Reeperbahn Festival 2010

Festival Forum: Diskussion zu Reeperbahn Festival 2010 (u.a. mit Fehlfarben, Jochen Distelmeyer, Marina & The Diamonds)

eröffnet von Stebbard am 13.04.2010 17:44 Uhr
62 Kommentare - zuletzt von Stebbard

Stebbard
13.04.2010 17:44

Auch in diesem Jahr findet das Reeperbahnfestival wieder statt, was sich so langsam zu einer festen größe im Festivalzirkus entwickelt hat. Neben den Rund 160 Künstlern gibt es Conventions, Musikmessen, Shows u.a. mit Ray Cokes, Schaufensterkonzerte und allgemein viel zu erleben.

Langfristig soll es das Ziel sein, sowas wie das europäische SXSW zu werden. Welche Stadt eignet isch dafür besser als Hamburg?

Dieses Jahr findet es vom 23. bis 25. September statt, wie immer auf der gesamten Reeperbahn.

Tickets kosten
Do - Sa : 59€
2 Tage : 45€
Tagesticket: 29€

Jetzt gibt es auch die ersten Bands:
Babylon Circus
Captain PlanET
Fehlfarben
Hans Unstern
Marit Larsen
Schlachthofbronx
Superpunk
The Chap
Vierkanttretlager

Stebbard
04.05.2010 19:36

Mitlerweile schauts so aus

Curry & Coco
Fotos
Heroes & Zeros
Jochen Distelmeyer
Mohna
Musée Mécanique
Onkel Berni
Royal Republic


Bisher noch nicht so gut Aber scheint Tradition zu sein.


07.05.2010 20:34

Uhh Fotos!

Wird sicher klasse, aber Überschneidungen sind da ja tödlich. Ich warte wohl mit dem Kauf bis der Timetable steht.

Stebbard
10.05.2010 17:22

The Black Box Revelation
Horse In The Sea
The Jack Stafford Foundation
klein
The Mountains & The Trees
Potion
This Will Destroy You


Geht doch!

DerPfleger
11.05.2010 11:56

Schon jetzt feine bands dabei.ich werd auf jeden fall zugegen sein!

Das Reeperbahnfestival ist in jedem falle auch ein festival,wo man unabhängig von den bands dabei sein sollte...

Stebbard
17.05.2010 12:43

Spaceman Spiff
Hundreds


schaut so aus, als wenn heute oder morgen noch mehr kommt.

Stebbard
03.06.2010 17:24

Beat! Beat! Beat!
Tim Neuhaus
Young Rebel Set
Nils Koppruch




Wer sie noch nich vom Haldern kennt

Stebbard
07.06.2010 22:44

Der nächste Haldernact

Niels Frahm
The Black Atlantic
Elin Ruth Sigvardsson

Stebbard
23.06.2010 18:25

LaBrassBanda
Amanda Jenssen


Und dazu wieder die Pre-Night-Show mit Ray Cokes

nookie
28.06.2010 11:34

Werde mir dieses Jahr auch mal das Reeperbahnfestival geben

mal ein paar Fragen: hat man den ganzen Tag Programm, oder bleibt auch noch etwas Zeit um sich Hamburg anzugucken?
Wie viele Bands kann man sehen?
Wann spielen die /stärksten/ Bands?

Wollte mit ein paar Freunden hin, zum ersten Mal Hamburg, wir überlegen, ob wir erst Freitags anreisen wegen Arbeit und so.

Gibt es vielleicht noch irgendwelche Insider-Tipps, oder wird es einfach gut? =)

Stebbard
28.06.2010 12:23

An allen 3 Tagen schafft man maximal 12 Bands, mehr ist nicht drin. Die Bands spielen auch erst ab 20 Uhr, nur vereinzelt gibt es kleine Sachen die bereits um 18 Uhr auf dem Spielbudenplatz spielen.

Während des Tages gibt es noch kleines Programm, z.B. die Show mit MTV-Host Ray Cokes, der auf der Bühne die Bands interviewt. Dazu noch künstlerische AUsstellungen auf dem Spielbudenplatz.

Problem bei dem Festival ist, dass man direkt vor den großen Acts garnicht mehr in die Locations kommt. Daher muss man sich, sofern man richtig große Sachen sehen will (z.B. letztes Jahr Deichkind, Editors) schon am besten um 8 in die Location begeben und die Voracts notfalls ertragen.

Ich nehme das Reeperbahnfestival aber eher als Entdeckerfestival. Da kann man wunderbar zwischen den Acts pendeln und schnell die Locations wechseln. Während vor der Großen Freiheit 36 ca. 400% der Kapazität noch vor der Location standen um Deichkind zu sehen ging ich ganz entspannt nebenan ins Grünspan, wo Dear Reader spielten.

Wann die besten Bands spielen ist schwer zu sagen. Die ganz großen spielen halt im Docks, Uebel & Gefährlich sowie GF36, gegebenenfalls wieder die O2 World, wenn die aufgebaut wird. Aber kann man nicht von Tagen abhängig machen, hängt halt wie bei jedem anderen Festival vom Booking ab.

Ist auf jeden Fall eine nette Alternative zu den normalen Festivals. Tagsüber schön in Hamburg entspannen, in richtigen Betten schlafen und Abends gute Musik Blöd kann es nur werden, wenn parallel der HSV ein großes Heimspiel hat. letztes Jahr spielte der HSV am Samstag gegen den FC Bayern, dementsprechend platzte die Reeperbahn aus allen Nähten. Das kann dann teilweise richtig zäh werden.

nookie
29.06.2010 12:14

ok, vielen dank für die antwort

hört sich doch super an, haben auch eher was "relaxtes" gesucht, dazu noch hamburg sehen!

schöne festivalsaison:
ring - hurricane - haldern - hamburg

immer etwas entspannter

Stebbard
29.06.2010 18:00

Love Amongst Ruin
Karima Francis
Laura Jansen
Deer Tick
Wilhelm Tell Me
Lyrebirds
Earl Greyhound
Moddi
Boy

Anzeige
Anzeige
  • zuletzt am 26.03.2024 19:21 Uhr von RedForman
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt am 27.09.2023 21:58 Uhr von PastorOfMuppets
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt am 23.09.2021 13:16 Uhr von Waldi96
    in Festivals in Deutschland