Rock am Ring 2018 ist bereits vorbei. Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Rock am Ring 2023 und weiteren Festivals.

Rock am Ring 2023

Rock am Ring 2018

Vorbei01.06.2018 - 03.06.2018, NürburgDE
Rock am Ring ist ein Metal, Rock, Indie, Pop, Hip Hop und Electronic Festival, das vom 01.06.2018 bis 03.06.2018 in Nürburg in der Nähe von Koblenz (DE) stattgefunden hat. Das Festival wurde von ca. 71.000 Fans besucht. Tickets kosteten ab € 99,00. Die Top-Acts waren Foo Fighters, Muse und Thirty Seconds To Mars. Darüber hinaus waren Yung Hurn, Kaleo, Snow Patrol, Avatar, Vitalic, The Bloody Beetroots und viele mehr gebucht.

Rock im Park ist das Schwester-Festival vom Rock am Ring 2018, das am selben Wochenende vom 01.06.2018 bis 03.06.2018 mit identischem Line Up in Nürnberg in der Nähe von Nürnberg (DE) stattgefunden hat.

Line Up

Line Up Updates
Das Line Up für Rock am Ring 2018 wurde in 4 Wellen veröffentlicht. Insgesamt waren 75 Künstler*innen gebucht.
26.04.2018
The Maine, Ego Kill Talent, Astroid Boys, Vadim Samoylov
01.03.2018
Alt-J, Bad Religion, PVRIS, Antilopen Gang Seasick Steve, Nothing More, Andrew W.K., 6ix9ine, Mantar, Don Broco, Thy Art is Murder, Scarlxrd, Giant Rooks, The Night Game
14.12.2017
Alexisonfire, Andy Frasco, Avatar, Babymetal, Baroness, Bausa, Beth Ditto, Chase & Status, Gurr, Heisskalt, Jonathan Davis, Kreator, Mavi Phoenix, Milliarden, Moose Blood, Muse, Pop Evil, Shinedown, Snow Patrol, Starcrawler, Taking Back Sunday, The Bloody Beetroots, The Neighbourhood, Thursday, Vitalic, Yungblud
30.10.2017
Alma, A Perfect Circle, Asking Alexandria, Avenged Sevenfold, Bilderbuch, Black Stone Cherry, Body Count feat. Ice-T, Bullet For My Valentine, Bury Tomorrow, Caliban, Callejon, Casper, Enter Shikari, Foo Fighters, Good Charlotte, Gorillaz, Greta Van Fleet, Hollywood Undead, Jimmy Eat World, Kaleo, Kettcar, Marilyn Manson, Meshuggah, Milky Chance, Nothing But Thieves, Parkway Drive, RAF Camora, Rise Against, Stone Sour, Thirty Seconds To Mars, Trailerpark, Ufo361, Walking On Cars, Yung Hurn
Foo Fighters Muse Thirty Seconds To Mars Alt-J A Perfect Circle Avenged Sevenfold Bad Religion Casper Enter Shikari Gorillaz Jimmy Eat World Marilyn Manson Parkway Drive Rise Against Snow Patrol Stone Sour UVM

6ix9ine
Alexisonfire
Alma
Andrew W.K.
Andy Frasco
Antilopen Gang Seasick Steve
Asking Alexandria
Astroid Boys
Avatar
Babymetal
Baroness
Bausa
Beth Ditto
Bilderbuch
Black Stone Cherry
Body Count Feat. Ice-T
Bullet For My Valentine
Bury Tomorrow
Caliban
Callejon
Chase & Status
Don Broco
Ego Kill Talent
Giant Rooks
Good Charlotte
Greta Van Fleet
Gurr
Heisskalt
Hollywood Undead
Jonathan Davis
Kaleo
Kettcar
Kreator
Mantar
Mavi Phoenix
Meshuggah
Milky Chance
Milliarden
Moose Blood
Nothing But Thieves
Nothing More
PVRIS
RAF Camora
Scarlxrd
Shinedown
Starcrawler
Taking Back Sunday
The Bloody Beetroots
The Maine
The Neighbourhood
The Night Game
Thy Art Is Murder
Trailerpark
Ufo361
Vadim Samoylov
Vitalic
Walking On Cars
Yungblud
Yung Hurn
6ix9ine
Alexisonfire
Alma
Andrew W.K.
Andy Frasco
Antilopen Gang Seasick Steve
Asking Alexandria
Astroid Boys
Avatar
Babymetal
Baroness
Bausa
Beth Ditto
Bilderbuch
Black Stone Cherry
Body Count Feat. Ice-T
Bullet For My Valentine
Bury Tomorrow
Caliban
Callejon
Chase & Status
Don Broco
Ego Kill Talent
Giant Rooks
Good Charlotte
Greta Van Fleet
Gurr
Heisskalt
Hollywood Undead
Jonathan Davis
Kaleo
Kettcar
Kreator
Mantar
Mavi Phoenix
Meshuggah
Milky Chance
Milliarden
Moose Blood
Nothing But Thieves
Nothing More
PVRIS
RAF Camora
Scarlxrd
Shinedown
Starcrawler
Taking Back Sunday
The Bloody Beetroots
The Maine
The Neighbourhood
The Night Game
Thy Art Is Murder
Trailerpark
Ufo361
Vadim Samoylov
Vitalic
Walking On Cars
Yungblud
Yung Hurn

Rock am Ring Mailingliste

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Rock am Ring 2023 und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten
Rock am Ring 2018

Rock am Ring Feed #rar2018


RingPenis und mehr als 2110 Nutzer sprechen darüber

Häufig benutzt:

Smilies:

People:

Places:

Nature:

Objects:

Classics:

123headlinersein hat kommentiert

Rise Against werden 2023 beim Ring sein (sichere Quelle). Da sie jetzt im November mehrere Konzerte in Deutschland spielen, werden sie wohl erst bei Ausverkauf der Tour oder in der Weihnachtswelle bekanntgegeben.

Die Frage die ich mir aber stelle: wird RA wieder die CoHead Rolle übernehmen oder machen die Head auf der Alterna ???? kann mir nämlich Rise Against als Head auf der Center nicht vorstellen.

Locust hat kommentiert

Was sich jemand vorstellen kann ist recht irrelevant und das inzwischen viele Bands bei beiden waren ist klar aber auch nicht entscheidend.

Sondern eher die 19%.

Grundsätzlich würde ich auch zum southside, da mir aber jährlich nur maximal eine Hand voll Bands zusagen ist mir das eine 200€ Karte nicht wert.

Bei RAR fand ich sogar in diesem schwachen Jahr täglich genug interessante Bands und so geht es vielen.

Andersrum genauso wenn vielleicht auch etwas weniger, was die 37% auch zeigen und ich meinte mit der Aussage HuSo ist weniger Breit aufgestellt, was aber wohl falsch formuliert war.

Im Schwerpunkt und somit der Kaufentscheidung vieler unterschieden sich die Line Ups eben stark.

MagnetPullgefällt das

DevilsEagles hat kommentiert

Hab mal ein Paar Zahlen zu den Überschneidungen recherchiert und ausgerechnet:

Hurricane 2022 hatte 19% Acts die zwischen 2015 und 2019 bei RaR waren
RaR 2022 hatte 37% Acts die zwischen 2015 und 2019 beim Hurricane waren
Gerade die White Stage senkt die Quote beim Hurricane, da gibts über die Jahre hinweg quasi niemanden der auch bei RaR gespielt hat.

Insgesamt sind seit 2015 etwa 105 Acts bei beiden aufgetreten
(Anmerkung: Warm Ups etwas inkonsequent mit rein gezählt)

Luddddigefällt das

Baltimore hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Früher hieß es mal, dass sie zum Beispiel Korn nicht booken würden und Slipknot könnte ich mir auch nur schwer vorstellen.

Aber selbst Korn würde ich inzwischen nicht mehr ausschließen.

Rammstein waren ja sogar schon bei der ersten Hurricane-Ausgabe 1997 dabei.

HybridSun95gefällt das
Luddddi

Luddddi hat kommentiert

Supporter


HybridSun95 schrieb:


Luddddi schrieb:


Locust schrieb:
Ja sag ich doch ODER...

Es gibt Schnittmengen, aber der Fokus ist ein anderer und tritt beim jeweils anderen Festival nur zu Bruchteil (ca. 10% rum) auf.
Es gibt natürlich Leute die sehr breit Musik hören, aber die meisten die ich kenne die können so richtig nur mit einem der beiden Festivals was anfangen.
Hier ist v.a. das HuSo etwas spezieller und weniger breit aufgestellt.

Zitat


Das einzige, in dem sie sich unterscheiden, ist die Gewichtung. Bei RaR vielleicht einen Tick mehr Metal, beim HuSo vielleicht einen Tick mehr Indie und Pop. Aber wie oben von jemandem geschrieben wurde, kann ich mir individuell betrachtet fast jede Band unterhalb der Head-Position sowohl bei dem einen als auch anderen vorstellen.

Und das "oder" bezieht sich in meinem Ursprungsbeitrag um keine Grundsatzentscheidung, sondern wechselt von Jahr zu Jahr, weil man eben zu einem von beiden fährt, weil in dem einen Jahr das Line Up vom HuSo besser ist und im andern das von RaR.

Wie gesagt, mir ist durchaus bewusst, dass es Unterschiede im Bookingprofil gibt. Aber grade im Mittelfeld pendeln die Band doch quasi jedes Jahr. Broilers, Kraftklub, Marteria, Casper haben seit 2011 gefühlt jedes Jahr auf einem der beiden gespielt und mir fällt aus dem diesjährigen HuSo Line Up wirklich keine einzige Band ein, die ich mir nicht auch bei RaR gut vorstellen betrachtet und umgekehrt sind es auch tatsächlich nur die etwas metallastigeren Headzeilen, die ich nicht so ganz beim HuSo sehe (auch wenn man da ja scheinbar seit 20 Jahren versucht, Rage against the Machine zu buchen).

Zitat


Aber haben nicht selbst Rammstein beim Hurricane gespielt? Dann würden doch andere "harten" Acts nicht weniger passend sein

Zitat


Ja genau, wobei ich Rammstein zumindest in Deutschland durchaus als "Konsens-Band" betrachten würde. Jede:r kennt irgendwie Rammsteinsongs und Engel oder Sonne werden auf jedem Dorffest gespielt. Und SOAD waren ja auch schon da in hoher Position oder als jüngeres Beispiel Parkway Drive (wenn auch kein Headliner). Deshalb würde ich ja eher sagen, dass es eine Gewichtungsfrage ist. Vielleicht wird man kein Metallica oder Slipknot buchen, aber SOAD zum Beispiel könnte ich mir auch heute noch gut vorstellen auf dem HuSo. Oder Volbeat (nein, bitte nicht, FKP!)

Beim Ring würde man sich vermutlich nicht wundern, wenn man 2 von 3 Heads eher dem Metal zuzuordnen sind, fürs HuSo wäre das schon eher ungewöhnlich.

Rock am Ring Impressionen

Festival-Dokumentationen
Rock am Ring 2022
Festival-Dokumentationen
Rock am Ring 2022
Festivals United Mediathek

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter Marek Lieberberg Konzertagentur.

Marek Lieberberg KonzertagenturTaunusTurm, TaunusTor 1, 60310 Frankfurt am Main
+49 69 956 20 20
Homepage Veranstalter

Weitere Festival-Highlights

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Foto: YouTube

Diese Seite wurde zum Teil automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern aus unserer Community beinhalten. Die Veröffentlichung von Festivalinformationen impliziert keine Zugehörigkeit zu den Festivals und/oder Veranstaltern. Alle Festivalnamen, Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.