Festivals United

Wacken Open Air 2013

01.08.2013 - 03.08.2013, Wacken  Deutschland
Alice Cooper, Deep Purple, RammsteinUVM

762 Kommentare (Seite 30)


  • KLL KLL 03.08.2013 21:01 Uhr
    Trivium sind live ja eigentlich sehr stark, aber der Drummer ist einfach deren Schwachstelle. Mich hat dieses doublebass-Zugepflastere schon auf der letzten Tour gestört. Aber meckern auf hohem Niveau, ne?

  • halfjesus halfjesus 03.08.2013 21:12 Uhr
    Also Alice gefällt mir deutlich besser als zuvor Trivium! Deren Schlagzeuger ging in der Tat mal garnicht.

  • schuh91 schuh91 03.08.2013 21:12 Uhr
    Ja meckern auf hohem Niveau
    Aber du hast definitiv recht. Finde da Schlagzeug auch recht schlecht abgestimmt...Montag mein erste Trivium Show in der Halle/Club
    Vielleicht/hoffentlich hört sich da die Sache anders an.


  • cyberwiesel cyberwiesel 03.08.2013 22:06 Uhr
    Deep Purple

  • nima nima 03.08.2013 22:07 Uhr SUPPORTER ADMIN
    die junge frau da vorne soll mal ihre quarktaschen wieder einpacken

  • Hallomela Hallomela 03.08.2013 22:21 Uhr

    nima schrieb:
    die junge frau da vorne soll mal ihre quarktaschen wieder einpacken


    Da stimme ich dir total zu

  • attila80 attila80 03.08.2013 22:25 Uhr
    Also die Übertragung auf ZDF.kultur ist ja nur für'n Arsch...laaangweilig, nur Gelabere


  • duffyduck duffyduck 03.08.2013 22:34 Uhr
    http://www.ndr.de/unterhaltung/events/wacken/woa_2013/wacken2777.html


    Am Samstagmorgen erläuterten die Veranstalter die Hintergründe: "Die Temperaturen und Umstände haben dazu geführt, dass einfach nicht mehr ging, ohne dass die Qualität leidet". Lemmy müsse sich schonen, teilte eine Bandsprecherin mit. Eigentlich seien sogar nur 15 Minuten angedacht gewesen.



    Die Aussage hätte ich mir verkniffen. Schön das Lemmy es versucht hat, aber wenn vorher klar ist, daß es einfach nicht geht wäre eine Absage zum einem früheren Zeitpunkt und die Chance für einen Ersatzact besser gewesen.


  • Teceo Teceo 03.08.2013 22:46 Uhr

    nima schrieb:
    die junge frau da vorne soll mal ihre quarktaschen wieder einpacken


    Meinst du etwa...?

  • cyberwiesel cyberwiesel 03.08.2013 23:23 Uhr
    Doro ist doof.


  • attila80 attila80 03.08.2013 23:28 Uhr

    cyberwiesel schrieb:
    Doro ist doof.

    Yo, die kann gar nix

  • maggot15 maggot15 04.08.2013 00:00 Uhr
    Links 2, Links 2, Links 2 3 4

  • taunusrunner taunusrunner 04.08.2013 00:06 Uhr

    maggot15 schrieb:
    Links 2, Links 2, Links 2 3 4


    erschien mir aber irgendwie am southside ein wenig lebendiger alles...
    am ring 2010 waren sie auch nicht sooo fit. southside war dieses jahr wirklich klasse bei denen

  • TheOneDream TheOneDream 04.08.2013 01:33 Uhr
    War Hier evtl. eine weibliche Person auch bei Wacken?

  • martinzinnecker martinzinnecker 04.08.2013 01:54 Uhr
    Aufm Heimweg.

    Es war heiß, nass, großartig, enttäuschend, lustig, anstrengend und schön.

    Genaueres morgen.

    Achja, die Oben-Ohne-Frau bei Deep Purple stand 10m vor mir und war 75% des Konzerts auf den Schultern, immer im Sichtfeld

  • Furby104 Furby104 04.08.2013 11:22 Uhr


  • Erthos Erthos 04.08.2013 11:24 Uhr
    wieder zu hause
    war ein schönes festival. aber man merkt halt das viele einfach mal zum wacken fahren wollen ohne interesse für die musik zu haben
    highlights: rammstein, alice cooper, nightwish
    flop: deep purple (ist wohl einfach nicht meins), doro (nur vom zeltplatz gehört. hat mir aber schon gereicht. einfach nur nervig die frau)



  • martinzinnecker martinzinnecker 04.08.2013 11:24 Uhr
    So und jetzt richtig zurück, nach einigen Jahren bin ich froh wieder dagewesen zu sein auch wenn sich ein bisschen was geändert hat.

    Die Größe des Geländes drum herum ist ja wirklich heftig geworden, aber das ist gut so, denn sind auch dementsprechend viele Leute da.

    Es war so viel los, dass die Leute bei Rammstein hinter den Eingängen bis zum Villiage gestanden haben und nicht grob verteilt sondern noch eng zusammen, das darf nicht sein, man kann doch nicht so viele Karten verkaufen, dass mehr Leute da sind als aufs Gelände passen.

    Gezeltet hab ich auf H, waren so 10 Min zum Haupteingang, sehr schön auch wenn man nicht unbedingt bis um 7 Uhr morgens Santiano hören muss

    Anreise war Dienstags Abends, im Regen, mein erster Regen in Wacken.
    Danach feiern mit den Nachbarn, MIttwoch war dann Village und Biergarten Tag, sehr angenehm gewesen und Russkaja haben viel Spass gemacht.

    Am Donnerstag ging es richtig los:
    Als erstes Annihilator, wie vor 10 Jahren, ein klasse Konzert mit einem klasse Jeff Waters!

    Danach schon das Highlight des Wochenendes, Deep Purple, einfach unglaublich, mein 4tes Konzert von ihnen und immernoch bin ich von jeder Minute begeistert, Uli Jon Roth und Steve Morse zusammen bei Smoke On The Water, so muss das

    Rammstein fand ich nicht so gut, hatte ich bei Deep Purple noch einen klasse Platz direkt vor der Bühne war da bei Rammstein mit ordentlich sehen fast nichts mehr drin.
    Schade, auf nem Bildschirm brauch ich mir sowas auch nicht anzugucken, also bin ich nach ner Stunde weg, da war mir auch Heino reichlich egal, so besonders fand ich den Auftritt jetzt nicht.

    Freitag wurde zum wärmsten Tag den ich Wacken erlebt habe.
    Deshalb ging es auch nicht zu Gojira, lieber im Schatten mit ner Wasserflasche.
    Ugly Kid Joe musste ich mir aber natürlich trotzdem geben, tolles Konzert, schön die Musik aus den "alten Zeiten".
    Motörhead an dem Abend nur 30 Min. war nicht so prickelnd, aber es war wohl irgendwie damit zu rechnen, man hätte das Ganze absagen und verschieben sollen, so kann man Lemmy nur Gute Besserung wünschen.
    Doro kann ich mir glaub ich nie mehr als 30 Min geben, unglaublich was die Frau in Wacken gefeiert wird und welche Slots die bekommt, diese Musik ist immer an mir vorbei gegangen.

    Samstag ging es mit Fear Factory los, schön wie das Schlagzeug abgemischt war, schade dass der Gesang nie an die Platten ran kommt.
    Danach dann kurz in den Metal-Markt wo Trivium neben mir standen und T-Shirts gesucht hatten.
    Zurück am Zeltplatz ging es dann mit dem Regen los.
    Deshalb den Anfang von Anthrax verpasst und danach nur noch Danzig und Trivium geguckt, weil wir Angst hatten Sonntags morgens nicht mehr rauszukommen.

    Wacken also immer wieder gerne, nur mal bitte mit weniger Leuten oder einem größeren Bühnengelände und das mit dem Sound zwischen Party- und Black-Stage sollte man hinbekommen.

  • Sitholl Sitholl 04.08.2013 11:50 Uhr
    kam es mir bei der Trivium Übertragung nur so vor oder kam es nur diesen einen Schlamm-Pit?

  • SickShit SickShit 04.08.2013 12:52 Uhr
    wie viel von rammstein wurde übertragen?


  • Jouusef Jouusef 04.08.2013 12:53 Uhr
    3 Songs

  • IanV IanV 04.08.2013 14:47 Uhr

    SickShit schrieb:
    wie viel von rammstein wurde übertragen?


    3 Auffüllsongs

    Wiener Blut, Du riechst so gut, Links 234

  • Rhapsode Rhapsode 04.08.2013 19:26 Uhr
    So, dann auch mal ein Erfahrungsbericht von mir:

    Mittwoch morgens angekommen, alles aufgebaut und eingerichtet, ein bisschen Regen abgesessen, abends Bändchen geholt und mit Feuerschwanz gleich die erste Band abgefeiert. Schnell danach erstmal ein T-Shirt geregelt (wie schon 2011 war XXL viel zu schnell vergriffen...). Anschließend bei Russkaja hingeflogen - so muss das! Später noch 20 min Santiano gesehen und anschließend ab zu Mambo Kurt. Der war wie immer klasse.

    Donnerstag nachmittags nochmal ne Runde Feuerschwanz und dann den schönen Abend genossen, um dann mit alle Mann zu Deep Purple (guter Auftritt!) und Rammstein anzuschauen. Rammstein wie immer ne Macht, aber für mich nicht ganz so prickelnd, da ja schon dieselbe Show aufm SoSi gesehen (Luxusprobleme ). Stand etwas zu weit hinten.

    Freitag mit Gojira und Powerwolf angefangen. Bei letzteren wär ich in der Menge fast an nem Hitzschlag kollabiert, so dass ich das Konzert zu meinem Leidwesen vorzeitig verlassen musste. Über den Tag abgekühlt und abend bei Sabaton weiter gemacht. Sie waren gut, aber mir haben zu viele Klassiker gefehlt... Da ich Motörhead kacke finde, hab ich mal Corvus Corax geschaut. Mensch, war das ne coole Spielmannsmucke - hab bis jetzt noch Ohrwürmer! Während Doro bin ich shoppen gegangen. Ich mag ja viele von den Liedern, aber die Frau selbst geht auch mir mittlerweile ziemlich aufn Sack. Pluspunkt allerdings für die zahlreichen Gastauftritte. Anschließend mit nicht allzu großen Erwartungen zu Asp gegangen, und so sehr begeistert worden, dass ich den Auftritt als meine persönliche Top 1 bewerte: Schöne düstere Musik, eine gute dazu passende Stimme und Ausstrahlung und verdammt gute Texte. Hat alles gestimmt. Wird bei Gelegenheit auf alle Fälle wieder geschaut. Nach Asp hat auch der letzte Kollege ob der Uhrzeit augegeben. Mich hat sie nicht gehindert, mir noch Grave Digger reinzuziehen. Ich wurde nicht enttäuscht: Die Band hat die müden Knochen wieder ordentlich aufgerüttet. Absoluter Pluspunkt an den Gastauftritt von Van Canto (die gar nicht auf dem Festival gespielt haben) und von Joakim von Sabaton bei Rebellion!

    Samstags mit Alestorm durchgestartet. Diese Band hat so geile Songs aber 2 Probleme: Erstens viel zu leisen Sound und zweitens die ganzen Crowdsurfer. Dementsprechend genervt nach dem halben Konzert abgedampft. Eigentlich war geplant ab Anthrax bei der Hauptbühne zu stehen. Aber wegen Erschöpftheit (vorher keine dreieinhalb Stunden geschlafen) hab ich es erst zu Trivium geschafft. Den Auftritt fand ich solide, hat mich diesmal nicht so sehr umgehauen, was aber auch an mir gelegen haben kann. Danach der sensationelle Auftritt von Mr. Alice Cooper! Ohne Worte! Geile Show (besonders bei Feed my Frankenstein und School's Out). Der Mann hats im hohen Alter echt noch drauf. Anschließend Wasser trinken und Nightwish gucken. Die sollen mir bitte einen Gefallen tun und Floor Janßen behalten. Auch wenn sie keine Tarja ist, ist diese Besetzung wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Auch ne starke Setlist. Bei Nemo und Ghost Love Score Tränen in den Augen gehabt. So gerne wieder! Trotz absoluter Müdigkeit noch Rage mit Orchester reingezogen. Meine Fresse, war das geil! Ich hab ja eh nen Hang zu solcher Musik. Hinzu kommt, dass die Songs von Rage an sich schon genial sind, aber mit dieser fetten Unterstützung war es einfach nur grandios! Zum ersten Mal in meinem Leben hab ich Subway To Sally auf nem Festival nicht mitgenommen. Bei mir ging gar nichts mehr. Schlimm war es aber nicht, es war sowieso dieselbe Setlist wie aufm Rockharz.

    Fazit von den Bands her: Top, einfach nur super! Soviel geile Musik hab ich noch nie bisher auf nem Festival gesehen und gehört.
    Stimmung unter den Leuten war auch super, kann mich überhaupt nicht beschweren. Hab auch sehr viel Hilfsbereitschaft unter den Besuchern gesehen, gerade wenn Leute hingefallen oder ganz abgestürzt sind. Mir selbst sind übrigens deutlich weniger Festivaltouries aufgefallen als noch 2011. Auch mit dem Personal war ich bis auf eine Ausnahme zufrieden (es ist echt unglaublich, wie einige Leute an Dehydrierung verrecken können, und ihnen bei manchen Buden Leitungswasser immer noch verwehrt wird...) Bester Fresstand war definitiv der mit Sau am Span im Wackinger Village - selten so leckeres Fleisch gegessen!
    Deutlicher Kritikpunkt: Viel zu viel Crowdsurfing. Es kann einfach nicht sehen, dass man, wenn man mal einen gescheiten Platz direkt vor der Bühne ergattert hat, diesen wieder verlassen muss, weil man permanent nach hinten guckt und sich an an 115 Kilo -Metallern mit 0 Körperspannung abkämpft (Respekt übrigens an die Geduld der Security). Ich mein, ich tu den Leuten das beii meinem Gewicht doch auch nicht an...Zeitweise waren es so viele, dass sie gegeneinander stießen und man in der Situation war, zwei Menschen auf einmal tragen zu müssen. Ich bin zwar eigentlich nicht für ein Crowdsurfing-Verbot, aber auf so etwas hab ich dann auch keinen Bock mehr. Schade wenn die Leute einfach nicht wissen, wann gut ist.

    Das Festival gehört zu meinen Highlights - es konkurriert jetzt mit RaR 2010 um mein bestes erlebtes Festival. Mir hat es auf jeden Fall Bock auf mehr gemachT!

  • umiker umiker 04.08.2013 19:56 Uhr

    Sitholl schrieb:
    kam es mir bei der Trivium Übertragung nur so vor oder kam es nur diesen einen Schlamm-Pit?

    gab nur den war aber ein saugeiles Erlebnis

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben