Festivals United

Bonnaroo Music & Arts Festival 2012

07.06.2012 - 10.06.2012, Manchester  USA
Radiohead, Red Hot Chili Peppers, The Beach BoysUVM

Bonnaroo ist ein Indie, Rock, Pop, Electronic und R&B Festival, das vom 07.06.2012 bis 10.06.2012 in Manchester in der Nähe von Memphis (US) stattgefunden hat. Das Festival wurde von ca. 100.000 Fans besucht. Tickets kosteten USD 234,50. Die Top-Acts waren Radiohead, Red Hot Chili Peppers und The Beach Boys. Darüber hinaus waren Ben Howard, Ivan Neville's Dumpstaphunk, Needtobreathe, Kathleen Edwards, Dawes, Gary Clark Jr. und viele mehr gebucht.

Bonnaroo 2012 Line Up

Radiohead Red Hot Chili Peppers The Beach Boys
Radiohead Afrocubism Alabama Shakes Alice Cooper Alo Aziz Ansari Bad Brains Battles Ben Folds Five Ben Howard Big Freedia Big Gigantic Black Box Revelation Black Lips Black Star The Word Blind Pilot Bon Iver Charles Bradley And His Extraordinaires Childish Gambino City And Colour Dale Earnhardt Jr. Jr. Danny Brown Danzig Legacy Darondo Das Racist Delta Spirit Dawes Dispatch Ema Feist Fitz & The Tantrums Flogging Molly Flying Lotus Foster The People Fruit Bats Gary Clark Jr. Grouplove Here We Go Magic Ivan Neville's Dumpstaphunk K-Flay Kathleen Edwards Kendrick Lamar Kurt Vile & The Violators Kvelertak Laura Marling Little Dragon Ludacris Mac Miller Major Lazer Mariachi El Bronx Michael Kiwanuka Mimosa Mogwai Moon Taxi Needtobreathe Phantogram Phish Punch Brothers Puscifer,Radiohead Rodrigo Y Gabriela And C.U.B.A Sam Bush Band Santigold Sarah Jarosz Orgone SBTRKT Skrillex Soja Spectrum Road St. Vincent Steven Bernstein's Mto Plays Sly Superjam The Antlers The Avett Brothers The Black Lips The Cave Singers The Civil Wars The Devil Makes Three The Joy Formidable The Kooks The Lonely Forest The Roots The Shins The Soul Rebels The Temper Trap The War On Drugs Trampled By Turtles Tune-yards Two Door Cinema Club Umphrey’s Mcgee White Denim Yelawolf Young The Giant

Mailingliste Bonnaroo Music & Arts Festival 2022

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Bonnaroo 2012 und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten

Bonnaroo Reviews

Es gibt noch keine Reviews zu Bonnaroo.

Bonnaroo Kommentare

321 Kommentare

13 Diskussionen zu Bonnaroo
  • RedForman RedForman
    Verschoben auf den 24.-27.9.! ... perfekt passend zu dem LDR-US-Daten.


  • diepfeife diepfeife
    Lizzo ist auch keine Newcomerin. Sie hat seit 2012 Musik veröffentlich (2 Alben und Mixtapes) und erst 2018 ihren Durchbruch gefeiert. Das ist für mich ein anderer Fall.


  • Stebbard Stebbard
    Sollte oder nicht liegt ja im Ermessen des Veranstalters. Zieht ihr Name genug, um Karten zu verkaufen, weshalb sollte man ihr dann nicht auch den höchsten Slot geben? Selbst wenn sie vielleicht in zehn Jahren keiner mehr kennt, wenn sie 2020 die Massen zieht und eine Show abzieht, dann kann es doch herzlich egal sein, was 2030 ist. Ist mir allemal lieber als immer dieselben alten Helden der 90er und frühen 00er, die sich seit einem Jahrzehnt auf ihrem Status ausruhen und stets dieselbe uninspirierte Leier runterspielen.

    Ist auch letzten Endes nichts neues: Oasis, Coldplay, Pulp und die Arctic Monkeys (und jüngst erst Stormzy) hatten alle auch erst ein Album auf dem Markt, als sie das erste mal einen Giganten wie das Glastonbury als Headliner gespielt haben, andere Künstler wie Mumford & Sons gerade einmal zwei. Das wird rückblickend nur gerne mal vergessen.






  • Stebbard Stebbard
    Zitat

    Maui1305 schrieb:
    Langsam mach ich mir Sorgen um mich! Bin ich zu alt; wurde ich die vergangenen 50 Jahren von Aliens entführt?? Bis auf tool und Miley Cyrus sagt mir keine Band etwas.

    Bitte schreibt zahlreich, dass es Euch ähnlich ergeht! Bitte.....................

    Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber ich (35) kenne 32 der Künstler und habe 12 von ihnen auch schon live gesehen (Miley Cyrus hätte ich live sehen sollen, aber Fehler machen wir alle). Das hat mit dem Alter nichts zu tun

    Dass Lizzo ein so großes Festival als Headliner spielt wundert mich irgendwie nicht, das hat auch nur indirekt etwas mit ihrer Hautfarbe und dem Thema body positivity zu tun (die äußerst sich natürlich in ihren Songs). Es schauen ja viele immer auf Billie Eilish als Newcomerin des Jahres, aber keine Künstlerin hat bei den Grammies 2020 so viele Nominierungen wie Lizzo (8, Billie Eilish 6), darunter Album des Jahres, Song des Jahres (Truth Hurts), Best Newcomer, Best Pop song etc. pp. Truth Hurts war, was hier in Deutschland vielleicht nicht so spürbar war, einer der erfolgreichsten Songs in den USA. Nur Old Town Road und 7 Rings von Ariana Grande waren mehr Wochen auf #1. Dass sie dann nun ein solches Festival in den Staaten headlined kommt also nicht ganz von ungefähr.

    Ich hab sie selbst vergangenen Sommer beim Glastonbury gesehen, wo sie nachmittags auf der West Holts eine riesen Party veranstaltet hat - spätestens da war es glaube ich nicht nur mir klar, dass man die 2020 auf den ganz großen Bühnen sehen wird. Ich hatte spontan auf einen Co-Head-Slot beim Glastonbury getippt - leisten kann sie das allemal.



  • Baltimore Baltimore
    Zitat

    Maui1305 schrieb:
    Zitat

    Baltimore schrieb:
    Komme auf 26 Acts, die mir was sagen. Also auch nicht so mega viel.

    OMG! 26!! Das tröstet mich nicht!!

    Kenne aber von den größeren Acts etliches auch nicht. Sind halt auch Künstler dabei, die echt schon länger im Geschäft sind, wie Primus oder Dashboard Confessipnal, Tool oder Nelly.



  • Maui1305 Maui1305
    Zitat

    Baltimore schrieb:
    Komme auf 26 Acts, die mir was sagen. Also auch nicht so mega viel.

    OMG! 26!! Das tröstet mich nicht!!



  • Kaan Kaan
    Grand Ole Opry ist übrigens keine Band, sondern eine Radiosendung, die es seit 1925 gibt. Seitdem werden wöchentlich Country-Konzerte aus dem Studio in Nashville live übertragen. Ziemlich nice sowas auf eine Festivalbühne zu bringen. Und Edith stellt gerade fest, dass es das in den letzten Jahren auch schon gab.


Bonnaroo Impressionen

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter.

www.bonnaroo.com

Bonnaroo Music & Arts Festival 2012 vom 07.06.2012 - 10.06.2012 in Manchester (US) u.a. mit Radiohead, Red Hot Chili Peppers, The Beach Boys Tickets USD 234,50