Festivals United

GEZ dreht ab

eröffnet von StonedHammer am 22.09.2004 16:09 Uhr - letzter Kommentar von wsk253

341 Kommentare (Seite 3)


  • Oberholzklauer Oberholzklauer 26.07.2006 12:07 Uhr
    gibt aber schon pauschale beträge für unternehmen. allerdings lohnt sich das erst ab ner bestimmten anzahl an geräten.

  • Gerry Gerry 26.07.2006 12:50 Uhr
    fürn haushalt zahlst aber pauschal deine beträge von 17 bzw. 24 euro im monat, kann doch aber dann soviele nutzen wie man will oder täusch ich mich da?

  • Oberholzklauer Oberholzklauer 26.07.2006 13:00 Uhr
    bei eigenem einkommen müsste man auch zahlen wenn man im haushalt der eltern lebt meine ich


  • Punk1 Punk1 26.07.2006 13:06 Uhr
    Es kommt dann drauf an, ob man ne eigene (abgeschlossene) Wohneinheit hat. Wenn ja, musst Du selbst komplett anmelden, nur wenn Du wirklich im Haushalt mit lebst brauchst Du nicht.

    Also eigentlich schon, allerdings gehören die Geräte dann natürlich Deinen Eltern und dann können die nicvhts machen.

  • division-hengstschwanz division-hengstschwanz 26.07.2006 13:08 Uhr
    Zitat:

    Oberholzklauer schrieb:
    bei eigenem einkommen müsste man auch zahlen wenn man im haushalt der eltern lebt meine ich


    ja, richtig

  • Gerry Gerry 26.07.2006 13:09 Uhr
    wenn wir schon beim thema gebühren sind:

    verschlüsselung für dvb-t:

    Zitat:

    DVB-T könnte verschlüsselt werden

    Privatsender erwägen ab 2009 die Ausstrahlung über das digitale Antennenfernsehen DVB-T zu verschlüsseln, teilte die Niedersächsische Landesmedienanstalt mit. Heutige Empfangsgeräte würden dann nur noch ARD und ZDF empfangen.

    Private Fernsehsender wollen offenbar ihr Programm nicht mehr frei über Antenne ausstrahlen. Wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, könnten die digital über DVB-T ausgestrahlten Programme ab 2009 verschlüsselt werden. Ähnliche Pläne hegen die Privatsender auch für das digitale Satellitenfernsehen.

    Andreas Fischer, stellvertretender Direktor der Landesmedienanstalt, bestätigte die Pläne gegenüber der Zeitung. Im Gespräch mit heise online erklärte er, es sei jedoch noch nicht entschieden, ob die Sender tatsächlich verschlüsselt würden.

    Für die Konsumenten wäre eine solche Verschlüsselung teuer - nicht nur wegen möglicher Abo-Gebühren für die Privatsender. Bisherige DVB-T-Empfänger müssten durch neue Geräte ersetzt werden, die Smartcards zum Entschlüsseln der Programme aufnehmen können. Das mit großem Tamtam eingeführte DVB-T (Werbespruch: "Das Überallfernsehen") würde einen herben Rückschlag erleiden.

    Bereits heute boykottieren Privatsender in bestimmten Regionen Deutschlands das digitale Antennenfernsehen - sie begründen die unter anderem mit den hohen Sendekosten. Vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender sträuben sich gegen eine Grundverschlüsselung.

    hda

  • Punk1 Punk1 26.07.2006 13:20 Uhr
    Völliger Quatsch, die leben doch zu von der Werbung. Welcher Werbepartner würde die weiterhin schalten, wenn manns erst kaufen muss... *humbug das*

    Ausserdem hat das leidige Premiere x-mal gezeigt, das es nicht mal mit Topfilmen und Live-Sport funktioniert, wofür sollte man denn dann erst die anderen abbonnieren?

    Ausser man ist Hardcore-GZSZler... schon klar

  • Elli Elli 26.07.2006 13:26 Uhr
    Zitat:

    Punk1 schrieb:
    Ausserdem hat das leidige Premiere x-mal gezeigt, das es nicht mal mit Topfilmen und Live-Sport funktioniert, wofür sollte man denn dann erst die anderen abbonnieren?


    Man zahlt doch beim normalen Kabelanschluß auch extra. Verstehe jetzt deine Begründung nicht so ganz.

  • Punk1 Punk1 26.07.2006 13:37 Uhr
    da zahlst Du aber für den technischen Zugang, nicht für die Programme an sich.

    Sonst wärs ja unfähr, das alle, die jetzt über Sat empfangen nix zahlen


    Ich meine, die müssten ja, um sowas zu machen irgendwann (wenn auch mit langfristiger Ankündigung) das normale Signal abschalten.

    Das würde sich immens auf ihre Werbekunden auswirken, denn Du schaltest doch keine Werbung, wenn die Möglichkeit besteht, das es nur ein ganz geringer Teil der Zielgruppe sehen kann.

    Pay TV funktioniert in Deutschland nicht und ich bezweifle ganz stark, das die ihre eigene Existenz aufs Spiel setzten, nur um vielleicht - wenn alles funktionieren würde - mehr Gewinn machen zu können. Nicht bei dem Risiko, dabei drauf zu gehen.



  • FBG FBG 26.07.2006 14:29 Uhr SUPPORTER

    Zitat:

    Punk1 schrieb:
    Ausserdem hat das leidige Premiere x-mal gezeigt, das es nicht mal mit Topfilmen und Live-Sport funktioniert, wofür sollte man denn dann erst die anderen abbonnieren?


    also zu einen bezahlen SAT-Kunden auch! und zwar die nicht gerade billige sat-anlage und receiver.

    bzgl. premiere: loool, wenn wirkliche topfilme kämen würdens die leut auch kaufen. kommen aber nicht

    in ami-land ist das was anderes, das heisst unser premiere HBO. nur dass HBO selbst top-filme und serien (sex and the city, housewives etc.) produziert und man nur HBO wörter wie fuck, arschloch etc. ausstrahlen darf

  • Punk1 Punk1 26.07.2006 14:36 Uhr
    also früher, in den Anfangstagen von Premiere liefen schon Top-Filme. Das lag aber wohl daran, das es noch keine DVDs gab und die Leute nicht ständig in die Videotheken gelaufen sind.

    Auch damals haben sie keine schwarzen Zahlen geschrieben.


    Sat Anlage teuer? Kostet weit unter 100 Euro.


  • FBG FBG 26.07.2006 14:39 Uhr SUPPORTER
    mkay, 100 € ist echt nicht der hammer
    hatte noch den preis im kopf, den wir damals bezahlt hatten (anfang-mitte der 90er)
    da wars noch wirklich luxus!

    premiere zeigt im monat vllt. 1-2 topfilme die dann bis zum erbrechen wiederholt werden

  • Punk1 Punk1 26.07.2006 14:43 Uhr
    was kostet Premiere mittlerweile eigentlich?

    ich hatte das mal abboniert bis vor ca. 3 Jahren, weils der einzige Sender war, wos Eishockey gab.

    Damals hab ich ca. 25 Euros bezahlt.

    ich glaub jetzt isses noch teurer, oder?

  • FBG FBG 26.07.2006 15:22 Uhr SUPPORTER
    komplettpaket glaub ich 35 €

    ich hab die hasseröder aktion, sprich premiere start + film + fussball live für 20 €.
    das ist noch OK, aber auch nur wegen fussball ...

  • Chairfreakdmnc Chairfreakdmnc 26.07.2006 16:03 Uhr
    mich würde echt mal interessieren wieso man bitte jedes einzelne gerät anmelden soll.
    wenn ich ein radio und einen fernseher anmelde muss das doch völlig reichen oder?
    ich kann ja nur einmal fernsehen und einmal radio empfangen. wie und wo ich das tu is doch wohl mein ding. ob ich jetzt im auto radio höre oder zuhause im zimmer. ich bezahl dafür dass ich radio höre und nicht dafür auf wievielen geräten ich es kann.
    das is das ganze problem bei der scheiß gez. die regelungen sind anscheinend so unsinnig und die gez ist einfach so kackdreist und will die leute abkassieren wo sie kann.

    hab vor nem jahr oder so mal gesehn dass da an ein autohaus mehrere 10.000 öre nachgefordert wurden für jedes einzelne auto was bei ihm rumsteht. haben sie ihm vorgerechnet wieviel autos er auffm hof stehn hatte über die jahre und dass er für jedes einzelne berappen darf jetzt

    dann solln die doch einfach für jeden erwerbstätigen ab ner gewissen einkommensgrenze pauschal einmal radio und tv abrechnen, quasi als rundfunksteuer und gut is!

    nach deren logik müssen die ja für fernseher, bei denen man mehrere programme gleichzeitig laufen lassen kann, doppelt zahlen oder?

    grundsätzlich habe ich nichts gegen so die rundfunkgebühr. wenns die nicht gäbe hätten wir auf ard und zdf auch schon lange so schöne sendungen wie das dsf sportquiz und co oder bei fussballübertragungen würde auch alle 5 minuten eine preisfrage gestellt für die es dann eine unglaubliche jackpotchance gibt

    aber die art und weise wie die gez eintreibt, oder besser die leute eiskalt abzieht, sind unter aller sau. demnächst stehen die auch mit 3 in schwarz gekleideten bodybuildern mit russischem akzent vor der tür und sagen "unterschreiben...oder aufs maul"

  • Junior Junior 26.07.2006 16:24 Uhr
    Hmm.... ich mag da falsch liegen, weil ich keine Gebühren zahle (dank Bafög ), aber soweit ich weiß muss man doch auch nur ein Gerät bezahlen.

    Also wenn ich jetzt ein Fernseher und 20 Radios hätte würd ich das gleiche zahlen, wie wenn ich 20 Fernseher und 20 Radios hätte, nämlich den Satz, den man fürs Fernsehen zahlt (soweit ich weiß grad irgendwo knapp unter 18€).
    Oder bin ich da falsch informiert?

  • TheMaggot TheMaggot 26.07.2006 16:27 Uhr
    Bin grad von der Uni gekommen und hatte da einen Praktikums-Versuch im Bereich Informationstechnik. Mein Betreuer meinte, der Versuch werde bis Ende des Jahres noch komplett abgeschafft. Und warum? Weil dabei ein Oszi genutzt wird, dass einen FM/AM drin hat und man damit "theoretisch" ein Radiosignal demodulieren und anhören könnte. Darauf soll in Zukunft GEZ gezahlt werden.
    Die gesamte Uni muss bis Ende des Jahres alle empfangsfähigen Geräte auflisten und diese Listen der GEZ übergeben. Dazu kommen wohl auch Nachforderungen die sich im 100000er-Bereich bewegen.
    Was soll der scheiss? Überall fehlen Gelder für Forschung und Lehre, der Staat kürzt wo es nur geht - wie soll man da bitte noch so einen Haufen Geld für die GEZ berappen können? Armes Deutschland sag ich da nur.

    Edit: Interessanter Link dazu: Spiegel Online





  • Droogandleader Droogandleader 26.07.2006 16:40 Uhr
    ja die GEZ Eintreiber verdienen irgendwie auf Provisionsbasis.
    Das hat dann zur Folge das sie nem Autohaus jedes Autoradio einzeln berechnen wollen ... und dann nachzahlungen über Jahre haben wollen ... das kann macneh Firmen sogar in den ruin treiben.

    Hab da mal nen Bericht im TV gesehen ... der kam allerdings nicht auf den öfftl. rechtlichen

  • Chairfreakdmnc Chairfreakdmnc 26.07.2006 16:41 Uhr
    Zitat:

    Junior schrieb:
    Hmm.... ich mag da falsch liegen, weil ich keine Gebühren zahle (dank Bafög ), aber soweit ich weiß muss man doch auch nur ein Gerät bezahlen.

    Also wenn ich jetzt ein Fernseher und 20 Radios hätte würd ich das gleiche zahlen, wie wenn ich 20 Fernseher und 20 Radios hätte, nämlich den Satz, den man fürs Fernsehen zahlt (soweit ich weiß grad irgendwo knapp unter 18€).
    Oder bin ich da falsch informiert?



    kein plan ich kenn mich auch nich aus.
    ich habs nur irgendwo so aufgeschnappt als müsste man für 5 fernseher bezahlen wenn man 5 hat. wenns nich so is dann gar nicht beachten

  • Chairfreakdmnc Chairfreakdmnc 26.07.2006 16:49 Uhr
    Zitat:

    TheMaggot schrieb:
    Die gesamte Uni muss bis Ende des Jahres alle empfangsfähigen Geräte auflisten und diese Listen der GEZ übergeben. Dazu kommen wohl auch Nachforderungen die sich im 100000er-Bereich bewegen.
    Was soll der scheiss? Überall fehlen Gelder für Forschung und Lehre, der Staat kürzt wo es nur geht - wie soll man da bitte noch so einen Haufen Geld für die GEZ berappen können? Armes Deutschland sag ich da nur.



    da wandern dann die studiengebühren hin!
    und von den 100000en der unis wird dann günther jauch finanziert.
    anders könnte man auch sagen -studenten sammeln für jauch-

    auf diesem weg gehen in deutschland doch auch arbeitsplätze drauf dafür dass zum beispiel jedes hotel jeden fernseher und jedes radio einzeln anmelden muss oder? natürlich etwas überspitzt aber so kann mans ja fast schon sehen.

    der bericht mit dem autohaus hat auch gezeigt. da wird eine existenz von einem kleinen unternehmen aufs spiel gesetzt nur weil die gez das große geld riecht.

  • Gerry Gerry 26.07.2006 16:49 Uhr
    nein, das stimmt nicht so ganz.

    du zahlst für radio und fernseher (und pc) und dann ist es egal wieviele du hast.

    hier steht eigentlich nochmal alles drin.

    angaben aber ohne gewähr.


  • Junior Junior 26.07.2006 17:01 Uhr
    Wenn ich das lese, wie die Kohle bei den Unis scheffeln wollen, oder bie Autohäusern, dann würd ich denen am liebsten irgendwas niederbrennen!

    Sowas regt mich tierisch auf!
    Da werden Existenzen aufs Spiel gesetzt, da werden Bildungseinrichtungen zur Kasse gebeten usw.

    In meinen Augen ne riesen Unverschämtheit!
    Genauso nen Drecksladen wie die GEMA!

  • Chairfreakdmnc Chairfreakdmnc 26.07.2006 17:02 Uhr
    oh man! also privat muss ich nur jeweils ein gerät anmelden. das is ja dann fair.

    aber wenn ich einen 2twohnsitz habe und dort auch ein fernseher steht muss ich den auch anmelden.
    die logik muss mir mal einer von denen erklären!
    genau wie mit dem radio am arbeitsplatz oder zum beispiel bei der bundeswehr.

    was gehtn die das an WO und WANN ich höre/gucke? die tun ja so als wenn die das pro gerät das empfängt extra kostet.
    is ja n wunder dass die nich beim public viewing von jedem 5€ gez eintritt verlangt haben

  • Punk1 Punk1 26.07.2006 17:19 Uhr
    Wahrscheinlich wird so argumentiert wie bei der Kfz-Steuer. Wenn Du zwei hast musst Du auch für beide zahlen, obwohl Du immer nur eins nutzen kannst. Da beschwert sich auch keiner, obwohls ein Witz ist, das Gerät und nicht den Nutzer zu besteuern.

  • StonedHammer StonedHammer 26.07.2006 17:23 Uhr ADMIN
    Zitat:

    Punk1 schrieb:
    Wahrscheinlich wird so argumentiert wie bei der Kfz-Steuer. Wenn Du zwei hast musst Du auch für beide zahlen, obwohl Du immer nur eins nutzen kannst. Da beschwert sich auch keiner, obwohls ein Witz ist, das Gerät und nicht den Nutzer zu besteuern.


    das ja kein witz sondern abzocken, nur da alle das mitmachen werden wir auch immer alle so nen scheiß mitmachen müssen!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben