Rock am Ring 2022: Top 3, Flop 3

Festival Forum: Diskussion zu Rock am Ring 2022 (u.a. mit Green Day, Muse, Volbeat)

eröffnet von MMP am 06.06.2022 11:46 Uhr
40 Kommentare - zuletzt von KuekenMcNugget

-MaC-vonDUTCHLukeReloadedconcertfreakDiebelsAlt83saccharinainlovewithfestivals
inlovewithfestivals und weitere Nutzer sprechen darüber

40 Kommentare
« Seite 2 von 2
schlafmuetze
schlafmuetze
07.06.2022 14:36

Top Bands
- The Faim
- Muse
- Bush

Flop Bands
- Offspring
- RIN
- n/a

Allgemein:
- Pfandsystem grds. ne gute Idee, die Umsetzung eher so meh...
- Preise: ja, teuer. Aber leider Preise, die diesen Sommer üblich sein werden...

Krass wie gut das ganze WE getan hat und wie sehr es doch einfach die letzten beiden Jahre gefehlt hat!

Locust
07.06.2022 14:42·  Bearbeitet

bei rock im park gibts im gelände nen festen biergarten.
Dort gab es immer Tucher bier und Speisen die die so haben.
War dieses Jahr das erste mal unbewirtet , bestimmt untersagt. Da drin war so ein dj pult mit elektro musik aber nie wirklich leute drin.

Es war eigentlich ausser cashless alles schlechter rein von der orga. Letzteres ist auch nur eine erhöhung der Marge.

Es wurde einem schon das ganze Wochenende der mittelfinger entgegen gestreckt.

Icon1schlafmuetze gefällt das
StonedHammer
StonedHammer
07.06.2022 14:56Admin


Locust schrieb:
bei rock im park gibts im gelände nen festen biergarten.
Dort gab es immer Tucher bier und Speisen die die so haben.
War dieses Jahr das erste mal unbewirtet , bestimmt untersagt. Da drin war so ein dj pult mit elektro musik aber nie wirklich leute drin.

Es war eigentlich ausser cashless alles schlechter rein von der orga. Letzteres ist auch nur eine erhöhung der Marge.

Es wurde einem schon das ganze Wochenende der mittelfinger entgegen gestreckt.

Zitat anzeigen


also bei uns bei der wup war auch das restaurant zu, aber nicht weil man es wollte, weil einfach es personal und/oder ein externer gastwirt fehlte um es zu betreiben. könnte mir das dort also auch vorstellen. weil auch am ring gibt es ja zich restaurants, imbisse und co (halt außerhalb des infields) und da nicht der VA das letzte wort, sondern die nürburgring gmbh. und nicht vergessen im park hat immer die hauptleitung vor ort: ARGO Konzert GmbH! (ich weiß nur nicht, ob auch mit das letzte wort *gg)

StonedHammer
StonedHammer
07.06.2022 15:44Admin


Locust schrieb:
ok interessant danke für die Info.
Der biergarten ist aber schon im Infield

Zitat anzeigen


ja klar, aber am ring gibt es ja im infieldbereich nur fahrerlager/boxengasse und rennstrecke/auslaufzonen. die tribünen und co., samt ihrer üblichen bewirtunsgflächen, sind halt bei uns quasi auf der anderen seite des zauns und nicht in benutzung Smiley

Icon1masterofdisaster666 gefällt das
JestersTear
JestersTear
07.06.2022 15:53Supporter


stonedhammer schrieb:


Locust schrieb:
bei rock im park gibts im gelände nen festen biergarten.
Dort gab es immer Tucher bier und Speisen die die so haben.
War dieses Jahr das erste mal unbewirtet , bestimmt untersagt. Da drin war so ein dj pult mit elektro musik aber nie wirklich leute drin.

Es war eigentlich ausser cashless alles schlechter rein von der orga. Letzteres ist auch nur eine erhöhung der Marge.

Es wurde einem schon das ganze Wochenende der mittelfinger entgegen gestreckt.

Zitat anzeigen


also bei uns bei der wup war auch das restaurant zu, aber nicht weil man es wollte, weil einfach es personal und/oder ein externer gastwirt fehlte um es zu betreiben. könnte mir das dort also auch vorstellen. weil auch am ring gibt es ja zich restaurants, imbisse und co (halt außerhalb des infields) und da nicht der VA das letzte wort, sondern die nürburgring gmbh. und nicht vergessen im park hat immer die hauptleitung vor ort: ARGO Konzert GmbH! (ich weiß nur nicht, ob auch mit das letzte wort *gg)


Zitat anzeigen


Hast ja vor Ort auch schon gemeint, dass die froh sind überhaupt etwas Personal für die Bierstände bekommen zu haben auf der WUP und auch die Tankstelle im SWR Beitrag zu RaR stand ja vor dem Problem Personalmangel

Icon1JestersTear gefällt das
gjkillspeople
08.06.2022 21:18

Top:
Muse
A Day To Remember ( bin kein großer Fan, aber das war überraschend stark)
100 Gecs (bitte wieder buchen, genau wegen solcher kleinen Konzerte feier ich die Clubstage)

Flop:
RIN (kannte ich nur vom Namen, aber das war ziemlich mies)
Bush (WTF, was war mit Gavin? Hab die als Jungendlicher gerne gehört. Im Vergleich zu alten Livevideos war das unfassbar schlecht)

Helau05
09.06.2022 12:49·  Bearbeitet

Insgesamt sehr geil, dass alles überhaupt wieder ging (obwohl die letzten beiden Jahren mit RRC komprimiert auch nicht schlecht waren, so entspannt...)

TOP (Bands):
Fever 333 (volle Ausnutzung der Bühnenbreite und -Höhe..., der Sänger schont sich wahrlich nicht)
Royal Republic (so eine Spielfreude und Entertainerqualität im besten Sinne)
Schmutzki (genau richtige Bühne und Uhrzeit für die, und "Klausi" im Schlauchboot...)

Flop (Bands):
Korn (kindisches Verhalten, als die Leute nicht euphorisch genug sind für neue Sachen...warum wohl...)
Volbeat (Mann, was sind die in den letzten Jahren für eine Mainstream-Rockband geworden)

TOP (allgemein):
Bin beim Headliner-Expertenquiz alle 120 Buttons losgeworden (Bester Muse-Fan: 13/20 Punkte, Durchschnitt eher bei 7 bis 8 Punkten)
Eine Person hatte noch ihren Button von 2012 (!) am Hut stecken, Respekt !
Die Gruppe am Zaun vom Müllenbach mit einer mehrstöckigen Holzkonstruktion mit einer Traglast von 400 kg und der Möglichkeit, Quiz uvm. von dort oben zu moderieren


Flop (allgemein):
Getränkeversorgung in A (Laufwege zum Bierstand zu schmal und oft verstopft durch die Bierläufer, die einfach direkt am Stand stehen blieben und dort ihren Rucksack geleert haben)

RocktröteAlex
10.06.2022 18:35

So ne Top/Flopliste krieg ich nicht so gut hin, daher mal ein Zeugnis jeder gesehenen band:

Weezer: Der perfekte Opener für mich nach 8 Jahren Nürburgring-Abstinenz. Coole Setlist und super Stimmung

The Offspring: Nur die ersten 4 Lieder gesehen. War überrascht von der Spielfreude. Hätte gerne mehr gesehen. Bin dann aber zu....

The Murder Capital: Band mit viel Potential. Der Sänger kam sogar ins Publikum. Hat Spaß gemacht. typisches Clubstage-Konzert, wo eben nur jene hingehen, die auch Bock auf die band haben.

Jan Delay: Ich find Eißfeld ja nicht allzu sympathisch, aber er hatte die Menge mega im Griff. Absolute Party vor der Bühne. Hat richtig Laune gemacht.

Green day: Wurden hier ja von vielen gelobt, ich konnte damit nur wenig anfangen .Stand im A-Bereich und im Vergleich zu 2013 (auch A-Bereich) war die Stimmung wesentlich mieser, es wurde kaum getanzt. Und ich hab irgendwie auch ne Aversion gegen dieses Mitsing-"Heeeyyy ho" . Das hat für mich was von Kindergeburtstag. Junge, wenn du gute musik machst ,dann reicht das, um die Meute zum kochen zu bringen. Fairerweise muss man sagen, dass ich am Ende nochmal von hinten reingeschaut hatte. Das hats mich dann zum Teil doch bekommen Smiley

Danko Jones: Da GD so gar nix war, bin ich rüber zu Danko Jones. Und auch wenn deren musik mich an sich nicht zu 100% spricht, kam beim Konzert viel mehr bei mir an .Eben keine künstlichen Rockstarposen, sondern eine grundehrliche und sympathische band mit ebenso solchen Ansagen.

Scooter: Zunächst stand ich mit Freunden ganz hinten. Das war schlicht gar nichts. Der Sound war gelinde gesagt ein laues Lüftchen, so dass sich meine Freunde schnell auf den Campingplatz verabschiedet haben. Ich bin dann dann noch nach vorne und da kam das Feeling viel besser rüber. bemerkenswerter Auftritt! Aber bitte ab jetzt nicht alle 2 Jahre. Ich glaube, das Konzert war auch deswegen so gut besucht, weil es eben den Novelty-Faktor hatte.

Gang of youths: Musik eher unspektakulär, aber charismatischer Sänger und ein sympathischer Auftritt. Schade: Die Band hat 15 Minuten zu spät angefangen, dann aber pünktlich aufgehört.

Sportfreunde Stiller: Die Band hat sich redlich bemüht, aber der Lack ist glaub ich einfach ab bei den Jungs. Bei mir wollte der Funke nicht überspringen. Zumindest war die Zuschauer, da wo ich stand (A-Bereich) sehr dankbar und sie haben auch nicht dieses unsägliche WM-Lied gespielt. Wenn man aber mal vergleicht: Früher war ich "ich , Roque" DER Stimmungsmacher, heute kennt das Lied von den Zuschauern kaum noch wer....

The Linda Lindas: Was für ein klasse Auftritt. 4 junge Damen, die merklich Spaß auf der Bühne
hatten und ein dankbares Publikum. Krass auch, dass alle jeweils Songs gesungen haben. Gerne mehr solcher "Geheimtipps".

Placebo: So drauf gefreut, aber sorry, das war gar nichts. Zu viele Songs vom neuen Alben, manche Hits einfach weggelassen. Die band wirkte auch unmotiviert. Zumindest war im A-bereich gute Stimmung. Mich hats eher genervt.


to be continued....

RocktröteAlex
10.06.2022 18:59

Deftones: Und nach dem schlechtesten direkt das beste Konzert! Super Playlist mit der perfekten Mischung zum Schwärmen und Headbangen. Bewegend: Während des Konzerts ging über der Bühne der Mond unter. Hatte ein wenig Angst, dass die Metalkids wenig mit dem eher komplexen Sound der band anfangen können, dass hat sich aber gottlob nicht bewahrheitet. Super Stimmung allenthalten.

Muse: Dann noch rüber zu Muse in den B-Block, wo erstaunlich wenig los war. Mag die Band nicht besonders, aber musikalisch hat es mich dann doch positiv überrascht (speziell die älteren Lieder bis "Black Holes". Nur das pompöse Bühnenbild fand ich muse-typisch übertrieben und unnötig.

Casper: Vom Konzert noch rund 2/3 links vorne mitbekommen. Ist nicht 100%ig meine tasse Tee, aber super Stimmung und alle Hits (inkl. "Keine Angst".) Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Bush: Mich voll drauf gefreut, dann aber viele Hits ausgelassen. Band hatte zwar Bock, so aber leider dennoch eine kleine Enttäuschung. Witzig: Rossdale ist mehrere Minuten in die Menge abgetaucht und die Kamera hatte Schwerigkeiten ihm zu folgen. "Chemicals" oder "warm machine" wären mir dennoch lieber gewesen.

Bullet for my valentine: Freunden zu liebe im B-Bock gesehen. Uninteressant für mich, zumal wir genau vor den 2. lautsprechern standen, so dass der Sound sehr dünn war. Gut, dass es irgendwann vorbei war.

Drangsal: Die Kritik vorab: Kein "Allan Align". Dafür aber mords Stimmung, pogen, Mitsingen und eine sympathische band. Nett auch die Idee, der befreundeteten Sängerin die Möglichkeit zum Auftritt zu geben. Nur "König von Deutschland" ist das mattere Cover im Vergleich zu "1000 mal berührt" Smiley

Beatsteaks: Klasse Konzert. Band in Spiellaune. Hat sich gelohnt.

Billy Talent: Schönes Konzert mit allen Hits. 2016 fand ichs aber dann doch noch besser.

RocktröteAlex
10.06.2022 19:01

Achso, Tremonti noch vergessen. Kannte ich gar nicht, aber beim Schlendern stehen geblieben. War schon ganz nett.
irgendwie aber auch deprimierend, dass der Sänger ein shirt "Roadie iron maiden" tragen muss...

Icon1gloesinger gefällt das
Stiflers_Mom
Stiflers_Mom
10.06.2022 19:13·  BearbeitetAdminSupporter


RocktröteAlex schrieb:
Achso, Tremonti noch vergessen. Kannte ich gar nicht, aber beim Schlendern stehen geblieben. War schon ganz nett.
irgendwie aber auch deprimierend, dass der Sänger ein shirt "Roadie iron maiden" tragen muss...

Zitat anzeigen


Dir ist aber bekannt, wer Mark Tremonti ist bzw. dass der Mann nicht ganz unbekannt ist? Stichwort Creed / Alter Bridge.

Vielleicht wird der Gag da etwas deutlicher.

RocktröteAlex
11.06.2022 16:23

Den "Gag" verstehe ich leider nicht. Hat seine Hauptband zuletzt mit iron Maiden zusammen gespielt?

Locust
12.06.2022 00:23·  Bearbeitet


RocktröteAlex schrieb:
Scooter: Zunächst stand ich mit Freunden ganz hinten. Das war schlicht gar nichts. Der Sound war gelinde gesagt ein laues Lüftchen, so dass sich meine Freunde schnell auf den Campingplatz verabschiedet haben. Ich bin dann dann noch nach vorne und da kam das Feeling viel besser rüber. bemerkenswerter Auftritt! Aber bitte ab jetzt nicht alle 2 Jahre. Ich glaube, das Konzert war auch deswegen so gut besucht, weil es eben den Novelty-Faktor hatte.

Zitat anzeigen



Ich hoffe auch dass dies ein einmaliges Ding bleibt und zwar auch bezogen auf andere LNS ala Nova Rock wie Hasselhoff , Dr. Alban und Konsorten.

Ich hab 30 min. angeschaut weil jeder von uns das anschauen wollte. Lustig wars ja tatsächlich aber halt eine Verschwendung eines extrem guten Slots.

KuekenMcNugget
KuekenMcNugget
12.06.2022 10:33·  Bearbeitet


RocktröteAlex schrieb:
Den "Gag" verstehe ich leider nicht. Hat seine Hauptband zuletzt mit iron Maiden zusammen gespielt?

Zitat anzeigen


Er ist ...
... Gründungsmitglied von Creed (Gitarre)
... Gründungsmitglied von Alter Bridge (Gitarre/Gesang)
... darüber hinaus derzeit mit seinem Solo-Projekt "Tremonti" unterwegs

Also ist er nicht ganz unbekannt. Man sollte in die Shirt-Aufdrucke von Künstlern nicht allzu viel hinein interpretieren. Und das folgende Interview sollte auch den Kontext zu Iron Maiden herstellen: blabbermouth.net/news/mark-tremonti-says-touring-with-iron-maiden-made-tremonti-a-much-better-band

Anzeige
Anzeige
  • zuletzt von Locust
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt von PlugInBaby
    in Festivals in Deutschland