Festival Community

The Cure

New Wave, Crawley  Crawley (GB) 8 Festivals

423 Kommentare (Seite 16)


  • Wutang1991 Wutang1991 19.09.2018 11:01 Uhr

  • Paju Paju 14.12.2018 10:02 Uhr Edited
    Robert Smith hat gestern der Rock n Roll Hall Of Fame ein Interview gegeben ( werden neben Radiohead, Def Leppard, Stevie Nicks etc. nächstes Jahr im März ebenda aufgenommen) und für 2019 ein neues Album angekündigt. Soll um den Zeitraum der Zeremonie erscheinen (Februar/März).

    Dann mal hoffen, dass es bis zum Sommer wirklich was wird.
    Außerdem soll die Hyde Park Show veröffentlicht werden.
    Im Herbst 2019 wird wohl Amerika betourt.

  • Paju Paju 22.12.2018 18:00 Uhr Edited
    Am 27.12. gibt's ein Special bei Absolute Radio, bei dem es wohl auch zum ersten Mal exklusiv live Aufnahmen vom diesjährigen Hyde Park-Park Gig zu hören geben wird.


  • Paju Paju 27.12.2018 22:20 Uhr
    The Cure @Hyde Park (Film!) ist bestätigt für Frühling 2019.

  • concertfreak concertfreak 27.12.2018 23:02 Uhr
    Juhu! DVD/BR oder im Kino?

  • moai moai 28.12.2018 13:15 Uhr
    Sehr Schön, obwohl das meiste im hellen stattfand.
    Wär trotzdem ein tolles Konzert und freue mich auf den Film.

  • Paju Paju 28.12.2018 13:46 Uhr
    Soll wohl auch im Kino laufen, da Smith in einem der letzten Interviews gesagt hat, dass er gerade den Sound für's Kino abmischt. Und das ganze wurde wie die ersten beiden Filme ( In Orange & Show ) wieder von Tim Pope gefilmt.

    Kann also nur gut werden.

  • Stebbard Stebbard

    Paju schrieb:
    The Cure @Hyde Park (Film!) ist bestätigt für Frühling 2019.

    Der Trailer ist da:


  • Paju Paju
    Ein bisschen Crossposting aber mit der Tour 2019 hat es ja wirklich nichts mehr zu tun.

    15 € sind schon viel Geld für einen Kinobesuch, weiß auch nicht ob das wirklich gut besucht wird, wenn jede Laterne das an einem Tag ausstrahlt. Aber ich war einer von den 65.000 und der Trailer zeigt mir schlagartig wie großartig dieser Tag war. Ich werde es mir auf jeden Fall geben, wo weiß ich noch nicht.

    Trotzdem bitte danach noch veröffentlichen, wie auch immer.

  • concertfreak concertfreak
    Das wird bestimmt danach noch veröffentlicht. So ist das doch meistens. Reingehen werd ich trotzdem, weil es eine schöne Erinnerung an dieses denkwürdige Konzert ist und das Ganze im Kino nochmal anders wirkt.

  • Paju Paju Edited
    Ich Freak check das natürlich täglich, und siehe da: Aachen ist gelistet. Der Clou: Nicht nur am/ab 11th Juli, aber auch schon am 7th?
    Sonst noch wo (im Glauben, dass es schlicht falsch ist)?

  • Paju Paju Edited
    OK, sie haben es korrigiert, auch nur am 11.07. in Aachen, dafür aber in einem der chilligsten Kinos in denen Ich jemals war. Capitol, 50er Jahre Stil mit Bar vor der Leinwand. Lecker Snacks und Trinken vorm Film. Da wollen die 17€!! für.... aber das Kino alleine lohnt schon.

    jetzt mal zu den wichtigen News:

    DVD/CD Release folgt erwartungsgemäß später im Sommer und später im Jahr noch Meltdown:

    https://www.abbeyroad.com/news/the-cure-anniversary-1978-2018-live-in-hyde-park-london-2565

    Neues Album ist nicht mehr weit.

  • hiruseki hiruseki


    Legendär.

  • Paju Paju Edited
    Lovesong @ Hyde Park vom bevorstehenden Film. Wow, das wird ein schöner Backflash. Auflösung und Sound versprechen da schon einiges.


  • Kes Kes
    Fest eingeplant im Vorstadtkino unserer Jugend!

  • snookdog snookdog
    Den Auftritt vom Glastonbury gibt's gleich über den BBC iPlayer zu sehen. Funktioniert mit VPN oder DNS Changer (Getflix ist gut). Ich werde ihn schauen und euch analog zum Southside mit meiner Meinung beglücken.

  • snookdog snookdog
    Laut BBC wurde das Set auf zwei Stunden gekürzt.


  • snookdog snookdog
    Sie haben es tatsächlich geschafft, trotz der unfassbar großen Qualität fünf Songs zu streichen, um unter 2 Stunden zu bleiben :O. Für mich war das insgesamt ein stimmigeres Set.

  • Paju Paju Edited
    Laut den Berichten sollen sie auch beim Glastonbury wieder großartig gewesen sein, den Audiomitschnitt gibt's bei BBC, hört sich schon sehr gut an.

    Ein nettes Cover, welches ich noch nicht kannte, haben The Cure eben selbst getweetet:



    Und hier Werchter komplett:

  • hiruseki hiruseki
    Schade, dass ich aufgrund operiertem Knöchel den Film verpasse.

  • Paju Paju
    Und der nächste Song aus London:

  • Stebbard Stebbard Edited

    Paju schrieb:
    Laut den Berichten sollen sie auch beim Glastonbury wieder großartig gewesen sein, den Audiomitschnitt gibt's bei BBC, hört sich schon sehr gut an.


    Waren sie, auch dank eines unfassbar guten Sounds. Die Stimmung war dennoch insgesamt eher verhalten, was einerseits an der Band lag, die sehr Disintegraiton-lastig anfing, aber auch am Publikum, dem man anmerkte, dass viele sich jenseits von Friday i'm in Love und Boys don't Cry noch nie wirklich mit der Band beschäftigt haben. Es war auch niht allzu viel los für einen Sonntagshead, aber mit The Streets, Christine and the Queens und Janelle Monae gab es auch ein starkes Parallelprogramm.

    Robert wirkte aber dennoch sehr glücklich am Ende des Sets.

  • Paju Paju Edited
    Zwischenfazit: Vor diesem Sommer, als dann feststand, dass sie noch einmal die europäische Festival-Runde machen, erinnert ihr euch?

    "Die sind doch kein Headliner mehr", "wie sieht der denn mittlerweile aus" ...glaubt mir, darüber lacht Bob nur. zu langweilig, vablabla... im Endeffekt jetzt mit "Best-Of" Setlist Glastonbury, Roskilde und alles andere zerlegt. MLK beißt sich in den Arsch, da bin ich mir sicher. Generell deutsche Festivals packen es einfach nicht mehr....

    The Cure wurden zum besten Glastonbury Headliner gewählt, die Jugend rennt dem Gitarren Hersteller seitdem die Bude ein. Man muss es auch einfach mal so sehen, wie es ist: Robert Smith ist ein musikalisches und lyrisches Genie.

  • kato91 kato91

    Paju schrieb:
    Zwischenfazit:
    Vor diesem Sommer, als dann feststand, dass sie noch einmal die europäische Festival-Runde machen, erinnert ihr euch?
    "Die sind doch kein Headliner mehr", "wie sieht der denn mittlerweile aus" ...glaubt mir, darüber lacht Bob nur. zu langweilig, vablabla... im Endeffekt jetzt mit "Best-Of" Setlist Glastonbury, Roskilde und alles andere zerlegt. MLK beißt sich in den Arsch, da bin ich mir sicher. Generell deutsche Festivals packen es einfach nicht mehr....
    The Cure wurden zum besten Glastonbury Headliner gewählt, die Jugend rennt dem Gitarren Hersteller seitdem die Bude ein.
    Man muss es auch einfach mal so sehen, wie es ist: Robert Smith ist ein musikalisches und lyrisches Genie.


    Da hat jemand aber ganz gehörig die Fanboy-Brille auf.

    Ich zähle mich zu den Menschen, die so richtig nur drei Songs von The Cure kennen. Ich wette, da wird es viele Anfang/Mitte 20 geben, die das ähnlich sehen.

    Der Auftritt war nicht schlecht, aber mich hat er überhaupt nicht abgeholt. Rede jetzt vom Hurricane. Und auch damit werde ich vermutlich nicht alleine dastehen. ^^

    Dass es für Fans sicherlich großartige Auftritte gewesen sind will ich um Gottes Willen nicht in Abrede stellen!! Aber für den Rest...

    Dass MLK sich da in den Arsch beißt glaubst du doch wohl selber nicht. Casteria werden günstiger gewesen sein und für die Zielgruppe wesentlich wichtiger. The Cure kannste mal machen, aber mit denen bist du entweder aufwachsen, in selteneren Fällen sonst so in Berührung gekommen oder kennst halt die Songs aus den Charts. Zumindest hier in Deutschland nicht soo relevant.

  • Stebbard Stebbard
    Ja, da spricht schon ein wenig der Fanboy. Zur Wahrheit gehört nämlich auch, dass es bei The Cure vor der Pyramid Stage sehr luftig und die Stimmung ab den Soundboards ziemlich ruhig. Die Band selbst war großartig, wird mit Recht von allen Seiten gefeiert und hat (eigentlich ja schon London 2018) gezeigt, dass sie allemal noch in diese Riege gehören, aber man sollte da schon ein wenig auf dem Teppich bleiben. Zumal Kylie unbestritten die Beste aller Headliner war

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben
image

#deichbrand19 LIVE

Das DEICHBRAND Festival 2019 an der Nordsee mit mehr als 50.000 Fans. Im Line Up stehen Bands wie Thirty Seconds To Mars, Biffy Clyro, The Chemical Brothers uvm! Festivals United und stagr präsentieren euch die Highlights von den Bühnen und eure besten #deichbrand19 Posts!


ARTE Concert ist auch am Start und zeigt ausgewählte Konzerte im LIVE-Stream!

Das Programm am Samstag:
16.40 Donots // 17.30 Deaf Havanna // 18.20 Rogers // 19.10 Frank Carter // 20.10 MoTrip & Ali As // 21.10 White Lies // 22.10 The Kooks // 23.20 Two Door Cinema Club

Noch mehr #festivals bei Instagram

festivalsunited