Fans gefällt auch:
Die Ärzte

Die Ärzte

PunkDE
Mehr dazu

Fettes Brot sind eine Hip Hop Band aus Hamburg (DE) die 1992 gegründet wurde. Die Band hat sich 2023 aufgelöst.


weiterlesen

Festivals 2024/2025

Zur Zeit sind keine bevorstehenden Festivaltermine für Fettes Brot bekannt.

Änderung vorschlagen

Festival History

In den vergangenen Jahren spielten Fettes Brot unter anderem bei FM4 Frequency Festival, Rock am Ring, Zürich Openair, Das Fest Karlsruhe, Rock im Park, Hurricane Festival, BERGFESTival, Omas Teich Festival, Afrika-Karibik-Festival, Open Air Lumnezia und vielen mehr.

Kommentare

In der Festivals United Community wird aktuell über Fettes Brot diskutiert. Insgesamt gibt es 461 Kommentare in 16 Diskussionen . Als Teil der Community kannst du Fragen stellen oder dich mit anderen Fans austauschen. Hast du Fettes Brot live gesehen? Was sind deine Lieblingssongs?

Fettes Brot Forum Beitrag erstellen


anubis und mehr als 170 Nutzer sprechen darüber

laurax7 hat kommentiert

05.09.2023 12:34 Uhr

Würde bei der Kritik stellenweise mitgehen. Beide Abende haben viel Spaß gemacht und die Konzerte waren super. Mir hat auch die Setlist gut gefallen. Dass aber selbst die Ansagen identisch waren, fand ich etwas schade – und nicht ganz sinnig, denn ich hatte das Gefühl, dass die absolute Mehrheit mit Kombitickets vor Ort war.
Zumindest bei den persönlichen Worten und wenigstens drei oder vier Songs hätte gern variiert werden dürfen.

Dennoch schöne Stimmung, tolle Gäste und ein würdiges Ende . Ich war vor Ort etwas überrascht über die Nüchternheit der Band. So richtige Abschieds-Gefühle kamen da nicht auf. Aber das schiebe ich einfach mal auf die norddeutsche Gelassenheit. Ohne Feuerwerk, ohne großes Geseier, "in Hamburg sagt man Tschüss". Auch das hat irgendwo seinen Charme.

So fein das Wochenende auch war, ich wurde wieder daran erinnert, weshalb ich die Trabrennbahn sonst meide. Von der An- und Abreise mit den Öffis, über den Sound bis hin zur Infrastruktur vor Ort wirklich nicht das gelbe vom Ei.

Henning hat kommentiert

04.09.2023 19:32 UhrSupporter

Ein bisschen mehr Mühe und Liebe zum letzten Konzert hätte ich echt erwartet.
Und wenn es nur die Flasche mit dem Applaus gewesen wäre, die am zweiten Tag dann größer ist.
Ich hatte auch wesentlich mehr unterschiedliche Lieder erwartet und auch noch mehr Hamburg Vibes. So gabs halt etliche Deja Vues.

Dirkulesgefällt das

NoelGallagher hat kommentiert

04.09.2023 13:23 UhrSupporter

"Beide Tage pumpen wir für euch unsere super Show, aber – psssssst –, unsere wechselnden, jeweiligen Spezial-Gäste und -Attraktionen bleiben streng geheim"

Das war die Ankündigung damals. Na ja, teilweise erfüllt.

nichdas hat kommentiert

04.09.2023 13:01 Uhr·  Bearbeitet·


kato91 schrieb:
Joa, keine Ahnung. Wenn ich an KK denke... Die machen seit Jahren gefühlt auch nur das gleiche. Ist oft so, wenn man zwei Konzerte einer Tour mitnimmt, es da wenig Unterschiede gibt. Insofern fand ich die Beiträge bei Insta doch etwas harsch. Aber klar, wenn's anders angekündigt wurde, ist es natürlich ärgerlich.

Zitat


Fände ich eigentlich auch nichtmal weiter erwähnenswert, hätte es eben nicht, im Prinzip ähnlich wie bei den "no-repeat weekends" von Metallica, Kombi-Tickets für beide Tage gegeben. Und das ganze dann als "mehrtägiges Spektakel" oder so ähnlich (genaues Wording weiß ich jetzt nicht) zu betiteln, das suggeriert dann doch was anderes.

Ansonsten haben sie ja auf der Tour auch an jedem Abend mehr oder weniger die gleiche Setlist gespielt, so machen das ja viele Bands. Finde ich auch nicht weiter schlimm, selbst wenn man mehrere Abende hintereinander in einer Stadt spielt. Aber da wird dem Zuschauer dann auch nicht suggeriert es würde sich "lohnen" beide Tage hinzugehen. Das hätte mich doch auch sehr irritiert, wenn nicht gestört.

kato91 hat kommentiert

04.09.2023 12:50 Uhr

Joa, keine Ahnung. Wenn ich an KK denke... Die machen seit Jahren gefühlt auch nur das gleiche. Ist oft so, wenn man zwei Konzerte einer Tour mitnimmt, es da wenig Unterschiede gibt. Insofern fand ich die Beiträge bei Insta doch etwas harsch. Aber klar, wenn's anders angekündigt wurde, ist es natürlich ärgerlich.

Dirkules hat kommentiert

04.09.2023 12:40 Uhr


MMP schrieb:


kato91 schrieb:
Auf Instagram gab's einige wenige wohlwollende Posts von Leuten, die an beiden Abenden da waren, da sich das meiste wohl geähnelt hat.

Zitat


Verständlich! ich wäre auch angepisst gewesen. Versprochen hatte man ja völlig verschiedene Gäste an beiden Abenden. Fatoni, Antilopen Gang, Grossstadgeflüster waren ja an beiden Abenden da.
Die Setlist der Brote war an beiden Abenden gleich, die Sprüche auch.

Das hätte man besser als zwei Abschlusskonzerte mit Gästen, statt als Festival über zwei Tage verkaufen sollen. Es gab schon Unmut auch am SA vor Ort.

Wer einen Abend da war, hat also mMn alles richtig gemacht! Das war schon klasse!

Zitat


Wir waren, wie viele andere um uns herum, auch an beiden Tagen und man hat bei den Auftritten von Fatoni, Grossstadtgeflüster und ALG deutlich gemerkt, dass die keine Überraschung mehr waren. Zudem haben die drei Bands z.T. die gleichen Songs wie am Freitag gespielt. Der Auftritt der Beginner, der gerne hätte länger sein dürfen, hat aber alles wett gemacht. Auch hätte man die komische Verleihung der Platin- und Goldsingles weglassen können, aber OK - war halt der Auftritt des Managements, um Danke zu sagen.
Was uns aber mehr "gestört" hat, waren die z.T. gleichen Sprüche und Ansagen, die am Freitag noch spontan wirkten, am Samstag dann irgendwie affig und unpassend. So wie manche Lehrkräfte, die immer die selbe Witze machen. Setlist war auch gleich, wobei das schon gut abging, Freitag als auch Samstag. Gute Leute, bestes Wetter, gute Orga. Ein würdiger Abschluss!!! Note: 2+

NoelGallagher hat kommentiert

04.09.2023 12:35 UhrSupporter

Ich war auch an beiden Tagen da und mit mir etliche Freunde. Alle, die das Kombiticket hatten, waren doch ziemlich irritiert davon, dass beide Tage bis auf Nuancen identisch waren. Damit hatte niemand gerechnet und es stellt ja auch irgendwie den Sinn der Kombitickets in Frage.

  • zuletzt am 05.09.2023 12:34 Uhr von laurax7
    in Konzerte & Tourneen
  • zuletzt am 12.09.2022 12:35 Uhr von mattkru
    in Artists & Bands
  • zuletzt am 13.11.2019 21:10 Uhr von laurax7
    in Konzerte & Tourneen

Häufig gestellte Fragen

Fettes Brot sind eine Hip Hop Band aus Hamburg (DE) die 1992 gegründet wurde. Mit den Hits „Nordisch by Nature“ und „Jein“ hatten die drei Jungs von Fettes Brot 1995 und 1996 schon zwei absolute deutsche Hip-Hop-Klassiker abgeliefert, die sozusagen fester Oldschool-Kanon sind. Mit ihrer speziellen Art von Hamburger Humor und einer gehörigen Portion Pop in ihrem Sound stand ihnen der Weg in die Charts weit offen, und mit Songs wie „Schwule Mädchen“, „Emanuela“ oder „The Grosser“ gelangen ihnen über die Jahre auch immer großartige Hits in ihrer ganz eigenen Sparte. Das war oft mehr Comedy als ernsthafter Rap, aber was soll's: Dafür werden Fettes Brot von allen geliebt!
Ähnliche Künstler zu Fettes Brot sind unter anderen Die Fantastischen Vier, Die Ärzte, Sido, Alligatoah, Cro, Seeed, Jan Delay, Deichkind, Clueso, Beatsteaks, Max Herre, Culcha Candela
Fettes Brot sind eine Hip Hop Band aus Hamburg (DE) die 1992 gegründet wurde. Die Band hat sich 2023 aufgelöst.

Fans mögen auch

Diese Seite wurde teilweise automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern unserer Community beinhalten. Die Informationen stammen von Partnern wie z.B. Eventim, basieren auf öffentlich verfügbaren Quellen oder wurden durch die Nutzer unserer Community erstellt. Diese Seite wird derzeit weder von Fettes Brot verwaltet oder empfohlen noch ist sie mit Fettes Brot assoziiert. Die Veröffentlichung impliziert keine Zugehörigkeit zu den Künstlern und/oder Label. Alle Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!