Politik-Thread

eröffnet von FBG am 13.02.2006 14:16 Uhr
6.506 Kommentare - zuletzt von counterdog

6.506 Kommentare
« Seite 261 von 261
Locust

Und die größeren Demokratischen Parteien sollten mal wieder mehr Miteinander als Gegeneinander arbeiten. Da geht es auch viel zu viel um andere und das aufzeigen
von deren Problemen als um eigene Lösungen. Ebenso halt um das eigene Ego und Pöstchen. Bin da echt gespannt auf welchen Kanzlerkandidaten da CSU und SPD setzen.

Dommaeh


OPSler schrieb:
Die SPD ist eine klassische Arbeiterpartei und wenn ihr eure Politik mal wieder auf die ursprüngliche Zielgruppe ausrichten würdet, kämen die Wähler schon wieder von ganz alleine. Es sind die Menschen, bei denen morgens früh der Wecker klingelt und die den ganzen Tag arbeiten gehen, die die SPD groß gemacht haben. In dieser Gruppe hat die AfD mittlerweile die meisten Stimmen gemacht und die SPD abgelöst. Nicht von sozialdemokratischer Politik reden sondern sie auch machen. Eure dänischen Kollegen haben euch doch gezeigt, wie man als Sozialdemokraten wieder Mehrheiten holen kann und den Rechten das Wasser abgräbt. Man muss ihnen nur die Themen wegnehmen und die Wähler ernst nehmen.

Zitat anzeigen


Ich stimme dir im Hinblick auf die SPD durchaus zu. Aber dass die AFD in dieser Wählergruppe so zulegt, ist rational kaum mehr zu verstehen. Die AFD ist gegen den Mindestlohn und seine Erhöhungen, will Arbeiterschutzrechte genauso wie die Mietpreisbremse anschaffen etc. pp. Darunter würde das ehemals klassische SPD-Klientel sehr leiden und trotzdem wird die AFD gewählt.

Icon1Dommaeh gefällt das
Locust


Dommaeh schrieb:


OPSler schrieb:
Die SPD ist eine klassische Arbeiterpartei und wenn ihr eure Politik mal wieder auf die ursprüngliche Zielgruppe ausrichten würdet, kämen die Wähler schon wieder von ganz alleine. Es sind die Menschen, bei denen morgens früh der Wecker klingelt und die den ganzen Tag arbeiten gehen, die die SPD groß gemacht haben. In dieser Gruppe hat die AfD mittlerweile die meisten Stimmen gemacht und die SPD abgelöst. Nicht von sozialdemokratischer Politik reden sondern sie auch machen. Eure dänischen Kollegen haben euch doch gezeigt, wie man als Sozialdemokraten wieder Mehrheiten holen kann und den Rechten das Wasser abgräbt. Man muss ihnen nur die Themen wegnehmen und die Wähler ernst nehmen.

Zitat anzeigen


Ich stimme dir im Hinblick auf die SPD durchaus zu. Aber dass die AFD in dieser Wählergruppe so zulegt, ist rational kaum mehr zu verstehen. Die AFD ist gegen den Mindestlohn und seine Erhöhungen, will Arbeiterschutzrechte genauso wie die Mietpreisbremse anschaffen etc. pp. Darunter würde das ehemals klassische SPD-Klientel sehr leiden und trotzdem wird die AFD gewählt.

Zitat anzeigen


taz.de

IvanTKlasnic
·  Bearbeitet

ich glaube hier passt das noch am besten hin, hatte aber auch an den Memethread gedacht, aber da geht es ja eher ums Forum hier...

Was zur Hölle ist diese Timeline?

Upload

Icon1IvanTKlasnic gefällt das
gjkillspeople

Tu endlich was, Olaf! Smiley

Das ist mein Favorit über Naomi Seibt:
"Seibt war zumindest zeitweise davon überzeugt, dass das Onlinekaufhaus Wayfair auf seiner Webseite nicht nur Möbel anbiete, sondern in Wahrheit Kinder."

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-anti-greta-a-00000000-0002-0001-0000-000172993208 (Paywall)

counterdog

Eigentlich ziemlich undeutsch von ihr nicht deutsch zu twittern. Vllt sollte sie mal von rechts außen gecanceled werden für ein solches Verhalten.

Anzeige
Anzeige