Foto: Unsplash

Rock im Park 2017

Vorbei02.06.2017 - 04.06.2017 / NürnbergDE
Icon
Rock im Park 2017 ist bereits vorbei. Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Lineup Updates, Tickets und Angebote zu Rock im Park 2024 und weiteren Festivals.

Rock im Park 2024
Rock im Park ist ein Metal, Rock, Indie, Pop, Hip Hop und Electronic Festival, das vom 02.06.2017 bis 04.06.2017 in Nürnberg (DE) stattgefunden hat. Das Festival wurde von ca. 60.000 Zuschauern besucht. Tickets kosteten ab EUR 210,00. Die Top-Acts waren Die Toten Hosen, Rammstein und System Of A Down. Darüber hinaus waren Don Broco, Okta Logue, Suicide Silence, Macklemore & Ryan Lewis, Schnipo Schranke, RavenEye und viele mehr gebucht.

Rock am Ring ist das Schwester-Festival vom Rock im Park 2017, das zeitgleich vom 02.06.2017 bis 04.06.2017 mit identischem Lineup in Nürburg in der Nähe von Koblenz (DE) stattgefunden hat.

Line Up Rock im Park 2017

Die Toten Hosen Rammstein System Of A Down UVM


2Cellos
187 Strassenbande
Airbourne
Alex Vargas
Alter Bridge
AnnenMayKantereit
As Lions
Basement
Bastille
Beartooth
Beatsteaks
Beginner
Bonaparte
Bonez MC & RAF Camora
Broilers
Chefboss
Claptone
Clutch
Code Orange
Crystal Fighters
Dat Adam
Dead!
Dirty Doering
Don Broco
Donots
Egotronic
Feine Sahne Fischfilet
Five Finger Death Punch
Frank Carter & The Rattlesnakes
Genetikk
Gojira
Greywind
Gunjah
Haiyti
Henning Wehland
In Flames
Jake Bugg
Jan Blomqvist
Kaiser Franz Josef
Kollektiv Ost
Kraftklub
Lemo
Liam Gallagher
Lower Than Atlantis
Machine Gun Kelly
Macklemore & Ryan Lewis
Magit Cacoon
Mallory Knox
Marcus Meinhardt
Marteria
Me And That Man
Motionless In White
Niconé
Nimo
Okta Logue
Perturbator
Pierce The Veil
Pilocka Krach
Prophets Of Rage
Rag N Bone Man
RavenEye
Razz
Red Sun Rising
RIN
Rival Sons
Rodriguez Jr.
Sascha Braemer
Schmutzki
Schnipo Schranke
Shvpes
Simple Plan
Skindred
Slaves
Sleeping With Sirens
Sondaschule
Suicide Silence
Sum 41
The Living End
The Raven Age
Welshly Arms
Willow Child
Wirtz

2Cellos
187 Strassenbande
Airbourne
Alex Vargas
Alter Bridge
AnnenMayKantereit
As Lions
Basement
Bastille
Beartooth
Beatsteaks
Beginner
Bonaparte
Bonez MC & RAF Camora
Broilers
Chefboss
Claptone
Clutch
Code Orange
Crystal Fighters
Dat Adam
Dead!
Dirty Doering
Don Broco
Donots
Egotronic
Feine Sahne Fischfilet
Five Finger Death Punch
Frank Carter & The Rattlesnakes
Genetikk
Gojira
Greywind
Gunjah
Haiyti
Henning Wehland
In Flames
Jake Bugg
Jan Blomqvist
Kaiser Franz Josef
Kollektiv Ost
Kraftklub
Lemo
Liam Gallagher
Lower Than Atlantis
Machine Gun Kelly
Macklemore & Ryan Lewis
Magit Cacoon
Mallory Knox
Marcus Meinhardt
Marteria
Me And That Man
Motionless In White
Niconé
Nimo
Okta Logue
Perturbator
Pierce The Veil
Pilocka Krach
Prophets Of Rage
Rag N Bone Man
RavenEye
Razz
Red Sun Rising
RIN
Rival Sons
Rodriguez Jr.
Sascha Braemer
Schmutzki
Schnipo Schranke
Shvpes
Simple Plan
Skindred
Slaves
Sleeping With Sirens
Sondaschule
Suicide Silence
Sum 41
The Living End
The Raven Age
Welshly Arms
Willow Child
Wirtz

Bleib auf dem Laufenden

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Lineup Updates, Tickets und Angebote zu Rock im Park 2024 und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten
Rock im Park 2017

Kommentare

In der Festivals United Community wird aktuell über Rock im Park diskutiert. Insgesamt gibt es 2.130 Kommentare in 28 Diskussionen. Als Teil der Community kannst du Fragen stellen oder dich mit anderen Fans austauschen. Warst du schon mal bei Rock im Park? Was fandest du besonders gut?

Diskussion zu Rock im Park 2024

Runnerdojohnnycash666peachLuddddiBernardBernoulliralf321
ralf321 und mehr als 40 Nutzer sprechen darüber
#rip2017
johnnycash666

johnnycash666 hat kommentiert


redbull33 schrieb:
Wäre auch mal sehr gut wenn man 3 Tages Festivaltickets ohne Camping und ohne Parken anbietet da wir beim Knauscampingplatz sowieso extra zahlen müssen

Zitat


Ich denke, das wird erstmal nicht passieren, ist ja auch ne Einnahmequelle Camping und Festival pauschal zu verkaufen. Da springen sonst alle Leute in Hotels und AirBNBs.

Da müsste die Stadt wahrscheinlich das Campen massiv einschränken, dass es sich so nicht mehr mit verkaufen lässt. Aber dann hätte RiP wohl ganz andere Probleme.

Gono31gefällt das

IvanTKlasnic hat kommentiert


gregor1 schrieb:


IvanTKlasnic schrieb:


ZGWART schrieb:
Du kannst damit kostenlos den Nahverkehr nutzen an allen Tagen. Und ja, es kostet komischerweise nicht mehr als General Camping. Verstehe es auch nicht, aber nehme auch deshalb immer gerne Green Camping dort bei RiP

Zitat


falls es bei RIP offizielle Parkplätze gibt, finde ich das sehr logisch, die Kosten schließlich auch und so fördert man, dass weniger angemietet werden müssen.

Zitat


Dann wäre es doch eher logisch, wenn der ÖPNV für alle Ticketarten inklusive wäre.


Zitat


außer man halt kalkuliert, dass sich das nicht lohnt, weil von den "normalen" Tickets eh fast alle mit Auto kommen, während es bei den "grünen" deutlich mehr sind, die auf Öffis zurück greifen.

Gono31 hat kommentiert


IvanTKlasnic schrieb:


ZGWART schrieb:
Du kannst damit kostenlos den Nahverkehr nutzen an allen Tagen. Und ja, es kostet komischerweise nicht mehr als General Camping. Verstehe es auch nicht, aber nehme auch deshalb immer gerne Green Camping dort bei RiP

Zitat


falls es bei RIP offizielle Parkplätze gibt, finde ich das sehr logisch, die Kosten schließlich auch und so fördert man, dass weniger angemietet werden müssen.

Zitat


Die gibt es. Sogar schon recht viele.
Aber wie mein Vorredner so treffend gesagt hat. Wenn es beim General auch ÖPNV gibt, dann würde das sogar noch mehr Sinn machen.

Gono31gefällt das

gregor1 hat kommentiert


IvanTKlasnic schrieb:


ZGWART schrieb:
Du kannst damit kostenlos den Nahverkehr nutzen an allen Tagen. Und ja, es kostet komischerweise nicht mehr als General Camping. Verstehe es auch nicht, aber nehme auch deshalb immer gerne Green Camping dort bei RiP

Zitat


falls es bei RIP offizielle Parkplätze gibt, finde ich das sehr logisch, die Kosten schließlich auch und so fördert man, dass weniger angemietet werden müssen.

Zitat


Dann wäre es doch eher logisch, wenn der ÖPNV für alle Ticketarten inklusive wäre.

  • zuletzt von johnnycash666
    in Festivals in Europa
  • zuletzt am 06.06.2023 21:47 Uhr von Crazy-Dwarf
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt am 16.06.2022 10:50 Uhr von KuekenMcNugget
    in Festivals in Deutschland
Icon

Diese Seite wurde teilweise automatisiert erstellt. Sie wurde aus öffentlich zugänglichen Quellen zusammengestellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern aus unserer Community beinhalten. Diese Seite wird derzeit weder von Rock im Park oder dem Veranstalter ARGO-Konzerte GmbH verwaltet oder empfohlen noch ist sie mit Rock im Park assoziiert.

Die Veröffentlichung von Festivalinformationen impliziert keine Zugehörigkeit zu den Festivals und/oder Veranstaltern. Alle Festivalnamen, Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!