Festivals United

Rock im Pott 2013

18.08.2013, Gelsenkirchen  Deutschland
System of a Down, Tenacious D, VolbeatUVM

1.514 Kommentare (Seite 57)


  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 18.08.2013 18:23 Uhr
    wer ist denn dieser "Jeck Black" der da im text erwähnt wird?

  • nima nima 18.08.2013 18:37 Uhr SUPPORTER ADMIN
    hui, voll ist anders

  • tschenneck tschenneck 18.08.2013 18:41 Uhr
    Bilder!!


  • martinzinnecker martinzinnecker 18.08.2013 18:49 Uhr
    27.000 ist das Ende von Rock im Pott.

    Lieber 10.000 davon zum RnH locken und alles ist gut für MLK.


  • 18.08.2013 19:31 Uhr
    Tickets zu teuer für einen Tag. Das muss MLK auch mal einsehen.

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 18.08.2013 19:55 Uhr
    ich würde ja fast behaupten, dass die RiPott Gänger, Rocknheim mitfinanziert haben - und ohne Rock im Pott wird es so große bands bei RocknHeim dann nächstes jahr auch nicht geben (falls RiPott nächstes jahr nicht mehr statt findet)

  • 18.08.2013 19:57 Uhr
    Jedenfalls kein Festival mehr in der Turnhalle. Fahr nun nach Hause.

  • Gizmo953 Gizmo953 18.08.2013 21:19 Uhr SUPPORTER
    Innenraum ist doch voll

    nächstes mal direkt ~30 günstiger und in die Westfalenhalle zb dann ists ausverkauft


    wer hat denn den text geschrieben

    Tenacious D passen musikalisch nicht?
    und im Innenraum soll es keine Bierbude geben? Im FOS 1 & 2 gibts an der linken Seite jeweils ne Bude, wie es rechts aussieht weiß ich nicht...

    Stimmung ist aber gut hier

  • Deekayone Deekayone 18.08.2013 21:26 Uhr

    masterofdisaster666 schrieb:
    ich würde ja fast behaupten, dass die RiPott Gänger, Rocknheim mitfinanziert haben


    Generell ist soetwas ja ne Option, dafür muss sich ein Festival aber erstmal selbst tragen können, bzw. ordentlich Gewinne abwerfen.

  • nima nima 18.08.2013 21:37 Uhr SUPPORTER ADMIN


    hinten sieht es nicht sonderlich voll aus

    und oben in den rängen auch nicht

    Bild von Thorsten Seiffert aus Beitrag Rock im Pott: Fans fressen Jack Black aus der Hand auf www.lokalkompass.de

  • junior88 junior88 18.08.2013 21:42 Uhr

    masterofdisaster666 schrieb:
    ich würde ja fast behaupten, dass die RiPott Gänger, Rocknheim mitfinanziert haben - und ohne Rock im Pott wird es so große bands bei RocknHeim dann nächstes jahr auch nicht geben (falls RiPott nächstes jahr nicht mehr statt findet)



    kostet die Veltins Arena, Bühne, Techniker, etc. nichts, oder wie meinst du das?


  • blubb0r blubb0r 18.08.2013 22:20 Uhr
    Hihihihi... schön auf die Nase gefallen

    Jetzt bitte nächstes Jahr Preise nach unten korrigieren und andere Bands holen - Danke.

  • Maui1305 Maui1305 18.08.2013 22:21 Uhr
    Na, da die hintern Seitenränge und die Gegentribünen unbesetzt waren, konnten sogar die Delay-Tower eingespart werden; auch noch nicht gesehen ( gehört !! .

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 18.08.2013 22:23 Uhr

    junior88 schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:
    ich würde ja fast behaupten, dass die RiPott Gänger, Rocknheim mitfinanziert haben - und ohne Rock im Pott wird es so große bands bei RocknHeim dann nächstes jahr auch nicht geben (falls RiPott nächstes jahr nicht mehr statt findet)



    kostet die Veltins Arena, Bühne, Techniker, etc. nichts, oder wie meinst du das?


    kostet natürlich auch. aber mit 2 locations ist es sicherlich einfacher bands herzuholen bzw. im rahmen einer europa/welttournee in deutschland auftreten zu lassen und mlk hat vielleicht versucht mit hohen preisen (was das publikum zum großen teil nicht mitgemacht hat) das zu finanzieren bzw. mehr rauszuschlagen. es wäre sicherlich schwerer bands zu rocknheim zu holen, wenn man selben wochenende kein 2. festival wäre, bei denen diese bands auftreten könnten.

  • CoolProphet CoolProphet 18.08.2013 22:50 Uhr
    Naja, also ob das der Hauptgedanke ist? Wäre ein teurer Spass auf Dauer, weil sich Rock im Pott bestimmt nicht rechnet mit nicht mal 50% Auslastung. Zumal dieses Wochenende ja noch genug andere Festivals sind und die Bands die in Frage kommen eben in Europa unterwegs sind. Bei RaR/RiP spielt(e) das womöglich eher eine Rolle, da die Saison da erst los geht.

    Denke MLK hat da auch ein bisschen selbstherrlich gedacht die Leute rennen ihnen trotz den saftigen Preisen und RnH die Bude ein auf Schalke. Weil SOAD, D und Volbeat, "die ziehen doch richtig". Nur sind Tagesfestivals eben ein Fall für sich. Da muss der Headliner eigentlich mindestens die Hälfte der Leute ziehen. Und ist natürlich auch nicht verkehrt, wenn die Bands nicht in ein paar Monaten auf Tour in D gehen(Volbeat) oder schon in den letzten Jahren bei Ring/Park gezocket haben(SOAD, The D). War mit RHCP und Placebo letztes Jahr eben etwas exklusiver was dies betrifft.

    So locker macht man eben doch kein Stadion voll und wenn dazu noch ein blöder Termin(Sonntag) bzw. hausgemachte Konkurrenz, wobei letzteres natürlich klar sein musste.

    Mal sehen wie es mit der Veranstaltung weitergeht!

  • nort nort 19.08.2013 00:58 Uhr
    War absolut oberspitze, morgen mehr.

  • schuh91 schuh91 19.08.2013 01:10 Uhr


  • sideade sideade 19.08.2013 01:13 Uhr
    Fand es auch echt klasse, SoaD und The D großartig, Cas, Biffy und Deftones haben auch wirklich Spaß gemacht.

    Lustig fand ich auch, auf dem Weg nach draußen während Volbeat Benni Höwedes auf der Tribüne zu treffen

  • Gizmo953 Gizmo953 19.08.2013 01:21 Uhr SUPPORTER
    Dir bands ziehen nicht?
    meine fresse was ging denn bei Soad im Innenraum ab? Totale Eskalation ,so muss das und wie die band erst drauf war
    biffy clyro waren auch schon

    ich bereue den Tag keineswegs
    bei ähnlich gutem lineup und 20 Euro weniger nächstes Jahr gerne nochmal

  • Chainz Chainz 19.08.2013 01:27 Uhr
    Mein Fazit fällt leider auch alles andere als positiv aus und ich schließe mich hermansson an: Nie wieder ein Festival in der Turnhalle!

    Erst mal zu dem Positiven:
    - keine Knappenkarte benötigt
    - viele Toiletten im Innenraum
    - Getränke-/Essensversorgung schnell
    - der Sound (hatte ich schlimmer erwartet...nur bei den Deftones war das gar nix, ansonsten ok für ne Arena)

    Nun das Negative:
    - Getränkepreise (0,5l für 5€, 0,3l für 3,50€ )
    - Müll / Plastikbecher überall auf dem Boden (dagegen war das Vainstream sauber )
    - keine Videowände
    - Publikum (wohl der größte Kritikpunkt...das durchschnittliche Niveau des Ring-Besuchers wurde hier nochmals deutlich unterboten)

    Zu den Bands:

    Biffy Clyro: Hatte mir erwartet, dass sie nen schweren Stand als Opener hatten, aber das so wenig los ist, hatte ich dann doch nicht erwartet...auch in den beiden Bereichen davor sah es nicht so aus, als wenn jemand großartig die Band feiert. Aber von der Band trotzdem ein gutes Konzert mit solider Setlist.

    Deftones: Nach dem Konzert von Biffy schwante mir Böses, was die Stimmung anging, aber meine nicht vorhandenen Erwartungen sollten noch untertroffen werden. Publikum einfach nicht existent. Ein Hardcore-Kiddie bei mir in der Nähe kommentierte es mit: "Auch das Shouten zwischendurch macht es nicht besser..." Trauriger Höhepunkt: "Change" wurde dem verstorbenen Chi gewidmet. Reaktion: Null

    Casper: Nachdem ich ihn nun hier und da schon gesehen habe und die Reaktion eigentlich immer positiv war, dachte ich mir auch, dass das Rock im Pott-Publikum ihn größtenteils akzeptieren würden. Falsch gedacht. Heute hatten sich die ganzen "truen" Metaller und Rocker in der Veltins-Arena versammelt und Cas bekam das zu spüren. Dementsprechend hatte er nach einiger Zeit auch shcon die Schnauze voll und stichelte etwas...was die Situation nicht besser machte. Aber immerhin konnte er so 10-20% der Halle für sich gewinnen, also bekam er schon mal mehr Feedback als Biffy und die Deftones zuvor.

    Tenacious D: Keine Ahnung, was in der Umbaupause passiert ist, aber plötzlich war die Stimmung da, als The D die Bühne betraten. Das hielt eigentlich auch die ganze SHow über an. Persönlich hat es mich aber jetzt nicht so umgehauen. Am Ring fand ich sie ja letztes Jahr noch klasse, aber wenn man die Show 1x gesehen hat, braucht man es nicht zwingend noch einmal, zumindest meiner Meinung nach.

    Volbeat: Solide. Sowohl die Band als auch das Publikum. Nicht mehr und nicht weniger. Hab sie wohl einfach zu häufig gesehen die letzten Jahre, als das mich die Show total aus den Socken hauen könnte. Hat trotzdem Spaß gemacht.

    System Of A Down: Es war schon früh klar, weshalb der Großteil des Publikums da war. Und so stand auch von "Aerials" am Anfang bis "Sugar" am Ende die ganze Halle hinter der Band und es war wieder ne richtig gute Show, die für einiges an dem Tag entschädigt hat. Leider meinte ein dicker Crowdsurfer bei "Chop Suey" in der Mitte erst mich abräumen zu müssen und dann mit seinem Fuß auch noch meine Brille vom Kopf treten zu müssen. Ist jetzt ziemlich verbogen und war den Rest des Konzertes so dreckig, dass ich das Konzert nicht mehr so ganz genießen konnte. Aber da kann die Band ja nix für.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 19.08.2013 01:51 Uhr SUPPORTER

    Gizmo953 schrieb:
    Dir bands ziehen nicht?
    meine fresse was ging denn bei Soad im Innenraum ab? Totale Eskalation...


    Das eine hat doch mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

    Was Chainz schreibt hab ich mir schon fast gedacht. Besonders für Cas klingt das sehr bitter! Der Junge gibt immer alles, um auch vor so Publikum, wie auf Rock Festivals zu bestehen. Scheint ja überhaupt nicht geklappt zu haben. Richtig mies, wenn der Großteil scheinbar nur für eine einzige Band da ist. Da bin ich froh, dass vorhin bei NIN nur Leute noch vor der Bühne waren, die es auch sehen wollten. Aber dazu im entsprechenden Thread mehr.

  • 19.08.2013 02:27 Uhr
    @ Steffen, Sven und Ronny: Alle sind heil Zuhause angekommen ohne weitere Zwischenfälle

    Zusammenfassung folgt morgen, aber eigentlich kann ich chainz 100% zustimmen.

    Dennoch zwei Highlights:

    1. Was bei System abging, einfach unfassbar gut!

    2. Der Sänger von Volbeat hat mir zugewunken kurz vor seinem Auftritt

  • Campi1995 Campi1995 19.08.2013 02:28 Uhr
    So, bin ich jetzt auch mal Zuhause. Also die ersten Bands habe ich mir nicht richtig angehört. Bis Casper dann aus meiner Sicht eine gute Show gemacht hat. Ein Mann der neben mir stand, hat es geschafft das komplette Casper Konzert zu boykottieren, indem er die ganze Zeit, ohne Pause, seinen Mittelfinger Richtung vorn zeigt. Hat mich schon beeindruckt.
    Dann kam Tenacious D und hat zum ersten Mal am Tag richtig Stimmung gemacht. Gab bei mir ( direkt rechts neben / an dem Mischpult) viele Pits. Ich bin für volbeat gekommen, da ich diese Band liebe, aber sie noch nie gesehen hab. Für mich war es einfach bombastisch. Und bei SOAD bin ich während Aieaiea (oder wie das heist. Die Band ist nicht so mein Fall) abgehauen, um noch nach hause zu kommen . Die Versorgung war aber eine Katastrophe. Erstmal die Preise.Ich habe nnoch nie auf einem Konzert für 0,3 Liter Bier 3,50€ bezahlt.. Und für meine Schwester als Vegetarier, konnte sie sich nur Brezeln und Eis holen. Der Pommes stand warhoffnungslos uüberfüllt. Und anscheinend gab es davon ja auch nur einen.. und was ich auch nervig fand, waren dieser Unmengen an Bächen auf dem Boden. Das war schon nicht mehr normal. Und wie schon beschrieben, fand ich es ohne eine Leinwand scheiße. Ich mit 1,90 hatte keine Probleme, aber meine 1,60 kleine Schwester schon.. Von Tenacious D hat sie nix gesehen, weil sich ein zwei Meter großer Mann, der auch nicht sonderlich schmal war, meinte sich vor uns stellen zu müssen..

    Alles in allem, ein geiler Abend. Volbeat hat mich mehr umgehauen als erwartet. Wahnsinn, nicht zu beschreiben.

    Weiß einer, wann und ob RTL da ausstrahlt, was aufgenommen wurde während Tenacious D? Ich wurde nämlich oft gefilmt von denen und würde das dann auch gerne sehen

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 19.08.2013 03:56 Uhr

    Campi1995 schrieb:
    Ich bin für volbeat gekommen, da ich diese Band liebe, aber sie noch nie gesehen hab. Für mich war es einfach bombastisch. Und bei SOAD bin ich während Aieaiea (oder wie das heist. Die Band ist nicht so mein Fall) abgehauen, um noch nach hause zu kommen



  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 19.08.2013 08:13 Uhr
    Also wir sind nach the d gegangen weil es meinen begleitern nicht so gut ging... War aber auch nicht schlimm, die sachen die ich unbedingt sehen wollte hab ich gesehn zu casper: diese ganzen fetten metaller die die ganze zeit mit verschränkten armen in der nähe von uns saßen (fast alle saßen leider auf der tribühne bis zu the d) und immer mittelfinger gezeigt haben gingen mir so auf den sack! Metal ist nicht die einzige gute Musikrichtung! Aber das müsst ihr noch lernen
    Sonst seh ich das so wie chainz!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben