Reeperbahn Festival 2017

Festival Forum: Diskussion zu Reeperbahn Festival 2017 (u.a. mit Beth Ditto, Liam Gallagher, Portugal. The Man)

eröffnet von Meisti am 19.09.2017 16:33 Uhr
9 Kommentare - zuletzt von Stebbard

Stebbard
19.09.2017 17:37·  Bearbeitet

Hängt davon ab, in welche Richtung es gehen soll Smiley

a) plane realistisch. Die Wege können teils sehr lang sein. Konzentriere dich auf 1-2 Acts pro Abend und plane alles weitere um diese herum, damit du nicht ständig von A nach B musst. Man ist gut und gerne mal 20-30 Minuten beim Bühnenwechsel unterwegs und das Festival ist viel zu schön, als dass man sich für 10 Minuten noch irgendwo in eine Location zwängt. Dann lieber ein Kioskbier.

b) sieh alles entspannt, ärger dich nicht, wenn du irgendwo reingehst - nutz die Chance und schau stattdessen irgendwo anders rein. Denn:

c) der Reiz des Festivals sind nicht die größeren Bands, sondern die kleinen! Jahr für Jahr entdeckt man immer erst auf dem Festival selber die tollsten Künstler, die man vorher gar nicht auf dem Schirm hatte. Drenge und Okta Logue im alten Molotow, Isolation Berlin im St. Pauli-Fanshop, First Breath after Coma und Monomyth in der Pooca-Bar, Pinegrove in der Molotow-Skybar, Birth of Joy in der alten Molotow Bar, Dyse im Kaiserkeller, Gurr in der Prinzenbar. Die Liste könnte man noch lange fortführen. Dagegen gilt:

d) Egal wie du planst. Geh bloß nicht ins Dock's (auch wegen c).

Freu mich schon - immer wieder eine der tollsten Wochen im Jahr. Gerade 2016 war der absoluuute Hammer, da hat einfach alles gepasst Smiley

Keyser
19.09.2017 19:31

Donnerstag: Naaz, Tua, Arcane Roots
Freitag: To Kill A King, Razz, Love A

Generell als Location: MS Claudia. Da gerne auch etwas früher da sein. Scheint aber nur Samstag "auf zu haben".
Ansonsten, was Stebbi sagt. Smiley

Stebbard
19.09.2017 19:42·  Bearbeitet

Was Bands angeht:

Donnerstag:
Milk Teeth (so ein wenig Mix aus Emo, Garage und Grunge)
Cocaine Piss (klingen genau so)
Gold Class (Postpunk)

Freitag
Leif Erikson (Indiepop)
Black Honey (Indie, Psychedelic, Shoegaze)
Surprise Guest dürfte wohl Liam Gallagher sein.

Der Samstag in der MS Claudia ist übrigens ganz cool mit Isolation und Fazerdaze. Ist übrigens wirklich eine Konzertbarkasse auf der Elbe.

Und halte ruhig Ausshau nach den Showcases, da viele Bands tagsüber bereits kleinere Sets spielen - sowohl auf den Showcasebühnen bei NJoy, aber auch in den kleineren Läden (die teils auch gar nicht zum Programm gehören). Maximo Park spielen am Donnerstag bspw. insgesamt drei Konzerte: Abends im Dock's, nachmittags bei Michelle Records in der Innenstadt und dann nochmal am frühen Abend bei N-Joy auf dem Spielbudenplatz.

Stebbard
20.09.2017 09:39

Wo wir dabei waren: Death From Above spielen am Samstag um 17 Uhr ein Schaufensterkonzert bei Michelle Records

Stebbard
24.09.2017 19:03·  Bearbeitet

Was für ein Fest! Musikalisch gab es bessere Jahre, aber soviel gefeiert wie in keinem der Jahre zuvor. Daher heute ordentlich im Dutt, aber geil war es - jeden Abend das Molotow auseinander genommen! Smiley

Beste Band Gold Class und inoffiziell Kettcar, schlechteste Gigs Pabst und Maximo Park, wo ich kurzfristig durch die Gruppendynamik die eigene Regel gebrochen hab. Gott, war das langweilig...

Gesehen hab ich:

Mittwoch: Jen Cloher, Francobello
Donnerstag: (Kettcar), Gold Class, Maximo Park, Pabst
Freitag: Sigurvin Sigurdsson, Fazerdaze, Black Honey
Samstag: Lisa Mitchell, Marika Hackman, Waxahatchee, The Districts

Bei DFA waren wir drinnen, sind dann aber raus, weil wir keinen Bock auf das Gedränge hatten. War eh schade, weil dadurch das Motorbooty super gestört wurde.

Jetzt erstmal wieder auf die Beine kommen, dann gibt es die Tage nochmal einen ausführlichen Bericht.

Anzeige
Anzeige
  • zuletzt am 26.03.2024 19:21 Uhr von RedForman
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt am 27.09.2023 21:58 Uhr von PastorOfMuppets
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt am 23.09.2021 13:16 Uhr von Waldi96
    in Festivals in Deutschland