Festivals United

Neo Magazin

eröffnet von Fishermansfeind am 09.04.2012 17:41 Uhr - letzter Kommentar von blubb0r

1.810 Kommentare (Seite 73)


  • blubb0r blubb0r
    Es soll Leute geben, die haben noch nie auch nur irgendein Format auf twitch gesehen


    wobei das stimmt nicht, ich hab letztens was von Max Kruse auf twitch gesesehn

  • Paju Paju
    Twitch, Gamer, Telegramm...

    Das ist mir alles zu blöd, weil ich es absolut uninteressant finde. Knossi sagte mir schon was, halt mal in den Twitter- Trends gelesen, als er und ein paar andere da geangelt haben.

    Wieder sehr gute Unterhaltung (gerappt hat er wieder nicht, obwohl es ihm „von oben“ schon nahe gelegt wird Eine Frage der Zeit).

    Was mich wirklich interessiert: Was erwarten die Leute, die das jetzt alles nicht nicht mehr gut finden? Wo ist der Unterschied zum Neo Magazin Royale?

  • blubb0r blubb0r

    Paju schrieb:
    Was mich wirklich interessiert: Was erwarten die Leute, die das jetzt alles nicht nicht mehr gut finden? Wo ist der Unterschied zum Neo Magazin Royale?


    Das Frage ich mich auch. Das eher lahme Stand Up wurde arg verkürzt, hast fällt weg, der starke Teil vom NMR, der Pult Teil ist der Fokus...


  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle
    Nach 2 Folgen würde ich sagen, der monotone Ablauf stört.
    Ich vermisse den Sidekick, Interaktionen mit der Band oder Gästen und lustige Rubriken wie "Der kleine Mann" oder "Eier aus Stahl".

    So ist halt alles etwas überraschungsarm und unspektakulär.
    Natürlich muss man hier aber auch berücksichtigen, dass Corona-bedingt Abstriche gemacht werden müssen (z.B. Publikum) und auch die Produktionsfirma sich erst eingrooven muss...

  • JestersTear JestersTear SUPPORTER
    Genau mich langweilt die fehlende Abwechslung. Hallo och sitz am Tisch und red 5 Minuten über was, dann das rto, dann 15 Minuten über Thema xy und dann nochmal rto. Tschüss.
    Wenn man Musiker schonmal da hat, kann man ja auch mal mit denen reden um Abwechslung reinzubringen. Man kann Einspieler machen oder halt Dinge die nur in einer besser budgetierten Sendung funktionieren.
    Denn nur gut recherchierte 15 Minuten Erklärungen bekomme ich teilweise auch auf Youtube und das teils besser. Man kann ja versuchen dann wieder was zu machen anstatt es nur zu erklären. Einspieler produzieren oder sowas halt.

  • Paju Paju Edited
    Ok, kann ich verstehen.

    Aber wie blubb0r schon gesagt hat, ist doch Late Night (Schreibtisch) das eigentliche Ding.

    Und das ist bisher beste SATIRE.

    Leute, die das bisher nicht abgeholt hat, lieben ihren VW/Porsche, verzocken € beim Glücksspiel, wählen AFD oder haben von Corona die Schnauze voll

  • AcidX AcidX
    Es ist schon eine andere Sendung, als das NMR. Es ist nun wesentlich journalistischer und weniger albern. Humor ist schon vorhanden, aber nicht mehr das albernde.

    Die bisherigen großen Kernthemen der Sendungen waren gut, aber große Neuigkeiten haben die jetzt nicht enthüllt. Und es kommt etwas zu klugscheißerisch rüber. Aber ja, es fehlen Sidekick, die albernden Rubriken. Und der NMR Charme. Von den Autoren sind nur noch zwei vom NMR dabei.

    Es muss sich alles finden und eine Humorfarbe bekommen. Abwarten, bis ihnen die großen Kernthemen für die Sendungen ausgehen.

    Gut, die haben eine größere Reichweite im TV, aber ob die unterm Strich plus Internet größer ist, weiß ich nicht.

  • blubb0r blubb0r
    Was halt noch fehlt, ist der Bezug zu anderen TV-Sendern/TV-Formaten...
    Da bin ich gespannt, ob man das so beibehalten wird...

    Ich glaube auch, dass es "komischer" und schärfer werden wird, aber erst, nachdem sich das eingroovt. Habe ich oben ja schon mal geschrieben.

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle Edited
    Warten wir ab. Ich befürchte einfach, dass die Redaktion einen maßgeblichen Anteil an der bisherigen Qualität hatte. Was ist ein Robbie Williams ohne Guy Chambers, RHCP ohne Frusciante, ein Jogi Löw ohne Flick, eine Dschungelmoderation ohne Micky Beisenherz oder ein Game of Thrones ohne Buchvorlage.

    Es ist auch immer noch anschaubar, richtig schlecht ist Late Night Alter

  • Archer Archer

    JestersTear schrieb:

    schrieb:
    Geht mir auch so und von dem was man gesehen hat, habe ich da auch nix verpasst.

    Möchte den jetzt gar nicht verteidigen, aber mit dem Angelcamp letztes Jahr hat er den deutschen Zuschauerrekord auf Twitch gebrochen und ist damit in der Szene nicht nur eine große Nummer sondern in Deutschland die große Nummer schlechthin.

    Die große Nummer für Leute die Streams verfolgen, ich kenne da niemanden, außer den Rocketbeans und das auch nur wegen Giga früher. Angelcamp musste ich auch erstmal googlen. Wenn das gezeigte nur 1% von dem ist, was er macht, wäre das schon 1% zuviel, um seine Inhalte überhaupt zu verfolgen, aber mit Ü40 soll ich das wohl auch gar nicht. Jemanden beim Online-Glücksspiel zuschauen... Da verstehe ich doch gleich meine Eltern viel besser, wenn die früher irgendwas nicht verstehen konnte, was ich gut fand.

  • blubb0r blubb0r

    Archer schrieb:

    Die große Nummer für Leute die Streams verfolgen, ich kenne da niemanden, außer den Rocketbeans und das auch nur wegen Giga früher. Angelcamp musste ich auch erstmal googlen. Wenn das gezeigte nur 1% von dem ist, was er macht, wäre das schon 1% zuviel, um seine Inhalte überhaupt zu verfolgen, aber mit Ü40 soll ich das wohl auch gar nicht. Jemanden beim Online-Glücksspiel zuschauen... Da verstehe ich doch gleich meine Eltern viel besser, wenn die früher irgendwas nicht verstehen konnte, was ich gut fand.

    Bei diesem ganzen YouTubern und Influencern wusste ich, dass ich alt geworden bin. Ebenso bei dieser Art von Musik, die Capital Bra und Apache 0815 machen (wobei ich da noch einen Hauch Kunst drin erkenne). Das hier ist ebenso etwas... diese twitch Generation.
    Aber naja, juckt mich eigentlich auch nicht, in meiner Blase existieren solche Personen halt auch nicht und ich vermisse sie nicht

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben