Weiß ich nicht.

    Ja die neuen hatte ich da, jedoch wurde die als "nicht-bezahlt" hinterlegt.

    Es ist einfach super strange, dass das dann auf einmal so teuer wurde.

    Ich musste laut der "Fahrpreisnacherhebung" 98 euro erhöhter Fahrpreis bezahlen (bis Leipzig) und nochmal 52 euro preis für die Weiterfahrt.

    Ich bin jedoch jetzt in erfurt und steige aus. Halte euch auf dem Laufenden.

  • scooterfan scooterfan 02.12.2018 11:32 Uhr
    Zeig Ihnen einfach das Video von Fußball.de, dann erlassen sie Dir wahrscheinlich den Rest

  • gregor1 gregor1 02.12.2018 12:34 Uhr Edited
    Für solche Fragen gibt diese Seite hier, da Antworten auch Mitarbeiter der Bahn.
    community.bahn.de

  • FBG FBG
    Moin liebe Bahnfahrer.
    Weiß jemand was passiert, wenn man ein BC25-Ticket besitzt aber die BC zu Hause vergessen hat?

  • sckofelng sckofelng
    Wenn du die DB Navigator App hast, kannst du dir die Bahncard da drauf laden.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben