Kölner, brauche eure Ortskenntnis!

eröffnet von FBG am 14.10.2012 18:52 Uhr
878 Kommentare - zuletzt von Kaan

FBG
14.10.2012 18:52Supporter

Hallo Kölner-Ringrocker

Ich brauche mal bitte eure Hilfe.
Ich werde zum 01.01. nach Köln ziehen, d.h. einige werden mich in Zukunft öfter sehen als bisher Vom hörensagen sollen auch bei eventim, kölnticket,de etc schon Feste gefeiert worden sein - im Gegensatz zu meinem Sparkassenberater

Nun muss ich mir natürlich eine Wohnung suchen. Gott sei Dank übernimmt mein Arbeitgeber die Malkerkosten, was die Sache ein wenig einfacher macht.
Aber trotzdem muss ich mir natürlich überlegen, wo ich hinziehen will und in Erfahrung bringen, wo man besser nicht wohnen sollte.

Ich werde ziemlich direkt an der S-Bahn Haltestelle "Schönhauser Str." check google maps arbeiten und hab keinen Bock morgens ne dreiviertel stunde unterwegs zu sein. Zudem will ich irgendwo zentral wohnen, wo ich abends auch mal schnell aus meine Bude in eine Kneipe fallen kann. Daher wäre wohl das naheliegenste die Südstadt - leider aber nicht die günstigste Wohngegend.

Könnt ihr mir nun Tiupps geben, wo man gut wohnen kann, wo ein bisschen was los ist und welche Stadtteile man besser gleich ausschliessen sollte?

Danke [addsig]


14.10.2012 19:02

Ach, in Köln kommste eiegntlich in allen Stadtteilen (also nahe City) ziemlich gut klar - die außerhalb sind zum Teil sehr gut, aber nicht zu bezahlen. "Problembezirke", gibt´s da in dem Sinne nicht. Köln ist leider mMn nicht (mehr) schön. Ein Stadtteil wie Köln-Porz ist ziemlich hässlich -> meiden

Ansonsten muss ich mal ein paar Kollegen fragen, gebe asap Feedback.

counterdog
14.10.2012 19:04

Bleib bloß aus Chorweiler weg.

Ich suche grade mal eine Grafik aus der Klausur, die wir leider ncoht nicht wiederhaben. Da könnte man zumindest sehen, welche Bezirke eher problematisch sind.


14.10.2012 19:05

Dann bietet sich meiner Meinung nach Ehrenfeld ja bei dir an. Aber ist halt stark beliebt bei sämtlichen Jutebeutelträgern Kölns. Daher auch teuer. Mit der S-Bahn solltest du aber doch keine Probleme haben, relativ schnell von Punkt A nach B zu kommen.

Ich bin mal gespannt, welche Stadtteile die Kölner so ausschließen.

junior88
14.10.2012 19:08

wie schauts mit Deutz aus? leben viele studenten, ist zwar die falsche Rheinseite wie der Urkölner gerne mal anmerkt, aber immer was los und zentral gelegen. Dürfte natürlich auch nicht gerade die billigste wohngegend sein, da es ja eigntl. zum inneren zentrum Kölns gehört, aber dafür natürich alles "wichtige" in unmittelbarer nähe, wie. z.B. Kölnarena, Essigfabrik oder auch der HBF und das Stadtzentrum.
Meiden solltest du vielleicht Ossendorf, ist aber eh für deinen neuen Arbeitsplatz ungünstig gelegen, ebenso Chorweiler, oder Porz.
bin aber auch nur ausm Raum Köln, da mein Opa sich damals gegen die Stadt und fürs land entschied.
[addsig]


14.10.2012 19:10

@Steffen ( ): Ja, Ehrefeld würde mir auch auf die Schnelle einfallen.

Oder Aachen-City, aber das ist auch nicht gerade preiswerter als Köln-City. Und du müsstest immer bis Köln.

junior88
14.10.2012 19:14


hermannsson schrieb:
Dann bietet sich meiner Meinung nach Ehrenfeld ja bei dir an.

Zitat anzeigen



super gegend, wohnt ein kumpel von mir in einer wg, recht günstig und sehr gut gelegen!
und es hat den vorteil man ist nahe dem Underground.

edit: auch Nippes ist sehr empfehlenswert.

DiebelsAlt83
DiebelsAlt83
14.10.2012 19:20Supporter

Wenn du morgens die 45-60 Minuten auf dich nehmen würdest, würde ich sagen, zieh nach Bonn.

Ansonsten hör auf die Kölner und schaue dir Wohnungen in verschiedenen Gegenden an. Wird am besten sein, wenn man sich nicht direkt versteift.


14.10.2012 19:21


hermannsson schrieb:


FarinU schrieb:
köln kalk würde ich dir auch nicht empfehlen

Zitat anzeigen



Wieso denn das? Kalk ist günstig und hat nun wirklich tolle Wohnungen und Fressbuden.

Zitat anzeigen



Aber ich find die Gegend da absolut nicht schön, jedenfalls vom dem, was ich so gesehn hab

FBG
14.10.2012 20:42Supporter

danke für die tipps, links und pfds.

@junior: ja, deutz wäre auch ne altenative. nippes ist mir zu weit von der arbeit weg. danke

@jupa: wenn ich dritte liga sehen will, fahre ich nach hause

@diebels: nein, versteifen tu ich mich nicht. aber man muss sich ja informieren und natürlich auch seine vorstellungen.[addsig]

IndieCaro
IndieCaro
14.10.2012 22:37

ein bisschen weniger teuer und trotzdem ganz schick ist Neu Ehrenfeld. Eben auch nicht ganz so belebt wie Ehrenfeld.

Das belgische Viertel ist natürlich ein Traum, aber leider kaum bezahlbar (wie mMn fast alle Wohnungen in Köln, sind einfach extreme Mietpreise, ich würde immer ein bisschen nach außerhalb ziehen...), Sülz gefällt mir persönlich gar nicht zum wohnen, ebenso wie manche! Teile von Deutz. Sehr schön find ich noch das Agnesviertel.

Manchmal kann man aber auch richtig Glück haben - ein Freund wohnt direkt am Heumarkt und zahlt weniger, als in Ehrenfeld.

hamburgrocks
14.10.2012 23:04

komm zu uns nach Deutz

Vielleicht nicht der schönste Stadtteil, aber dafür wirklich super gelegen. Bist du Fahrrad Fahrer? An der Schönhauserstraße bist du in 10-15 Minuten, genauso wie in der Stadt (Zentrum).
Die Deutzer-Freiheit ist perfekt zum Einkaufen und mit der Straßenbahnlinie 3&4 bist du schnell an allen wichtigen Knotenpunkten.

Über die Mietpreise kann ich dir leider nicht so viel erzählen.

Köln ist zwar nicht schön, dafür liegt alles ziemlich nah aneinander.

capHowdy
15.10.2012 07:02

Erstmal viel Glück

Der Wohnungsmarkt in Köln ist nicht gerade der einfachste, ich selber suche schon seit geraumert Zeit eine (größere) Bude und bin dabei schon das ein oder andere Mal verzweifelt!

Deutz, Schälsick hin oder her, hat Preis/ Leistungsmäßig gut was im Angebot und Du bist Super schnell in der City oder, dank Bf, auch irgendwo außerhalb!

Nippes und das angrenzende Agnesvirtel sind die "In Veedel" und daher extrem beliebt. Wer hier eine Wohnung hat gibt sie nicht her und wer hier eine (bezahlbare) findet hat quasi nen 6er im Lotto! ...aber hier bitte nicht suchen, das mindert meine Chancen

Ich kann die an Nippes grenzenden Veedel wie Mauenheim, Riehl/ Niehl, Weidenpesch (hier wohne ich) nur empfehlen, die Mieten sind bezahlbar, Geschäfte des täglichen Bedarf zuhauf in der Nähe und man ist auch schnell in der Stadt/ auf den Ringen!

Auch schön und sehr Stadtnah ist Sülz, die Mieten sind hier aber schon wesentlich höher!

Meiden sollte man schon die im Express Artikel genannten Veedel oder eben alles was zu weit weg vom Schuss ist: Esch/ Pesch, Porz, Buchheim etc. pp.

nima
15.10.2012 08:07Supporter


Jupa schrieb:
"Problembezirke", gibt´s da in dem Sinne nicht.

Zitat anzeigen



in welchem sinne denn? das müsstest du mir genauer erklären. köln hat sehr wohl seine problembezirke:

- kölnberg
- porz-finkenberg
- ostheim
- kalk
- mülheim


hermannsson schrieb:

Wieso denn das? Kalk ist günstig und hat nun wirklich tolle Wohnungen und Fressbuden.

Zitat anzeigen



und eine wunderbar hohe kriminalitätsrate

DrHirntot
15.10.2012 08:31

Wenn du schön wohnen willst, zieh nach Düsseldorf.
Von da sind's 35 Minuten mit dem RE :-P

Keksilein
Keksilein
15.10.2012 09:03

Ob dir das nun wirklich hilft, bezweifel ich mal... Sagt ja jeder was anderes

Emperor
15.10.2012 09:07

Also ich würd mal um die Severinstraße herum gucken. Da wohnen einige Kumpels von mir, also können die Mieten für kölner Verhältnisse nicht allzu hoch sein. An der Straßenbahnhaltestelle fahren die 3 und die 4, die bringen dich zu allen relevanten Punkten des Nachtlebens, die Altstadt ist in 3-5 Minuten zu Fuß zu erreichen. Und der Rosenmontagszug zieht durch die Straße

Erthos
15.10.2012 09:13

Also wenn ich in Köln nochmal umziehen würde, würde ich versuchen nach Deutz oder Nippes zu kommen. Da ich aber in spätestens 1 1/2 Jahren aus dieser Stadt wegziehe ist's eh egal. Der Ruhrpott wird mich wieder bekommen
Kalk solltest du vermeiden meiner Meinung nach. Ansonsten haben die meisten Stadtteile ihre vor und Nachteile.

JediJoda
15.10.2012 09:46

Such dir einfach was Hübsches, wo ein Gästebett bzw. eine Schlafcouch Platz hat. Ich kenn da nämlich eine kleine Marburger Studentin, die dringend eine Nächtigungsmöglichkeit in Köln bräuchte, damit sie mehr Konzerte besuchen kann

Anzeige
Anzeige