Festivals United

Hurricane/Southside Festival 2008

eröffnet von Kaan am 05.09.2007 18:52 Uhr - letzter Kommentar von JoeStrummer

1.985 Kommentare (Seite 79)


  • 24.06.2008 12:07 Uhr
    Naja Foo Fighters wirkten schon so, als wären sie mit dem Kopf in den Staaten. War auch ein wenig enttäuscht. Keine Zugabe, einfach abgedüst. Naja
    Wer Radiohead & Sigur Rós verpasst hat ist selbst schuld. War mit das größte überhaupt.

  • 24.06.2008 12:31 Uhr
    Ich war zuletzt 2001 und 2002 jeweils auf dem Rock am Ring und Hurricane.

    Der Aspekt der kurzen Wege des Hurricanes, sowie der Umstand das "weniger" Aktion auf den Campingplätzen vorherrscht kann ich ebenfalls als einen der Hauptgründe angeben,der mir dieses Festival sympathischer macht als andere.

    Nun, dieses Jahr war ich weder auf RaR noch Hurricane. Gibt halt irgendwie wichtigeres zu tun im Moment bei mir.

    Letztes Jahr haben die Besucherzahlen beim Hurricane erstmalig Dimensionen erreicht, die mir nicht mehr als "überschaubar" vorkommen. Auch das Hurricane ist gewachsen. Hat im Gegensatz der Location des Nürburgrings den ausschlaggebenden Vorteil, dass eine naheliegende Flächen im Bereich des Eichenrings im letzten Jahr erstmalig zum eigentlichen Festivalgelände hinzugezogen werden konnten, um neuen Raum und Platz für eine dritte Bühne schaffen zu können. Das Konzertgelände ist mal eben um über ein Drittel angewachsen.

    Dadurch wurde die Kapazität erneut wesentlich gesteigert, ohne den Charakter eines Festivals der kurzen Wege zu verlieren.

    Der Nürburgring kratzt jedoch nach der Aussage anderer hier im Board an der Grenze seiner Kapazität. Das heißt natürlich nicht, dass das Hurricane mehr Besucher aufnehmen könnte. Letztendlich ist der Zuschauerbereich der Hauptbühne des Hurricanes jedoch um ein wesentliches Größer als der an der Center des Nürburgrings.

    Ich meine mich zu erinnern, dass auch in den schwachen Jahren des Rock am Rings ( 2001, 2002 ) die Kapazität vor der Center bei den Headlinern mit ca. 40000 bzw. 50000 Besuchern erreicht wurden, kann es mir gar nicht vorstellen wie dort nun in diesem Jahr 85000 Wochenendbesucher +x Tagesbesucher entspannt die Headliner hätten genießen können. Das kann nur heißen, dass viele Festivalbesucher sich das Gedränge vor der Center nicht gegeben haben und ggf. auf die anderen Bühnen ausgewichen sind.

    Ich finde es extrem wichtig, dass ich mich irgendwo auch mal gemütlich ausbreiten kann während der Konzerte, ohne das ich mich wie eine Sardine auf dem Zeltplatz fühle, oder wie ein kleiner Wellenbrecher auf dem Asphaltboden des Nürburgrings sitze. Ist das am Ring überhaupt noch entspannt möglich ?

  • jonavis jonavis 24.06.2008 12:50 Uhr
    Zitat:


    Ich meine mich zu erinnern, dass auch in den schwachen Jahren des Rock am Rings ( 2001, 2002 ) die Kapazität vor der Center bei den Headlinern mit ca. 40000 bzw. 50000 Besuchern erreicht wurden, kann es mir gar nicht vorstellen wie dort nun in diesem Jahr 85000 Wochenendbesucher +x Tagesbesucher entspannt die Headliner hätten genießen können. Das kann nur heißen, dass viele Festivalbesucher sich das Gedränge vor der Center nicht gegeben haben und ggf. auf die anderen Bühnen ausgewichen sind.



    85.000 vor der Center ???
    Wenn insgesamt 85.000 Leute bei Rock am Ring sind, heisst das doch nicht, dass alle Leute gleichzeitig vor der Center stehn.


    Ich würd sagen eher so:

    5.000 nicht auf´m Gelände
    2.000 im Zelt ( ===> 3. Bühne )
    2.000 auf Festivalgelände unterwegs
    12.000 vor der Alterna

    ==> 64.000 vor der Center ( max. !!! )

    Obwohl ich zugeben muss, dass als die Babyshambles ausgefallen sind und die Alterna so gut wie leer war, die Center echt aus allen Nähten geplatzt ist.
    Trotzdem sollte man hier realisitisch bleiben:

    ES STEHEN NIEMALS ALLLE FESTIVALBESUCHER GLEICHZEITIG VOR DER CENTER !!!


  • Gerry Gerry 24.06.2008 12:51 Uhr
    bei den gemeldeten 100.000 schon bzw. wäre es möglich!

  • Angel_of_Death Angel_of_Death 24.06.2008 13:18 Uhr
    sooooo, bin dann auch mal wieder wach

    Donnerstag:

    sind gegen 5 angekommen und mussten leider relativ viel schleppen, so dass ich um 19 uhr leider nicht am partyzelt sein konnte! war jemand da? hab sogar den anfang vom Schland-Spiel verpasst (samt 1:0). Stimmung beim Spiel war sehr geil! Danach noch gut gesoffen und als das Handynetz mal wieder funktionierte wild alle möglichen Leute angerufen (sorry David )

    Freitag:

    Erst mal nach Tuttlingen ins Schwimmbad gefahren und im Wellness Bereich den Kater kuriert
    Dann gings rechtizeitig zum Ende von Panteon Rococo aufs Gelände. Eine sehr sehr lustige Band Die Donots danach fand ich sowas von zum gähnen , absolut langweilige Show und zu viele schlechte Witze... Mein Freitags-Highlight waren dann Flogging Molly, die mal wieder ne geile Party geschmissen haben! Danach gabs noch ein bisschen BRMC von weiter hinten und dann noch kurz Fussi!

    Samstag:

    Endlich mal Turbostaat gesehen Gingen gut ab, auch wenn nicht so viel los war! EWnter Shikari waren auch gut, wäre aber eben im dunkeln um einiges geiler gewesen, als bei strahlendem Sonnenschein. Nach ES was essen gegangen und von weiter hinten Kettcar gesehen, weil ich ja rüber zur Blue m usste, um mir Rodrigo y Gabriela reinzuziehen die zwei waren einfach nur der Oberhammer! Dann Pause und wieder zur green zu Monster Magnet war geil, richtig schöner dreckiger rock n roll
    NOFX waren auch seeeeehr lustig! Haben sich über nen Bungeespringer lustig gemacht und ihn beschimpft, wie scheiße, das doch ist, dass er spass am springen hat
    Beatsteaks waren, joar Beatsteaks eben...

    Sonntag:

    DIOY,Y leider verpasst, weil ich zu müde war um aufs gelände zu latschen
    Hab dann an dem Tag nur noch Rise Against und die Foo Fighters gesehen, Rise Against waren ziemlich fett Foo Fighters fand ich auch ziemlich geil, auch wenn man schon gemerkt hat, dass sie nach Hause wollten! Tat der Stimmung aber keinen Abbruch!


    Fazit: Sehr cooles, Partyreiches Wochenende mit viel zu viel Sonne, einigen ziemlich coolen Bands und etwas Alkohol

  • adrenaline adrenaline 24.06.2008 14:04 Uhr
    Zitat:


    ES STEHEN NIEMALS ALLLE FESTIVALBESUCHER GLEICHZEITIG VOR DER CENTER !!!



    nein, da hast du natürlich recht. trotzdem kam es mir so vor, als seinen bei rar gut und gerne doppelt so viele zuschauer vor der center wie beim hurricane. vielleicht habe ich mir das nur eingebildet, aber fest steht, dass es schon ne menge mehr war.
    wenn beim hurricane laut meldungen 70 000 menschen waren, waren das bei rar alles in allem sicherlich mindestens 90 000 (besucher, vips, illegale besucher ohne bändchen etc), wahrscheinlich mehr.

    außerdem hatte rar dieses jahr absolut beliebte centerheads. zu ratm oder metallica gehen doch gefühlte 80% der zuschauer. beim hurricane war dies nicht so. während den beatsteaks war die blue voll, bei den foos kam man locker in den mittleren bereich des offenen wellenbrechers und bei radiohead sogar vorn in den pit.


    daran kann man nichts ändern, aber die center ist dieser kapazität nicht gewachsen. auch "nur" 60 000 leute sind zu viele. bei einer solchen besucherzahl muss etwas an dem zuschauerraum vor der center verändert werden, sonst ist das einfach kein konzerterlebnis.

    in einer sache ist die center aber deutlich vor der green stage: der sound ist selbst hunderte meter von der bühne immer noch gut

  • 24.06.2008 15:10 Uhr
    So, wach bin ich zwar immernoch nicht! Aber hier mal meine Bewertungen - hab jede Menge geguckt!

    Freitag:

    Bat For Lashes - enooorm gechillte langsame Musik, Sängerin wie Björk Aber ganz angenehm!
    Elbow - grundsolide
    Calexico - Immer gut und angenehm
    Donots - Eigentlich finde ich super, aber der Sound ging gar nicht... 50m von der Bühne nichtmal Zimmerlautstärke... Kotzen!
    Razorlight - Nur das Ende gesehen, so lala
    Sigur Ros - absolut verdammt unglaublich gut. Das Finale.. wow.
    Radiohead - bester Auftritt des Festivals. Super Playlist und Lichtshow. Hammer.
    Nada Surf - nur das Ende mitbekommen, ein bisschen schwach der Sound

    Samstag:

    Jaguar Love - SUPERGEIL. Ein würdiger Blood Brothers Nachfolger. Bin auf das Album gespannt!
    Turbostaat - sehr großartige Show, die Band war supergutgelaunt!
    Enter Shikari - nicht so meins, aber lustig anzusehen alle mal!
    Kettcar - Was für ein Auftritt!!! Ein Highlight. "Am Tisch" live war WOW.
    Tocotronic - Allein wegen der Ansagen von Dirk der Hammer. Songauswahl hätte ein wenig besser sein können!
    The Notwist - ich bin bei eingeschlafen, wörtlich gemeint! Haben zu spät angefangen und außer "Pick Up The Phone" nur komische Songs gespielt.
    Tegan And Sara - sehr nett anzuhören, auch wenn ich zu wenig kannte
    The Weakerthans - sooooooooo herrlich! Mit dem tollen "Bigfoot!" angefangen, super super super. Die beste Band der Welt!
    Beatsteaks - noch ca. 45 Minuten gesehen. Herrliche Show für mich, die Ansage "Dieser Mann hat nicht nur 2 Hoden sondern 3" für Thorsti war super ^^
    Chemical Brothers - Was für eine Lichtshow!

    Sonntag:

    Foals - lustige Menschen, interessante Musik
    T(I)NC - leider ein ganz schwacher Auftritt, waren bisher live immer geiler. die neuen songs waren so lala und die outfits erst ^^
    The Wombats - hitshitshits! die sind noch frisch!
    Millencolin - nur den Rest gesehen... ging mal besser!
    Rise Against - Moshpit! Nur die Frise vom Sänger, ne ne ne...
    Blackmail - nur das Ende, tolle Band!
    Biffy Clyro - eins der Festivalhighlights! WAS FÜR ein Sound! Hammer!
    Oceansize - nur im Sitzen gesehen - aber guter Sound!
    Billy Talent - fand ich (zu meiner Überraschung) wieder richtig gut, die hatten Bock. der neue song war auch super und ich hatte links vorne viel platz!
    foo fighters - GEIL! aber dsa war klar. man merkte wirklich etwas dsa "wir wollen nach hause", die songs waren trotzdem großartig.

    was für ein geiles festival, vll. sogar das beste auf dem ich je war. dieses lineup war unglaublich. da lohnen sich fast 7 stunden autofahrt!



  • HerrDunst HerrDunst 24.06.2008 15:32 Uhr
    Irgendwie schreibt hier jeder, fast wortwörtlich, dasselbe...


  • rigobert rigobert 24.06.2008 15:53 Uhr
    hab zwar nur 3 Bands gesehen, aber die waren geil:
    Billy Talent, Kaiser Chiefs und Donots.

  • nevermind2706 nevermind2706 24.06.2008 15:56 Uhr
    also es war dieses jahr mein erstes southside und ich muss auch mal sagen dass es im direkten vergleich den ring schlägt. die bands waren mmn (bis auf die beatsteaks und billy talent vllt.) um einiges exklusiver als 'tallica und die hosen z.b. aber das wäre mir ja sogar noch egal, da beiden ja großartige bands sind (die ich mir am ring auch angeschaut hab).

    generell fand ich die stimmung aufm southside um einiges gechillter, der ring kam mir wg. der überfüllung dieses jahr vieeeel zu aggressiv rüber. auch die wegstrecken sind unschlagbar. wir kamen freitag vormittag an und sind deshalb auf c1 (hinterster zeltplatz) gelandet. trotzdem sind wir mit gemütlichem gehen max. 10 minuten bis an die bühnen gelaufen. bier mitnehmen und der weg kommt einem vor wie 3 minuten^^

    zu den bühnen an sich: TOP der schon oft erwähnte offene 2. wellenbrecher an der green is einfach ne super sache, man kann im prinzip bei jeder band wieder raus/rein wie man will und ist nicht (wie am ring) an eine bühne gebunden, will man den headliner im pit sehen^^ kleines beispiel: waren zu rise against 2. reihe vorne im pit, sind danach ganz raus was trinken gegangen und zu den kaiser chiefs direkt im anschluss wieder vorne drin gewesen... das ging ohne probleme sogar noch nach billy talent, also direkt vor den foo's. dafür ein riesen lob!!


    mein wochenende sah so aus:

    FREITAG:

    -DONOTS, haben mich sehr enttäuscht, sound war einfach schwach und langweilige live-show
    -FLOGGING MOLLY, wie erwartet einfach hammer!! haben ne riesen stimmung verbreitet und nur hits gespielt
    -SIGUR ROS, ohne worte, einfach stark
    -RADIOHEAD, siehe sr^^. eins der besten konzerte des wochenendes
    -THE KOOKS, konnten mich nach radiohead nich mehr mitreißen, war noch zu geflasht und bin dann nach ca. ner halben stunde ans zelt

    SAMSTAG:

    -TURBOSTAAT, schonmal dieses jahr aufm open ohr gesehen, haben wieder ne tolle show hingelegt und man hat gemerkt dass sie lust hatten zu spielen
    -ENTER SHIKARI, einfach klasse, fand ich mal was anderes zum restlichen lineup
    -PATRICE, hab ich mir nur en paar minuten gegeben, da meine freunde den sehen wollten, hat mich nich interessiert und fands langweilig
    -MONSTER MAGNET, richtig geil
    -NOFX, üblicher suff auf der bühne, dummgelaber und beleidigungen, also alles in allem ein typisches konzert, trotzdem ganz cool
    -BEATSTEAKS, zum 1. mal gesehen, show war ja mehr oder weniger die gleiche wie am ring '07, das sitzen aber um einiges klebriger, da ja jeder sein shirt ausgezogen hatte. denen hat man die lust am konzert richtig angesehen und se wollten garnich mehr von der bühne gehen! danach hat ja arnim noch im zelt aufgelegt
    -CHEMICAL BROTHERS, naja, lightshow war cool, aber die musik is nich wirklich meins...

    SONNTAG:

    -MILLENCOLIN, hatten irgendwie nich sooo die lust zu spielen, kam alles ein bischen gelangweilt rüber
    -RISE AGAINST, eine meiner lieblingsbands, geiles konzert, 9 circle pits, hat einfach hammer spaß gemacht "the new champion, southside festival!"
    -vom bierstand aus 2 lieder von MADSEN gesehen: naaaaaaaaaaja...
    -KAISER CHIEFS, die haben mich richtig überrascht. hätt nich gedacht dass die so viel energie rüberbringen können. ein highlight als der sänger auf den feuerwehrwagen geklettert ist^^ nochma DANKE fürs wasser, hat echt gut getan als ersatz für den ausgebliebenen regen
    -BILLY TALENT, auch die haben mich mehr oder minder postitiv überrascht. übliche emo-kids im pit, aber damit muss man wohl rechnen. die deutsch-versuche waren jedenfalls amüsant
    -FOO FIGHTERS, ohne worte geil!! zum abschluss noch 2 picks gefangen, top.



    also um diese erinnerung zu verwischen wirds wohl viel brauchen, wenn nich sogar unmöglich... RaR, halt dich ran für nächstes jahr!! ich werd zwar wieder kommen, aber ich bin mir ernsthaft am überlegen SoSi als permanente alternative (sofern das lineup passt, da ich eher ein freund der härteren gangart bin) zu sehen... we'll see

    die vorfreunde auf nächstes jahr ist auf jeden fall schon da!!

  • JoeStrummer JoeStrummer 24.06.2008 15:56 Uhr
    Dann will ich auch ma. Wir sind donnerstags um 15 Uhr angekommen, mussten dann erst dreimal unser Zeugs vom Parkplatz bis aufs Ende von C7 tragen und sind dabei fast gestorben. Dann 5 Zelte aufgebaut. Leider war dann schon 19.30, hamn dann gegrillt und warn kurz nach dem 3. Deutschland-Tor vor der Leinwand, leider die Stimmung bei den Toren verpasst, aber das Ende war auch noch schön. Wollten dann um 2 Uhr ins Partyzelt, welche aber unverständlicher Weise gerade dicht gemacht hat... Egal, dann ging eben auf der Landebahn die Fetz.

    Aufm Klo hab ich dann noch mein Handy verloren, welches glücklicherweise am nächsten Mittag im Fundbüro anzufinden war, danke an die Finderin

    Langsam, aber sicher, näherten sich die ersten Konzerte, ab ins Zelt und in die erste Reihe:

    Bat For Lashes - Große Erwartungen, die erfüllt wurden, wunderschöner Auftritt, toller Festivalbeginn

    British Sea Power - guter Auftritt, der sich zum Ende hin nochmals steigerte, leider fehlte Apologies to Insect Lifes

    Calexico - den Rest noch gesehn, für interessant befunden, muss ich mich mal näher mit beschäftigen

    Razorlight - eigentlich nur wegen Platzsicherung, war dann aber ganz spaßig

    SIGUR RÓS - Beeindruckenstes Konzert, wunderschön, grandioses Finale, musste zweimal fast heulen, hab die ganze Zeit gegrinst und Gänsehaut war auch noch dabei. Freu mich tierisch aufs Pukkelpop

    RADIOHEAD - Leider eine etwas zu InRainbows-lastige Setlist, aber dennoch eine sehr geniale Show. Sie haben einfach zu viele Lieder...

    Nada Surf wollte ich eigentlich unbedingt sehn, aber das Zelt war mir bei meinen physisichen Zustand dann doch zu vll, schade...


    Samstag:

    Jaguar Love - Nachdem ich nich mehr in den Genuss eines BloodBrothers-Konzert gekommen bin, konnte ich wenigstens einen Teil von ihnen sehen. Wiederum ein sehr geiles Konzert

    Turbostaat - letztes Jahr am Ring zur Hälfte, im Oktober in einem winzigen Club gesehn. Hat sehr viel Spaß gemacht!

    Enter Shikari - kannte eigentlich nur ein Lied, war aber dennoch eine energiegeladene Show, die Nachts sicherlich besser kommt

    Kettcar - weg von der 1. Reihe nach hinten, war sehr schön, besonders "Am Tisch"

    Rodrigo y Gabriela - grandiose Gitarrenkünstler, besonders das kleine "Battle", Wish You Were Here hätte den Auftritt noch gekrönt

    Tocotronic - ab Kapitulation, beste deutschsprachige Band

    The Notwist - leider sehr spät angefangen, was auch anfangs meine Stimmung drückte, aber was dann passierte war zauberhaft. Leider mussten aufgrund der Zeit 2 Lieder wegfallen...

    Monster Magnet - kannte nur Spacelord, der Dave ist aber auch n ganz schöner Brocken geworden

    Tegan & Sara - schöner Auftritt

    The Weakerthans - wunderbares Konzert und man hatte schön Platz an der Seite vorne

    Beatsteaks - letzts Jahr dreimal gesehn, irgendwie reizt mich das ganze nich mehr so

    Chemicals Brothers - geile Show, hat mich meine letzten Kraftreserven gekostet


    Sonntag:

    DIOY - leider verpasst

    Foals - klasse auftritt in einen viel zu warmen Zelt, freu mich aufs Haldern

    Wombats - gutes Ding, machte Spaß, aber wo war das Intro

    Subways - teilweise geschaut, haben ihre Sache sehr gut gemacht!

    Rise Against - Müdigkeit machte sich breit, von hinten gehört, war ganz gut

    Biffy Clyro - wieder hellwach, bestes Konzert am Sontag, der Hammer! Leider zu kurz...

    Oceansize - besonders im Liegen mit geschlossenen Augen war es genial

    Digitalism wollte ich unbedingt sehn, leider konnten wir von unserem Platz aus nichts sehn, warn müde und haben zu spät angefangen, also gings zu

    Maximo Park - sehr gute Liveband und man konnte wenigstens im Sitzen schaun

    Foo Fighters - ich weiß nich so recht, einerseits grandiose Lieder von der Color& Shape, andererseits fehlt mir bei Musik dann doch das gewisse Etwas, schöne Jams


    @Benni: Kann es sein, dass du am Sonntag ein Alkaline-Shirt anhattest?


  • nevermind2706 nevermind2706 24.06.2008 15:58 Uhr
    Zitat:

    HerrDunst schrieb:
    Irgendwie schreibt hier jeder, fast wortwörtlich, dasselbe...





    na dann frag dich mal warum

  • HerrDunst HerrDunst 24.06.2008 16:06 Uhr
    Zitat:

    nevermind2706 schrieb:
    [quote]
    HerrDunst schrieb:
    Irgendwie schreibt hier jeder, fast wortwörtlich, dasselbe...





    na dann frag dich mal warum
    [/quote]

    Warum?

  • JoeStrummer JoeStrummer 24.06.2008 16:07 Uhr
    Zitat:

    HerrDunst schrieb:
    Warum?


    Wir schreiben von einander ab

  • HerrDunst HerrDunst 24.06.2008 16:17 Uhr
    Zitat:

    JoeStrummer schrieb:
    [quote]
    HerrDunst schrieb:
    Warum?


    Wir schreiben von einander ab
    [/quote]

    Habts wohl vorher abgesprochen...

  • Stebbard Stebbard 24.06.2008 16:37 Uhr
    Zitat:

    Biffy Clyro - wieder hellwach, bestes Konzert am Sontag, der Hammer! Leider zu kurz...


    Seid ihr mal froh, dass Biffy 75 Minuten am SoSi gespielt haben. Wir am Hurricane hatten leider nur 45 Minuten.
    Schade, war neben Radiohead das absolute Highlight.

  • JoeStrummer JoeStrummer 24.06.2008 16:38 Uhr
    Zitat:

    Stebbard schrieb:

    Seid ihr mal froh, dass Biffy 75 Minuten am SoSi gespielt haben. Wir am Hurricane hatten leider nur 45 Minuten.
    Schade, war neben Radiohead das absolute Highlight.


    Ja wärns doch nur 75 gewesn, hamn aber lieder nach 60 schon aufgehört...


  • 24.06.2008 16:43 Uhr
    Zitat:

    JoeStrummer schrieb:


    @Benni: Kann es sein, dass du am Sonntag ein Alkaline-Shirt anhattest?




    erhm... ja!

  • JoeStrummer JoeStrummer 24.06.2008 16:57 Uhr
    Zitat:

    whisk schrieb:
    erhm... ja!


    dann hab ich dich wohl im Zelt sitzen sehn

  • chuck_norris chuck_norris 24.06.2008 17:21 Uhr
    Zitat:

    HerrDunst schrieb:
    Irgendwie schreibt hier jeder, fast wortwörtlich, dasselbe...




    dann schreib ich mal was anderes

    Ich fand Sigur Ros und Radiohead scheiße!
    Und das schreib ich nicht nur, damit was anderes da steht

  • Angel_of_Death Angel_of_Death 24.06.2008 17:23 Uhr
    und ich schreib, dass ich radiohead vom zeltplatz aus gehört hab und das eigentlich ganz ok fand, aber is halt so überhaupt nicht meine musik!

  • 24.06.2008 17:41 Uhr
    Ich fande die Foos aufm Hurricane sehr geil, nur leider etwas zu leise. Aber das war n guter Auftritt, 20 min. länger als vorgesehen.

    Sigur Ros und vor allem Radiohead haben dieses Festival so stimmig und toll abgerundet, wie es besser nicht geht. KLASSE!!!

    Radiohead haben so viele Songs, die hätten noch stundenlang weiterspielen können (No Surprises, Street Spirit, How to disappear...) hätt ich gern noch gehört.
    Creep und Karma Police kannste bei Radiohead eh nicht mit rechnen

    Da In Rainbows die aktuelle Platte ist, gabs natürlich auch viel davon zu hören. Videotape, Reckoner und Weird Fishes war auch Wahnsinn!

  • Duder Duder 24.06.2008 17:46 Uhr
    Hab mich Donnerstag um acht Uhr Abends noch spontan entschieden zum SoSi zu fahren, da nen Kumpel noch ne Karte hatte.
    Daher kompletter Kontrast zum Ring, da die halbjährige Vorfreude gefehlt hat.
    War nach dem überfüllten Ring der reinste Urlaub der kurzen Wege, leider sehr sehr sehr heiß.
    Zu den Bands:
    Freitag:
    Flogging Molly nur am Rande mitbekommen (zuviel Rum)
    Sigur Ros waren gechillt.
    Radiohead waren der Wahnsinn, pures Gefühlskonzentrat. Ich hab mich die ganze Zeit nur gefreut.
    The Kooks so lala

    Samstag:
    Shantel war die Härte, trotz Sonnenstich und gefühlten 40 Grad nur den hier gemacht
    Von Enter Shikari war ich ein wenig enttäuscht.
    Monster Magnet waren gut, nicht mehr und nicht weniger.
    Deichkind ging ab, leider musste ich aber feststellen, dass Buddy die Band verlassen hat.
    Jan Delay war gut wie eh und je, vor allem die Zugabe war wirklich richtig gut.
    Chemical Brothers haben geflasht, aber nicht ganz so gut wie 2005 am Ring, trotz hammerharter Lichtshow.

    Sonntag:
    Does it offend you, yeah waren DIE Überraschung des Festivals, die sind sooooooo gut. Die muss ich nochmal sehen.
    Wombats waren in Ordnung, aber nichts Besonderes.
    Billy Talent von weitem gesehen und für ok befunden.
    Digitalism waren tanzbar, aber das Zelt war so heiß, dass man draußen tanzen musste.
    Die Foos waren einfach nur routiniert, aber der funke ist nicht übergesprungen.

    Insgesamt deutlich entspannter als der Ring, was nicht nur positiv zu sehen ist.
    allerdings gabs auch ne Portion Anarchie, als am Sonntag nach allen Konzerten nach kurzem aber starkem Wind eine Riesenmusikparty mit Mülltonnen und Pavillonstäben als Instrumenten stieg. Das war sehr cool.

  • DiveAndTurnaround DiveAndTurnaround 24.06.2008 17:56 Uhr
    Ich bin nur für den Sonntagabend nach Scheeßel gereist, habe mir ein Bändchen von vielen Wegreisenden geschnorrt, es dilletantisch mit Tesafilm zusammengeklebt und bin trotzdem aufs Festivalgelände gelangt. Und dann kam der wahre Hurricane. Sigur Rós haben, während die Sonne langsam die Wolken rötlich färbte, mit ihrer sphärischen Musik Spannung aufgebaut und, als es fast dunkel war, betraten Radiohead die Bühne. Das war über-grandios.

  • 24.06.2008 23:30 Uhr
    Zitat:

    jonavis schrieb:
    [quote]

    Ich meine mich zu erinnern, dass auch in den schwachen Jahren des Rock am Rings ( 2001, 2002 ) die Kapazität vor der Center bei den Headlinern mit ca. 40000 bzw. 50000 Besuchern erreicht wurden, kann es mir gar nicht vorstellen wie dort nun in diesem Jahr 85000 Wochenendbesucher +x Tagesbesucher entspannt die Headliner hätten genießen können. Das kann nur heißen, dass viele Festivalbesucher sich das Gedränge vor der Center nicht gegeben haben und ggf. auf die anderen Bühnen ausgewichen sind.



    85.000 vor der Center ???
    Wenn insgesamt 85.000 Leute bei Rock am Ring sind, heisst das doch nicht, dass alle Leute gleichzeitig vor der Center stehn.

    ES STEHEN NIEMALS ALLLE FESTIVALBESUCHER GLEICHZEITIG VOR DER CENTER !!!

    [/quote]

    Lesen, denken, posten.

    Das waren Gesamtbesucherzahlen ohne den Versuch es auseinanderzufrickeln. Und ja, die Besucherzahlen waren 2001,02 sehr schwach.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben