Festival Community

Konzert-Locations: Clubs, Hallen, Open-Air

eröffnet von bommy am 30.08.2004 03:18 Uhr - letzter Kommentar von Gizmo953

452 Kommentare (Seite 17)


  • runnerdo runnerdo 11.02.2019 07:51 Uhr ONLINE

    kesorm schrieb:
    Das Palladium ist eng, hat ne Verhältnismäßig kleine Bühne. Die Toiletten und Garderoben Situation ist schlecht. Der Ein und Auslass ist mega schlecht geregelt. Einfach die schlechteste Konzert Location in Köln.
    Auch wenn ich da schon tolle Konzerte gesehen hab.

    Denke runnerdo meint das und eventuell noch persönliche Erlebnisse.

    Passt.

    Ich habe jetzt schon so viele Konzerte da erlebt und irgendwie habe ich Samstag den Punkt erreicht, wo ich mich aufgrund des Palladiums gegen ein Konzert entscheiden würde.

    Dabei war es noch nicht mal das vollste und engste Konzert, welches ich dort erlebt habe.

    Die Leute reden immer von der Atmosphäre und dem Charme der Location aber ganz ehrlich, da nehme ich lieber eine Mehrzweckhalle und kann das Konzert vernünftig sahen.

  • blubb0r blubb0r 11.02.2019 08:23 Uhr
    Deswegen gebe ich bei hochverlegungen meine Tickets quasi immer zurück.

    Wobei ich als Kölner mich dran gewöhnt habe und z. B. Entweder keine Jacke mitnehme oder während der zugabe selbige schon hole und mich passend positioniere.

    Die getränkeversorgung klappt dafür da immer ganz gut.

  • snookdog snookdog 11.02.2019 09:23 Uhr ONLINE
    Es gibt nur eine Lösung. Als Zenith-geplagte Münchner treffen wir uns zukünftig mit euch Palladium-geplagten Kölnern in der Jahrhunderthalle in Frankfurt


  • Furby104 Furby104 11.02.2019 09:27 Uhr
    Bin auch kein Freund vom Palladium... es ist einfach ausverkauft immer überfüllt....
    Highlight war das Beatsteaks Konzert, wo arnim auf der Bühne gesagt hat .."es gibt ab jetzt 500 Tickets für die Show in Dortmund, umsonst am merch" Horror!

    War Anfang des Jahres beim 257ers Konzert. Hatte im Palladium noch nie so viel Platz. Da konnte ich nur positives berichten.


  • rockimpott2012 rockimpott2012 11.02.2019 10:11 Uhr
    Hat schon jemand erste Erfahrungen mit dem neuen Carlswerk Victoria gemacht?

  • Gizmo953 Gizmo953 11.02.2019 10:20 Uhr

    snookdog schrieb:
    Es gibt nur eine Lösung. Als Zenith-geplagte Münchner treffen wir uns zukünftig mit euch Palladium-geplagten Kölnern in der Jahrhunderthalle in Frankfurt

    Problem bei uns:
    Zum Palladium sind es etwa 120km, rund 1h45min Fahrtzeit.
    Zur Jahrhunderthalle sind es 180km, rund 2h30min fahrtzeit

    Also nochmal ein ganzes Stück mehr. Aber trotzdem haben wir uns vorgenommen, die Jahrhunderthalle zu wählen statt dem Palladium, wenn sich die Wahl überhaupt ergibt.
    Leider erst einmal in der Jahrhunderthalle gewesen. Aber es sofort um einiges geiler empfunden

  • sadfad sadfad 11.02.2019 10:26 Uhr
    Die Jahrhunderthalle ist in Frankfurt mit Abstand die beste Halle in Frankfurt. Ich freue mich immer wieder auf Konzerte dort.

  • Kaan Kaan 11.02.2019 12:10 Uhr ADMIN
    Die ist nicht nur mit Abstand die beste Halle in Frankfurt, sondern vielleicht in ganz Deutschland wenn man nur Hallen dieser Größenordnung betrachtet. Mir fällt spontan jedenfalls keine andere ein, in die ~5.000 Besucher passen, An- und Abreise fast immer easy ist, der Ton immer super ist und man von überall beste Sicht auf die Bühne hat.

    Zu den Kritikpunkten am Palladium kann man noch den oft bescheidenen Ton ergänzen. Das Palladium hat keine eigene Tonanlage und der Raum macht es mit einer mitgebrachten oder für den einzelnen Termin angemieteten Anlage und Tontechnikern, die die Besonderheiten des Raumes ggf. nicht kennen, nicht einfach. Warum man dort nicht mal in eine auf den Raum angepasste Tonanlage investiert und immer einen Haustechniker parat hat, der sich damit auskennt, ist mir ein Rätsel. Das würde bei den meisten Konzerten den Besuch deutlich positiver beeinflussen. Aber so ärgert man sich meist über die o.g. Punkte und einen bescheidenen Sound. Den bislang mit Abstand besten hatten Kraftwerk. Aber die reisen halt auch mit eigener High-End Backline, die sogar den Raum vernünftig beschallt.

  • kesorm kesorm 11.02.2019 12:55 Uhr

    rockimpott2012 schrieb:
    Hat schon jemand erste Erfahrungen mit dem neuen Carlswerk Victoria gemacht?

    Leider nein.
    Flogging Molly wurde ja hochverlegt

    Würde mich aber auch interessieren. Kapazität ist ja eher Richtung Live Music Hall.

  • Nudellabrot Nudellabrot 11.02.2019 12:58 Uhr
    Allerdings kann die Abreise bei der Jahrhunderthalle problematisch werden, wenn nebenan in der Fraport-arena mit 4800 Plätzen auch eine Veranstaltung stattfindet. Wenn dann ca 10.000 Leute gleichzeitig über eine zweispurige Straße weg wollen, dauert das natürlich einen Augenblick länger.

    Was ich aber auch erwähnen möchte ist, das man auch mit Sitzplatzkarten leicht in den Stehbereich kommt. Platz hat man in der Halle ja wirklich zur genüge, und es werden nur die Zugänge zu den Sitzplätzen kontrolliert.

  • snookdog snookdog 11.02.2019 13:02 Uhr ONLINE

    Gizmo953 schrieb:

    snookdog schrieb:
    Es gibt nur eine Lösung. Als Zenith-geplagte Münchner treffen wir uns zukünftig mit euch Palladium-geplagten Kölnern in der Jahrhunderthalle in Frankfurt

    Problem bei uns:
    Zum Palladium sind es etwa 120km, rund 1h45min Fahrtzeit.
    Zur Jahrhunderthalle sind es 180km, rund 2h30min fahrtzeit

    Also nochmal ein ganzes Stück mehr. Aber trotzdem haben wir uns vorgenommen, die Jahrhunderthalle zu wählen statt dem Palladium, wenn sich die Wahl überhaupt ergibt.
    Leider erst einmal in der Jahrhunderthalle gewesen. Aber es sofort um einiges geiler empfunden

    Ist ja ein Traum. Bei mir sind es 3+5 Stunden im ICE statt 2x45 Minuten im Auto. Ist mir aber bei meinen letzten Zenith Erfahrungen echt langsam egal

  • Nudellabrot Nudellabrot 11.02.2019 13:03 Uhr

    snookdog schrieb:
    Es gibt nur eine Lösung. Als Zenith-geplagte Münchner treffen wir uns zukünftig mit euch Palladium-geplagten Kölnern in der Jahrhunderthalle in Frankfurt

    Das würde ich sehr begrüßen

  • Dommaeh Dommaeh 11.02.2019 13:45 Uhr

    snookdog schrieb:

    Gizmo953 schrieb:

    snookdog schrieb:
    Es gibt nur eine Lösung. Als Zenith-geplagte Münchner treffen wir uns zukünftig mit euch Palladium-geplagten Kölnern in der Jahrhunderthalle in Frankfurt

    Problem bei uns:
    Zum Palladium sind es etwa 120km, rund 1h45min Fahrtzeit.
    Zur Jahrhunderthalle sind es 180km, rund 2h30min fahrtzeit

    Also nochmal ein ganzes Stück mehr. Aber trotzdem haben wir uns vorgenommen, die Jahrhunderthalle zu wählen statt dem Palladium, wenn sich die Wahl überhaupt ergibt.
    Leider erst einmal in der Jahrhunderthalle gewesen. Aber es sofort um einiges geiler empfunden

    Ist ja ein Traum. Bei mir sind es 3+5 Stunden im ICE statt 2x45 Minuten im Auto. Ist mir aber bei meinen letzten Zenith Erfahrungen echt langsam egal

    Du könntest auch nach Stuttgart fahren. LKA Longhorn und Porsche Arena sind ein tauglIcher Ersatz für Tonhalle und Zenith. Gerade letztere Tausche ich sehr gerne und aus Richtung Augsburg ist die Anbindung gut. Nachts ist man wirklich flott zurück.

  • fcfreak91 fcfreak91 11.02.2019 17:25 Uhr Edited ONLINE

    Kaan schrieb:
    Die ist nicht nur mit Abstand die beste Halle in Frankfurt, sondern vielleicht in ganz Deutschland wenn man nur Hallen dieser Größenordnung betrachtet. Mir fällt spontan jedenfalls keine andere ein, in die ~5.000 Besucher passen, An- und Abreise fast immer easy ist, der Ton immer super ist und man von überall beste Sicht auf die Bühne hat.

    Zu den Kritikpunkten am Palladium kann man noch den oft bescheidenen Ton ergänzen. Das Palladium hat keine eigene Tonanlage und der Raum macht es mit einer mitgebrachten oder für den einzelnen Termin angemieteten Anlage und Tontechnikern, die die Besonderheiten des Raumes ggf. nicht kennen, nicht einfach. Warum man dort nicht mal in eine auf den Raum angepasste Tonanlage investiert und immer einen Haustechniker parat hat, der sich damit auskennt, ist mir ein Rätsel. Das würde bei den meisten Konzerten den Besuch deutlich positiver beeinflussen. Aber so ärgert man sich meist über die o.g. Punkte und einen bescheidenen Sound. Den bislang mit Abstand besten hatten Kraftwerk. Aber die reisen halt auch mit eigener High-End Backline, die sogar den Raum vernünftig beschallt.

    Die Emsland Arena in Lingen kommt da noch ran, finde ich. Und dazu kommt noch das ich da bisher noch nie Parkgebühren zahlen musste. Keine Ahnung ob es Glück war

    Die geht halt nur vom Aufbau nicht so in die Breite wie die Jahrhunderthalle.

  • Furby104 Furby104 11.02.2019 18:12 Uhr
    Da hier gerade die Jahrhunderhalle angesprochen wird...
    Bin im März für eine Woche in Frankfurt... Hat jemand ein paar Locations für Konzerte oder um Abends mal ein Bierchen trinken zu gehen.
    Habe schon ein bisschen bei google geschaut, aber es gibt ja mit Sicherheit kleine Läden wie der Sonic Ballroom in Köln, der nicht sofort auf Seite 1 erscheint

  • Nudellabrot Nudellabrot 11.02.2019 18:31 Uhr Edited

    Furby104 schrieb:
    Da hier gerade die Jahrhunderhalle angesprochen wird...
    Bin im März für eine Woche in Frankfurt... Hat jemand ein paar Locations für Konzerte oder um Abends mal ein Bierchen trinken zu gehen.
    Habe schon ein bisschen bei google geschaut, aber es gibt ja mit Sicherheit kleine Läden wie der Sonic Ballroom in Köln, der nicht sofort auf Seite 1 erscheint

    Klar!
    An kleinen Konzertlications kann ich dir das "Nachtleben", und das "Zoom" in der Innenstadt sowie "das Bett" im Westen empfehlen. Zoom und Nachtleben haben außerdem den Vorteil, das beide in der Nähe der "konstabler Wache" liegen - ein Knotenpunkt im öffentlichen Verkehrssystem, da halt praktisch jede Bahnlinie.
    Die Batschkapp im Osten der Stadt wäre da schon deutlich größer, außerdem weiß ich nur von einer U-Bahn Linie, die da hin fährt.
    Das sind so die wichtigsten Hallen und Clubs für Konzerte in Frankfurt.

    Beim Feierabend Bierchen würde ich ins "speak easy" gehen. Das ist eine Rockneipe in altsachs, ein Kneipenviertel relativ weit im Süden der Stadt, auf der südlichen Mainseite, da gibt es einige Kneipen und Bars.

    Alternativ ist noch der Stadtteil Bornheim für seine Kneipen bekannt, mit Schwerpunkt um die "Berger Straße" herum.

    Edit: gerade eben ist mir noch der "Dreikönigskeller" in den Sinn gekommen, der liegt ebenfalls in altsachs.

  • HansMufff HansMufff 11.02.2019 19:19 Uhr
    Danke für die Schilderungen bzgl. des Palladiums! Objektiv kann ich das nachvollziehen, subjektiv ist es mir bisher bei fast keinem Konzert passiert/kam mir zu eng/schlechte Sicht vor. Vielleicht bin ich zu agil (*duck* :razz unterwegs. Sound: ja, mal so mal so.
    Jahrhunderthalle finde ich an sich auch deutlich besser, da fand ich die Atmosphäre aus dem Publikum bei den meisten meiner bisherigen Konzerte aber irgendwie relativ bescheiden. Vielleicht besuche ich immer die falschen Bands?!
    Aber am Ende geht es um den Spaß und solange ich den auch in einer Scheiß-Location habe
    für meine Erfahrungen


  • Stebbard Stebbard 11.02.2019 21:32 Uhr

    Kaan schrieb:
    Die ist nicht nur mit Abstand die beste Halle in Frankfurt, sondern vielleicht in ganz Deutschland wenn man nur Hallen dieser Größenordnung betrachtet. Mir fällt spontan jedenfalls keine andere ein, in die ~5.000 Besucher passen, An- und Abreise fast immer easy ist, der Ton immer super ist und man von überall beste Sicht auf die Bühne hat.



    Etwas kleiner, aber das Tempodrom in Berlin ist auch noch eine wirklich großartige Location in dem Bereich!

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 11.02.2019 21:51 Uhr

    Furby104 schrieb:
    War Anfang des Jahres beim 257ers Konzert. Hatte im Palladium noch nie so viel Platz. Da konnte ich nur positives berichten.

    Aber nicht vom Konzert an sich, oder?

  • Furby104 Furby104 11.02.2019 23:59 Uhr

    PastorOfMuppets schrieb:

    Furby104 schrieb:
    War Anfang des Jahres beim 257ers Konzert. Hatte im Palladium noch nie so viel Platz. Da konnte ich nur positives berichten.

    Aber nicht vom Konzert an sich, oder?

    Stimmt
    War aber auch hauptsächlich wegen der Vorband da

  • Kaan Kaan 12.02.2019 13:47 Uhr ADMIN

    schrieb:

    Furby104 schrieb:
    Da hier gerade die Jahrhunderhalle angesprochen wird...
    Bin im März für eine Woche in Frankfurt... Hat jemand ein paar Locations für Konzerte oder um Abends mal ein Bierchen trinken zu gehen.
    Habe schon ein bisschen bei google geschaut, aber es gibt ja mit Sicherheit kleine Läden wie der Sonic Ballroom in Köln, der nicht sofort auf Seite 1 erscheint

    Klar!
    An kleinen Konzertlications kann ich dir das "Nachtleben", und das "Zoom" in der Innenstadt sowie "das Bett" im Westen empfehlen. Zoom und Nachtleben haben außerdem den Vorteil, das beide in der Nähe der "konstabler Wache" liegen - ein Knotenpunkt im öffentlichen Verkehrssystem, da halt praktisch jede Bahnlinie.
    Die Batschkapp im Osten der Stadt wäre da schon deutlich größer, außerdem weiß ich nur von einer U-Bahn Linie, die da hin fährt.
    Das sind so die wichtigsten Hallen und Clubs für Konzerte in Frankfurt.

    Beim Feierabend Bierchen würde ich ins "speak easy" gehen. Das ist eine Rockneipe in altsachs, ein Kneipenviertel relativ weit im Süden der Stadt, auf der südlichen Mainseite, da gibt es einige Kneipen und Bars.

    Alternativ ist noch der Stadtteil Bornheim für seine Kneipen bekannt, mit Schwerpunkt um die "Berger Straße" herum.

    Edit: gerade eben ist mir noch der "Dreikönigskeller" in den Sinn gekommen, der liegt ebenfalls in altsachs.

    Gibt es den Club Voltaire noch? Und der Elfer hat ja auch eine neue Heimat gefunden soweit ich weiß. Ansonsten würden mir noch Ponyhof und Gibson einfallen an Konzertlocations.

  • Nudellabrot Nudellabrot 12.02.2019 15:19 Uhr

    Kaan schrieb:

    schrieb:

    Furby104 schrieb:
    Da hier gerade die Jahrhunderhalle angesprochen wird...
    Bin im März für eine Woche in Frankfurt... Hat jemand ein paar Locations für Konzerte oder um Abends mal ein Bierchen trinken zu gehen.
    Habe schon ein bisschen bei google geschaut, aber es gibt ja mit Sicherheit kleine Läden wie der Sonic Ballroom in Köln, der nicht sofort auf Seite 1 erscheint

    Klar!
    An kleinen Konzertlications kann ich dir das "Nachtleben", und das "Zoom" in der Innenstadt sowie "das Bett" im Westen empfehlen. Zoom und Nachtleben haben außerdem den Vorteil, das beide in der Nähe der "konstabler Wache" liegen - ein Knotenpunkt im öffentlichen Verkehrssystem, da halt praktisch jede Bahnlinie.
    Die Batschkapp im Osten der Stadt wäre da schon deutlich größer, außerdem weiß ich nur von einer U-Bahn Linie, die da hin fährt.
    Das sind so die wichtigsten Hallen und Clubs für Konzerte in Frankfurt.

    Beim Feierabend Bierchen würde ich ins "speak easy" gehen. Das ist eine Rockneipe in altsachs, ein Kneipenviertel relativ weit im Süden der Stadt, auf der südlichen Mainseite, da gibt es einige Kneipen und Bars.

    Alternativ ist noch der Stadtteil Bornheim für seine Kneipen bekannt, mit Schwerpunkt um die "Berger Straße" herum.

    Edit: gerade eben ist mir noch der "Dreikönigskeller" in den Sinn gekommen, der liegt ebenfalls in altsachs.

    Gibt es den Club Voltaire noch? Und der Elfer hat ja auch eine neue Heimat gefunden soweit ich weiß. Ansonsten würden mir noch Ponyhof und Gibson einfallen an Konzertlocations.

    Den "Club Voltaire" gibt es meines Wissens nach noch.
    Das "Gibson" gibt es natürlich immer noch, in der Nähe liegt auch das "Velvet". Vielleicht findet ja auch was interessantes im "Börsenkeller" statt, einfach Mal nachgoogeln was euch gefällt. Die Läden liegen ja alle sehr zentral in der Innenstadt und sind daher leicht zu erreichen.
    Der "Elfer Club" befindet sich mittlerweile in altsachs, direkt neben dem "speak easy".
    Etwas weiter abgelegen, im Gutleutviertel ganz im Westen liegt außerdem das "Tanzhaus West" (THW). Ein Technoclub, der sich in Tradition zu den Clubs um
    die Jahrtausendwende wie dem U60311in Frankfurt sieht.
    In Offenbach gäbe es außerdem mit dem "silbergold", dem "MTW" und dem "Robert Johnson" noch drei Technoclubs. In denen bin ich aber noch nicht gewesen.

  • Gurkeey Gurkeey 06.03.2019 13:13 Uhr
    Ich hab mal wieder eine frage zur Parkplatzsituation. Diesmal gehts ums Matrix in Bochum. Jemand Erfahrung wo man da Parken kann? Parkopedia zeigt mir nur die Sachen an die recht weit weg sind. und Google wirft auch nichts aus. Ich denke bei dem Real da da wohl direkt ist wird man nicht parken drüfen?

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 06.03.2019 13:55 Uhr

    Gurkeey schrieb:
    Ich hab mal wieder eine frage zur Parkplatzsituation. Diesmal gehts ums Matrix in Bochum. Jemand Erfahrung wo man da Parken kann? Parkopedia zeigt mir nur die Sachen an die recht weit weg sind. und Google wirft auch nichts aus. Ich denke bei dem Real da da wohl direkt ist wird man nicht parken drüfen?

    Haben immer da an dem Supermarkt geparkt bislang.

  • Gurkeey Gurkeey 06.03.2019 15:41 Uhr

    MyChemGD1234 schrieb:

    Gurkeey schrieb:
    Ich hab mal wieder eine frage zur Parkplatzsituation. Diesmal gehts ums Matrix in Bochum. Jemand Erfahrung wo man da Parken kann? Parkopedia zeigt mir nur die Sachen an die recht weit weg sind. und Google wirft auch nichts aus. Ich denke bei dem Real da da wohl direkt ist wird man nicht parken drüfen?

    Haben immer da an dem Supermarkt geparkt bislang.

    Und da hats nie Probleme gegeben?
    Super danke!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben