Casper

Diese Seite teilen


Casper bei Festivals United

Casper ist ein Hip Hop Künstler aus Berlin (DE) der 1982 als Benjamin Griffey geboren wurde. Zur Zeit sind keine bevorstehenden Festivaltermine für Casper bekannt.

In den vergangenen Jahren spielte Casper unter anderem bei Mini-Rock-Festival, Vainstream Rockfest, Chiemsee Summer, Happiness Festival, Nova Rock Festival, Fest van Cleef, Gurtenfestival, Searock Festival, Rock am Ring, Filmnächte am Elbufer und vielen mehr.  Eine Liste mit vergangenen Auftritten in der Casper Festival History findet ihr hier.

Casper spielt im Rahmen der aktuellen Tour 2 Konzerte in Bielefeld und Berlin.


weiterlesen

Tour 2024/2025

Casper spielt im Rahmen der aktuellen Tour 2 Konzerte in Bielefeld und Berlin.
Tickets gibt es u.a. bei unserem Partner Eventim.

Eventim Ticketmaster

Nächste Show:

Bleib auf dem Laufenden

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über neue Termine, Tickets und Angebote zu Casper sowie weiteren Künstlern und Festivals.
Mailingliste beitreten
Casper

Festival History

In den vergangenen Jahren spielte Casper unter anderem bei Highfield Festival, Sputnik Spring Break, Green Juice Festival, FM4 Frequency Festival, Rock am Ring, Rock im Pott, Kosmonaut Festival, Mini-Rock-Festival, Zeltfestival Ruhr, Open Flair Festival und vielen mehr.

Kommentare

In der Festivals United Community wird aktuell über Casper diskutiert. Insgesamt gibt es 2.574 Kommentare in 15 Diskussionen . Als Teil der Community kannst du Fragen stellen oder dich mit anderen Fans austauschen. Hast du Casper live gesehen? Was sind deine Lieblingssongs?

Casper Forum Beitrag erstellen

Nightmare119Indiecarosunnyankeksileinringrocker_comlcalert
lcalert und mehr als 250 Nutzer sprechen darüber
Monkey76

Monkey76 hat kommentiert

21.12.2023 17:51 Uhr


ryback schrieb:


kato91 schrieb:
Wo du Marteria angesprochen hast. Da ist es ja ähnlich verlaufen.

ZIDZ 1 und 2 kamen super an. Auch wenn Roswell nicht schlecht war, ging es an der Masse ein wenig vorbei. Die Kollaboration mit CAS dürfte ihm ebenso wenig geschadet haben. Die 5. Dimension hatte dann wiederum einige Banger zu bieten, ist wegen Corona aber wahrscheinlich komplett untergegangen. Und zuletzt lief seine Tour auch mehr als mau. Steckste manchmal nicht drin.


Zitat



Also ziemlich genau vor einem Jahr stand ich bei Marteria in einer ausverkauften Lanxess Arena.
Weiß nicht inwiefern das mau ist.

Zitat


Also die Diskussion gab es hier schon vor einem Jahr in epischer Länge, übrigens im Marteria Thread. Möchte auf die sehr gute Zusammenfassung von "snookdog" vom 12.10.2022 19:32 verweisen. Ich sage nur Bremen, Zürich, Kempten, Wien... Köln war wohl eher eine sehr positive Ausnahme.

ryback

ryback hat kommentiert

21.12.2023 16:32 Uhr


kato91 schrieb:
Wo du Marteria angesprochen hast. Da ist es ja ähnlich verlaufen.

ZIDZ 1 und 2 kamen super an. Auch wenn Roswell nicht schlecht war, ging es an der Masse ein wenig vorbei. Die Kollaboration mit CAS dürfte ihm ebenso wenig geschadet haben. Die 5. Dimension hatte dann wiederum einige Banger zu bieten, ist wegen Corona aber wahrscheinlich komplett untergegangen. Und zuletzt lief seine Tour auch mehr als mau. Steckste manchmal nicht drin.


Zitat



Also ziemlich genau vor einem Jahr stand ich bei Marteria in einer ausverkauften Lanxess Arena.
Weiß nicht inwiefern das mau ist.

Monkey76gefällt das

kato91 hat kommentiert

20.12.2023 09:16 Uhr

Wo du Marteria angesprochen hast. Da ist es ja ähnlich verlaufen.

ZIDZ 1 und 2 kamen super an. Auch wenn Roswell nicht schlecht war, ging es an der Masse ein wenig vorbei. Die Kollaboration mit CAS dürfte ihm ebenso wenig geschadet haben. Die 5. Dimension hatte dann wiederum einige Banger zu bieten, ist wegen Corona aber wahrscheinlich komplett untergegangen. Und zuletzt lief seine Tour auch mehr als mau. Steckste manchmal nicht drin.

Die deutschen Acts, die sich in den letzten Jahren erfolgreich hochgespielt haben, sind KK, AMK und Broilers. Selbst VWL sind ja quasi irrelevant geworden, trotz Co-Headliner letztes Jahr beim Hurricane Festival.

Schon spannend diese Entwicklung. Vielleicht muss aber für ein solches Wachstum konsequent geliefert werden und vielleicht war das bei Marten und CAS einfach zu wenig.

Wumi94gefällt das
Monkey76

Monkey76 hat kommentiert

19.12.2023 19:12 Uhr·  Bearbeitet·


kato91 schrieb:
Ich glaub, dass ihm die Verschiebung von LLDT ein bisschen den Wind aus den Segeln genommen hat. Die gleichnamige vorab-Single wurde damals noch exklusiv auf dem Kosmonaut Festival performt. Dann war ca. ein Jahr lang Stille. Und auch wenn das Ergebnis IMO ganz gut war, ist alles, was danach kam - mit Ausnahme der Kollaboration mit Marten - in meinen Augen ziemlich am Mainstream vorbeigegangen. Der wird weiterhin seine guten Slots auf Festivals einnehmen können, dass da aber bei einer Tour mehrere Hallen für 10k Leute gefüllt werden - das kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Zitat


Das war auch meine Überlegung, deswegen im Grunde ja auch mein Post. Genau so wie Du sehe ich es auch, auch wie Swifferix2023. Ich habe Casper in 11/17 in der Frankfurter Festhalle gesehen, und es war wirklich ambivalent: Einfach eine absolute geile Show, geile Bühne, eine Killer-Setlist, ging auch böse ab im Innenraum, allerdings war diese Riesen-Festhalle nur zu einem Drittel gefüllt, in der Mitte hing ein Vorhang, also der Innenraum war halbiert, überdies der zweite Rang überhaupt nicht besetzt. Es war einfach ein trostloser Anblick. Schade für so einen Act (gilt übrigens auch für Marteria solo an gleicher Stelle in 12/22). Ich vermute ebenfalls, dass Casper höchstens die mittleren Hallen irgendwann einmal wieder anstrebt sowie ausgewählte Festivals, wo er ein Top Act ist. Aber die ganz großen Hallen des Landes der Reihe nach auszuverkaufen (so wie es nun DK, AMK, KK wiederholt getan haben), dafür scheint es nicht (mehr) zu reichen, wobei ich mich gerne eines Besseren belehren lasse. Abgesehen davon kommt es des Öfteren ja vor, dass Acts einfach diese großen Hallen buchen und dann künstlich verkleinern durch Abhängen oder Bestuhlen und dann trotzdem in halbleeren Hallen spielen, weil die Nachfrage völlig falsch eingeschätzt wurde oder man es trotz schlechter Nachfrage unterhalb dieser großen Arenen nicht mehr machen möchte/kann (bspw. auch Santiano, stets jahrelang die größten Hallen, aber dann ganze Ränge oder Blöcke freilassen), hochinteressantes Thema.

kato91 hat kommentiert

19.12.2023 17:24 Uhr

Ich glaub, dass ihm die Verschiebung von LLDT ein bisschen den Wind aus den Segeln genommen hat. Die gleichnamige vorab-Single wurde damals noch exklusiv auf dem Kosmonaut Festival performt. Dann war ca. ein Jahr lang Stille. Und auch wenn das Ergebnis IMO ganz gut war, ist alles, was danach kam - mit Ausnahme der Kollaboration mit Marten - in meinen Augen ziemlich am Mainstream vorbeigegangen. Der wird weiterhin seine guten Slots auf Festivals einnehmen können, dass da aber bei einer Tour mehrere Hallen für 10k Leute gefüllt werden - das kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Swifferix2023 hat kommentiert

19.12.2023 16:17 Uhr

Mein Eindruck war, dass die letzte Tour jetzt nicht sensationell VVK technisch gelaufen ist, vielleicht auch Corona beeinträchtigt, aber Kraftklub liefen da zB besser. Ist Casper jetzt der große Mainstream-Akt geworden? Hatte eher das Gefühl dass die Zeiten vorbei sind, er warfrüger mit den Castivals damals größerunterwegs. Aber hätte jetzt dass Gefühl dass es wieder etwas kleiner wird, was absolut in Ordnung ist

Stiflers_Mom

Stiflers_Mom hat kommentiert

19.12.2023 15:48 UhrSupporter

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass es nicht "irgendein" Stadion ist. Casper in Bielefeld ist für die Fans wie für ihn selbst eben etwas Besonderes.

In Hamburg oder München wären da sicher mehr Schwierigkeiten vorprogrammiert.

  • zuletzt am 21.12.2023 17:51 Uhr von Monkey76
    in Alben, CDs, DVDs & Downloads
  • zuletzt am 27.09.2023 18:06 Uhr von apfelschorle
    in Alben, CDs, DVDs & Downloads
  • zuletzt am 12.06.2023 22:42 Uhr von rockythekid04
    in Artists & Bands

Häufig gestellte Fragen

Casper ist ein Hip Hop Künstler aus Berlin (DE) der 1982 als Benjamin Griffey geboren wurde. Der als Benjamin Griffey geborene Rapper mit deutsch-amerikanischen Wurzeln hat dem deutschen Rap eine ganz neue Note verliehen. Gekonnt vermischt er Rap mit Rockelementen, was an seinen Anfängen als Sänger in Punk- und Hardcorebands liegen dürfte. Von der Kritik wird seine Musik als Gegenpol zu dem Gangster-Rap eines Bushido oder Kool Savas gesehen.
Ähnliche Künstler zu Casper sind unter anderen Prinz Pi, Alligatoah, Sido, Cro, Seeed, Fettes Brot, Deichkind, Frittenbude, Bosse, Clueso, Beatsteaks, Max Herre
Casper spielt im Rahmen der aktuellen Tour 2 Konzerte u.a. in Bielefeld und Berlin.

Fans mögen auch

Diese Seite wurde teilweise automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern unserer Community beinhalten. Die Informationen stammen von Partnern wie z.B. Eventim, basieren auf öffentlich verfügbaren Quellen oder wurden durch die Nutzer unserer Community erstellt. Diese Seite wird derzeit weder von Casper verwaltet oder empfohlen noch ist sie mit Casper assoziiert. Die Veröffentlichung impliziert keine Zugehörigkeit zu den Künstlern und/oder Label. Alle Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!