Festivals United
Rock Fest Barcelona 2021

Rock Fest Barcelona 2021

Datum: abgesagt, , Barcelona  Spanien Noch 8 Tage
Judas Priest, KISS, ManowarUVM

Rock Fest Barcelona 2021 wurde aufgrund von COVID-19 abgesagt.
Die nächste Ausgabe findet voraussichtlich vom 30.06.2022 bis 02.07.2022 statt.

Rock Fest Barcelona ist ein Rock, Hard Rock und Metal Festival, das vom 01.07.2021 bis 03.07.2021 in Barcelona (ES) stattfindet. Es werden ca. 15.000 Fans erwartet.

Als Top-Acts sind Judas Priest, KISS und Manowar bestätigt. Darüber hinaus sind Amon Amarth, Blind Guardian, Dropkick Murphys, Nightwish und viele mehr gebucht. Hier findet ihr das komplette Line Up.

Rock Fest Barcelona fand 2014 zum ersten Mal statt. In den vergangenen Jahren waren unter anderem Aerosmith, Avantasia, Blind Guardian, Deep Purple, Def Leppard, Europe, Helloween, Iron Maiden, Judas Priest, KISS, Manowar, Ozzy Osbourne, Scorpions, Whitesnake, ZZ Top und viele mehr am Start. Hier findet ihr die History.

Das Rock Fest Barcelona ist eines der größten Rock- und Metallfestivals Spaniens, das jedes Jahr im wunderschönen Barcelona stattfindet. Jeden Sommer bringt das Festival einige der größten Stars der Szene in den Parc de Can Zam im Norden der Stadt.


Rock Fest Barcelona 2021 Line Up

Judas Priest KISS Manowar
Amon Amarth Blind Guardian Dropkick Murphys Nightwish
Accept Alestorm Angelus Apatrida Anthem Belzebubs Bloodbath Blues Pills Bullet Celtica D-A-D. Diamond Head Disconnected Doro Dragonforce Evil Invaders Foreigner Gotthard Insomnium Kontrust Mind Driller My Dying Bride Myrath Nashville Pussy Nile Orange Goblin Phil Campbell Reef Riot Rock Goddess Stormzone Symphony X The New Roses UFO Unleash The Archers

Mailingliste Rock Fest Barcelona 2021

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Rock Fest Barcelona 2021 und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten

Rock Fest Barcelona Reviews

Es gibt noch keine Reviews zu Rock Fest Barcelona.

Reviews auf anderen Plattformen

#rockfestbarcelona2021 Kommentare

16 Kommentare

4 Diskussionen zu Rock Fest Barcelona
  • zell zell
    + Böhse Onkelz


  • snookdog snookdog
    Schönes Festival, aber...



  • snookdog snookdog
    Zitat

    rockimpott2012 schrieb:
    Danke für den Bericht. Hab grad mal nachgeschaut und gesehen, dass der Auftritt von Kiss wohl ihr erster seit letztem November war. Vielleicht waren sie ja schlichtweg ein wenig aus der Übung?

    Das darf auch nach 10 Jahren Pause so nicht passieren. Dafür probt man ja. Und die professionellen Shows machen ihre Live Auftritte auch aus. Da kann man sich schon mal mehr bemühen.

    Dass es die erste Show seit November war, macht Pauls Stimmprobleme außerdem nochmal deutlich schlimmer



  • rockimpott2012 rockimpott2012
    Danke für den Bericht. Hab grad mal nachgeschaut und gesehen, dass der Auftritt von Kiss wohl ihr erster seit letztem November war. Vielleicht waren sie ja schlichtweg ein wenig aus der Übung?


  • snookdog snookdog
    Ich war heute, also quasi gestern auf dem Barcelona Rock Fest und teile natürlich gerne einmal mehr meine Erfahrungen mit euch.

    Vorab, damit kein Missverständnis aufkommt: ich habe für mein Ticket (leider) selbst bezahlt, das war also keine Forenpromoaktion oder so.

    Die Preisgestaltung ist auch gleich der erste interessante Punkt des Festivals. 136 EUR kostete das Tagesticket für den Samstag, 3-Tagestickets gab es für rund 180€. Wenn man sich die Bands der anderen Tage ansieht, kann man das aber vielleicht sogar einigermaßen nachvollziehen.

    Das Festival liegt dafür wirklich gut. Im Norden der Stadt angesiedelt ist es zwar ein bisschen ab vom Schuss, allerdings erreicht man das Gelände vom Zentrum aus in gut 30 Minuten. Nutzt man die Haltestelle Can Zam ist man direkt am Eingang, bei der Haltestelle Santa Coloma läuft man 15 Minuten. Also alles im Rahmen.

    Am Gelände angekommen fällt der Blick zunächst auf den Boden. Dort ist nämlich Kunstrasen ausgelegt. Eine Wohltat nach dem Southside Schotter des Todes.

    Direkt nach dem Eingang befindet man sich auch schon im Food Court. Dort gibt es deutlich mehr Auswahl als auf deutschen Festivals. Wo man bei unseren Majors von Burgerständen erschlagen wird, ist hier alles vorhanden. Thai, italienisch, mexikanisch, klassisch spanisch, deutsch, argentinisch. Vor allem das argentinische Beef Sandwich war für mich ein Highlight meiner Festival-Essenskarriere.

    Gegessen wird dann im Schatten. Grundsätzlich gibt es enorm viele Schattenplätze, was bei Temperaturen um die 30 Grad auch gut tut.

    Neben dem Food Court gibt es noch einen Markt und einige Fotostationen mit Motiven aus der Metal Szene, an denen man sich fotografieren kann. Wasser gibt es für 1€/0,5l. Die Preise von Bier und Softdrinks sind auf deutschem Niveau.

    Das eigentliche Konzertgelände ist eher klein. Praktisch gibt es nur eine zweigeteilte Open Air Bühne, die klassisch abwechselnd bespielt wird. Dadurch kommt man auf nur 5 Minuten Pause zwischen den Bands. Neben den Bühnen gibt es noch ein Zelt, bei dem ich die Kapazität auf 5000 schätzen würde.

    Das Gelände an sich ist wirklich super. Dabei überzeugt nicht nur der Boden sondern auch die Kulisse, denn um das Gelände herum wird es sehr hügelig. Das sieht vor allem bei Sonnenuntergang toll aus.

    Das Publikum ist relativ alt. Man könnte sagen, es handelt sich um die Eltern der Southside Besucher. Dafür konnte ich aber bis auf die Scorpions keine verkleideten Kasper entdecken.

    Zu den Bands: Viel hab ich nicht gesehen, darum nur zu den Main Acts:

    - Megadeth: cooler Sound, als Nichtfan aber sehr wiederholen. Klingt dann doch alles gleich. Wurde aber vom Publikum gut angenommen.

    - Scorpions: Puuuuuuh. Ich habe mich immer wieder für den Auftritt geschämt. Klaus Meines Stimme ist extrem flach. Außerdem hat jeder in der Band mal seinen Lars Ulrich Moment, in dem man sich für Stückwerk feiern lässt und sich aufführt, als hätte man etwas geleistet. Das einzige, was ich live wirklich gut fand, war das pfeifen bei Wind of Change. Die Stimmung war aber selbst bei den Hits eher mäßig.

    KISS: Ich liebe die Band nach wie vor, aber der Auftritt war eine Katastrophe. Es begann schon mit dem Opener, bei dem der Bass von Gene nicht zu hören war. Blöde Sache, denn es handelte sich um Deuce. Weiter ging es mit zu früh gezündeter Pyrotechnik, konfusen Ansagen von Paul und jeder Menge Fehlern bei Soli. Der Gesang von Paul tut mir mittlerweile leid, aber er kann keinen Song mehr alleine singen. Wenn man sich die setlist ansieht fällt eh auf, dass er kaum noch eigene Parts hat. Nach weiteren Pannen setzte Gene bei der Zugabe noch einen drauf und vergaß, auf seine Plattform zu steigen. Nebenbei wurde auf den Monitoren immer wieder die Kiss Army Lisboa und Madrid geliebt. Der Auftritt strotzte nur so von Amateurfehlern. Schade, aber so. Macht das immer weniger Sinn.

    Insgesamt ist das Barcelona Rock Fest ein super schönes Festival, das man bei entsprechendem lineup als kleine wacken Alternative bezeichnen kann. Mir persönlich fehlt die Abwechslung.



  • Hacksteak Hacksteak
    +Megadeth


  • Hacksteak Hacksteak
    +Scorpions
    +Axel Rudi Pell
    +Evergrey
    +Dark Tranquillity
    +Wolfheart
    t



Hotels & AirBnB in der Nähe

Um euch alle verfügbaren Unterkünfte (Hotels, Airbnbs, Hostels usw.) in der Nähe von Rock Fest Barcelona 2021 anbieten zu können, haben uns mit Stay22 zusammengetan. Das Angebot umfasst die größten Anbieter einschließlich Booking.com, Expedia, AirBnB usw. und bietet euch den niedrigsten garantierten Online-Preis. Die Preise sind gleich oder besser als die, die ihr auf einer Reise- oder Hotelrabatt-Website findet. Ihr könnt die Angebote direkt über die Karte filtern und aufrufen oder ihr nehmt einfach diesen Link.

Hotels & AirBnB
in der Nähe
Unterkunft finden

Flüge nach
Barcelona
Flüge finden

Mit der Bahn nach
Barcelona
DB Angebote

Location & Adresse

Barcelona  Spanien

Parc de Can Zam

Carrer Víctor Hugo 29, 08924 Barcelona

Rock Fest Barcelona Impressionen

Rock Fest Barcelona History

  • Rock Fest Barcelona 2022

    30.06.2022 - 02.07.2022
    Judas Priest, KISS, Manowar
    Judas Priest, KISS, Manowar

  • Rock Fest Barcelona 2020

    02.07.2020 - 04.07.2020
    Judas Priest, KISS
    Accept, Alestorm, Amon Amarth, Angelus Apatrida, Anthem, Belzebubs, Bloodbath, Bullet, Celtica, Diamond Head, Disconnected, Dragonforce, Evil Invaders, Gotthard, Insomnium, Judas Priest, KISS, Lynyrd Skynyrd, Mind Driller, My Dying Bride, Myrath, Nightwish, Nile, Orange Goblin, Phil Campbell, Rock Goddess, Stormzone, Symphony X, The New Death Cult, The New Roses, UFO, Unleash The Archers

  • Rock Fest Barcelona 2019

    04.07.2019 - 07.07.2019
    Def Leppard, Europe, ZZ Top
    Angelus Apatrida, Ankahara, Avatar, Beast In Black, Böhse Onkelz, Cannibal Corpse, Children Of Bodom, Combichrist, Cradle Of Filth, Dee Snider, Def Leppard, Deldrac / Legion, Demons & Wizards, Elvellon, Entombed, Europe, FM, Gamma Ray, Gun, Hammerfall, Helix, Kilmara, King Diamond, King King, Krokus, Michael Monroe, Napalm Death, Powerwolf, Primal Fear, Rage, Raven, Saxon, Sebastian Bach, Sonata Arctica, Testament, Therion, Thunder, Turilli/Lione Rhapsody, Venom, W.A.S.P., ZZ Top

  • Rock Fest Barcelona 2018

    05.07.2018 - 07.07.2018
    Ozzy Osbourne, KISS, Scorpions
    Axel Rudi Pell, Brainstorm, Bömbers, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dee Snider, Dimmu Borgir, Evergrey, Helloween, Iced Earth, Judas Priest, KISS, Korpiklaani, Megadeth, Ozzy Osbourne, Pänzer, Rockin' Horse, Ross The Boss, Sacred Reich, Scorpions, Tankard, Tygers Of Pan Tang, Unleash The Archers, Wolfheart

  • Rock Fest Barcelona 2017

    30.06.2017 - 02.07.2017
    Aerosmith, Avantasia, Deep Purple
    Abbath, Aersomith, Airbourne, Alter Bridge, Avantasia, Blue Öyster Cult, Crisix, Decapitated, Deep Purple, Dirkschneider, Eclipse, Emperor, Ensiferum, Europe, Exciter, Gloryhammer, Gotthardt, HammerFall, Imperial Jade, In Extremo, Jotnar, Lords Of Black, Nu, Paradise Lost, Queensryche, Rage, Reincidentes, Running Wild, Saratoga, Saurom, Sepultura, Sodom, W.A.S.P.

  • Rock Fest Barcelona 2016

    15.07.2016 - 17.07.2016
    Blind Guardian, Iron Maiden, Whitesnake
    Amon Amarth, Armored Saint, Baron Rojo, Blind Guardian, Candlemass, Coroner, Doro, Dragonforce, Eclipse, Grave Digger, Heaven Shall Burn, Iron Maiden, King Diamond, Kreator, Loudness, Obituary, Orphaned Land, Overkill, Rata Blanca, Slayer, Twisted Sister, Unisonic, Whitesnake

  • Rock Fest Barcelona 2015

    23.07.2015 - 25.07.2015
    Helloween, Judas Priest, Scorpions
    Accept, Angeles Del Infierno, Angelus Apatrida, Annihilator, Arch Enemy, Battle Beast, Brujería, Destruction, Dream Theater, Europe, Hamlet, Hatebreed, Helloween, Judas Priest, Loudness, Nightwish, Nuclear Assault, Obituary, Powerwolf, Primal Fear, Riot V, Rosendo, Sabaton, Saxon, Scorpions, Sebastian Bach, Status Quo, Twisted Sister, Venom, W.A.S.P., WarCry

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter Produccions Rocknrock SL.

Produccions Rocknrock SL
Carrer de l'Equador, 1
08029 Barcelona (ES)
Telefon: +34933229980

www.rockfestbarcelona.com

Rock Fest Barcelona 2021 vom 01.07.2021 - 03.07.2021 in Barcelona (ES) wurde aufgrund von COVID-19 abgesagt.Photo Credits