The War On Drugs

The War On Drugs

Indie Rock / PhiladelphiaUS

The War On Drugs sind eine Indie Rock Band aus Philadelphia (US) die 2005 gegründet wurde.

Wer sind The War On Drugs?

The War On Drugs sind eine Indie Rock Band aus Philadelphia (US) die 2005 gegründet wurde. The War On Drugs sind für 8 Festivals (u.a. Eden Sessions 2023) bestätigt.

Welche Künstler sind ähnlich wie The War On Drugs?

Ähnliche Künstler zu The War On Drugs sind unter anderen Bon Iver, My Morning Jacket, Courtney Barnett, Beck, Kurt Vile, Wilco, The National, Foals, Real Estate, Alt-J, Mac DeMarco, Tame Impala.

Haben The War On Drugs sich aufgelöst?

Nein, The War On Drugs haben sich nicht aufgelöst. The War On Drugs sind eine Indie Rock Band aus Philadelphia (US) die 2005 gegründet wurde. The War On Drugs sind für 8 Festivals (u.a. Eden Sessions 2023) bestätigt.

The War On Drugs sind für 8 Shows (u.a. Eden Sessions, Citadel Music Festival, Syd For Solen Festival, Loaded Festival Oslo, Primavera Sound Festival Madrid, Pinkpop Festival, Live Is Live Festival, 80/35 Music Festival bestätigt.

Spielen The War On Drugs Festivals in 2023?

The War On Drugs sind für 8 Festivals (u.a. Eden Sessions 2023) bestätigt.

Coronavirus (COVID-19): Bitte beachtet, dass Großveranstaltungen wie Festivals wegen der Corona-Pandemie zur Zeit größtenteils untersagt sind. Ob die hier aufgeführten Veranstaltungen wie angekündigt stattfinden können hängt von vielen Faktoren ab. Bitte informiere dich auch auf der offiziellen Homepage des jeweiligen Veranstalters sowie bei der Weltgesundheitsorganisation WHO oder dem Bundesministerium für Gesundheit zur aktuellen Lage.

Hier findet ihr eine Übersicht aller kommenden The War On Drugs Festivals.

In den vergangenen Jahren spielten The War On Drugs unter anderem bei End of the Road Festival, Slottsfjell Festival, Pemberton Music Festival, British Summer Time, Mountain Jam Festival, Primavera Sound Porto, Stadtpark Open Air Hamburg, Flow Festival, Austin City Limits Festival, Austin Psych Fest und vielen mehr.  Eine Liste mit vergangenen Auftritten in der The War On Drugs Festival History findet ihr hier.

The War On Drugs spielen eine Show in Berlin am 14.06.2023.

Spielen The War On Drugs Konzerte in 2023?

The War On Drugs spielen eine Show in Berlin am 14.06.2023.

Coronavirus (COVID-19): Bitte beachtet, dass Veranstaltungen wie Konzerte wegen der Corona-Pandemie zur Zeit größtenteils untersagt sind. Ob die hier aufgeführten Veranstaltungen wie angekündigt stattfinden können hängt von vielen Faktoren ab. Bitte informiere dich auch auf der offiziellen Homepage des jeweiligen Veranstalters sowie bei der Weltgesundheitsorganisation WHO oder dem Bundesministerium für Gesundheit zur aktuellen Lage.


Benannt nach einer Parole aus der US-Drogenpolitik wurden The War On Drugs im Jahr 2005 von Sänger Adam Granduciel und Gitarrist Kurt Vile gegründet. Nach dem Debüt „Wagonwheel Blues“ (2008) verließ Vile das Projekt, um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren – es folgten eine Reihe weiterer Besetzungswechsel. Schrittweise entwickelte sich dabei ein moderner Americana-Sound, der Heartland Rock mit warmer Neo-Psychedelia und bittersüßem Dream Pop verschmolz. Auf dem vierten Album „A Deeper Understanding“ (2017) zeigten sie so, wie der Classic Rock von morgen klingen könnte.

The War on Drugs aus Philadelphia spielen mit den unscharfen Rändern amerikanischer Musik: Sie überstrapazieren die Grenzen des Studios, stapeln Tape auf Tape bis zur maximalen Dichte, und dann - mit jedem Song - reißen sie das Gerüst ab, um das freizulegen, was haften bleibt, behalten nur das Nötigste und graben sich in das ein, was nach der besten Art von Fucked Up klingt.

Wie schon auf ihrem 2008er Debüt Wagonwheel Blues nimmt sich Zentralmitglied Adam Granduciel kleine Momente vor, die sich über mehrere Bänder und mehrere Songversionen erstrecken, und vertraut bis zum letzten Tropfen auf sein eigenes feines Gespür für Dynamik. Das soll nicht das scharfe, persönliche Songwriting überschatten, das hier im Spiel ist. Sicherlich gibt es Anleihen bei unseren besten amerikanischen Barden (Dylan, Petty, Springsteen). Dennoch sind The War on Drugs klug genug, diese Anspielungen auch zu implodieren oder sich selbst in den Weltraum zu schicken, wenn der Moment es erfordert.

Das treibende Orgelriff, das "Baby Missiles" von der epischen EP "Future Weather" aus dem Jahr 2010 vorantreibt, könnte durchaus von einem Fiebertraum Springsteens inspiriert sein und nicht von einem bestimmten Song aus seinem Katalog. Und die endlosen Schichten von Gitarrenmelodien und Atmosphären von "Comin' Through", ebenfalls von Future Weather, fügen dem Schiff kein Gewicht hinzu, sondern füllen seine Segel nur mit immer wärmeren Winden.

Hier stimmt was nicht? Schreib uns und wir ändern das asap. Bock auf mehr? Mach mit und werde Teil des Teams!

weiterlesen

The War On Drugs Festivals 2023/2024

Eden Sessions 2023
ab GBP 50,00
Konzert-Serie

Eden Sessions 2023

Jack Johnson, Lionel Richie, The War On DrugsUVM
16.05.2023 - 18.06.2023
Saint AustellGroßbritannien
Citadel Music Festival 2023
ab EUR 39,00
Konzert-Serie

Citadel Music Festival 2023

Jack Johnson, Simply Red, Tenacious DUVM
26.05.2023 - 03.09.2023
BerlinDeutschland
Loaded Festival Oslo 2023
ab NOK 700,00
Boutique Festival

Loaded Festival 2023

Gluecifer, The War On DrugsUVM
08.06.2023 - 09.06.2023
OsloNorwegen
Primavera Sound Festival Madrid 2023
ab EUR 330,00
Major Festival

Primavera Sound Madrid 2023

Blur, Depeche Mode, Pet Shop BoysUVM
08.06.2023 - 10.06.2023
MadridSpanien
Syd For Solen Festival 2023
ab DKK 740,00
Medium Sized Festival

Syd For Solen 2023

Bon Iver, The War On DrugsUVM
08.06.2023 - 10.06.2023
FrederiksbergDänemark
Pinkpop Festival 2023
Update
ab EUR 135,00
Major Festival

Pinkpop 2023

Pink, Red Hot Chili Peppers, Robbie WilliamsUVM
16.06.2023 - 18.06.2023
LandgraafNiederlande
Live Is Live Festival 2023
ab EUR 80,00
Medium Sized Festival

Live Is Live 2023

Balthazar, The War On Drugs, WarpaintUVM
24.06.2023
AntwerpenBelgien
80/35 Music Festival 2023
ab USD 95,00
City Festival

80/35 Festival 2023

Bigboi, The War On DrugsUVM
07.07.2023 - 08.07.2023
Des MoinesUSA

The War On Drugs Tour 2023/2024

Nächste Show:

Bleib auf dem Laufenden

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über neue Termine, Tickets und Angebote zu The War On Drugs sowie weiteren Künstlern.
Mailingliste beitreten
The War On Drugs

The War On Drugs Festival History

Community Feed


PastorOfMuppets und mehr als 30 Nutzer sprechen darüber

Häufig benutzt:

Smilies:

People:

Places:

Nature:

Objects:

Classics:

peachgefällt das
concertfreak

concertfreak hat kommentiert

Supporter

So langsam realisiere ich was da letzte Woche in Philadelphia passiert ist und hab wohl immer noch leuchtende Augen und ein breites Grinsen.

Das waren für mich wirklich drei Shows für die Geschichtsbücher und ich würde immer noch sagen, dass es die bisher besten Konzerte waren, die ich gesehen habe.

Jeweils drei Stunden (!) Konzert, jeden Abend eine wechselnde Setlist und dazu Special Guests. Es kamen Rob Hyman von den Hooters, Matt Lowell von Lomoon und Craig Finn von The Hold Steady. Mit ihnen haben sie diverse Songs gecovert, u.a. "Against the Wind" von Bob Seger.

Das Johnny Brenda's war und ist für die Band ein enorm wichtiger Laden. Sie haben glaube ich bisher in keinem Venue öfter gespielt. 250 Leute passen rein, wobei oben eine Galerie ist.
Damit ging für mich echt ein Traum in Erfüllung. Die Band hat sich bei mir bedankt, dass ich die Reise über den Teich angetreten bin. Irre. Eigentlich muss ich aber ihnen dankbar sein, dass sie mir diese Shows ermöglicht haben.

Schön natürlich auch mit zwei ebenso großen Fans aus den Staaten diese Konzerte erlebt zu haben.

Ein Highlight war auch Adams Eltern kennen zu lernen, die mich angesprochen haben. Seine Mutter ist mir im Frühjahr auf Insta gefolgt und hat mich angeschrieben. Was für herzliche alte Leute. Mit seinem Vater, der trotz Ende 80 bei allen drei Shows dabei war, konnte ich fachsimpeln und das hat richtig Spaß gemacht. Nächstes Jahr will er sogar mit nach Europa kommen.

Philly ist einfach auch eine sehr angenehme Stadt, natürlich viel entspannter als New York. Hab mich auch beim zweiten Mal richtig wohl gefühlt.

Nachdem mir die Lufthansa 4 Stunden Verspätung beschert hat gibt's ordentlich Kohle zurück und somit ist ein Großteil des Flugpreises wieder drin. Auch sehr geil.

So, jetzt können dann langsam auch die Planungen für 2023 beginnen. Freu mich schon sehr auf die Tour-Fortsetzung im Juni und hoffe, dass ich einige von euch bei den Shows sehen werde.

kato91 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


concertfreak schrieb:
In Antwerpen auch mit Warpaint und weiteren tollen Supports:




Zitat


Ich glaube ich weiß jetzt, wo ich am 24.6.23 sein werde

Edit korrigiert: Ich dachte ich wüsste, wo ich am 24.6.23 sein würde, bis ich den Preis von 110€ für FOS sah - dann treff ich mich lieber mit Heutma bei The Black Keys in Hamburg

Anzeige
Twenty One Pilots
Trench (Limited Edition Yellow Vinyl)
Mehr dazu
The War On Drugs
The War On Drugs ON TOUR

Foto: Atlantic Records

Diese Seite wurde automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern aus unserer Community beinhalten. Sie wird derzeit weder von The War On Drugs verwaltet oder empfohlen noch ist sie mit The War On Drugs assoziiert. Die Veröffentlichung von Artistinformationen impliziert keine Zugehörigkeit zu den Künstlern und/oder Label. Alle Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!