Hurricane/Southside Festival 2007

eröffnet von nima am 04.09.2006 15:23 Uhr
3.593 Kommentare - zuletzt von Wurzelpeter

3.593 Kommentare
« Seite 142 von 144 »
Nikrox
Nikrox
26.06.2007 17:18Supporter

es handelt sich doch um alive von PJ, oder?
wenn nicht, hab ich mich verlesen!

[addsig]

anubis
anubis
26.06.2007 18:44

Zitat:


Slipknotism schrieb:
[quote]
anubis schrieb:
sie haben es leider nicht gespielt!


was zu erwarten war
[/quote]

wieso war dies zu erwarten


26.06.2007 18:47

So, wieder zurück vom Schlammbad Hurricane
War geil! Fanta 4 waren der Oberhammer wie ich fand!
Leider hat mich ab Samstag ne Magen-Darm-Geschichte erwischt, so dass ich nicht ordentlich das Festival weiter begehen konnte

Am RR-Treffen mit ElmesRock, GraveDog, Hurricanerocker konnte ich nicht hin. Habt Ihr euch noch getroffen dort?

Heute gehts erstmals wieder nach ordentlich Medikamenten.
Viele Grüße!

ElMesRock
26.06.2007 18:56

Ui das ist ja nicht so schön, dass du noch so lange flach lagst...haste denn dort irgendwas falsches gegessen?
Hab mich noch So nach Pearl Jam mit Stefan (Grave Dog) aufn Zeltplatz getroffen und noch ein paar Bierchen getrunken, bevor es dann heimwärts ging...

Sirius1078
26.06.2007 21:00

Denke du sprichst von Pearl Jam....hast du auch evtl. eine Quelle woher man das bekommen kann?

RiotGrrrrl
26.06.2007 21:11

Zitat:


Slipknotism schrieb:

hast du nicht mitbekommen, dass beim Aufbau der Zeltbühne und dem Unwetter ein Sani um's Leben kam?


doch klar, aber woher soll ich denn wissen, wie der hieß [addsig]


26.06.2007 21:12

Also ... mal mein musikalischer Abriss, in order of appearance.

1. FREITAG

Snow Partol Wie es immer so mit der ersten Band des Festivals ist muss man erstmal ankommen und sich mal wieder auf die Festivalsituation einstimmen. Leider ist die Stimmung bei Snow Patrol nicht so rübergekommen, waren viele Fanta 4 und Beastie Boys Leute an der Green Stage, weswegen die Band nur wenig Beachtung erhalten hat.

Fanta Vier habe ich mir ca. zur Hälfte angeschaut, aber es besteht immernoch die Erinnerung an mein erstes Hurricane 1999 und den Fanta 4 Auftritt damals ( Hammer ! ) und die Unplugged Tour im wunderschönen Amphitheater in Trier. Diese Erinnerungen konnte zum einem "Was geht" geht und " Tag am Meer" augkeimen lassen.

Das war beim Letzten Hurricane Auftritt 2004 nicht der Fall - in dem Sinne bin ich positiv überrascht, damals hatte sie einen nicht so fitten Eindruck gemacht. Fornika ist weniger ansprechend für mich, aber kamen gut an.

Beastie Boys Hammer. Hätte mich meinen Jungs anschließen sollen um vorne in den Kessel reinzugehen, das was ich gehört, gesehen und aus der Distanz mitbeommen habe... Alle Achtung. Derart druckvoll, intensiv und authentisch bei der Sache sieht man nur wenige Bands, vor allem im Sektor der Sprechgesangsmusik.

Die Leute mit denen ich Die Beasties schauen wollte waren weniger begeistert, falsche Leute ansonsten hätte ich dort sehr viel Spaß haben können.

Bestand jedoch der Interessenskonflikt zu QOTSA, weswegen ich nach ca. 2/3 des Konzertes auf zur kleinen Bühne bin. Demenstsprechend Sabotage nicht mitbekommen, aber mir die Masse von der Flanke aus der Distanz angeschaut... quasi von erhabener Position mit Überblick über den ganzen Bühnenbereich. War sehr gut was los - beeindruckend. Neid nicht vorne drin, mit dabei zu sein.

QOTSA

Era Vulgaris zwei Wochen draußen - rundum solides Konzert mit einem Joey Castillo der sich mehr als überzeugt eingebracht hat. Burn That Witch, Little Sister, Feel Good Hit of Summer & The Lost Art of Keeping a Secret ... alles dabei. Rundum zufrieden... Bestes QOTSA Konzert bisher. Dementsprechend kann ich sehr gut damit leben die Beasties mit Sabotage verpasst zu haben.

2. SAMSTAG

Mogwai Komischer Weise ist mir von dem Konzert weniger in Erinnerung als von den Alben Mogwais die ich regelmäßig höre. Was weniger am Alkoholpegel lag, da kaum was getrunken bis zu diesem Zeitpunkt.

Ich schätze Mogwai ist aufgrund des fehlenden Gesangs und des sprerrigen Sounds eher ein Kandidat für ein Solo Konzert - was noch fest auf meiner Liste steht.

Da ist mir mehr Erinnerung vom 2004 Auftritt in Erinnerung - wo der Rahmen angemessener war mit den Abendstunden, in der Nacht mit passender athmosphärischer Beleuchtung.

Arcade Fire
Hat mich weniger bewegt, habe kaum Zugang und kenntnis der Alben von Arcade Fire...

Bloc Party
Weekend In the City war für mich zunächst ein wenig unzugänglich, was sich aber nach mehrfacher Rotation gelegt hat. Dennoch empfand ich eine Veränderung zum vorherigen Album, weswegen ich en wenig skeptisch im Vornherein des Konzertes war.

Bloc Party hat diese Skepsis egalisiert und meiner Impression nach eines der besseren Konzerte des Festivalwochenendes hingelegt und es geschafft das Publikum mitzureissen. Schönes Konzert.

Incubus ... Nennt mich Zicke, aber Incubus ist Schönwettermuslk. Im Wortwörtlichen Sinne. der Bizarre 2003 Auftritt hat dieses Attribut anhaftend in meiner Erinnerung. Sehr genialer Auftritt damals. Die neueren Alben ( A Crow Left to the Murder und Light Grenadas ) sind an mir vorbeigegangen weswegen ich kein sonderliches Interesse daran hatte meine Erinnerung an das damals rundum perfekte Bizarre 2004 Konzert kaputt zu machen.

Mute Math
Als Einstimmung auf die Aereogramme habe ich mich dann ins Discozelt begeben - und bin erstmal gegen eine Wand aus Lautstärke ( Ohropax hat dem Abhilfe geschafften ) und Stickiger Luft gelaufen... was mich ein wenig abgelenkt hat. Dennoch nettes Konzert.

Aereogramme
Musste ich leider nach zwei Liedern verlassen, da ich es im der aufkommenden Einengung durch das Publikum, die stickige Luft und die Lautstärke eindach nicht geniessen konnte. Sehr ärgerlich. Vor allem in dem Asspekt das es die letzte Möglichkeit war ein Konzert von Ihnen zu erleben. Da hätte ich mir von den Veranstaltern ein wenig mehr Weitsicht gewünscht, da ja schon mit Bestätigung der Band klar wurde, dass diese ihre Abschliedstour spielen.

Interpol
Sehr schönes, athmosphärisches Konzert entsprechend meiner Erwartungen an Interpol. Vorfreude auf das neue Album. Mehr bitte.

3.SONNTAG


Isis
Scheiß früher Gig. Aber wusste ich ja. Also Samstag früh ins Bett.

Früh genug raus um nach einem kurzem Frühstück pünktlich bei Isis zu sein.

Vorteil: Es war fast nur Publikum abwesend das mit Isis zumindest grob etwas anfangen konnte. Zwar sind nur wenig mitgegangen, aber naja. Ich hatte den Platz den ich brauche.

Schönes Brett. Abgefeiert. Top !

La Vela Puerca
Da ich mich lbei Isis verausgabt habe und noch ein wenig beeindruckt vom Konzert war habe ich nicht die Notwendige Aufmerksamkeit gehabt, um den Richtungswechsel vom Post Hardcore Richtung Ska zu bewältigen... bin dann ers zum Ende des Konzertes mit voller Aufmerksamkeit bei der Sache gewesen und kann nur sagen was man zu den meisten Acts aus der Ska Ecke sagen kann. Lets dance

Purcupine Tree
Ärgerlicher Weise hab ich mich gegen das Anschauen von Porcupine Tree und für die Nahrungsaufnahme auf dem Camping Platz entscheiden. Das was ich vom Campingplatz aus gehört habe hat auf jeden Fall gefallen...

Kings Of Leon
Nunja, die Nahrungsaufnahme war ein wenig zu viel mit Sambal Olek gewürzt... ein wenig viel zu sehr...
weswegen das Konzert im Liegen aus der Distanz verfolgt worden ist.

Sonic Youth
Ebenso aus der Distanz verfolgt wie Kings of Leon. Der notwendige Funken ist nicht übergesprungen, der mich motiviert hätte der Band erhöhte Aufmerksamkeit zu kommen zu lassen. Was eigentlich geplant war. Kann aber auch daran liegen das ich meine Gesellschaft nicht dazu motivieren konnte sich Sonic Youth anzuhören.

Me First and The Gimme Gimmes
1.) This is a Cover
2.) Another Song by John Denver
3.) Lilliy Mareen
4.) Grinsen im Gesicht.

Schön so. Aber Dinge wie " I beliive i Can Fly " sind zwar nette auf Spaß getrimmte Sachen. Bräuchte ich nicht jederzeit wieder. Mehr Unterhaltungscharakter.

Dropkick Murphys
Genialer, druckvoller Gig. Sau viel getanzt und gegröhlt. Schön so... bitte mehr ! Jederzeit wieder.

Pearl Jam
Viele werden mich nun verteufeln. Fakt ist. Ich steh nur auf die ganz alten Pearl Jam Sachen. Die poplären dinger wie Alive und Jeremy... Dementsprechend fehlt mir der Zugang zum größten Teil der Discografe von Pearl Jam. Und die Motivation mich durch den übervoll gefüllten Bereich hin zu Stellen mit akzeptablen Sound durchzukämpfen. Außerdem waren Pearl Jam definitiv zu laut für meinen Geschmack. Aber im Randbereich war der Sound auch derart verwaschen das es keinen besonderen Spaß gemacht hat.

Isis, die Gimme Gimmes und Dropkick haben angestengt und dementsprechend bn ich nicht versessen auf großartiges Menschengedränge gewesen.

Aber die Shoppingtour über den Basar mit Hintergrundbeschallung von Pearl Jam war auch ganz nett

Deichkind
Naja. Wer die Aufzeichungen vom Melt Festival kennt wird neugierig sich diesen verspulten Scheiß mal zumindest aus Distanz anzuschauen. Zwar kein würdger Abschluss eines Gitarrenorientierten Festivals - und auch mehr Party / Spaßfaktor... aber zumindest hab ich nun mit eigenen Augen gesehen wie verspult die sind. Wenn auch nur die drei letzten Lieder.


FAZIT

Im großen und Ganze bin ich sehr beeindruckt von diesem Festivalwochenende. Aber das mit leichten Abstrichen beim Konzert / Musikfaktor. Da hab ich mich von der Truppe mit der ich angereist bin ein wenig zu sehr von meinen Interessen abbringen lassen.

Höhepunkt war das Zitat irgendeines Typens der bei uns gezeltet hat : " Kings of Leon ist so ne Reageeband " ... waren halt nen paar Suffköppe dabei - vor allem weniger Festival erfahren, die mehr wegen dem Festival als solchen angereist sind und weniger aus musikalisch motiverten Aspekten.

Leider hatte mein ehemaliger Mitbewohner aus beruflichen Gründen keine Zeit das Festival zu besuchen, was ich eigentlich angeplant hatte. In dem Sinne wäre das Festival vieleicht ein wenig chilliger und musikorientierter abgelaufen.

Und noch eine Beobachtung bzgl. der Vergrößerung des Festivalgeländes : Man hörte lediglich in den Konzertpausen dumpf die anderen Bühnen. Aber ohne zu verstehen was gelaufen ist.

Auch im Zelt hört man nicht die kleine Bühne, was aber wohl einfach durch Lautstärke geregelt worden ist. Ohne Gehörschutz wäre es im Zelt kaum auszuhalten... ebenso bei dem Pearl Jam Auftritt, als einziger auf der Hauptbühne.

Die Geländeerweiterung ist dementsprechend mehr als sinnvoll, die Wege haben sich nur minimal erweitert.

Das Crowdmanagement ist erheblich verbessert worden, was die Wege zwischen den Bühnen und den Campingpläzen betrifft, lediglich der Matsch hat dem ein wenig ein strich durch die Rechnung gemacht.

Ich hoffe der Veranstalter hat dies zur Kenntnis genommen und befestigt den entsprechenden Bereich.

Man hat den kompeltten Bereich zwischen Campingareal und Festivalgelände nun nicht mehr gesondert abgespeert ( also die Große Campingfläche beim Titty Twister ) sondern einen zentralen Zugangspunkt geschaffen und auf die zusätzliche Abgrenzung des Campingareals verzichtet und somit den Bereich vorm Titty Twister entschärft und kürzere Laufwege geschaffen.

Einiziges Manko war, das der Zugangspunkt aus Richtung Scheeßel sowohl bei der Anreise als auch Abreise überlastet war.

Sonst wie immer Top, Getränkepreise i.O. keinen Cent für sanitäre Anlagen ausgegeben... ( Samstag ohne Wartezeit auf Prozellantoilette und unter ne warme Dusche für nicht einen cent ... Ein Traum! )

FKPScorpio ist in meinen Augen ein recht versierter Veranstalter von Festivals., der ein Augenmerk auf die Meinung des Kunden legt. Man hat die Kritikpunkte am Festival organisatorischer Natur versucht zu verbessern.

Ich freue mich jedesmal auf dieses Festival und auch nach diesem Festival bin ich froh es besucht zu haben.

Einige sind anderer Ansicht. Schätze es gibt die üblichen Nörgeler wie auch ich ein Kritiker vom Ring bin. Geschmäcker sind verschieden.

Was mich ein wenig am Hu/Sosi stört mittlerweise :

Es ist gewachsen. Es ist kein Spartenfestival, es ist kein Indiefestival. Sondern seid 2003 in einem Atemzug mit den grölßeren Veranstaltungen wie RaR/Rip zu nennen.

Vielleicht ein wenig zu groß mittlerweise...

Vielleicht werde ich mal das Area 4 antesten in diesem Jahr.

(Tool, Sparta, EofDM, AYWKUBTTOD... Silverchair hmmmm)

nima
26.06.2007 21:17Supporter

Zitat:


Sirius1078 schrieb:
Denke du sprichst von Pearl Jam....hast du auch evtl. eine Quelle woher man das bekommen kann?




ups, ja pearl jam

hier der link [addsig]


26.06.2007 22:34

Zitat:


ElMesRock schrieb:
Ui das ist ja nicht so schön, dass du noch so lange flach lagst...haste denn dort irgendwas falsches gegessen?
Hab mich noch So nach Pearl Jam mit Stefan (Grave Dog) aufn Zeltplatz getroffen und noch ein paar Bierchen getrunken, bevor es dann heimwärts ging...


Hab Sonntag noch PJ von hinten gesehen. War ganz klasse.
Ich hab keine Ahnung, obs am Essen oder so lag. Zumindest nix außergewöhnliches, worauf ich es zurückführen könnte

Mich hats geärgert, dass ich das Meeting deswegen nich auf die Reihe bekommen hab. Letztes Jahr war ich schlichtweg zu besoffen und dieses Jahr krank.
Hoffentlich klappts dann beim nächsten Mal. Trotzdem vielen Dank

cyberwiesel
26.06.2007 22:49

Zitat:


explicit89 schrieb:
mit was kann man das denn abspielen? kenn mich da nicht soo gut aus


Mit dem Opera-Browser runterladen, eigentlich ganz einfach, wenn man das richtige Programm dafür hat.[addsig]

NoelGallagher
26.06.2007 22:52Supporter

Zitat:


explicit89 schrieb:
mit was kann man das denn abspielen? kenn mich da nicht soo gut aus


Sind die Dateien im FLAC-Format? Dann können die neueren Winamp-Versionen das abspielen. Ansonsten nach FLAC Plugin für den Media Player deines Vertrauens googeln.[addsig]

Hurricanerocker
26.06.2007 23:22

Zitat:


Knuxi schrieb:
[quote]
ElMesRock schrieb:
Ui das ist ja nicht so schön, dass du noch so lange flach lagst...haste denn dort irgendwas falsches gegessen?
Hab mich noch So nach Pearl Jam mit Stefan (Grave Dog) aufn Zeltplatz getroffen und noch ein paar Bierchen getrunken, bevor es dann heimwärts ging...


Hab Sonntag noch PJ von hinten gesehen. War ganz klasse.
Ich hab keine Ahnung, obs am Essen oder so lag. Zumindest nix außergewöhnliches, worauf ich es zurückführen könnte

Mich hats geärgert, dass ich das Meeting deswegen nich auf die Reihe bekommen hab. Letztes Jahr war ich schlichtweg zu besoffen und dieses Jahr krank.
Hoffentlich klappts dann beim nächsten Mal. Trotzdem vielen Dank

[/quote]

Ohhh, das ist echt Höchststrafe auf einem Festival. Kumpel hatte das mal am Ring, halbes Wochenende Dixi. Naja, kann man nicht vor weck rennen.

Wetter ging so aber Festival an sich war ganz OK. Meine Highlights Pearl Jam, Manics, Fotos, Virginia Jetzt! und Porcupine Tree.

Naja, muß erstmal reichen Tastatur hat ne Macke und Fotos werden erst Morgen bei www.rowpeople.de hochgeladen.

Kaan
Kaan
27.06.2007 00:57Supporter

Zitat:


anubis schrieb:
wieso war dies zu erwarten


weil sie es afaik schon seit ner Weile nicht mehr spielen und nicht mehr spielen wollen...


Zitat:

RiotGrrrrl schrieb:
doch klar, aber woher soll ich denn wissen, wie der hieß


aber da vom SoSi/HuCa von keinem weiteren Todesfall etwas bekannt ist - um wen sollte es sonst gehen? [addsig]


27.06.2007 02:35

Auch wenn ich die abgebildete Situation nicht miterlebt habe.

Aber die Jungs mit dem Kicker auf C7 hatten mal Stil... dementsprechend ein subsummierendes Foto-Highlight des Hurricanes :



Und was mich persönlich betrifft.



Naja. da ist halt beim Konzert (Snow Patrol) das erste Mal an dem Tag die Sonnendecke aufgerissen und wir ham uns kollektiv gefreut... hab mich zum quatschmachen hinreissen lassen.

Und falls hier blöde Kommentare bzgl. meines QOTSA Girlie Shirts kommen. Ich steh zu diesem Fehlkauf. Sieht so scheiße an mir aus das es schon wieder gut ist. Hatte zumindest kein weiterer Festivalbesucher (männlicher Natur... )

GraveDog
27.06.2007 11:50

sooooo.

geiles Festival gehabt.
Coole Nachbarn und großartige Konzerte.

Me First und die Murphys waren der Oberhammer
Hayseed Dixie fand ich auch echt "spaßig"

allgemeines Problem: Scheiß / Leiser Sound.
fand ich persönlich noch deutliuch schlechter als bei RAR dieses Jahr.
Der 2. Wellenbrecher war echt cool

und die Schlammpfütze zwischen den beiden Bühnen war ...wie sag ichs....."vermeidbar". aber da drin hatten ja auch einige ihren Spaß (teilweise auch beim Schuhe suchen )

Insgesamt

Honk850
Honk850
27.06.2007 13:59Supporter

Zitat:


GraveDog schrieb:

und die Schlammpfütze zwischen den beiden Bühnen war ...wie sag ichs....."vermeidbar". aber da drin hatten ja auch einige ihren Spaß (teilweise auch beim Schuhe suchen )





ein "Hoch" auf die Stiefel!

Anzeige
Anzeige