Festivals United

Vainstream Rockfest 2013

06.07.2013, Münster  Deutschland
A Day To Remember, In Flames, Parkway DriveUVM

300 Kommentare (Seite 12)


  • capHowdy capHowdy 06.07.2013 19:23 Uhr

    Furb666 schrieb:
    Bin mal auf die Reviews morgen hier gespannt. Das, was man grad bei Fb so liest, klingt alles andere als gut.


    Im Bezug auf was? Ich kann mir nur vorstellen das das Gelände aus allen Nähten Platzt! War die letzten Jahte schon immer voll und dann jetzt der Ausverkauf...

    Bin gespannt auf die Reviews

  • 06.07.2013 19:35 Uhr

    capHowdy schrieb:

    Furb666 schrieb:
    Bin mal auf die Reviews morgen hier gespannt. Das, was man grad bei Fb so liest, klingt alles andere als gut.


    Im Bezug auf was? Ich kann mir nur vorstellen das das Gelände aus allen Nähten Platzt! War die letzten Jahte schon immer voll und dann jetzt der Ausverkauf...

    Bin gespannt auf die Reviews


    Im Bezug auf Überfüllung. Hast den Nagel auf dem Kopf getroffen.

  • das_Doro das_Doro 07.07.2013 00:08 Uhr
    Also unterm Baum war's schön


  • FBG FBG 07.07.2013 01:09 Uhr SUPPORTER
    Ich fand den Tag großartig. Klar war es voll, was ich persönlich bei PWD vorne drin gemerkt habe. Das war doch arges gedrücke, allerdings standen wir auch in der "Einflugschneise". Bei BSF hatte ich hingegen gut Platz. deez nuts, Anti-flag, Sonderschule und nerara haben wir entspannt von hinten geguggt, AF hat -zumindest was das sehen betrifft- gegen den schattenplatz verloren. bei TGI war es auch gut voll, so dass wir dann auch ein Stückchen zurück mussten.

    Konzerte Ansich waren alle gut bis Top. Beste Band war für mich BSF gefolgt von Strike anywhere. PWD waren auch Super, konnte ich wegen der enge allerdings nicht wirklich genießen.

    Aber alles in allem ein schöner, anstrengender Tag Gott sei dank hatten wir die MfG!!!

  • a1904 a1904 07.07.2013 02:00 Uhr
    Negativ: Zu voll (vor allem bei Parkway Drive) - ungefähr 2 Mülleimer auf dem ganzen Gelände. Und die Throwdown-Stage war irgendwie cool und sehr komisch zugleich.

    Positiv: Die Bands. Vor allem H20, Strike Anywhere, Boysetsfire und Parkway Drive waren sehr überzeugend. Und das Essen war gut. Getränkepreise klingtn mit 2,50 € für 0,5 Liter Wasser auch klar in Ordnung, auch wenn die Stände andauernd kein Wasser hatten.


  • das_Doro das_Doro 07.07.2013 08:08 Uhr
    Boysetsfire
    Die hätten von mir aus direkt noch mal spielen können!

    Und immer wieder gut, wenn eine fremde Person den persönlichen Bodyguard spielt .
    Finds nur ärgerlich, dass ich auf Grund von Faulheit A Day To Remember verpasst habe ...

  • StonedHammer StonedHammer 07.07.2013 11:56 Uhr ADMIN

    Furb666 schrieb:

    capHowdy schrieb:

    Furb666 schrieb:
    Bin mal auf die Reviews morgen hier gespannt. Das, was man grad bei Fb so liest, klingt alles andere als gut.


    Im Bezug auf was? Ich kann mir nur vorstellen das das Gelände aus allen Nähten Platzt! War die letzten Jahte schon immer voll und dann jetzt der Ausverkauf...

    Bin gespannt auf die Reviews


    Im Bezug auf Überfüllung. Hast den Nagel auf dem Kopf getroffen.


    es war zwar gefühlt zu voll, aber fand jetzt nicht dass es vor ort aus den nähten geplatzt ist.

    klar mit den offenen wellenbrechern versuchen sich noch alle spätestens zum headliner nach vorne zudrücken (hat halt vor und nachteile), aber man hatte nach hinten genug platz und konnte sogar die bühne mit erkennbaren bands vom "baum" aus betrachten.

    gelungenes festival, gut durchdacht und geplant! 16 bands an einem tag zu sehen krieg ich meist nicht mal am ring in 3 tagen hin aber insgesamt bleibt ein so früher tag bei mit dieser hitze und nem nonstopprogramm ziemlich in den knochen stecken. *gg

    bands waren richtig gut drauf, was mir mehr pesönlich am meisten spaß gemacht hat: alle bands die man sonst so aus dem spätabendprogramm kennt schon am nachmittag, da waren sie eher noch tagesfit und hatten auch nicht zwingend einen zu viel im tee. irgendwie auch die kurzsetlisten haben dazu bei getragen, dass die hits durch geprügelt wurden





  • Optimist Optimist 07.07.2013 12:20 Uhr
    war wirklich ziemlich gut das wochenende.

    bane war nicht mein fall. demise und natürlich unearth aber um so mehr.

    dass der tag schon um 10 uhr mit bands begonnen hat war einfach nur genial. dass ich mir nach in flames überlegt habe, ob wir jetz für 2 tage parkhaus bezahlen müssten, da es sich bei der ganzen sonne wie 2 tage angefühlt hat. (ich war der pwd-shirt typ mit der papiertüte.)

    bleed from within, TDWPrada, neaera(hat party gemacht ), sondaschule the ghost inside (man war das vorne rechts zu beginn voll), anti-flag, ADTR, PWD, In Flames hab ich gesehen und waren super.
    deez nuts waren sehr gelangweilt und gingen nicht ab. werde auf ihrer tour nach den 4 vorbands wohl etwas früher nach hause gehen.

    PWD und ADTR waren sehr gut, nur schade dass es so leise in bereich B war und sich fast alle richtigen fans vorne wohl gequetscht haben, anstatt hinten mit etwas mehr platz zu feiern.

    auch schlecht, dass die ADTR setlist glaube ich 1 zu 1 die rar-setlist war.

    top 3: The Ghost Inside - Parkway Drive / Sondaschule

    ..hätte mir vllt noch gewünscht, dass so eine große und beliebte band wie all that remains nicht 80 minuten nach dem headliner spielt. naja aber hab sie ja aufm mair1 gesehen.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 07.07.2013 14:37 Uhr SUPPORTER
    Das hat sich wieder gelohnt! Aber mehr als einen Tag das Geknüppel geht auch nicht.

    Anti-Flag, Agnostic Front, ADTR, PWD und In Flames waren einfach mega gut.

  • FBG FBG 07.07.2013 15:12 Uhr SUPPORTER
    Apropo: Sebastian, seid ihr eigentlich noch in die Halle gekommen?

  • Chainz Chainz 07.07.2013 15:14 Uhr
    Ja, war dieses Jahr absolut kein Problem. Wäre man wahrscheinlich auch noch nach In Flames reingekommen, wenn man sich etwas beeilt hätte. Glaub letztes Jahr war es da einfach so voll, weil das Deutschland-Spiel im Biergarten gezeigt wurde. Wobei es auch in der Halle bei STYG deutlich voller war als gestern bei All That Remains.


  • gjkillspeople gjkillspeople 08.07.2013 11:21 Uhr
    Mir hat es auch gut gefallen, der Sound war deutlich verbessert und alle Bands, die ich gesehen habe hatten richtig Bock. Highlights waren für mich Boysetsfire und Parkway Drive. Die Preise für Essen/Getränke/Merch waren im Rahmen und das Gelände war vergrößert und etwas weniger vollgestopft.

    Kritik gibt's natürlich auch: Die Schlange an der Bändchenausgabe war dieses Jahr noch viel schlimmer, mein Beileid an jeden, der da 2 Stunden anstehen musste. Das Gelände ist und bleibt klein und ungemütlich und es gibt kaum Schattenplätze. Wir haben uns dann nachmittags ein paar Bands geschenkt und stattdessen bei uns im Garten gegrillt.

  • m-e m-e 08.07.2013 12:06 Uhr
    ich kann mich auch nicht beschweren, entgegen der vielen negativmeldungen auf facebook. die bands waren größtenteils top und hatten echt laune. hin und wieder war der sound am nachmittag etwas meh, aber wenns drauf ankam absolut ok.

    das gelände ist natürlich etwas eng, wenn man viel gewechselt ist zwischen den locations gab es je voller es wurde keine richtigen wege, in den zwischenpassagen standen fress/trinkbuden mit entsprechendem andrang & die wenigen schattenplätze die es gab haben das ganze auch nicht entspannter gemacht, platzmäßig. der baum links von der throwdown hat am frühen nachmittag etwas schatten geworfen, allerdings mit dem nachteil das wenn man dann links von der bühne etwas weiter hinten stand, die behinderten äste von dem teil im weg waren und man quasi nur die skater gesehen hat^^
    ansonsten war es aber ok, ich habe mich nicht eingeengt gefühlt oder so, aber das is auch immer subjektiv...
    wasser war verglichen sehr günstig, + wetter dann aber hart dass es ständig aus war. hätte man sich aber locker früher denken können, gerade wenn man 0,5 ausschenkt

    2h warten an der bändchenausgabe bei einem tagesfestival ist auf jeden fall bitter, weil man mit ner handvoll bands so direkt einen ordentlichen teil des lineups verpasst

    alles in allem habe ich für das geld aber sehr gute unterhaltung bekommen, daher bleibt mein fazit überwiegend positiv

  • RaRFan92 RaRFan92 08.07.2013 19:38 Uhr
    Bands fand ich echt top, alle, die ich mir angeguckt hab, hatten Laune (selbst All That Remains mit etwas trägem Publikum) und auch die Getränkepreise gingen echt in Ordnung, Essenspreise halt normal für Festivals (wobei ich auch nur Pizza und ne Riesenkrakauer gegessen hab). War das erste Vainstream für mich und ich habs schon als arg überfüllt empfunden, zumal ja auch immer jede Menge Leute sich vor dem Gelände aufgehalten haben, ich glaube, alle Gäste gleichzeitig würden da nicht reinpassen...ebenfalls etwas negativ fand ich diese Masse an crowdsurfern bei Parkway Drive, das hat irgendwann echt keinen Spaß mehr gemacht vorne, weil man wirklich ununterbrochen den Blick hinten haben musste, um nicht von irgendeinem Depp ohne Körperspannung getroffen zu werden. Wenn man sich da wie ein nasser Sack hängen lasst, find ich das echt scheiße und gefährlich, normalerweise ist mir das ja egal, aber nachdem zwei oder drei Leute sich haben rausziehen lassen, weil sie innerhalb weniger Minuten mehrfach Stiefel im Gesicht hatten und kaum noch gerade stehen konnten, war ich dann auch genervt.

    Alles in allem war ich von den Bands begeistert, vom Gelände und den Nachschubproblemen bei Wasser (und sogar Desperados) definitiv nicht.

  • DaniRocks DaniRocks 09.07.2013 09:15 Uhr

    RaRFan92 schrieb:
    Bands fand ich echt top, alle, die ich mir angeguckt hab, hatten Laune (selbst All That Remains mit etwas trägem Publikum) und auch die Getränkepreise gingen echt in Ordnung, Essenspreise halt normal für Festivals (wobei ich auch nur Pizza und ne Riesenkrakauer gegessen hab). War das erste Vainstream für mich und ich habs schon als arg überfüllt empfunden, zumal ja auch immer jede Menge Leute sich vor dem Gelände aufgehalten haben, ich glaube, alle Gäste gleichzeitig würden da nicht reinpassen...[...] Alles in allem war ich von den Bands begeistert, vom Gelände und den Nachschubproblemen bei Wasser (und sogar Desperados) definitiv nicht.


    Das kann ich genau SO unterschreiben ^^
    Ich war eine derjenigen, die (trotz morgens um halb sechs aufstehen um zeitig da zu sein) 2 Std in der Schlange anstehen musste... 4 Bands einfach schonmal verpasst, das war scheiße.
    Dafür, dass es im Vorhinein immer so gelobt wurde für die super Orga, war ich echt enttäuscht.

  • LPS LPS 09.07.2013 21:46 Uhr
    ZUM EINLASS: ich kann hier keinewegs klagen. war um ca. 9:15 Uhr da, 10min warten und das wars dann auch schon. wenn man natürlich erst um halb zwölf da steht, wo der großteil der menschen auch erst gekommen ist, ist es klar das man wartet. es war ja bekannt wie viele meschen das festival fassen kann...

    BANDS: fand ich alle, die ich gesehen habe, richtig gut (bleed from within, tdwp, sondaschule, asking alexandria, adtr, pwd, neaera). sehr spielfreudig, gut gelaunt, top. vor allem adtr waren richtig gut und auch bei parkway drive fand ich den auftritt richtig klasse, da die endlich mal ein anderes set gespielt haben. so gut die lieder auch sind, aber ständig romance is dead oder boneyards zu hören wird auf dauer langweilig.

    SECS/PERSONAL: selten so entspannte und freundliche einlasskontrollen erlebt. auch die secs an der bühne waren an sich immer gut drauf.

    VERPFLEGUNG/GELÄNDE: ich finde den punkt getränke äußerst streitbar. essen kein thema, ist man gewohnt ist alles in allem auch ok.klar, 2,50 € für ein wasser sind für ein festival nicht viel, aber jetzt mal im ernst...Wasser!?!?! grad bei den temperaturen, die ja auch absehbar sind, kann man das anders händeln. ich rede nicht davon das es kostenlos ist aber als veranstalter kann ich das alles doch viel eleganter lösen. z.B. die karten 5€ teurer (fällt eh keinem auf) und schon kann ich das wasser kostenlos verteilen und alle sagen sich "boah, super, was für ein festival, da ist sogar das wasser umsonst.."
    bei 11000 leuten hat man die "kosten" für wasser locker drin.
    den innenbereich zwischen den wellenbrechern fand ich zudem auch viel zu gering, grad gg. ende das tages war das schon richtig unangenehm. zudem auch die anordnung der getränkebunden. direkt zwei bierbuden ggü. zu stellen kurz hinter dem wellenbrecher???naja.

    zu aller letzt: auch was die toiletten angeht bin ich immer wieder am rätseln. wenn ich mal vergleiche, dass ich letztes jahr aufm mair1 die saubersten toiletten mit fliessend wasser vorgefunden habe frage ich mich, warum das aufm vainstream nicht möglich ist.

    alles in allem war es ein super tag und es soll auch kein falscher eindruck entstehen das ich etwas gegens vainstream habe, aber es sind ein paar kleinigkeit, die das festival perfekt machen würden.
    bis zum nächsten jahr!!!

  • das_Doro das_Doro 09.07.2013 22:21 Uhr
    Immerhin durfte man 1L Tetra Wasser mit rein nehmen, statt nur 0,5L ...


  • gjkillspeople gjkillspeople 09.07.2013 23:57 Uhr

    LPS schrieb:
    ZUM EINLASS: ich kann hier keinewegs klagen. war um ca. 9:15 Uhr da, 10min warten und das wars dann auch schon. wenn man natürlich erst um halb zwölf da steht, wo der großteil der menschen auch erst gekommen ist, ist es klar das man wartet. es war ja bekannt wie viele meschen das festival fassen kann...



    Kurz nach 10 war die Schlange schon länger als ich es jemals beim Vainstream gesehen hab. Wir konnten dank der Gässteliste zum Glück vorbei laufen. Es hat auch kaum jemand gemerkt, dass es 2 Ausgaben nebeneinander gab, die hintere war komplett leer.

  • DaniRocks DaniRocks 10.07.2013 07:06 Uhr

    gjkillspeople schrieb:

    LPS schrieb:
    ZUM EINLASS: ich kann hier keinewegs klagen. war um ca. 9:15 Uhr da, 10min warten und das wars dann auch schon. wenn man natürlich erst um halb zwölf da steht, wo der großteil der menschen auch erst gekommen ist, ist es klar das man wartet. es war ja bekannt wie viele meschen das festival fassen kann...



    Kurz nach 10 war die Schlange schon länger als ich es jemals beim Vainstream gesehen hab. Wir konnten dank der Gässteliste zum Glück vorbei laufen. Es hat auch kaum jemand gemerkt, dass es 2 Ausgaben nebeneinander gab, die hintere war komplett leer.


    Mir wurde von den Leuten, die schonmal da waren, gesagt, dass das mit dem Einlass immer sehr zügig geht, daher: halb 6 aufgestanden, Leute eingesammelt, 2 Stunden Anreise, kurz vor 10 da gewesen und ... erst um nach 12 aufm Gelände gewesen! Ich fands unmöglich... So lange hab ich noch nirgends angestanden. Wäre vielleicht geschickter die Bändchenausgaben gegenüber statt nebeneinander aufzustellen

  • gjkillspeople gjkillspeople 10.07.2013 10:52 Uhr
    Ich hatte ja hier im Thread schon mal geschrieben, dass man sehr früh da sein sollte, wenn man Wert auf die 11 Uhr Bands legt. Für gegenüberliegende Ausgaben ist der Gang zu schmal, aber man hätte einen Ordner platzieren können, der die Leute weiterschickt.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 11.07.2013 14:19 Uhr SUPPORTER
    An der Schlange vorbeilaufen, vor der Bändchenbude hinstellen, Bändchen holen und rein, 10 Minuten.


  • DaniRocks DaniRocks 11.07.2013 14:46 Uhr

    DiebelsAlt83 schrieb:
    An der Schlange vorbeilaufen, vor der Bändchenbude hinstellen, Bändchen holen und rein, 10 Minuten.




    Na danke fürs Vorbild ^^

  • FBG FBG 11.07.2013 14:49 Uhr SUPPORTER
    also wirklich, wer macht denn sowas?

  • das_Doro das_Doro 11.07.2013 14:55 Uhr
    Asozial sowas!

  • TheCoon TheCoon 11.07.2013 22:20 Uhr
    Also zum Einlass kann ich auch nur sagen, dass ich meinen Augen kaum getraut habe, so viel Leute standen da. Ich denk ich war so gegen halb 12 am Gelände. Aber da ich mein Bändchen schon Freitag abend geholt hatte konnt ich zum Glück an der Menschenmasse vorbeilaufen und direkt rein...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben