Festivals United

Haldern Pop 2010

12.08.2010 - 14.08.2010, Rees-Haldern  Deutschland
Beirut, Portugal. The Man, The NationalUVM

564 Kommentare (Seite 22)


  • Alphamann Alphamann 12.08.2010 07:36 Uhr
    Guten Morgen

    In ner guten Stunde geht's auch hier los, kurz noch einkaufen und dann ab an den Niederrhein, dann sind wir um 12 Uhr da

    Wie ist denn das Wetter, noch gar nicht aus dem Fenster geguckt? Puh, sehr bedeckt



    Wetterberichte:
    WDR: Kein Regen
    wetter.com: Heute Abend Regenschauer
    wetter-niederrhein: s.o.
    wetter.de: Kein Regen

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 12.08.2010 15:19 Uhr SUPPORTER
    joa das wetter hier ist toll, wenn ich so aus dem fenster schaue...

    ich werd mich gleich auch mal auf mein fahrrad setzen und zum gelände juckeln.

    viel spaß allen.

  • cyberwiesel cyberwiesel 13.08.2010 15:19 Uhr
    In Bocholt ist schönstes Wetter, werde mich gleich mal wieder auf den Weg machen.
    Gestern fand ich es eher ein wenig umständlich alles. Lange Schlangen vor allen Ständen und auch vor dem Spiegelzelt.

    Ich frag mich warum man sowas macht. Die meisten Leute hocken draußen vor dem Zelt und schauen sich das Konzert auf einer Leinwand an. Warum nicht ne gescheite Bühne? Mag ja was tolles sein so'n Zelt, aber dann auch nur für eine begrenzte Anzahl Leute.

    Ach den Benny (Whisk?!) hab ich getroffen, lange nicht gesehen, stand plötzlich neben mir


  • cyberwiesel cyberwiesel 13.08.2010 23:54 Uhr
    Bin dann mal wieder zu Hause, Wetter war bestens, Stimmung super.

    Zu den Bands die ich gesehen habe:
    Rox - nit schlecht
    Delphic - super
    Mumford & Sons - grooooooßartig


    und dann noch im Spiegelzelt:
    Esben and the Witch - naja

    heute war der Zugang zum Spiegelzelt viel entspannter. Ist ja ganz nett da drinnen, aber wie gesagt, am Donnerstag ausschließlich Spiegelzelt geht gar nicht.

    Morgen Mittag geht's weiter

  • Alphamann Alphamann 15.08.2010 12:46 Uhr

    cyberwiesel schrieb:
    heute war der Zugang zum Spiegelzelt viel entspannter. Ist ja ganz nett da drinnen, aber wie gesagt, am Donnerstag ausschließlich Spiegelzelt geht gar nicht.

    Word!

    Bin gerade wiedergekommen, noch vollkommen fertig. Großartig war es wieder mal

    Highlights:
    National, TTMOE, Low Anthem, Stornoway

    PS: Wetter

  • derNobbie derNobbie 15.08.2010 18:52 Uhr
    da ich das Wochenende über nur 4 Std Schlaf gefunden habe, musste ich das heute erstmal etwas aufholen.

    Ich spreche für das Zapf-Team udn muß sagen: Sehr gute Leistung am Glas von euch allen Respekt vor der Menge, die ihr da vernichtet habt.

    Das hat viel Spaß gemacht - ihc sag mal bis nächstes Jahr

  • frankterhart frankterhart 15.08.2010 19:08 Uhr
    Melde mich auch zurück. Ein tolles Wochenende! Geiles Wetter!
    Eine tolle Crew in die ich mich eingeklinkt habe.
    Ich denke ich komme nächstes Jahr wieder.
    Bester Auftritt für mich: Mumford And Sons!


  • Tusum Tusum 15.08.2010 19:23 Uhr
    Versteh gar nicht was alle an Mumford & Sons finden. Für mich sind die ziemlich schwach und langweilig

  • frankterhart frankterhart 15.08.2010 19:38 Uhr
    Also ich persönlich finde das da noch weitaus schwächere und langweiligere Künstler waren. M.u.S. waren für mich großes Kino. Und so wie die Leute abgegangen sind war ich nicht der einzige.
    Aber naja, ich bin ja noch frisch was Haldern angeht. Wird sich bis nächstes Jahr ändern.

  • cyberwiesel cyberwiesel 15.08.2010 20:09 Uhr
    Mensch was haben wir ein Glück mit dem Wetterchen gehabt. Jetzt regnet es

  • Stebbard Stebbard 15.08.2010 22:06 Uhr
    Wir hatten eben auf dem Rückweg auf der A2 auch wettertechnisch nen halben Weltungergang. Daher wurden auch aus 5 Stunden gute 8... Da haben wir nur gedacht, was für ein Glück wir hatten.

    Pro:
    - Wetter: hatte echt mit schlechtem Wetter geregnet, war fast schon so gut wie letztes Jahr.
    - Besucher: Wieder mal richtig entspannt, nie kam es in der Warteschlange zu Gedrängel. Auf anderen Festivals fast unvorstellbar. Dazu einfach krass, wie leise es dann bei Acts wie Laura Marling oder The Low Anthem im Zelt war. Auch super, wie sauber der Campingplatz heute um 12 schon war, abgesehen von einigen Camps der Dorfjugend.
    - Verpflegung: Wieder mal großartig und sehr lecker.
    - Stimmung: War wieder mal offensichtlich, wie gerne die Acts auf diesem Festival sind.
    - Seifenblasen, Wirbelblumen, Wunderkerzen - Wie groß Kitsch sein kann. Aber unser Camp war da ja ganz vorne dabei.
    - Campen: Extreeeeeeem gelassen. Jeden Morgen frischen Kaffee gemacht, Rührei zubereitet. Dazu immre 1-2 Flaschen Wein. So sollte campen immer sein!

    Contra:
    - Leider die neue Einlasssituation. Letztes Jahr gab es einen Einlass zum Reitplatz und zum Spiegelzelt, es kam nieeee ansatzweise zu einem Stau. Bierzelt ohne Einlass war super, da man sich so gemütlich mit ner Flasche Vino die Bands von Außen anschauen konnte. Zudem fand ich die strengeren Kontrollen schade, hat ein wenig von der GEmütlichkeit genommen, am Freitag drückte das schon stark auf die Stimmung und kostete mich auch Triggerfinger. Wurde Samstag schon wieder besser gelöst, hoffe mal dass man hier im kommenden Jahr dran arbeitet und es nochmal überdenkt.

    Zu den BAnds:

    Donnerstag leider nicht zu Cymbals Eat Guitars reingekommen, daher erst wieder zur Seabear versucht, was auch nichts wurde. Die Schlange bei den Fleet Foxes 2008 war übrigens noch größer
    Daher:

    i Blame Coco (Leinwand) - War nich mein Ding
    Seaebar (Leinwand) - War großartig, meine Vorfreude war erechtigt. Leider konnte ich es nicht vom Zelt aus erleben.
    Stornoway (Leinwand) - Ist ja ganz nett, aber kann mich in die Lobeshymnen auf diese Band nicht einreihen. Dafür plätschert es zu sehr dahin, fehlt mir der Charme. War irgendwer noch beimAkkustik-Gig im Biergarten?

    Aufgestanden, bei ner Freundin zu Hause geduscht und gefrühstückt. So entspannt kann ein Tag beginnen.
    Detroit Social Club - Klangen auf Platte ganz ok, auf der Bühne wirkte das aber ein wenig wie eine MIschung aus The Verve und Stone Temple Pilots (zum. wirkte der Frontsänger wie Scott Weiland). Hat mir nicht gaaanz so gefallen.
    Fyfe Dangerfield (Leindwand) - Joa, klang vorher ganz nett, fand ich nun aber nicht sooo besoners.
    Laura Marling - Ganz groß! Marcus Mumford erwartungsgemäß an der Mandoline dabei, ein super großes Konzert, tolle Stimmung im Spiegelzelt. Bin froh, dsas ich mir sie doch noch angesehen habe. Ick habe Praktikum gemacht bei deutschem Bänker - war langweili!
    Mumford & Sons - War super, aber wie erwartet wirds nie wieder so gut wie im Spiegelzelt und Molotow 09. Hat aber viel Spaß gemacht, unsere Wunderkerzen gingen ins Rund hinein. Schade nur, dass das Publikum seine Rede einmal abgewürgt hat. Hätte nicht not getan.
    Beirut Postcards from Italy War einfach wunderschönes und lockeres konzert, scheinbar mit leichten Tonproblemen (Gabs ja desöfteren auf dem Festival). War aber lange nicht jedermanns Sache, muss man sich auch vorher beschäftigt haben. Mir hats seeeeehr gefallen, schau ich mir gerne nochmal Solo an
    Serena Maneesh - Weird Shit! Nur nohc knappe 500 Personen vor der Bühne, davon fast alle männlich, erwarten eine psychedelische Band. Was kommt raus, ein haufen verstrahlter Norweger die einfach mal 60 Minuten rumproggen. Wie großartig das war. Ich glaube alle 500 Mann hatten ein Grinsen von Ohr zu Ohr. Ganz großes Tennis und super Kontrast zum Rest.
    Thus:Owls Wie die Sängerin immer Gehüft hat Hat mir gut gefallen, werd mir nochmal ein Album besorgen
    Junip Mit der beste Gig am Wochenende. Klingt zwar wie Jose Gonzales Solo + Drums + Synthie, aber holla. WAr großartig, zu soooo später Stunde. Viele stnaden mit verschlossenen Augen und waren total verzaubert, extrem hypnotische Musik.

    Nach einem Sprung in den See (muss jedes Jahr) gings dieses mal ohne Wartezeit zur Bühne:
    Young Rebel Set - Extrem tanzbare Musik, ideal für die Mittagszeit. Glaube, die BAnd wäre auch gerne noch dort gebliebne
    Portugal. The Man - Fands erst schade, dass sie so früh spielen. Die Band hats aber mit einem weniger progressiven, mehr Sommerlastigen-Set wett gemacht. Wie großßßßartig Do You bei Sonnenschein war. Für mich der beste Gig am Wochenende.
    Fanfarlo - Einfach herrlich, diese 5 Kellerkinder. Ich liebe ja die Stimme vom Sänger, war ein super Auftritt bei Sonnenschein!
    Frightened Rabbit - Hab ich mir von der Seite mit Pizza angesehen, extrem gute Musik. Werd ich mich noch wieter mit beschäftigen
    The Low Anthem - War erst skeptisch, obs mir so gefällt. Aber wie gut die waren ... Wobei mir die BLuegrass-Sachen noch am besten gefallen haben. Wurden entsprechend auch vom (sehr leisen) Publikum abgefeiert. Leider kam von den Blood Red Shoes der Bass stark rüber - Gerade bei Charly Darwin
    Villagers - Der Junge wird groß!!! Ich glaube, so muss ich zuletzt bei Mumford & Sons gegrinst haben. Extrem guter Junge, der live mehr nach vorne geht als man zunächst denkt. Album wird gekauft!
    The Tallest Man on Earth - Schade, dass er nur Lückenbüßer war. Hätte mir gut gefallen mit 50 Minuten in der Sonne am Nachmittag. Aber was sag ich hier: Er war dennoch großartig!!! großartige Schwedische Rampensau
    Yeasear Das ist einfach nicht meine Musik
    The National Schade, die Band hat isch auf den Gig gefreut, das Publikum auch. Dann trifft Matt Berninger bei Afraid of Everyone den Ton falsch, neustart und dann versagt während des halben Gigs der Bass. Schade, Shade. Danach war die Stimmung komisch, kam erst wieder (zum. bei uns) nachdem wir bei England die Wunderkerzen verteilt haben. Hat eigentlich jemand den Tontechniker gefunded, der nackt kopfüber im See versenkt werden sollte?

    Die Band hat übrigens ein EinsLive-Akkustik-Set am See gespielt.

    ==> The National - Anyones Ghost (Live @ See)

    The Whale Watching Experience War zu der späten STunde viel zu müde für das. Sam Amidon klang gut, einmal wurde durch den extrem krassen Bass ein Stromausfall verursacht. Schade, hatte mir da egtl. mehr von versprochen.

    Meine Top 5:
    1) Portugal. The Man
    2) Villagers
    3) Junip
    4) The Tallest Man on Earth
    5) Serena Maneesh


    Fazit: 2011 wieder dabie, auch wenn 2010 nicht ans überragende 2009 herankam. Wird aber wohl nie wieder eines schaffen. Alleine der Samstag war annähernd so


  • Stebbard Stebbard 15.08.2010 22:17 Uhr
    Rockpalast ist übrigens ganz schnell dieses Jahr

    http://www.wdr.de/tv/rockpalast/extra/konzerte/2010/0812/index.jsp?mid=220371

    Ein Lied von jedem Act, den man aufgezeichnet hat.

  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt 15.08.2010 22:20 Uhr
    Die Mumfordsen sind so gut und es ist nix in meiner Nähe wo ich sie sehen könnte

  • 15.08.2010 22:57 Uhr
    Bitte keine dicken Bands mehr, oder wenn dann am Ende wenn es ohnehin ausverkauft ist.

    Ansonsten sehr geil. Bericht gibts eventuell morgen nach der Arbeit.

  • Stebbard Stebbard 15.08.2010 23:25 Uhr
    Achja, am Samstag lag irgendwo auf Z3 eine Tapetenrolle aus die bemalt wurde. Hat irgendwer eine Ahnung von wem die kommt und was damit geschehen soll?

    Sah auf jeden Fall wunderbar aus!

  • Stebbard Stebbard 16.08.2010 12:59 Uhr
    Waren wohl unsere Nachbarn, gibt ein Video davon. Wurde scheinbar von Haldern-Pop.tv gefilmt.

    Den Bands hats auch gefallen (merkte man auch an deren Reaktionen)

    Villagers
    In a rare occurence, we're all in agreement that last night was one of our favourite shows ever. So thankyou for that Haldern people x

    Portugal. The Man
    One of my favorite shows ever! Great time. Love music. Now, back to the lake

    Yesterday was a lot of fun. Great festival great bands lake swimming nice people. Love.


    Dazu noch ne kleine Backstage-geschichte:
    Yeasayer covering Blink 182 down by the lake!!!! RAD!

    Yeasayer doing complete Blink 182 discography by the river!!! #lolwut!!!!

  • JoeStrummer JoeStrummer 16.08.2010 13:43 Uhr
    Dan Deacon:

    Haldern Pop Festival was awesome! thanks to everyone there!

    Nach Yeasayer, die mir sehr viel Spaß bereiteten, war ich für die letzten 20 Minuten bei ihm im Spiegelzelt und was da geschehen ist, war Eskalation pur!


  • Alphamann Alphamann 16.08.2010 13:44 Uhr

    JoeStrummer schrieb:
    Dan Deacon:

    Haldern Pop Festival was awesome! thanks to everyone there!

    Nach Yeasayer war ich für die letzten 20 Minuten bei ihm im Spiegelzelt und was da geschehen ist, war Eskalation pur!

    Eindeutig!
    Hoffe da wirds bald Videos auf Haldern-Pop.tv geben!

  • Stebbard Stebbard 16.08.2010 13:45 Uhr
    Hätte ich auch anschauen sollen anstatt Yeasayer...

  • 16.08.2010 13:45 Uhr
    Dan Deacon fand ich zusammen mit Beirut und Beach House am besten. Totale Eskalation zwischen dem Tallest Man und The National.

  • Stebbard Stebbard 16.08.2010 13:47 Uhr
    Hach, wie gerne ich mir den Mitschnitt von The Gardener anschau.









    Wunderschönes Video von unseren Mädels, die beim Nachbarcamp eine Tapete bemalen. Die ist wunderschön geworden und wurde vom Festival auch abgefilmt. Also ... Video!

    Irgendwie komisch, dass wirkt alles schon wieder so entfernt


  • SoldtheWorld SoldtheWorld 16.08.2010 14:23 Uhr
    Ja verdammt, dann haben wir ja quasi fast bei einander gezeltet...waren nicht weit weg davon..

  • Stebbard Stebbard 16.08.2010 14:24 Uhr
    Hehe, wir haben direkt neben den Personen auf dem Viehtransporter gezeltet.

  • SoldtheWorld SoldtheWorld 16.08.2010 14:26 Uhr
    Lol wir waren beim Viehtransportler 20m links den Weg rein... ;O


    Dann hätte man sich eigentlich mal sehen müssen...bin dann wohl immer an eurem Lager vorbeigelaufen...

  • Stebbard Stebbard 16.08.2010 14:29 Uhr
    Mit Sicherheit Auch wenn wir etwas hinter einem niederländischem Campingvan versteckt waren mit unserem gelben Bus.

    Der mit dann zusätzlich am Freitag meinen Parkplatz zugeparkt hat. Musste ich mit meinem Auto in deren Camp stehen ...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben