Festivals United
image

Über 70 neue Acts beim Graspop Metal Meeting 2020

Robert SchreiberRobert Schreiber, 12.11.2019

Robert Schreiber

Robert Schreiber
12.11.2019

Nur wenige Tage nach der Ankündigung von Iron Maiden und Judas Priest haben die Veranstalter heute eine ganze Reihe von Acts für den nächsten Sommer bestätigt.

Deep Purple, Deftones, Disturbed, KoRn, Mercyful Fate und The Offspring sind nur einige der Bands, die bei der kommenden XL-Ausgabe des Graspop Metal Meetings vom Donnerstag den 18. Juni 2020 bis Sonntag, den 21. Juni 2020 auf den fünf Bühnen des Festivals performen werden.

Darüber hinaus wurden heute auch folgende Acts bestätigt: Airbourne, Alcest, Alestorm, Alter Bridge, Amorphis, Anathema, Anti-Flag, August Burns Red, Babymetal, Battle Beast, Beyond The Black, Body Count Ft. Ice-T, Boston Manor, Bury Tomorrow, Chelsea Grin, Creeper, Deez Nuts, Dimmu Borgir, Disillusion, Dog Eat Dog, Dool, Down, Dream State, Dying Fetus, Enter Shikari, Exciter, Fields Of The Nephilim, Foreigner, Fu Manchu, Gaahls Wyrd, Good Riddance, Heathen, Heaven Shall Burn, High On Fire, In Extremo, Kadavar, Killing Joke, Killswitch Engage, Lagwagon, M.O.D., Mayhem, Me And That Man, Mispyrming, Motionless In White, My Dying Bride, Naglfar, Obituary, Of Mice & Men, Opeth, Our Survival Depends On Us, P.O.D., Paradise Lost, Powerflo, Powerwolf, Sacred Reich, Sepultura, Shvpes, Silverstein, Slapshot, Soen, Steel Panther, The Great Old Ones, The Vintage Caravan, Thunder, Tribulation, Vltimas, Wayward Sons und Wednesday 13.

Graspop Metal Meeting

Die Veranstalter ziehen damit auch für das 25-jährige Jubiläum wieder alle Register und organisieren wieder wie bereits im Jahr 2018 ein XL-Programm mit 4 vollen Festivaltagen!

Was 1996 als eintägiges Event begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem spektakulärem Wochenende entwickelt, das kein Heavy-Music-Fan missen sollte. Die Organisatoren scheuen keine Mühen, um die besten Acts in den Festivalpark zu bekommen und setzen alles daran, es den Festivalbesuchern so angenehm wie möglich zu machen.

Zwei Hauptbühnen, das Marquee, der Red Bull Metal Dome und die Jupiler Stage, werden insgesamt mehr als 120 Bands beherbergen, die alle einen bleibenden Eindruck hinterlassen wollen. Traditionell werden die Macher wieder ein buntes Line-Up mit einer großen Auswahl an Top-Bands aus der Hardrock- und Heavy Metal-Szene bieten.

Weitere Headliner und das gesamte Programm werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben. Die Tickets für die Jubiläumsausgabe können ab 15. November 2019 auf der Homepage bestellt werden.

Was denkst du? Hier geht’s zur Diskussion zum Graspop Metal Meeting 2020 in unserer Festival Community. Wir freuen uns über deinen Input und deine Meinung!

Robert Schreiber Robert Schreiber Berlin