Wacken Open Air 2010 ist bereits vorbei. Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Wacken Open Air 2023 und weiteren Festivals.

Wacken Open Air 2023

Wacken Open Air 2010

Vorbei05.08.2010 - 07.08.2010, WackenDE
Wacken Open Air ist ein Metal Festival, das vom 05.08.2010 bis 07.08.2010 in Wacken in der Nähe von Kiel und Lübeck und Hamburg (DE) stattgefunden hat. Das Festival wurde von ca. 75.000 Fans besucht. Tickets kosteten ab € 130,00. Das Festival war ausverkauft. Die Top-Acts waren Alice Cooper, Iron Maiden, Slayer und Soulfly. Darüber hinaus waren Stratovarius, Endstille, Die Kassierer, The New Black, Edguy, Suicidal Angels und viele mehr gebucht.

Line Up

Line Up Updates
Das Line Up für Wacken Open Air 2010 wurde in 0 Wellen veröffentlicht. Insgesamt waren 86 Künstler*innen gebucht.
Alice Cooper Iron Maiden Slayer Soulfly UVM


1349
Amorphis
Anvil
Arch Enemy
Astral Doors
Atrocity
Broilers
Brutus
Caliban
Candlemass
Cannibal Corpse
Corvus Corax
Crucified Barbara
Dead Means Nothing
Debauchery
Delain
Despised Icon
Die Apokalyptschen Reiter
Die Kassierer
Edguy
Ektomorf
End Of Green
Endstille
Equilibrium
Evile
Fear Factory
Fiddler´s Green
Frei.Wild.
Ghost Brigade
Gojira
Grave Digger
Hackneyed
Hanggai
Holy Grail
Ihsahn
Ill Niño
Immortal
Job For A Cowboy
Kampfar
Kataklysm
Killing Machine
Lake Of Tears
Letzte Instanz
Lizzy Borden
Lock Up
Mad Max
Mambo Kurt
Maroon
Metsatöll
Mötley Crüe
Nightmare
Orden Ogan
Orphaned Land
Overkill
Red Hot Chili Pipers
Rotting Christ
Schelmish
Seven Ends
Skanners
Smoke Blow
Solstafir
SotM
Soul Stealer
Stratovarius
Suicidal Angels
Svartsot
Tarja
The Boss Hoss
The Devils Blood
The Keltics
The New Black
The Other
The Sixpounder
Tiamat
Torfrock
Týr
U.D.O.
Unleashed
Varg
Victims Of Madness
Voivod
W.A.S.P.

1349
Amorphis
Anvil
Arch Enemy
Astral Doors
Atrocity
Broilers
Brutus
Caliban
Candlemass
Cannibal Corpse
Corvus Corax
Crucified Barbara
Dead Means Nothing
Debauchery
Delain
Despised Icon
Die Apokalyptschen Reiter
Die Kassierer
Edguy
Ektomorf
End Of Green
Endstille
Equilibrium
Evile
Fear Factory
Fiddler´s Green
Frei.Wild.
Ghost Brigade
Gojira
Grave Digger
Hackneyed
Hanggai
Holy Grail
Ihsahn
Ill Niño
Immortal
Job For A Cowboy
Kampfar
Kataklysm
Killing Machine
Lake Of Tears
Letzte Instanz
Lizzy Borden
Lock Up
Mad Max
Mambo Kurt
Maroon
Metsatöll
Mötley Crüe
Nightmare
Orden Ogan
Orphaned Land
Overkill
Red Hot Chili Pipers
Rotting Christ
Schelmish
Seven Ends
Skanners
Smoke Blow
Solstafir
SotM
Soul Stealer
Stratovarius
Suicidal Angels
Svartsot
Tarja
The Boss Hoss
The Devils Blood
The Keltics
The New Black
The Other
The Sixpounder
Tiamat
Torfrock
Týr
U.D.O.
Unleashed
Varg
Victims Of Madness
Voivod
W.A.S.P.

Bleib auf dem Laufenden

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Wacken Open Air 2023 und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten
Wacken Open Air 2010

Wacken Open Air Feed


DiebelsAlt83 und mehr als 130 Nutzer sprechen darüber

Häufig benutzt:

Smilies:

People:

Places:

Nature:

Objects:

Classics:

juli666

juli666 hat kommentiert

Was Corona angeht: aktuell ist es bei 17 campbewohnern bei einem positiven. Klagen aber auch einige bei uns über kratzen im Hals und Erkältung. Aber das sind wie schon erwähnt die Nachwirkungen der staubschlacht. Es war wieder eine sehr geile Woche. Wetter war perfekt, außer Mittwoch und Donnerstag etwas zu warm für meinen Geschmack, dafür Freitag und Samstag optimal sowie Montag beim Aufbau auch. Da wir Montag früh schon drauf sind hatten wir persönlich keinerlei Probleme beim Einlass (8:30 da, 10:45 drauf, relativ weit vorne auf P an der Straße Richtung Haupteingang) sowie unser Bändchen nach circa 5-10 Minuten am Handgelenk. Hab aber die Schlangen an den darauffolgenden Tagen gesehen und echt Mitleid mit denen, besonders am Mittwoch wo es so heiß war. Viele gute Konzerte gesehen. Vom Sound her haben mir die neuen bullhead city stages am besten gefallen. Bei den 2 mainstages gab es je nach stand immer einen komischen Matsch. Aber ich stand meistens auch vorne seitlich beim Winston stand und hatte dort selten geklagt. Die neue Position der louder hat mir gut gefallen, endlich kein Matsch mit der harder mehr. Einziger Kritikpunkt imo ist die Übertragung an den Videowalls (keine crowd, oft verpixelt) sowie zu wenig Toiletten im infield (zwischendurch musste das mal geschlossen werden, weil es überlief). Die Preise an sich für essen/trinken/Merch war auch okay, manches über dem Rahmen, aber grad im wackinger hat man gutes Essen für einigermaßen akzeptable Preise bekommen.

Nach langem Kampf am Sonntag Abend auch wieder eine Karte für 2023 geholt. Die erste Welle hat für mich auch einiges dabei. Hat Bock gemacht

Karpferito hat kommentiert

Also wir haben in unserer 17 Personen Gruppe auch einen positiven Fall. Ich dachte gestern auch, dass ichs evtl habe. Mein Hals kratzt auch immer noch, aber ich denke das liegt tatsächlich am Staub, das war gerade am Samstag schon echt krass.

Alles in allem war's aber echt wieder ein super Festival. Nur mit der Bändchen Ausgabe müssen sie sich für nächstes Jahr was überlegen. Wir sind Dienstag Abend hin gegangen und standen so +- eine Stunde an. Da hatten wir uns schon geärgert, weil man sich ja dann auch nichts zu trinken holen kann.

Als ich dann aber gesehen habe, wie die Schlange am Mittwoch ausgesehen hat, war ich froh, dass wir das noch am Dienstag erledigt haben. Das war ja wahnsinn, man konnte ja gar nicht mehr sehen, für was die Leute überhaupt anstehen, wenn man das Ende der Schlange gesehen hat.

Wacken Open Air 2010

Wacken Open Air

8.612 Kommentare

Weitere Festival-Highlights

Foto: YouTube

Diese Seite wurde automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern aus unserer Community beinhalten. Sie wird derzeit weder von Wacken oder dem Veranstalter verwaltet oder empfohlen noch ist sie mit Wacken assoziiert. Die Veröffentlichung von Festivalinformationen impliziert keine Zugehörigkeit zu den Festivals und/oder Veranstaltern. Alle Festivalnamen, Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!